Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntag, 16.02.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
Tagesprogramm Dienstag, 24. Dezember 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Tongeografien
Der Komponist Mesias Maiguashca
Von Michael Rebhahn

"Organisierte Improvisation" nennt Maiguashca seine Arbeitsweise: Der ungerichteten Erkundung folgt die kompositorische Ordnung.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Weihnachten ist auch das Fest der Geschichten und der Erinnerungen - Wie geht es Ihnen damit?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazz
Tipps und Trends
Ein Jahr in Jazz - Rückblick auf das Jahr 2013

Moderation: Lothar Jänichen

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der Architekt und Stadtplaner Bruno Taut gestorben

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

Oh du Fröhliche statt Torjubel: Mega-Weihnachtsfeier in Berliner Fußballstadion
Von Frank Ulbricht

06:23 Wort zum Tage

Pastorin i.R. Elke Drewes-Schulz

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

Türkei - Machtkampf zwischen Erdogan und islamistischer Gülen-Bewegung
Udo Steinbach, Orient-Experte

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Physik schlägt Brücke zur Religion
Von Rolf Froböse

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

Selbstoptimierung als neuzeitlicher Religionsersatz?
Friedrich Wilhelm Graf, protestantischer Theologe und Professor für Systematische Theologie und Ethik an der Universität München (LMU)

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Jahresrückblick

Sicher ist sicher
Der große Lauschangriff auf das Jahr 2013
Von Constanze Lehmann
(Wdh. am 31.12.2013, 13:05)

Eins ist sicher: Uns geht es gut. Besser als anderen zumindest. In Spanien oder Griechenland, in Syrien oder Ägypten. Bei uns ging es 2013 meist friedlich zu. Nicht alle, aber viele zahlten reichlich Steuern. Gut, vor der Flut waren auch wir nicht sicher, aber besser vorbereitet. Und weil es uns gut geht und dieses Jahr ein Wahljahr war, ließ die Regierung ein paar große Probleme einfach liegen: Rente, Pflege, Steuern. Energiewende, gut, dass wir darüber geredet haben. Hauptsache, der Strom kommt aus der Steckdose. Vielleicht sind wir uns zu sicher? Ist die Finanzkrise eigentlich vorbei? Der Bischof von Limburg jedenfalls hat vorsichtshalber ein paar Millionen mehr als geplant in Betongeld angelegt. Und auch wir, die Wähler, haben auf Nummer sicher gesetzt. Es wird weiterregiert im Zeichen der Raute, und die dienstälteste Partei Deutschlands darf dabei assistieren. Nur die FDP muss draußen bleiben. Das kann auch gemütlich sein, vielleicht werden die Telefone nicht abgehört, wenn man nicht wichtig ist. Ebenso unsicher wie die Zukunft der FDP ist die von Edward Snowden, dem Experten für Datenstaubsauger aller Art, der uns die Augen über Neuland geöffnet hat. Dann ist er nach Russland gereist. Nach Russland! Man weiß doch, wie unsicher Sibirien ist. Wie gesagt, für Deutschland ein gutes Jahr. Sicher, wir sind nicht mehr Papst, aber Champions-League-Gewinner.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton

09:05 Thema

40 Jahre "3HFA" - der König: "Keine andere Rolle hat mir so viel Aufmerksamkeit beschert"
Rolf Hoppe, Darsteller des Königs in dem Film

09:20 Musik

CD Mario Bondi: "Mario Christmas"

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

Belletristik: Ingo Schulze/ Christine Traber
Henkerslos. Ein Märchenbrevier, Hanser Verlag, Berlin

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

Jazz-Highlight 2013
Nils Wogram: "Riomar"

09:55 Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der Architekt und Stadtplaner Bruno Taut gestorben

10:00 Nachrichten

10:05 Feuilletonpressegespräch

Rosemarie Kolep, Redakteurin beim Hamburger Magazin "Essen & Trinken"

10:20 Musik

Adventskalender

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

Sachbuch: Fabian Sixtus Körner
JourneyMan. 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs, Ullstein Verlag Berlin 2013

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

Weihnachtssongs und ihre Geschichte: Stille Nacht, heilige Nacht

10:50 Profil

Michael Morpurgo, britischer Kinderbuchautor

11:00 Nachrichten

11:05 Thema

Jim Jarmuschs bildungsbürgerlicher Ausflug ins Vampirgenre: "Only Lovers Left Alive"
Jim Jarmusch, Regisseur

11:20 Musik

Highlights 2013
Dalindeo - Kallio

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

Adventskalender 2013
Raquel J. Palacio, Wunder, übersetzt von André Mumot, Hanser Verlag, München 2013

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

CD Quadro Nuevo: Bethlehem

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Lesart

Das politische Buchmagazin
Vorgestellt werden u. a.:
Daniel-Dylan Böhmer: "Der Major, der den Krieg überlistete - Wie ein britischer Offizier Kinder im Hindukusch eine Zukunft gibt", Insel Verlag Berlin
Rezensentin: Sieglinde Geisel

William Dalrymple: "Return of a King. The Battle for Afghanistan 1839-42", Verlag Bloomsbury London,New York, New Dehli,
Rezensentin: Sabina Matthay
Moderation: Sigrid Brinkmann

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Lieder, Briefe und das ganz große Geschäft
Weihnachtsimpressionen aus den Bundesländern
Von Lisa Weiss, Franziska Rattei und Nadine Lindner

Weihnachten ist eine Herausforderung. Für alle. Es ist ein Kunststück, sich vom Geschenkeinkaufen nicht stressen zu lassen, es ist eine Kür, tatsächlich ein paar besinnliche Momente mit seinen Liebsten zu verbringen. Vor allem, wenn Sie nicht in der Nähe leben, wie das für die meisten Insassen der JVA Oslebshausen in Bremen der Fall ist. Anstrengend ist die Vorweihnachtszeit aber auch für die, die auf dem Christkindlmarkt arbeiten. Die können am 24.12. den Zweig aus Tannengrün und die selbstgebastelten Schneeflocken häufig gar nicht mehr sehen. Dafür scheinen solche Accessoires immerhin das russische Publikum zu erfreuen, auf das sich das Dresdner Weihnachtsgeschäft sogar mit russisch-sprachigen Verkäufern eingestellt hat.

13:30 Uhr

Heiligabend im Deutschlandradio Kultur

Bescherung bei Kakadu
u.a. "Der kleine Irrtum"
Szene vor der Bescherung mit Kakadu, Tiger und Schildkröte
Von Anna Böhm

Livetelefonate mit den Hörern
Lieder, Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit

"A Christmas Carol - Eine Weihnachtsgeschichte"
Orchester-Hörspiel
Musik: Henrik Albrecht
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Vassilis Christopoulos
Moderation: Tim Wiese

Tim Wiese lädt im Kakadu-Studio am Heiligabend zur Bescherung ein. Da kommt plötzlich der Bote des Weihnachtsmanns und bemängelt, dass noch gar nicht alles richtig vorbereitet ist. Es muss noch aufgeräumt werden, der Bote möchte richtige Weihnachtsmusik und -geschichten hören, und auch ein paar Fragen rund um das Weihnachtsfest müssen richtig beantwortet werden. Die Kinder können live in der Sendung anrufen und dabei helfen, dass Tim alles noch pünktlich schafft. Auch Kakadu, Tiger und Schildkröte Athena stecken in den letzten Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Ein neues Orchesterhörspiel von Charles Dickens’Weihnachtsgeschichte stimmt in der letzten Stunde auf den Heiligen Abend ein.

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Gespräche und Musik zum Heiligen Abend

Der Jesuitenpater Klaus Mertes und der evangelische Theologe Fulbert Steffensky sprechen über Weihnachten, den Glauben und die Kirchen
Moderation: Philipp Gessler

In ihren Kirchen gehören beide zu den sperrigen, aber viel gehörten - und oft auch bewunderten - Stimmen: der Jesuit Pater Klaus Mertes und der evangelische Theologe Fulbert Steffensky. Mertes brachte vor drei Jahren als damaliger Leiter des Jesuiten-Gymnasiums Canisius Kolleg in Berlin die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche in Gang. Steffensky gehört zu den angesehensten Theologen der evangelischen Kirche in Deutschland - seine Theologie ist geprägt durch einen so prophetischen wie politischen und poetischen Stil in der Tradition der evangelischen Jahrhundert-Theologin Dorothee Sölle, mit der Steffensky lange Jahre, bis zu ihrem Tod, verheiratet war. In dieser Sendung sprechen Mertes und Steffensky zwei Stunden lang über den Glauben, ihre Kirchen und Weihnachten, dieses gar nicht so harmlose Fest eines Gottes, der dem christlichen Glauben nach an diesem Tag als armer und verletzlicher Säugling Mensch geworden ist.

17:00 Nachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Fundstücke

"Nicht nur für Gott"
Gospelmusik und Christmassongs
Moderation: Michael Groth

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Berliner Dom
Aufzeichnung vom 21.12.2013

Weihnachtsmusik von
Vic Nees
Johann Sebastian Bach
Andreas Hammerschmidt
Michael Praetorius
Johannes Eccard
Erhard Mauersberger
Felix Mendelssohn Bartholdy
Max Reger
Morten Lauridsen
Franz Gruber

Charlotte Müller Perrier, Sopran
Bianca Reim, Sopran
Sabine Eyer, Alt
Wolfram Teßmer, Bariton
René Voßkühler, Bariton
Peter Kofler, Orgel
Rundfunkchor Berlin
Leitung: Michael Gläser

Berliner Dom
Aufzeichnung vom 03.10.2013

Giovanni Gabrieli
Canzonen und Sonaten für Orgel-Solo und für Blechbläser zu 4 bis 22 Stimmen

Berlin Brass
Andreas Sieling, Orgel
Leitung: Lucas Vis

ca. 21.30 Konzertpause mit Nachrichten

Weihnachten unter Kaiser Wilhelms Kuppel mit Rundfunkchor und Berlin Brass im Berliner Dom. Seit vielen Jahren singen die Damen und Herren des Rundfunkchors Berlin in den letzten Adventstagen ein vorweihnachtliches Programm im Berliner Dom. Neben traditionellen Liedern gab es dabei auch immer Unbekanntes und manchmal sogar Experimentelles. In diesem Jahr besteht das Konzert jedoch zumeist aus vertrauten Stücken. Denn Michael Gläser, der renommierte Chordirigent und ehemalige Thomaner, hat eine Abfolge von Liedern und Orgelstücken entworfen, die sehr stark auf die Gebräuche des uralten Leipziger Knabenchores Bezug nimmt. Mindestens zwei Komponisten sind vertreten, die qua ihres Amtes gut in den Berliner Dom passen. Sowohl Johannes Eccard als auch Felix Mendelssohn Bartholdy waren ja als Kapellmeister für die Kirchenmusik der brandenburgischpreußischen Herrscher zuständig. Und die moderne Chormusik kennt inzwischen einige Weihnachtsklassiker - die hat Michael Gläser ebenfalls in das Programm aufgenommen - allen voran natürlich "O magnum mysterium", den stimmungsvollen Weihnachtshit des US-Amerikaners Morten Lauridsen. Außerdem spielt Peter Kofler Musik von Max Reger auf der Sauer-Orgel des Berliner Doms. Auch das passt originär in das "Thomaner"-Programm, denn für eine "kleine Orgelschwester" aus derselben Werkstatt, die in der Leipziger Thomaskirche steht, hat Reger viele seiner Orgelwerke komponiert. Den Blick weitet eine andere Aufnahme vom 3. Oktober aus der selben Berliner Kuppelkirche. Das Ensemble Berlin Brass hat damals Musik aus dem frühbarocken Venedig gespielt, nämlich die faszinierenden vielstimmigen Canzonen und Sonaten von Giovanni Gabrieli, die heute noch mit ihrem Raumklang beeindrucken. Im Konzert am Heiligen Abend erklingen die Bläser- und Orgelmusiken im Wechsel mit den Weihnachtsliedern. Außerdem spielt Domorganist Andreas Sieling Orgelstücke von Giovanni Gabrieli.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
"Hören hat Langzeitwirkung": Heute wird der Radiokünstler Götz Naleppa siebzig

Adventskalender 2013: Raquel J. Palacio, Wunder, übersetzt von André Mumot, Hanser, München 2013, 384 Seiten, 16,90 EUR

Das Theaterjahr 2013 - ein Rückblick auf Tops und Flops

Ein Vierteljahrhundert Dienst in Bethlehem: Der Theologe Mitri Raheb über 25 Jahre "Christ-Sein in der arabischen Welt"
Mitri Raheb, Theologe, Autor von "Christ-Sein in der arabischen Welt"

Frau mit der "Unendlichkeit im Gesicht" - "Europas aufregendste Schauspielerin" Hanna Schygulla wird 70

Reihe: Schöne Bescherung: Wie die Flutkatastrophe in Passau Kräfte für die Kultur freisetzt

Reihe: Was mir heilig ist: Christian Stückl, Intendant des Münchner Volkstheaters und Leiter der Passionsspiele Oberammergau

Zeitlos schön: Seit 40 Jahren fasziniert "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" Jung und Alt

Aus den Feuilletons

Dezember 2013
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur