Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel

Montag, 17.02.2020
 
Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel
Tagesprogramm Mittwoch, 18. Dezember 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Wassertropfen in der Schale
Klänge der japanischen Stadt Kyoto
Von Malte Jaspersen
Regie und Sprecher: der Autor
Ton: Peter Nielsen
Produktion: RB 1994
Länge: 54'00

Kyoto: Die Klangvielfalt einer modernen Millionenstadt mit tausendjähriger Geschichte.

Tempel und Kaufhäuser, Fußgängerampeln und Presslufthämmer, Noh-Schauspieler und Straßenwerber, Nachtigallenböden: Kyotos Klangwelt vereint die Atmosphäre einer modernen Millionenstadt mit einer über tausendjährigen Geschichte. Entdeckungen allerorten: Mönche sammeln Almosen wie vor Hunderten von Jahren, der Krach in Glücksspielhallen wirkt entspannend wie eine Meditation und die Fingernägel einer Weberin zirpen über die Seide eines Kimonos. Der feinste Klang: Man legt sein Ohr auf die Öffnung eines Bambusrohres. Es leitete den Klang fallender Wassertropfen aus dem "Suikinkutsu", einem in die Erde eingelassenen akustischen Kunstwerk, nach oben. Der Autor zeigt die Klangvielfalt Kyotos in einer Bestandsaufnahme aus dem Jahr 1994.

Malte Jaspersen, geboren 1955 in Köln, Radioautor und Regisseur, lebt seit 1989 in Kyoto. Für "Souteigai - Japan und die Dreifachkatastrophe" (Deutschlandradio Kultur 2012) erhielt er den Sonderpreis beim Prix Italia 2012.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Drogen legalisieren - Hilft das im Kampf gegen Missbrauch?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jörg Adamczak

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der SPD-Politiker und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

NSA - Nein Danke: Saarbrücker Forscher arbeiten an besseren Abwehrtechniken
Von Tonia Koch

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Matthias Effhauser

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

Erwartungen an die Netzpolitik der neuen Bundesregierung /
Gespräch mit Markus Beckedahl, Blogger und Netzaktivist

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ein Konzept für Europas Verteidigung
Von Christian Mölling

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

Als die Demokratie noch geliebt wurde - Brand als Höhepunkt und Ende der Politikerbegeisterung?
Gespräch mit Uwe-Karsten Heye, Ex-Redenschreiber Brandts, Ex-Regierungssprecher

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

'Rheinischen Post'
u.a. Garzweiler
Gespräch mit Ulrich Tückmantel, Ressortleiter Reportage & Nordrhein-Westfalen

08:20 Reportage

Gutscheine für Flüchtlinge
Einkaufen im Selbsttest
Von Ellen Häring und Lennart Pyritz

Im September haben wir an dieser Stelle über eine Bürgerinitiative aus dem brandenburgischen Landkreis Oberhavel berichtet, die Lebensmittelgutscheine gegen Bargeld tauscht. Flüchtlinge, die dort im Heim leben und mit Gutscheinen einkaufen müssen, geben diese weiter an Bürger, die dafür in bar bezahlen. 5000 € pro Monat setzt die Bürgerinitiative bereits um - und immer mehr normale Bürger aus Berlin und Brandenburg machen sich mit Gutscheinen auf den Weg in den Supermarkt. Aber - funktioniert das überhaupt? Ellen Häring hat sich der Aktion angeschlossen und ist im Selbstversuch mit Lennart Pyritz losgezogen.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Fahrerflucht und Fluchtfahrer" von Alfred Andersch und Philipp Löhle, Schauspiel Stuttgart
Von Bernhard Doppler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

"Vaterlandsverräter" - Willy Brandt, der befehdete Politiker
Albrecht Müller, Autor und Brandt-Biograf

09:20 Musik

Keith Richard wird 70

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

Sachbuch: Ingo Arndt/ Jürgen Tautz:
Architektier, Knesebeck, München 2013

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

CD Ensemble Carion: Schauspiel

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der SPD-Politiker und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

Martin Kohler, Feuilletonredakteur beim Kölner Stadtanzeiger

10:20 Musik

Adventskalender: Santa's Soul And Christmas Party/No Chimneys In The Ghetto

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

Filme der Woche: "Belle et Sébastian" und "Enough Said"
Vorgestellt von Hans-Ulrich Pönack

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

CD Shaggy: "Out Of Many One Music"

10:50 Profil

Peter Schlicht, Holzbildhauer, Heilpädagoge und Sammler historischer Motorsägen

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

"Diese Sätze sind schlimm!" - Muss Martin Heideggers Verhältnis zum Nationalsozialismus neu bewertet werden?
Günter Figal, Vorsitzender Heidegger-Gesellschaft

11:20 Musik

CD Upset: "She Is Gone"

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

Belletristik: Ron Winkler
Prachtvolle Mitternacht, , Schöffling Verlag, Frankfurt a. Main, 2013

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

CD Box: Miles Davis Mono

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Neue Farbkombination in Hessen
Der zweite Versuch mit Schwarz-Grün auf Länderebene
Von Anke Petermann

SPD und CDU sind sich in Hessen nicht einig geworden, bei den Sondierungsgesprächen sind sich die beiden Parteien nicht näher gekommen. Danach sind die Christdemokraten weiter auf Brautschau gegangen und haben die Grünen als möglichen Koalitionspartner auserkoren. Nach Hamburg ist das der zweite schwarz-grüne Versuch auf Länderebene. "Es ist für Hessen ein Neuanfang in einer politischen Konstellation, die es noch nicht gegeben hat", sagt CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier. Nach Ansicht des hessischen Grünen-Chefs Tarek Al-Wazir hat es die Wahl gegeben zwischen einer CDU/SPD-Koalition, die nichts verändert hätte, und einer grünen Regierungsbeteiligung, um wenigstens einige Ziele zu erreichen. Ob Schwarz-Grün in Hessen historisch ein Durchbruch sei, werde man erst später sehen.

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
''Als ich bei meinen Schafen wacht''
Die Orffsche Weihnachtsgeschichte
Von Barbara Weiß
Adventskalender
"Das schönste Haus der Welt"
Von Anna Böhm

Moderation: Ulrike Jährling

Gleich nach dem zweiten Weltkrieg hat der bayerische Komponist Carl Orff eine Weihnachtsgeschichte für Kinder geschrieben. Nicht die heilige Familie steht im Mittelpunkt des Stückes, sondern Hirtenkinder, die das Geschehen im Stall von Bethlehem staunend beobachten. Carl Orff wollte, dass das Stück auch von Kindern selbst gespielt und gesungen wird. Die einzelnen Teile der Weihnachtsgeschichte sind vor allem für Kinderchor, Blockflöten und Schlaginstrumente geschrieben. Die Melodien sind einfach und zum Teil altbekannt. Und die Zwischentexte hat der Komponist im bayerischen Dialekt verfasst. Inzwischen wurde die Weihnachtsgeschichte in unzählige Sprachen und Dialekte übersetzt und wird bis heute erfolgreich auf der ganzen Welt aufgeführt. Zum Beispiel auch in Orffs Heimatstadt München. Barbara Weiß war bei den Proben des Kinderchors der St.-Anna-Kirche dabei und hat das Orff-Zentrum München besucht und sich dort über das Werk, seine Entstehung und Bedeutung informiert.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

50 Jahre Unabhängigkeit in Kenia - Vorwärts in die Vergangenheit?
Katrin Seidel, Heinrich-Böll-Stiftung Nairobi

14:20 Musik

CD Vivian von der Spree: "Zurück in Berlin"

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

Belletristik: Anthony Burgess
Clockwork Orange. Die Urfassung, übersetzt von Ulrich Blumenbach, Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2013

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

CD Christophe Rousset: Das wohltemperierte Klavier / 2. Teil

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

Den Kommunismus neu denken?
Alain Badiou, Philosoph

15:20 Musik

CD: Snoopzilla and Dam Funk: "7 Days of Funk"

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

Filme der Woche: "Belle et Sébastian" und "Enough Said"
Vorgestellt von Hans-Ulrich Pönack

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

CD Fabrizio Sotti: "Right Now"

15:50 Debatte

0 08 00.22 54 22 54
debatte@deutschlandradiokultur.de
Ist Heldenverehrung gerechtfertigt - was bedeutet Ihnen Willy Brandt?

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

Der Streit um die Esso-Häuser in Hamburg
Von Axel Schröder

Wut und Verzweiflung an der Reeperbahn - Die Esso-Häuser sollen weg
Christoph Schäfer, Künstler und Aktivist

16:20 Musik

CD der Woche
Buridane: "Pas Fragile"

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

Adventskalender 2013:
John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter, übersetzt von Sophie Zeitz, Hanser Verlag, München 2012

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

Musikkolumne
Weihnachtslieder: Warum klingen sie nur so klischeehaft?

16:50 Elektronische Welten

Schmerzmittelentwicklung am PC
Von Johannes Kaiser

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Der Preis ist die Ukraine - Briefwechsel mit Slavik
Von Joachim Baumann

Arm, engagiert, in Haft - Journalisten in der Ukraine
Von Sabine Adler
Moderation: Andre Zantow

Arm, engagiert, in Haft - Journalisten in der Ukraine
Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) listet die Ukraine auf Platz 126 ihrer Skala zur Pressefreiheit. Zum Amtsantritt von Präsident Viktor Janukowitsch im Jahr 2009 lag das Land noch auf Platz 89. Damit nähert sich die Ukraine nicht nur politisch immer weiter Russland (Platz 148) an. Während der jüngsten europafreundlichen Demonstrationen geht die Regierung auch gegen Korrespondenten mit Tränengas und Schlagstöcken vor. Mehr als 40 Journalisten wurden laut ROG verletzt.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

Buchtempel am Flugfeld - der Wettbewerb für die Berliner Landesbibliothek ist entschieden

Kulturnachrichten

Den Kommunismus neu denken?
Alain Badiou, Philosoph

Kulturtipps

19:30 Uhr

Zeitreisen

Medizinmann, Wahrsager oder Seelentröster
Eine Kulturgeschichte des Schamanismus
Von Michaela Vieser

Schamanen obliegt oft die Krankenheilung, in dieser Funktion erleben die Frauen und Männer jetzt wieder eine Renaissance. Aber woher kommt der Schamanismus? Und wie wirkt er?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Fürstensaal Classix
8. Internationales Kammermusikfestival Kempten
Theater Kempten
Aufzeichnungen vom 25.-27.09.2013

Brennpunkt Wien 1900

Josef Matthias Hauer
Quintett op. 26 für Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier

René Leibowitz
Violinsonate op. 12a

Gottfried von Einem
Reifliches Divertimento op. 35a für Violine, Viola, Horn und Klavier

Alban Berg
Vier Stücke op. 5 für Klarinette und Klavier

Josef Labor
Quintett d-Moll op. 3
für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass

Musiker des Kammermusikfestivals Kempten

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Der Kochlöffel oder Das Haus der Fischers kennt viele Türen und Gesichter
Von Matthias Karow
Regie: Hans Gerd Krogmann
Mit: Nico Holonics, Astrid Meyerfeldt, Eva Hosemann u.a.
Ton: Rolf Knapp
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
Länge: 55’31
(Wdh. v. 21.12.2011)

Henry erlebt den letzten Weihnachtsabend in der seltsamen Welt seiner Kindheit. Oma singt, Vater bastelt an der Dampflok, Mutters Glückskekse knistern, die Schwester spielt Schildkröte.

"Früher, als es die Bahnstrecke vor unserem Haus noch gab, soll ein hölzerner Kochlöffel an der Haustür gehangen haben, der bei jedem vorbeifahrenden Zug gleich einem Trommelwirbel gegen die Tür klopfte. Und wenn man die Tür rechtzeitig öffnete, so soll das Glück zu einem hereingekommen sein." Henry erlebt den letzten Weihnachtsabend in der seltsamen Welt seiner Kindheit. Oma singt natürlich. Schwester Turtle spielt Schildkröte und ist ein kleines Ungeheuer. Vater bastelt an seiner großen Dampflokomotive und Mutters Glückskekse knistern durch die ganze Familiengeschichte.

Matthias Karow, geboren 1978 in Hannover, studierte Tontechnik und Journalistik. Hörspiele "Der Wanderer und seine Regenhaube" (WDR 2006), "Schnaps im Teekessel" (WDR 2009), "Der Mond der fliegenden Enten" (Deutschlandradio Kultur 2010) und Wurfsendungen. 2008 erschien sein erster Roman "Rodaks Köter".

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Wiedersehen mit Didi, Hannelore und dem Ex-Kanzler: Markus Heinzelmann inszeniert das Trash-Polit-Drama "Helmut Kohl läuft durch Bonn" von Nolte/Decar - in Bonn

Buchtempel am Flugfeld - der Wettbewerb für die Berliner Landesbibliothek ist entschieden

Filme der Woche: "Beware of Mr. Baker" und "Blau ist eine warme Farbe", vorgestellt von Jörg Taszman

Adventskalender 2013
John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter, übersetzt von Sophie Zeitz, Hanser Verlag, München 2012

"Cleaning, babysitting, I help in the house - 7 Euro" - Performance von God's Entertainment im HAU Berlin
Elisabeth Nehring im Gespräch

Reihe: Schöne Bescherung - Wohin mit den Kunstgeschenken? Schwerin braucht ein Kunstmuseum!

Aus den Feuilletons

Dezember 2013
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Rechte TerrorzellenWie groß ist das Problem?
Kundgebung der Neonazi-Partei "Die Rechte" für die verurteilte und inhaftierte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck am Jahrestag der Nazi-Reichpogromnacht am 9. November in Bielefeld. (oicture alliance/dpa/Robert B. Fishman)

Zwölf mutmaßliche Rechtsextreme hat die Polizei festgenommen, die Anschläge in Deutschland geplant haben sollen. Ihr Ziel soll gewesen sein, einen „Bürgerkrieg“ auszulösen. Wie groß ist die Gefahr, dass dieses Szenario eintrifft?Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur