Seit 01:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 29.07.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Montag, 21. Dezember 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Das Podcastmagazin

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

„Die Oper kann ihr Rassismus-Problem nicht länger ignorieren.“ Das schrieb der schwarze Startenor Lawrence Brownlee in der New York Times und löste damit in den USA eine Debatte über die Nachteile schwarzer Künstler in einer von weißen Männern dominierten Opernwelt aus. Solange in Führungsetagen die weiße Hautfarbe dominiert, wird sich an der Tatsache, dass weit über 90% der Opernsängerinnen und -sänger weiß sind, wohl kaum etwas ändern. „Amici e Rivali“, sein neues Album mit Werken von Gioacchino Rossini, zeigt auf eindrucksvolle Weise, dass Diversität in der Oper kein „Kann“, sondern ein „Muss“ ist. Wie sieht aus seiner Sicht der ideale Opernbetrieb aus, was muss sich ändern und was sind die künstlerischen Herausforderungen, wenn man Rossini singt, darüber spricht Lawrence Brownlee in der Tonart. Außerdem wird es vorweihnachtlich mit dem RIAS Kammerchor, dem Bariton Dietrich Fischer-Dieskau und Weihnachtsgesängen aus 4 Jahrhunderten.

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Juliane Bittner, Berlin
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Impfethik - Pflegekräfte und Ärzte zuerst, um der Alten willen!
Von Nikolaus Nützel

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Urteil im Halle-Prozess
Haben wir aus dem Terroranschlag gelernt?
Gespräch mit Christina Feist

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Was das Valley denken nennt" von Adrian Daub
Rezensiert von Arno Orzessek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Schriftstellerin Karen Duve im Gespräch mit Katrin Heise
(Wdh. v. 21.02.2019)

Karen Duve lebt jeweils gedanklich in den Welten, über die sie schreibt - und spricht dann auch so. Aus dem Jahr 1820, wo ihr jüngster Roman über Annette von Droste-Hülshoff spielt, ist sie aber bereits zurückgekehrt.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Was Mama alles können soll
Das Mutter-Bild in neuen Ratgeber-Büchern
Gespräch mit Mechthild Lanfermann

Adventskalender 2020:
"Die verschwindende Hälfte" von Brit Bennett
Von Kirsten Boie

Buchkritik:
"Die Rückkehr der Tiere" von Jan Kuhlbrodt
Rezensiert von Tobias Lehmkuhl

Abends mit Kater
Der Schweizer Schriftsteller Thomas Hürlimann
Von Tobias Wenzel

Buch meines Lebens:
Fotoband "Unberührte Landschaften" von Ansel Adams
Von Jan Scheffler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Mein Leben mit Frank Zappa
Gespräch mit dem Musiker Nikko Weidemann

Musiktheater über die Vergänglichkeit von Künstlicher Intelligenz
Geschrieben von einer Künstlichen Intelligenz
Von Laf Überland

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Clubmusik
Von Gesine Kühne

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

Yasmin Lacey
Sozialarbeiterin und Sängerin mit Riesenpotential
Von Sophia Fischer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Ursula Weidenfeld, Autorin und Kolumnistin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Urteil im Halle-Prozess
Gespräch mit Niklas Ottersbach

Was passiert, wenn ein Windrad recycelt wird?
Von Johannes Kulms

Unter Hochdruck
Unterwegs mit Schwerins Hauptamtsleiter in Corona-Zeiten
Von Silke Hasselmann

Corona
Wie sich Altenheime in NRW auf Weihnachten vorbereiten
Von Magdalena Neubig

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

6 Monate später
Was wurde aus dem Proteststurm nach George Floyd?
Gespräch mit Simone Dede Ayivi

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

The Age of Aquarius
Gespräch mit Bodo Mrozek

Musikmeister Frank Zappa
Wie funktioniert der Song "Montana"?
Von Goetz Steeger

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Clubmusik
Von Gesine Kühne

Soundscout:
Kaak aus Hannover
Von Martin Risel

Wochenvorschau
Gespräch mit Vincent Neumann

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Erdmöbel mit Weihnachtslied „Beherbergungsverbot“

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Ellen Häring

US-Konzern Amazon
Vom Online-Buchladen zum Handelsriesen
Von Marcus Schuler

Jeff Bezos ist der reichste Mensch der Welt. Mit seinem Online-Kaufhaus Amazon hat er ein Imperium geschaffen, das beispiellos ist in der US-Geschichte. Ein Vierteljahrhundert ist der Konzern nun alt, der als kleiner Online-Buchladen begonnen hat. Mittlerweile hat das Unternehmen starken Einfluss auf den weltweiten Handel. Immer mehr Stimmen mehren sich, die eine Regulierung von Amazon fordern.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Moderation: Carsten Burtke

Familiennachzug in Corona-Zeiten
Das Warten auf die Kinder
Von Ann-Kathrin Jeske

Umgangsrecht und Schutz vor Gewalt
Von Fanny Kniestedt

19:30 Zeitfragen. Feature

„Sieh zu, wie Du klarkommst“
Alleinerziehende Väter
Von Tini von Poser

Plötzlich stand er da, allein mit zwei Kindern. Seine Frau war psychisch erkrankt und konnte sich nicht mehr kümmern. Wie Marcus gibt es immer mehr Alleinerziehende in Deutschland. Die meisten leben in den Großstädten. Hochburg ist Berlin. Der Anteil der Väter unter den Alleinerziehenden liegt, je nach Quelle, zwischen acht und 13 Prozent. Wie geht es diesen Männern in ihrer Rolle, mit ihrer Verantwortung? Wie sehen sie sich selbst und wie werden sie gesehen? Wissenschaftlich ein wenig erforschtes Feld. Alleinerziehende Väter erzählen von Herausforderungen im Alltag, von Vorurteilen und gesellschaftlicher Akzeptanz.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Helios Teatret, Faaborg
Aufzeichnung vom 03.12.2020

Nordic Christmas
Ein skandinavisches Folk-Weihnachtskonzert

Helene Blum, Gesang, Violine
Harald Haugaard, Violine
Mikkel Grue, Gitarren
Kirstine Elise Pedersen, Violoncello
Sune Rahbek, Perkussion

Gast: Esbjörn Hazelius, Mandola u.a.

Moderation: Holger Beythien

21:30 Uhr

Einstand

Virtuos und hochbegabt
Wie die Stiftung von Anne-Sophie Mutter junge Musiker unterstützt
Von Katalin Fischer

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Kriminalhörspiel

La Belle - Terror auf der Tanzfläche (2/2)
Von Viviane Koppelmann
Regie: Eva Solloch
Mit: Patrick Güldenberg, Hanna Plaß, Arnd Klawitter, Jeremy Mockridge, Jeff Burell, Ingo Hülsmann, Felix Goeser, Manuel Harder, Samir Fuchs, Sascha Alexander Gersak, Uwe Preuss, Sami Nasser, Hassan Akkouch, Claude De Demo, Uwe Müller, Alexander Radszun, Imad Mardnli, Georg Scharegg
Ton und Technik: Martin Eichberg, Christoph Richter
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 53'43
(Ursendung)

Ein Bombenanschlag im Kalten Krieg und seine Vorgeschichte: Doppelagent Sobotka erzählt vom Überlebenskampf zwischen zwei Systemen, seiner Suche nach Freiheit und ihrem tragischen Ende. Krimi frei nach wahren Begebenheiten.

Ein ehemaliger DDR-Bürger soll verantwortlich sein für den Bombenschlag auf die Berliner Diskothek „La Belle“? Der BKA-Beamte Menken folgt ungläubig der Lebensgeschichte des Doppelagenten Wolfgang Sobotka, der sich nach Tagen auf der Flucht selbst angezeigt hat. Nachdem der junge Sobotka vor Jahren als inhaftierter DDR-Oppositioneller von der Bundesrepublik freigekauft wurde, lässt er sich in West-Berlin von der CIA anwerben und arbeitet undercover für den kleinkriminellen Bauunternehmer Lemke. Doch auch die Stasi verfolgt ihn: Wenn er seine Geliebte im Osten wiedersehen möchte, muss er Bericht erstatten von Lemkes geheimen Geschäften: Waffendeals mit libyschen Oppositionellen, die europaweit Mordanschläge verüben, um dem internationalen Ansehen Gaddafis zu schaden. Als Sobotka plötzlich selbst in Gefahr ist, zieht er die Reißleine, erstattet Selbstanzeige und landet vorläufig im Gefängnis. Was Menken nicht versteht: Warum hat Sobotka damals nicht aufgehört? Und wieso sitzt er nun in Todesangst wieder vor ihm?

Viviane Koppelmann, 1975 in Leverkusen geboren, arbeitet als Regisseurin sowie Drehbuch- und Hörspielautorin. Sie studierte Drehbuch an der Filmakademie Baden-Württemberg und der UCLA Extension in Los Angeles, sowie Medienkulturwissenschaften in Düsseldorf. Ihr erstes Hörspiel schrieb sie 1998 für den WDR. Seitdem folgten zahlreiche Hörspielproduktionen, u.a. die Krimireihen „Sherlock und Watson - Neues aus der Baker Street“ (SWR/ DAV) sowie „Märchen & Verbrechen - Die Gebrüder Grimm“ (HR). Viviane Koppelmann lebt und arbeitet in Köln.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Anschlag auf Synagoge
Halle-Attentäter zu Höchststrafe verurteilt
Gespräch mit Esther Dischereit

Bach-Nachfolge in Leipzig
Der neue Thomaskantor über Singen mit Maske
Gespräch mit Andreas Reize

Verschoben, gestreamt, online
Ein Rückblick auf das Kinojahr 2020
Gespräch mit Anke Leweke

Das große Innehalten
Über Mode in und nach der Pandemie
Gespräch mit Elke Gaugele

Was mir heilig ist
Die Kabarettistin Idil Baydar
Von Matthias Dell

23:30 Kulturnachrichten

Von Bettina Ritter

23:50 Kulturpresseschau

Von Hans von Trotha

Dezember 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Reihe: Wirklichkeit im RadioBattle Field Eye
Was bedeutet Krieg im Zeitalter seiner medialen Direktübertragung?Oktober 2001: Bodentruppen der US-Spezialeinheiten beim Einsteigen in ein Transportflugzeug, das sie für Bodenoperationen der Spezialeinheiten in das von den Taliban kontrollierte Afghanistan absetzen wird.  (picture-alliance / dpa/dpaweb)

In diesem Radiostück aus dem Jahr 2001 wirft der langjährige Kriegsreporter Friedhelm Brebeck eine Frage auf, die seitdem weiter an Brisanz gewonnen hat: Was bedeutet Krieg im Zeitalter seiner medialen Direktübertragung? Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

ImpfenWie man Unsichere überzeugt
Nahaufnahme von einem Oberarm, auf dem sich an der Stelle, an der man geimpft wird, ein Pflaster befindet. Die fotografierte Person trägt ein weißes T-Shirt, dessen Ärmel hochgekrempelt ist. (Unsplash.com / Towfiqu barbhuiya)

Viele zögern, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Wer selbst Impfbefürworter ist und diese Menschen überzeugen möchte, sollte Verständnis zeigen, rät die Ärztin Eva-Maria Bitzer. Bei der Impfentscheidung könne auch ein digitaler Würfel helfen. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur