Seit 11:05 Uhr Tonart

Freitag, 13.12.2019
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 9. Dezember 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Spielregeln
Peter Stein oder: Das Wort! Der Sinn! Die Tat!
Von Katharina Teichgräber
Regie: Nikolai von Koslowski
Mit: Gerd Wameling, Udo Schenk
Ton: Kasper Wollheim
Produktion: RBB/NDR/WDR 2012
Länge: 53’48

Peter Stein: Regisseur, Gutsbesitzer, Feldherr. Dem Autor so treu wie mö̈glich! "Nachschö̈pferisch!" Beobachtungen der Steinschen Lebensform.       

Ganze Schauspielergenerationen beeinflusste Peter Stein durch die Art, wie er Stücke zusammen mit den Akteuren entwickelte. "Nachschöpferisch!", sagt er dazu bescheiden. Dem Autor so treu wie möglich! Dabei braucht er die Qualitäten eines Feldherrn bis die zehnstündige Fassung von 'Wallenstein' auf der Bühne ist, oder nach zwei Monaten Durchproben, 15 Stunden täglich, der Dostojewski aufgeführt wird. Peter Stein lebt in Italien auf dem eigenen Landgut, mit eigenem Theater und eigenem Ölivenöl: 'San Pancrazio'! Zur Olivenernte lädt er Schauspieler und andere Liebhaber des Theaters ein. "Konzentriert arbeiten wir gemeinsam an einem Projekt." Das ist die Steinsche Lebensform. Ob im Olivenhain oder im Theater.

Katharina Teichgräber, geboren in Schleswig-Holstein, studierte Philosophie und Literaturwissenschaft. Autorin und Regisseurin für den Hörfunk. Lebt in München und Berlin.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Christian Graf

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Nana Brink

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die Sopranistin Elisabeth Schwarzkopf geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Große Koalition
Armutsbekämpfung: Fehlanzeige!
Von Prof. Dr. Christoph Butterwegge

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Ist der Kampf gegen die Korruption noch zu gewinnen?
Gespräch mit Dr. Wolfgang Hetzer, Autor und von 2003-2013 Abteilungsleiter im Europäischen Amt für Betrugsbekämfung (OLAF)

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Klavier und Kunst in der Armory
Von Kai Clement

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Ada Lovelace. Die Pionierin der Computertechnik" von Sybille Krämer
Rezensiert von Tabea Grzeszyk

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wieviel Aggression steckt in Ihrer Kunst?
Susanne Führer im Gespräch mit Prof. Olaf Metzel, Bildhauer

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Adventskalender:
Schreibmaschinenkunst von Marvin und Ruth Sackner
Rezensiert von Barbara Wahlster

"Das Auge hinter dem Auge": Sprachreflexionen
Gespräch mit der Schriftstellerin Marica Bodrozic

"Ein guter Traum mit Tieren" von István Kemény
Rezensiert von Jörg Plath

Florian Werner liest Musik:
"Wir sind die Beatles" von den Flowerpornoes

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Die Pariser Konzertszene nach den Terroranschlägen
Von Martina Zimmermann

Tür 9: Adventskalender
Musikalische Widmungen

Chor der Woche: Capella Vocalis aus Reutlingen

Protest-Songs mit Witz: Der Britische Songwriter Beans On Toast
Von Kerstin Poppendieck

11:30 Chor der Woche

Capella vocalis aus Reutlingen

11:35 Folk

Beans On Toast - Protest-Songs mit Witz
Gespräch mit Kerstin Poppendieck

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: André Hatting und Dieter Kassel

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Das böse Buch
Urheberrechte für Hitlers "Mein Kampf" laufen Ende 2015 aus
Von Michael Watzke

Bis Ende 2015 hält das bayerische Finanzministerium noch die Urheberrechte an Hitlers 'Mein Kampf', dann laufen sie aus - 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Das heißt: Ab Januar 2016 darf theoretisch jeder Verlag 'Mein Kampf' nachdrucken. Bisher hat der Freistaat das mit dem Hinweis auf das Urheberrecht verhindert. Bayern hatte nach dem Zweiten Weltkrieg die Rechtsnachfolge des NSDAP-Zentralverlages Eher angetreten, bei dem das meist publizierte Buch der NS-Zeit erschienen war. Über den Umgang mit der Hetzschrift scheiden sich die Geister. 2013 hat der bayerische Landtag einstimmig gefordert, eine wissenschaftlich kommentierte Ausgabe zu veröffentlichen. Ein halbes Jahr später wollte Ministerpräsident Seehofer unter Druck von Opferverbänden das Projekt wieder stoppen. Dann kam es noch einmal anders: Die Historiker konnten ihre Arbeit doch fortsetzen - allerdings unter immensem Zeitdruck.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages: Was meldet Radio Eriwan?

"Schnee" im Theater - armenischer Blick auf Orhan Pamuk

100 Jahre Genozid - Das große Thema in Armenien
Von Maria Balayan und Liana Yeghiazaryan

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

u.a.
Hamburger Symphoniker:
'Do it! Klang Spiel Raum'
Ein musikalisches Theaterstück mit Flüchtlingskindern
Von Christina Valentiner-Branth
Moderation: Patricia Pantel

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Gespräch: Wer definiert eigentlich "Weltmusik"?
Mit Thorsten Bednarz

Yann Tiersen macht Krautrock analog

Portrait: Gesamtkunstwerk "Peaches" auf Deutschlandtour
Von Marcel Anders

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Christian Rabhansl

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Wo Manhattan in Südosteuropa liegt - Die Filmstadt Sofia
Von Karla Engelhard

Eine Stadt entwirft sich neu - Barcelona als Metropolefür Kunst und Design
Von Brigitte Kramer

Moderation: Andre Zantow

Eine Stadt entwirft sich neu - Barcelona als Metropolefür Kunst und Design
Seit Jahrhunderten ist Barcelona Knotenpunkt für Handel und Verkehr. Kreuzfahrtschiffe, Containerschiffe und Fischfrachter aus aller Welt steuern ihn an. Für die spanische Industrie ist er wichtiger Exporthafen. Auch die Zahl der Touristen hat sich seit den 90er Jahren verdreifacht, was den Bewohnern mehr und mehr zu schaffen macht. Auf der Suche nach Alternativen zum Massentourismus entsinnt sich die Stadt ihrer Geschichte als Standort für Industrie und Design.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Winfried Sträter

Das Menschenrechtsverständnis in anderen Kulturen (1):Islamische Welt
Von Tabea Grzeszyk

Das Menschenrechtsverständnis in anderen Kulturen (2): Hinduismus
Von Antje Stiebitz

Das Menschenrechtsverständnis in anderen Kulturen (3): Konfuzianismus
Von Ruth Kirchner

19:30 Zeitfragen. Feature

Das ambivalente Wesen
Zum 200. Geburtstag von Ada Lovelace
Von Julia Eikmann

Sie war die erste Programmiererin, noch bevor der Computer erfunden wurde. Ihre Aufzeichnungen inspirieren bis heute.

Lady Augusta Ada King Byron Countess of Lovelace, genannt Ada Lovelace, gilt als Pionierin des Programmierens, als Prophetin des Computerzeitalters - und das 100 Jahre bevor der Computer überhaupt erfunden wurde.
Sie wird in ein gesellschaftliches wie privates Spannungsfeld hinein geboren: In London zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Auswirkungen der aufkommenden Industrialisierung den Geist der Romantik erschüttern. Als einzige eheliche Tochter des für seinen Lebenswandel berühmt berüchtigten Romantikers Lord Byron und der geradezu kontrollsüchtigen “Prinzessin der Parallelogramme”, Lady Milbanke.
Es scheint, als wäre Ada Lovelace die Ambivalenz bereits in die Wiege gelegt - und sie soll sich durch ihr ganzes Leben ziehen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Bundeswettbewerb Gesang Musical/Chanson
Friedrichstadtpalast Berlin
Aufzeichnung vom 07.12.2015

Preisträgerkonzert
Musikalische Begleitung: Adam Benzwi und Band
Moderation: Gayle Tufts

In diesem Jahr präsentieren sich Solokünstler zwischen 23 und 28 Jahren in den Sparten Musical und Chanson.

Von Musical bis Oper, von Chanson bis Operette entdeckt und fördert der 'Bundeswettbewerb Gesang' den sängerischen Nachwuchs für deutsche Bühnen. Seit 1966 bekommen junge Solokünstler einmal im Jahr die Chance, sich vor einer Jury aus professionellen Sängern, Darstellern, Gesangspädagogen, Dirigenten und Vertretern von Bühnen und Medien zu behaupten. Beim diesjährigen Preisträgerkonzert präsentieren sich Solokünstler aus den Sparten Musical und Chanson zwischen 23 und 28 Jahren.

21:30 Uhr

Hörspiel

Vulkan
Von David Gieselmann
Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Anika Mauer, Ingo Hülsmann, Ulrich Noethen u.a.
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur in Kooperation mit dem Theatertreffen-Stückemarkt der Berliner Festspiele 2013
Länge: 18'16
(Wdh. v. 08.05.2013)

Luds leidet unter chronischem GHD (Gelassenheitsdefizit). Die westliche Zivilisation sei dem Untergang geweiht.

Anschließend:
'Café National. Eine Kurt Tucholsky-Sendung' von Margot Mertens aus dem Jahr 1949 (RIAS Berlin). Mit Ethel Reschke, Alice Treff, Harry Wüstenhagen, Walter Gross u.v.a.
Länge: 38'15

Ernst Troger, mittelständischer Unternehmer in einer westdeutschen Kleinstadt mit hohem Bildungsbürgeranteil ist auf dem Weg zur Arbeit, als sein Bruder Luds aufgebracht anruft. Luds leidet unter chronischem GHD (Gelassenheitsdefizit). Die westliche Zivilisation sei dem Untergang geweiht, berichtet Luds, das sagt zumindest der vergleichende Zivilisationsforscher Dr. Peter Troger, auch noch ein Namensvetter.

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. Theater- und Hörspielautor, Regisseur in Hamburg. 'Blauzeugen' (Deutschlandradio Kultur 2000) war Hörspiel des Monats März und erhielt den Publikumspreis 'Lautsprecher' der Berliner Akademie der Künste 2000.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thomas Jaedicke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Platz des europäischen Versprechens" von Jochen Gerz

Bibel-Streit: Tagung zur Debatte um Abschaffung des Alten Testaments in Berlin

Filme der Woche: Dämonen und Wunder-Dheepan & Der Perlmuttknopf

23:30 Kulturnachrichten

Dezember 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Unsere Empfehlung heute

Reihe 18 Plus!Jiyujin - Freier Mensch
Kei genießt das Leben als "Jiyujin", als freier Mensch. (© Andreas Hartmann)

Der 22-jährige Kei beschließt, alles hinzuschmeißen. Er reißt von zu Hause aus und lebt als „Jiyujin“ (freier Mensch) unter einer Brücke in Kyoto. Untermalt von Tschaikowsky aus seinem Discman flüchtet sich Kei in Traumwelten.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

LichtverschmutzungWeniger Licht kann mehr sein
Skyline und Messe in Frankfurt am Main bei Nacht: Bürohäuser mit leuchtenden Fenstern sowie hell erleuchtete Straßen (imago/ imagebroker/ Andreas Mechmann)

Draußen wird es immer früher dunkel, denn bald ist der kürzeste Tag des Jahres. Das wenige Licht mache depressiv, sagen manche. Die Biologin Annette Krop-Benesch sagt dagegen: Wir haben zu viel Licht. Manche Straßenlampe könnte nachts ausgeschaltet werden.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur