Seit 15:05 Uhr Tonart

Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Dienstag, 22. Oktober 2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

How to become a successful composer?
Eine Recherche
Von Michael Rebhahn

Wie wird man ein erfolgreicher Komponist? Was ist der Karriere förderlich, was hinderlich? Auf der Suche nach „kompositorischen Erfolgsmodellen“.

Schauspieler, Schriftsteller, DJ, Rapper. Die Begriffe, die die Suchmaschine Google vorschlägt, um die Anfrage „Wie werde ich ein erfolgreicher […]“ zu vervollständigen, lassen auf ein reges Interesse am Reüssieren im Kreativsektor schließen. Auf den nachfolgenden Plätzen wird es dann allerdings deutlich bodenständiger: Unternehmer, Immobilienmakler, Banker etc. An welcher Stelle des Rankings der Begriff Komponist steht, lässt sich wiederum nicht in Erfahrung bringen. Auch auf dem nach wie vor florierenden Markt der Ratgeberliteratur mag sich kein entsprechender Leitfaden finden. ‚Special interest‘ natürlich. Zu fragen bleibt demnach: Wie würde ein solches Kompendium aussehen? Lassen sich ‚Dos & Don’ts‘ auf dem Weg zum erfolgreichen Komponisten ausmachen? Was ist der Karriere förderlich, was hinderlich? Michael Rebhahns Recherche geht der Frage nach kompositorischen Erfolgsmodellen nach und befragt Komponistinnen und Komponisten sowie einen Veranstalter und einen Kritiker nach ihren Erfahrungen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Eberhard Hadem, Roth
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Über das Jammern
Von Rolf Schneider

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Wiens Richtwertgesetz - Vorbild für den Berliner Mietendeckel?
Gespräch mit Walter Rosifka, Jurist, Arbeiterkammer Wien

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Zehnjahrespause" von Meg Wolitzer
Rezension von Sonja Hartl

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Fotograf Stefan Nimmesgern im Gespräch mit Britta Bürger

Er sei "quasi schon einmal gestorben", sagt der Fotograf Stefan Nimmesgern. Seit 10 Jahren ist er Träger eines Spenderherzens. Mit diesem klettert der begeisterte Bergsteiger inzwischen wieder auf Fünftausender und macht beeindruckende Fotos.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

"Schauprozess" auf Twitter?
Zur Debatte um den Nobelpreis für Peter Handke
Gespräch mit René Aguigah

Liebe und Magie in Schottland
Zu Besuch bei John Burnside
Von Tobias Wenzel

"Das Neinhorn" von Marc Uwe Kling und Astrid Henn
Rezension von Kim Kindermann

Mit der Urne auf dem Dach
"Levi" von Carmen Buttjer
Gespräch mit der Schriftstellerin

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathas Mauersberger

"WOMEX" in Finnland ohne Label-Award - eine Kapitulation?
Gespräch mit Thorsten Bednarz

"leaving meaning" - das neue Album der SWANS
Von Marcel Anders

Wertekodex an den Opernhäusern
Was hat #Me Too ausgelöst?
Von Elisabeth Hahn

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Wiesbadener Knabenchor

Im nächsten Jahr feiert der Wiesbadener Knabenchor sein 60-jähriges Bestehen. Heute genießt der Chor einen exzellenten Ruf und wird zu Konzerten im In- und Ausland eingeladen. Chorleiter und Generationen von Jungen und jungen Männern haben für diesen Ruf viel gearbeitet. In der angeschlossenen Chorschule werden die Stimmen auch über den Stimmbruch hinaus ausgebildet. Die etwa 80 Sänger haben ihren Schwerpunkt musikalisch in der Barockmusik. Doch auch zeitgenössische Chorliteratur nimmt einen breiten Raum ein.

11:45 Rubrik: Klassik

#MeToo in der Oper
Schmaler Grat zwischen Kunstfreiheit und Political Correctness
Von Elisabeth Hahn

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Arne Semsrott, Politikwissenschafter
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Unregierbar?
Wer will mit wem in Thüringen überhaupt koalieren
Von Henry Bernhard

Kein Unterricht heute
Schulalltag in Thüringen
Von Marc Zimmer

Berliner Experiment
Senat will heute Mietendeckel beschließen
Von Claudia van Laak

Plattenbau gleich Problemzone?
Der Große Dreesch in Schwerin
Von Alexa Hennings

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

"König der Vagabunden"
Neuer Comic über historische Figur
Gespräch mit Patrick Späth und Bea Davies

Fundstück 79:
Andy Warhol - Excerpt From Record Bound In Andy Warhol's Index Boo
Von Paul Paulun

Gestalten!
Retro-Nachtzüge
Gespräch mit Nikolaus Bernau

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

"Kult der Cuteness" - Wie funktioniert die BTS-"ARMY"?
Gespräch mit Elena Beregow, Herausgeberin 'Pop. Kultur & Kritik'

Der Soundtrack des Halle-Attentäters
Gespräch mit Sammy Khamis

"leaving meaning" - das neue Album der SWANS
Von Marcel Anders

Welttag des Stotterns
Der Club der stotternden Zungen
Von Sky Nonhoff

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Jesca Hoop, amerikanische Singer-Sonwriterin, Gitarristin

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten 

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

Moderation: André Zantow und Tina Hüttl

Der vergessene Krieg im Jemen
Ist ein Frieden in Sicht?
Von Dorothea Müller, Carsten Kühntopp und Mareike Transfeld

Eine deutsche Hebamme erzählt von ihrer Arbeit in einem der Krisengebiete im Jemen. Ein Korrespondent berichtet von den Zielen und Kriegsmitteln der vielen Kriegsparteien im Jemen. Und eine Wissenschaftlerin erklärt uns die regionalen Besonderheiten dieses Landes, die verschiedenen Strömungen, Konfliktlinien und mögliche Lösungsansätze für einen baldigen Frieden nach vier Jahren Bomben, Blockade, Beschuss und humanitärer Katastrophe.

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umweltaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

Alle auf die Treuhand
Warum eine abgeschaffte Behörde für Deutschlands Missstände herhalten muss
Von Sabine Adler

30 Jahre nach dem Fall der Mauer scheint sich der Graben zwischen Ost und West wieder zu vertiefen. Kriminelle Wessis hätten mithilfe der Treuhandanstalt den Osten plattgemacht, Konkurrenten ausgeschaltet, sich Filetstücke unter den Nagel gerissen, heißt es. Linkspartei und AfD wollen einen weiteren Untersuchungsausschuss zum Thema ‚Treuhand‘. Auf die Behörde, die es seit 25 Jahren nicht mehr gibt, prügeln heute viele ein: Ostdeutsche, die sich als Bürger zweiter Klasse fühlen, die die Stilllegung ganzer Industrieregionen nicht verwunden haben. Westdeutsche, mit deren Steuergeldern die Privatisierung nach dem Ende der DDR bezahlt wurde und die die Dankbarkeit der Ossis vermissen. Wenig Licht fällt dabei auf heute international erfolgreiche ostdeutsche Unternehmer, die auch mit Hilfe der Treuhand und hohem persönlichen Risiko einen Neuanfang schafften.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 17.10.2019

Henry Purcell
Suite aus der Semi-opera "The Fairy Queen"

Georg Friedrich Händel
Music for the Royal Fireworks D-Dur HWV 351

ca. 20.50 Konzertpause

Georg Friedrich Händel
"Apollo e Dafne", Kantate HWV 122

Lucy Crowe, Sopran
Florian Sempey, Bariton
Berliner Philharmoniker
Leitung: Emmanuelle Haïm

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Featureaufnehmen

Menschen und Substanzen
Take half a hit
Cannabis in Kalifornien
Von Martina Groß
Regie: Guiseppe Maio
Mit: Meike Rötzer, Alexander Radzun, Christoph Gawenda, Eva-Maria Kurz, Marina Frenk
Ton: Michael Kube
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 50'37
(Ursendung)

Die Legalisierung von Cannabis in Kalifornien bringt eine neue Konsumkultur hervor. Der klassische Kiffer weicht dem neuen Hipster, und das Gewerbe professionalisiert sich. Eine skeptisch-neugierige Ortserkundung.

Kiffen ist auch nicht mehr, was es mal war. Seit Cannabis in Kalifornien legalisiert wurde, sind die Dispensaries sortiert wie Boutiquen: Kekse, Drops, Marihuana Pesto mit einem Schuss Chardonnay. Oder lieber als Gleitcreme? Sie animieren nicht den Stoner zur Volldröhnung, sondern die berufstätige Mutter zur kleinen Auszeit - „take half a hit“. Geht da eine Gegenkultur verloren? Müssen wir neu nachdenken über das Verhältnis von Drogen und Gesellschaft? Fragt sich Martina Groß, die seit Langem alternative Lebensmodelle an der Westküste erkundet.

Martina Groß, 1963 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Soziologie und Publizistik, seit 1997 Feature-Autorin. Ihre Sendung „Noch zehn Sekunden. Die amerikanische Radiopionierin Elsa Knight Thompson“ (Dlf 2010) wurde mit dem Juliane Bartel Medienpreis ausgezeichnet, „Lynne Stewart, eine amerikanische Geschichte“ (Dlf/NDR 2011) für den Liberty Award 2013 nominiert. Zuletzt u.a. „Obamas verlorene Graswurzelbewegung. Die verpasste Chance?“ (Dlf 2018) und „Mississippi Revisited - Auf den Spuren der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung“ (WDR 2019). Für Deutschlandradio: „God save the queen“ (2002) und „This Little Light“ (2018).

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

Nach vielen Querelen
Leonardo da Vinci Schau eröffnet morgen im Louvre in Paris
Von Jürgen König

Bekenntnisse eines Kunsthändlers
Über die Biografie von Helge Achenbach
Von Carsten Probst

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

23:30 Kulturnachrichten 

Von Gabi Wuttke

Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Reihe: Menschen und SubstanzenTake half a hit
Cannabis (EyeEm / Engdao Wichitpunya)

Die Legalisierung von Cannabis in Kalifornien bringt eine neue Konsumkultur hervor. Der klassische Kiffer weicht dem neuen Hipster und das Gewerbe professionalisiert sich. Eine skeptisch-neugierige Ortserkundung. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur