Samstag, 06.03.2021
 
Tagesprogramm Dienstag, 19. Februar 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Konkret
Transkription in der aktuellen Musik
Von Maximilian Marcoll

Notationen aufgezeichneter Klangverläufe als Ausgangspunkt für kompositorische Arbeit sind längst kein Randphänomen mehr.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Erneute Stasi-Vorwürfe: Wird es jetzt eng für Gregor Gysi?
Moderation: Justin Westhoff

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Seven days a week: Ein Jazz-Tagebuch
Moderation: Ute Kannenberg

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Suffragetten sprengen das Landhaus des britischen Schatzkanzlers in die Luft

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pastor Diederich Lüken

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Warme Welle
Solidarität für Flüchtlinge auf Lesbos
Von Chrissi Wilkens

Fast täglich kommen Flüchtlinge auf den Inseln der Ägäis an. Auf der Insel Lesbos haben Aktivisten und Einwohner im November das erste offene Willkommenszentrum für MigrantInnen und Flüchtlinge im Sommercamp Pikpa eröffnet. Eine einmalige Reaktion auf die von der griechischen Polizei praktizierten Haftbedingungen für MigrantInnen und Flüchtlinge in geschlossenen Lagern. Dieses Projekt wird jedoch nicht von den Polizeibehörden unterstützt. Die AktivistInnen fordern unter anderem, dass die Polizei schnelle Registrierungsverfahren einführt und die Flüchtlinge nicht interniert.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

DVD-Box:
"Berlin - Ecke Bundesplatz"
DVD-Tipp von Petra Marchewka

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Suffragetten sprengen das Landhaus des britischen Schatzkanzlers in die Luft

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Warum bei uns?
In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und in Schleswig-Holstein förderten die Steuer-CDs Erstaunliches zutage
Von Dietrich Mohaupt u.a.

Kaum ist eine Steuer-CD aufgekauft und geprüft worden, macht die Meldung die Runde: besonders viele Steuerhinterzieher in Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg. Und in Schleswig-Holstein die größten Steuerbetrüger. Die naheliegenden Fragen für den "Länderreport": Warum gerade aus diesen Bundesländern? Und wie reagiert Otto Normalverbraucher in den Ländern auf den wenig schmeichelhaften Ruf, da sei Steuerhinterziehung ein beliebter Extremsport?

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Mit Onkel Viktor im Schnee
Von Sigrid Zeevaert
Ab 7 Jahren
Produktion Deutschlandradio Kultur 2012
Moderation: Ulrike Jährling

Ben gewinnt Pokale, Ben kennt jeder. Sein jüngerer Bruder jedoch ist einfach nur der Kleine. Bis zu dem Tag, an dem der Kleine mit Onkel Viktor in dessen Benz im Schnee stecken bleibt.

Mama, Papa und Ben sind früher von der Hochzeit weg, weil Ben ein Meisterschaftsspiel hat. Ben ist ein Talent. Sein jüngerer Bruder, von allen nur der Kleine genannt, soll später mit Onkel Viktor nachkommmen. Onkel Viktor ist Marmeladenfabrikant, hat einen dicken Bauch und fährt einen alten Benz. Er findet Jungen, die nicht gern gewinnen, zum Kopfschütteln. Bis er und der Kleine zusammen im Schneegestöber mit seinem Wagen in einer Schneeverwehung landen.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Angst vor der Staatsmacht -
Die Einsamkeit des chinesischen Bauern Fu
Von Ruth Kirchner

Keine Angst mehr vor der Dürre -
Vom Bauern zum Fischer in Kenia
Von Antje Diekhans
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Literatur

"Hoffnung brauch' ich keine"
Die Lyrikerin Elke Erb
Von Andrea Marggraf
(Wdh. v. 12.02.2008)

Beim Schreiben legt Elke Erb Wert auf Präzision. Die Dinge müssen nur benannt werden. Eine Meisterin des Wortes erzählt.

Geboren in der Eifel, zieht Elke Erb 1949 als Elfjährige mit den Eltern von West nach Ost. Die Mutter zeigt Distanz gegenüber der Tochter, der Vater Autorität.
Aus einem Mangel an Geduld verstehe sie schnell, sagt sie und greift sich das nächste Wort aus der Wirklichkeit. Beim Schreiben legt sie Wert auf Präzision. Die Dinge müssen nur benannt werden. Dieses Benennen schult sie zunächst beim Übersetzen von Texten. 1975 dann ihr erster Prosaband. Seitdem sind mehrere Lyrikbände erschienen. Verschiedene Preise krönen ihren Weg. Unter anderem der Erich Fried Preis und 2007 der Erich Nossack Preis. Das im Denken erscheinende Bild notieren. Eine Meisterin des Wortes erzählt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Gewandhaus Leipzig, Mendelssohn-Saal
Aufzeichnung vom 16.01.2013

Friedrich Schenker
„Foglio II“ für Englischhorn, Posaune, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug

Tristan Murail
„Tellur“ für Gitarre solo

Friedrich Schenker
„Felle“ für einen Perkussionisten

Klavierstück „Hommage à Arnold Schönberg“

Tristan Murail
„Cloches d’adieu, et un sourire. In memoriam Olivier Messiaen“ für Klavier

Friedrich Schenker
„Ästhetik des Widerstands“ für Bassklarinette und Ensemble (Auftragswerk des Gewandhauses Leipzig, Uraufführung)

Martin Steuber, Gitarre
Volker Hemken, Bassklarinette
Ensemble Avantgarde
Klavier, Leitung und Moderation: Steffen Schleiermacher

ca. 21.29 Nachrichten

anschließend

Friedrich Schenker
Sonate für Oboe und Klavier, daraus: 3. "Pollock" very fast

Monolog für Oboe

Burkhard Glaetzner, Oboe
Hansjacob Staemmler, Klavier

22:00 Uhr

Alte Musik

Schön, reich und sehr kreativ
Die Künstlerehe Faustina Bordoni und Johann Adolph Hasse
Von Georg Beck

„Unvergleichlich steht sie da“, rühmt ein zeitgenössischer Gesangspädagoge. „Unerhörte Leichtigkeit, brillanter Vortrag und eine aparte Erscheinung außerdem." Klar, dass der Opernkomponist Johann Adolph Hasse (1699-1783) keinen Moment zögert, als er die Sängerin zum ersten Mal hört. Diese Faustina Bordoni (1697-1781), dieser venezianische Gesangsstar, der in ganz Italien, am Münchner Hof und in London unter Georg Friedrich Händel auftritt, ist eine Jahrhunderterscheinung. Von 1730 an sind Faustina und Giovanni Adolfo, sind der Dresdner Hofkomponist und die Sängerin, ein Paar. Jahresgehalt: 6.000 Taler. Für beide, für das Paket. Heutiger Wert: 360.000 Euro. Kurfürstlich-sächsischer Ausdruck der Wertschätzung für eine Künstler-Arbeitsgemeinschaft, die stark war, weil sie auch als Künstlerehe funktionierte.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Februar 2013
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.Mehr

Hörspiel nach Thomas MelleBilder von uns
Der Schriftsteller Thomas Melle (imago stock&people)

„Bilder von uns“ beginnt wie ein Psychokrimi und stürzt seinen Protagonisten in eine Verwirrung, aus der er sich nicht befreien kann. Thomas Melles Missbrauchsdrama als Hörspiel.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur