Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins
Tagesprogramm Mittwoch, 12. Dezember 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Nahe Ferne
Grenzerfahrung Koma
Von Andrea Marggraf
Regie: Andrea Marggraf, Thomas Gerwin
Komposition und Ton: Thomas Gerwin
Mit: Judith Engel, Stephan Baumecker
Produktion: WDR/DKultur 2012
Länge: 54‘03
(Ursendung)
(Wdh. am 24.12.2012)

Während einer Autofahrt mit ihrer Familie fällt die Autorin ins Koma. Monate später versucht sie, die Leerstelle in ihrem Leben zu rekonstruieren.

Wie aus dem Nichts waren die Kopfschmerzen gekommen. So extrem, dass sie bewusstlos wurde. Während einer Fahrt mit ihrer Familie in die Berge fällt die Autorin für vier Wochen ins Koma. Für sie beginnt damit eine ganz andere Reise mit unbekanntem Ausgang. "Hier weist es sich, ob du bist aus gutem Stahl", sagte einst Dante auf seinem Weg durch die Hölle in der göttlichen Komödie. An ihn wird sie oft denken, wenn sie den Pfad der erinnerten Bilder zurückgeht und versucht, die Leerstelle in ihrem Leben zu rekonstruieren. Mit Hilfe der Fachärzte stellt sie die äußere Realität während des Komas ihren inneren Erlebnissen gegenüber. In der Soundkomposition von Thomas Gerwin spiegelt sich diese Erfahrung.

Andrea Marggraf, 1959 geboren, studierte Theaterwissenschaft und Germanistik, lebt und arbeitet als Autorin in Berlin. Zuletzt: "Ich bin schon immer unzeitgemäß gewesen" (DKultur 2009).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Kehrt die Wohnungsnot nach Deutschland zurück?
Moderation: Joachim Scholl

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Maximilian Preisler

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der Film "Der Schatz im Silbersee" nach dem Roman von Karl May hat in Stuttgart Premiere

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer i.R. Rainer Stuhlmann

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Politische Zeichensetzung und andere linguistische Leichen
Von Rolf Schneider

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Omas Schal auf Facebook
Der Online-Versand My Oma
Von Christina Küfner

Deutschland altert, das ist seit langem bekannt. Im Jahr 2060 wird jeder dritte Bürger 65 oder älter sein, so der aktuelle Demografiebericht der Bundesregierung. Die Gesellschaft stellt sich auf diesen Wandel allerdings nur langsam ein: zu oft bleiben die Arbeitskraft und die Erfahrung der Alten noch ungenutzt. Dabei fühlen sich viele Senioren gar nicht alt und würden viel für eine Beschäftigung geben. Ein Beispiel aus dem fränkischen Fürth zeigt, wie sich unternehmerisches Handeln mit der Fürsorge für alte Menschen verbinden lässt. Dort ist eine kleine Internetfirma in einem Geschäftsfeld tätig, für die sie vor allem eines braucht: die Kompetenz von Großmüttern.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Arthur Honeggers Oratorium
"Johanna auf dem Scheiterhaufen"
in München, Alte Kongreßhalle
Von Dorothea Hußlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der Film "Der Schatz im Silbersee" nach dem Roman von Karl May hat in Stuttgart Premiere

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Thema vom Tisch?
Der Runde Tisch Sexueller Kindesmissbrauch -
und der Stand der Dinge an einigen Tatorten
Von Claudia van Laak, Anke Petermann,
Michael Brandt und Michael Watzke

2010 kam das Thema auf den Tisch: Der Rektor des katholischen Canisius-Kollegs in Berlin, Klaus Mertes, wollte das Schweigen brechen und sorgte dafür, dass Missbrauchsfälle aus den 70er und 80er Jahren öffentlich gemacht wurden. Eine Debatte über sexuellen Missbrauch von Kindern in privaten und öffentlichen Einrichtungen begann, weitere Fälle wurden aufgedeckt und alte Fälle neu thematisiert. Ein Runder Tisch wurde eingerichtet - dieser beendete vor rund einem Jahr seine Arbeit. Doch das Thema ist nicht vom Tisch. Welche Empfehlungen und Entschädigungen wurden umgesetzt? Wie ist der Stand heute an einigen Tatorten und wie blickt Klaus Mertes - mittlerweile von neuer Wirkungsstätte aus - auf den Stand der Dinge?

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Musikminuten mit Stefan Malzew
u.a. Adventskalender 2012
"Ihr Katerlein kommet"
Gelesen von Gerd Wameling
Moderation: Patricia Pantel

Sahra hat Weihnachtsschmuck gebastelt und ins Treppenhaus gehängt. Dem alte Kater Max gefällt das sehr.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Von Telefonrecht und Briefumschlägen - Korruption in Bulgarien
Von Stephan Ozsvath

David will zu Goliath - Montenegro hofft auf Europa
Von Ralf Borchard
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

„Das Wunder ist eine Frage des Trainings“
Carl Einstein: Ein Intellektueller der absoluten Revolte
Von Martin Zeyn

Der Literat und Kunstkritiker Carl Einstein war einer der aufregendsten, aber auch verkanntesten deutschen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts.

Er hat einige der zentralen Prosatexte des Expressionismus verfasst, als Erster afrikanische Skulpturen als Kunst beschrieben, mit Georges Bataille die surrealistische Zeitschrift „Documents“ herausgegeben, zusammen mit Samuel Beckett ein literarisches Manifest verfasst, die erste Biografie des kubischen Malers Georges Braques geschrieben, mit James Joyce für die Zeitschrift „Transition“ gearbeitet und im spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der Anarchisten gekämpft: der Schriftsteller und Kunsthistoriker Carl Einstein. Vor 100 Jahren erschien sein "Anti-Roman" „Bebuquin oder Die Dilettanten des Wunders." Der Text vermischt zahlreiche Topoi aus Religion, Philosophie und Wissenschaft und rüttelt dabei auch an den Grenzen der Sprache.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

RadioCafe, Wien
Raphael Wressnig Organ Combo feat. Enrico Crivellaro & Silvio Berger
Aufzeichnung vom 19.11.2012
Moderation: Lothar Jänichen

Einer der heißesten Organisten der internationalen Jazz - und Soulszene.

Blues und Jazz auf der Hammond B3 Orgel vereint Raphael Wressnig zu einer gekonnten Melange mit Soul und Funk. Der 1979 in Graz geborene Musiker ist inzwischen über Österreich hinaus bekannt für seine elegante aber gerne oft auch explosive Orgel-Spielweise. International erscheint sein Tournee-Kalender, der ihn in diesem Herbst von Oktober bis Dezember nach Deutschland, in die Slowakei und nach Spanien führt. Dass die amerikanische Hammond-Orgel mit der Typenbezeichnung B3 gerne als Monstrum bezeichnet wird, wissen die Träger, bis zu vier, die das schwere Gerät auf und von der Bühne hieven müssen. In Raphael Wressnigs Spielweise ist davon nichts zu spüren. Zeitlos und vor allem funky bewegt er sich durch das populäre Repertoire, in dem sich schon einmal Rimski-Korsakows wilder "Hummelflug" neben einem Klassiker des Soul-Jazz-Pianisten Horace Silver finden kann. Der Organist hat Witz, ist Entertainer nicht nur auf seinem Instrument. Seine Band, die er am 19. November im RadioCafe des ORF in Wien präsentierte, ist international besetzt.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Leben und Schicksal (4/4)
Nach dem gleichnamigen Roman von Wassili Grossmann
Bearbeitung: Helmut Peschina
Regie: Norbert Schaeffer
Komposition: Hans Schüttler, Reinhard Lippert
Mit: Jürgen Hentsch, Wolf-Dietrich Sprenger, Wolfgang Kaven u.a.
Ton: Gerd-Ulrich Poggensee, Peter Kretschmann
Produktion: NDR 2009
Länge: 54’45

Die Offensive von Stalingrad aus der Innensicht der UdSSR.

Am 21. November 1942 erscheinen 40 Panzer am hohen Ufer des Don. Die Einkesselung der Deutschen vollzieht sich innerhalb von 100 Stunden. Einige Tage vor Beginn der Stalingrader Offensive wurde Kommissar Krymow verhaftet und nach Moskau ins Lubjanka-Gefängnis gebracht. Im Wissenschaftsinstitut wird ein Artikel veröffentlicht, in dem Strum als Feind sowjetischer Ansichten angeprangert wird. Als Kommandeur Nowikow aus Genias Brief erfährt, dass sie ihn verlässt und zu ihrem Mann Krymow zurückgeht, hat er das Gefühl, vernichtet zu werden. Im Februar 1943 hat die deutsche Armee kapituliert.

Das Manuskript wurde 1961 vom KGB beschlagnahmt. Nach Grossmanns Tod in den Westen geschmuggelt, erschien der Roman in Auszügen erstmals 1980 im Exil in russischer Sprache. Seit 2007 liegt eine komplette deutsche Ausgabe vor.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Dezember 2012
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Chris Eckman & FriendsAbschied von Amerika
Chris Eckman steht mit Sonnenbrille und Gitarre auf der Bühne. Im Hintergrund ist ein Schlagzeug zu sehen. (imago/Pixsell)

Seit Mitte der 80er Jahre prägt Chris Eckman mit seinen Songs die Folkrock-Szene in den USA und in Europa. Zunächst als Sänger und Gitarrist der Walkabouts, später als Solist und mit Bands wie dirtmusic, Distance, Light & Sky und The Strange.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Roms antike GrenzeDer Donaulimes ist UNESCO-Welterbe
Die Überreste der Gebäude und Wehranlagen des Römerkastells Abusina. (picture alliance / dpa )

Die UNESCO hat den Donaulimes als Teil der Grenze des antiken Römischen Reiches zum Welterbe erklärt. Damit hat Deutschland bei der laufenden UNESCO-Sitzung seine fünfte Auszeichnung erhalten. Länder des Globalen Südens haben es schwerer.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur