Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel
Tagesprogramm Sonntag, 15. Dezember 2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Stunde 1 Labor

Hephaistos - oder die Erschaffung elektrischer Menschen
Ein Diskurs über künstliche Intelligenz und die Grenzen des Vorstellbaren: technisch, philosophisch, politisch
Mit Annika Meier und Sesede Terziyan
Von Robert Brammer

Ein Abend und eine Nacht auf einer Ägäisinsel: Eine Frau aus Fleisch und Blut und ein KI-Wesen blicken in die Zukunft der künstlichen Intelligenz und versuchen sich vorzustellen, was aus der menschlichen Gattung wird, wenn anorganische Intelligenz die Erde beherrschen wird. Am Ende wird alles infrage stehen, was Menschen bisher gedacht haben. Ein Szenario, das auch der britische Naturwissenschaftler James Lovelock, in diesem Sommer 100 Jahre alt geworden, in seinem gerade erschienen Buch ‚Novacene - The Coming Age of Hyperintelligence‘ für wahrscheinlich hält.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Diskurs

Zum 90. Geburtstag des Schriftstellers Paul Nizon
„Ich habe ein sehr erlesenes Publikum“
Moderation: Susanne Führer

Paul Nizon ist ein Pariser Schriftsteller deutscher Sprache mit schweizer Pass. Seine Bücher - die das Leben feiern, aber auch die Einsamkeit beschreiben - zählt er selbst zu den wichtigsten der Welt. Am 19. Dezember wird Paul Nizon 90 Jahre alt.

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jutta Petermann

03:00 Nachrichten

04:00 Uhr

Nachrichten

04:05 Uhr

Tonart

Clublounge
Moderation: Carsten Rochow

05:00 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:55 Uhr

Wort zum Tage

Christliche Wissenschaft

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Integration durch Singen
Der ökumenische Knabenchor CIS in Stuttgart
Pfarrerin Lucie Panzer und Pfarrer Wolf-Dieter Steinmann, Stuttgart
Evangelische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Erzählung
Der Weihnachtsmann auf Kredit
Von Jenny Reinhardt
Gelesen von Felix von Manteuffel
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Moderation: Patricia Pantel

Da die Eltern pleite sind, besorgen die Kinder das fehlende Geld für die Weihnachtsgeschenke.

Wenn Papa und Mama Krämer sich ins Schlafzimmer zurückziehen, um etwas zu besprechen, dann muss es brennen, wissen Henning, Wiebke und Frauke. Und wenn das eine Woche vor Weihnachten geschieht, dann lohnt es sich vermutlich, an der Tür zu lauschen. Auch wenn man das eigentlich nicht macht. Anschließend ruft Henning zur Krisensitzung im Kinderzimmer zusammen. Das Finanzamt will Geld und irgendein Honorar kommt nicht, berichtet der Älteste. Und dass die Eltern daher kein Geld für Geschenke haben. Doch Frauke hat eine Idee. Geld gibt es doch in der Bank. Und wenn der Weihnachtsmann am Schalter steht, dann bekommt der sicher auch Geld für Geschenke auf Kredit.

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Kakadu

Kinderhörspiel
Wennaberdoch
Von Melchior Schedler
Ab 7 Jahren
Regie: Werner Grunow
Komposition: Alexander Brennecke
Mit: Maxi Nachtigall, Regina Lemnitz, Victor Deiß, Hans Teuscher, Reiner Heise
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1995
Moderation: Patricia Pantel

Ein Kind ist am Abend allein zu Hause und fürchtet sich vor dem Ungeheuer im Kleiderschrank.

Ein Kind muss am Abend allein zu Hause bleiben und hat Angst. Die Eltern reden dem Kind gut zu, denn sie wollen schnell zu einer Betriebsfeier. Aber kaum sind sie weg, da rumort es im Kleiderschrank, ein riesiges Ungeheuer kommt heraus. Eine wilde Jagd über Tisch und Stühle beginnt. Der Kühlschrank spuckt alle Eiswürfel aus und langsam wird die ganze Wohnung geflutet. Die Angst verliert sich im Spiel, aus dem schrecklichen Ungeheuer wird ein witziges Mitgeheuer. Schöner kann ein Samstagabend nicht sein. Nur die Eltern sind irritiert, als sie spät in der Nacht nach Hause kommen.

Melchior Schedler, geboren 1936 in Oberammergau, schreibt Romane, Theaterstücke, Fernsehserien und Hörspiele. Er lebt als freier Autor in München.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kakadu

Magazin
Moderation: Patricia Pantel
08 00 22 54 22 54

09:30 Uhr

Sonntagsrätsel

Moderation: Ralf Bei der Kellen
sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Plus Eins

11:00 Nachrichten

11:59 Uhr

Freiheitsglocke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thomas Jaedicke

12:30 Uhr

Die Reportage

Einmal Neo-Nazi, nicht mehr Neo-Nazi
Die Geschichte des Aussteigers Achim Schmid
Von Sabine Adler

Von dem Anschlag auf die Synagoge in Halle ging ein Weckruf für die Politik aus. Wenn noch bis zum Herbst unklar war, ob die Finanzierung von Programmen gegen Extremismus, Rassismus und Antisemitismus durch das Bundesfamilienministerium weitergehen würde, stellte sich diese Frage nun nicht mehr. Aussteigerprogramme sind unverzichtbar, weil sie Extremisten aus ihrer Hassspirale herausführen helfen. Sabine Adler erzählt die Geschichte von Achim Schmid, einem deutschen ehemaligen Rechtsextremen, der in den USA neu angefangen hat. Sie hat sich gefragt, wie sehr sich ein Mensch mit einer solchen Vergangenheit tatsächlich ändern kann.

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Sein und Streit

Das Philosophiemagazin
Moderation: Christian Möller

Moralische Roboter in Film und Literatur
Von Christian Berndt

Menschmaschinen
Was schulden wir Robotern? Und andersum?
Gespräch mit Janina Loh

Adventskalender 2019
Von Simone Rosa Miller

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Religionen

Moderation: Christopher Ricke

Gesprächsband mit dem Dalai Lama
Die Welt ist doch noch zu retten
Gespräch mit dem Theologen Prof. Dr. Michael von Brück

Der Obermufti der Islamischen Gemeinde Serbiens
Von Danja Antonović

50 Jahre serbisch-orthodoxe Kirche in Deutschland
Von Brigitte Lehnhoff

Leere Kirchen in der Republik Moldau
Von Stefan May

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Interpretationen

Wege zu Beethoven (1/14)
Götterfunken in Schwarz-Weiß
Die Sinfonien in den Klaviertranskriptionen von Franz Liszt
Gast: Michael Stegemann, Musikwissenschaftler
Moderation: Olaf Wilhelmer
(Teil 2 am 05.01.2020)

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thomas Jaedicke

17:30 Uhr

Nachspiel

Das Sportmagazin
Moderation: Thorsten Jabs

Der Aufreger der Woche
WADA sperrt Russland für vier Jahre
Von Stefan Osterhaus

Ohne Rückhalt im Verband
Paraeishockey kämpft um Anerkennung
Von Thomas Wheeler

Vom Fußgänger- zum Rollstuhl-Basketballer
Comedian Tan Caglar
Von Elmar Krämer

Nachts allein im Ozean
Die Erlebnisse des Extremschwimmers André Wiersig
Von Knut Benzner

Sie müssen nicht ans Meer
Wellenwerk - Surfen in Berlin
Von Caroline Kuban

18:00 Nachrichten

18:05 Nachspiel

Wenn Pferdefreunde fehlen
Der Trabrennsport blickt in eine ungewisse Zukunft
Von Heinz Schindler

Die Altmeister des Trabrennsports wie Eckhardt Drees oder Heinz Wewering haben es noch erlebt: Fast an jedem Tag der Woche fand auf irgendeiner der großen Bahnen - ob in Recklinghausen, Dinslaken oder Gelsenkirchen - ein Renntag oder ein Rennabend statt.
Die einst großen Besucherströme dokumentieren Bilder aus jener Zeit - Eindrücke aus der Gegenwart fallen eher trist aus: Zuschauer verlieren sich auf überdimensioniert erscheinenden Arealen. Und diejenigen, die Wetten platzieren wollen, sitzen vor dem Rechner und sorgen online für Umsätze. Die Abhängigkeit vom wechselhaften Wetter charakterisiert den deutschen Trabrennsport. Ausgerechnet kleine Bahnen wie die in Quakenbrück versuchen hier gegenzusteuern. Initiativen wie ‚Traberparti‘ wollen durch Crowdfunding neue Freunde für Trabrennen gewinnen.

18:30 Uhr

Hörspielaufnehmen

Die alte Frau
Von Daniil Charms
Übersetzung: Peter Urban
Bearbeitung: Ulrich Simontowitz
Regie: Ulrich Gerhardt
Mit: Michael König
Produktion: SFB / SDR 1991
Länge: 43'28

Es klopft an der Tür, eine hässliche Alte tritt herein. Wenig später sitzt sie im Lieblingssessel des Schreibers und stirbt. Als er am nächsten Morgen erwacht, liegt die Alte auf dem Boden.

Return to forever
Von Nikolai Khalezin
Übersetzung: Arina Nestieva
Regie: Ulrike Brinkmann
Mit: Iljá Pletner
Musik: Valentin Butt 
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 18’25

Die Erinnerungen eines jungen Soldaten.

Anschließend:
Lene Albrecht im Gespräch mit Ruth Johanna Benrath, der Autorin des Hörspiels „Wir gehen, wir gehen - ein Leben lang!“ (Ursendung: 22.12.2019, 18.30 Uhr)
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 11'48

Es klopft an der Tür, eine hässliche Alte tritt herein. Wenig später sitzt sie im Lieblingssessel des Schreibers und stirbt. Ihn ekelt, aber er schläft ein. Als er am nächsten Morgen erwacht, liegt die Alte auf dem Boden. Der Hunger lässt kein klares Denken zu. Er flieht auf die Straße und bändelt in der Schlange vor dem Bäckerladen mit einer jungen Frau an. Doch der Gedanke an die Alte holt ihn ein. Er muss sie aus dem Zimmer schaffen. Es entfaltet sich eine immer absurder werdende Dynamik.

Daniil Charms, 1906 in St. Petersburg geboren, verhungerte 1942 im Gefängnis in Leningrad während der Blockade, wurde erst 1956 rehabilitiert. Meister der Groteske und des schwarzen Humors, Kinderbuchautor.


Ein junger Mann wurde Soldat. Er hat getötet. Erinnerungsfragmente und Gedankensplitter aus seiner Kindheit und Jugend, über die Eltern und Geschwister vermischen sich mit den Momentaufnahmen des Geschehens.

Nikolai Khalezin, geboren 1964, weißrussischer Dramatiker, Schauspieler und Journalist. „Return to forever“ wurde als eines von acht Hörspielen produziert, die im Rahmen der Reihe „Stück für Stück“ entstanden, einer Kooperation von Deutschlandradio Kultur mit dem Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2013.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Bundeswettbewerb Gesang Berlin für Musical / Chanson
Aufzeichnung vom 02.12.2019

Die große Gala der Preisträger
Moderation: Bodo Wartke
Musikalische Begleitung: Nikolai Orloff und Band

Der Bundeswettbewerb Gesang findet alljährlich alternierend für Konzert/Oper sowie für Musical/Chanson statt. Wer in diesem Jahr über die große Showtreppe im Friedrichstadtpalast geht, darf sicher sein, nicht nur dort vom Publikum gehört und gesehen zu werden.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Literaturaufnehmen

Gegenwart lesen
Zwischen Beethoven und Twitter
Der Pianist Igor Levit im Gespräch mit René Aguigah

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

"(Life on earth can be sweet) Donna"
Neuer Pollesch-Abend am Deutschen Theater Berlin
Gespräch mit André Mumot

Łukasz Borowicz dirigiert Stanislaw Moniuszkos Oper "Halka" an der Oper Wien
Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

Ungarn
Neue Repressionen für Theater
Gespräch mit András Forgách

Kulturpresseschau
Von Arno Orzessek

Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Klimakonferenz in MadridKeine Einigung in zentralen Punkten
Greta Thunberg hinter einem leeren Wasserglas bei Ihrem Auftritt auf einem Podium während der Klimakonferenz in Madrid. (picture alliance / nordphoto / Alterphoto / Manu R.B.)

"Recht schwache Beschlüsse und in manchen Bereichen überhaupt keine": DLF-Redakteur Georg Ehring ist enttäuscht von den Ergebnissen der Klimakonferenz in Madrid. Immerhin sei durch die Abschlusserklärung ein völliger Gesichtsverlust vermieden worden.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur