Seit 23:05 Uhr Fazit

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Mittwoch, 12. November 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Kurzstrecke 31
Feature, Hörspiel, Klangkunst
Zusammenstellung: Jan Rohlf, Barbara Gerland, Ingo Kottkamp
Produktion: Autorenprod./DKultur 2014
Länge: 57'43
(Wdh. v. 27.10.2014)

Und irgendwo laichten die Lachse
Von Nicolai Busch
Kann man sagen, wie ein Mensch war, bevor er gestorben ist?

„Wir wollen keine Asylantenheime!“
Von Nadine Bonengel
Manchmal lohnt es sich, zweimal hinzusehen.

Unwritten
Von Martin Daske
Eine Komposition von hunderten von Schreibgeräuschen (von der Feder bis zur Tastatur, vom Radiergummi bis zum Schredder), angereichert mit Gästen (eine Fliege, ein Wolf) und ergänzt um Akkordeon und Bassklarinette.

Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Christian Graf

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Krobinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die spanische Politikerin Dolores Ibárruri Gómez "La Pasionaria" gestorben

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Empathie kennt keine Grenzen
Von Beata Bielecka

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Landegerät der Raumsonde Rosetta landet auf dem Kometen 67 P
Gespräch mit Prof. Dr. Berndt Feuerbacher, Direktor des Instituts für Raumsimulation, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Köln

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

"George Ezra"
Von Andreas Müller

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Der Pilot und der kleine Prinz" von Peter Sís
Rezenisert von Sylvia Schwab

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Warum brauchen Kinder die Künste?
Susanne Führer im Gespräch mit Werner Schmitt, Musiker und Gründer des künstlerischen Förderprojektes "MUS-E"

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

u.a.
Peter Burke: Die Explosion des Wissens
Gespräch mit dem Medienhistoriker Peter Burke

Originalton: Ready-Made im Schlafzimmer
Von Michèle Métail

Anne Carson: Anthropologie des Wassers
Rezensiert von Claudia Kramatschek

Straßenkritik: "Leichenblässe" von Simon Beckett

Hörbücher für Kinder - heute wird zum zweiten Mal der "Beo" verliehen
Von Kim Kindermann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

u.a.
Zufalls-Hit der Wende - "Irrenhaus" von Keimzeit
Jutta Petermann im Gespräch mit dem Musiker Norbert Leisegang

11:30 Chor der Woche

Crashendo aus Bochum
Vorgestellt von Heiner Heimbrock (Chormitglied seit 14 Jahren)

11:35 Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Bremen. Das Magazin. Die Bunker in der Stadt.
Von Franziska Rattei

Bremen hat viele Bunker mit unterschiedlicher Geschichte und Nutzung. Der bekannteste ist der U-Boot-Bunker Valentin, der größte seiner Art in Europa. In der riesigen unterirdischen Anlage sollten U-Boote gebaut werden. Von 1943 bis 45 arbeiteten vor allem KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter auf der Baustelle, viele von ihnen kamen dort ums Leben. Nachdem die Bundeswehr den Bunker lange Zeit genutzt hat, wird er nun zur Gedenkstätte. In einem ehemaligen Schutzbunker - dem sogenannten Kulturbunker - werden Ausstellungen und Filme gezeigt, es gibt Lesungen, Kaffee und Kuchen und abends wird geswingt. Franziska Rattei hat sich die Bunker angeschaut und erzählt ihre Geschichten.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Gesa Ufer

u.a.
Frage des Tages: Versteigerung der Aachener Warhols - Ein Trauertag für die Kultnation?
Gespräch mi dem Kunstkritiker Jochen Stöckmann

Techno-Logie? Die Wissenschaft und die elektronischer Tanzmusik
Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Kim Feser

Vorgespult: "Nightcrawler", "Bevor der Winter kommt" und "Ruhet in Frieden"
Vorgestellt von Christian Berndt

Wiederentdeckt! Lina Bo Bardi im Architekturmuseum München
Gespräch mit der Kuratorin Vera Simone Bader

Nur für DDR-Bürger: Konzert der Berliner Philharmoniker am 12.11.1989
Von Ronny Blaschke

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Musiktag

u.a. „Gestropht - Wie werden Worte zu Musik?"
Von Monika Hanewinkel
Moderation: Ulrike Jährling

„Es war ein blaues Meer, das war so furchtbar leer" - „Ein Pudel aß gern Nudel, mit ganz viel Apfelstrudel" - Mein Bruder, der baut, mein Bruder, der klaut - sich Sachen vor mir, mal drei und mal vier"…. Diese Quatschgedichte haben sich Jonas, Hazal und Fabienne ausgedacht. Aber sie haben nicht nur selbst gedichtet, sondern auch noch eigene Melodien dazu geschrieben. Die drei sind Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Rolandstraße in Düsseldorf und dort wird als Freizeitangebot der Workshop „gestropht - Wie werden Worte zu Musik?" angeboten. Jungen und Mädchen von der ersten bis zur vierten Klasse können dort lernen, ihre eigenen Lieder zu schreiben. Die Sängerin Annette Müller und der Komponist Michael Reuter stehen den jungen Künstlern dabei zur Seite. Und das Ergebnis kann sich hören lassen.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.
Trendwende bei den Indies? - Profitieren die Kleinen doch vom Streaming?

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Katrin Heise und Christian Rabhansl

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Endlager in Maòovice? - Tschechen streiten um Atommüll
Von Stefan Heinlein

Suchen ohne Google - Tschechien und das Internet
Von Kilian Kirchgessner

Moderation: Andre Zantow

Suchen ohne Google - Tschechien und das Internet
Google gibt es zwar auch in Tschechien, eindeutiger Marktführer bei Suchmaschinen ist aber seznam.cz. Gegründet von Tschechen, beißt sich Google an der lokalen Konkurrenz seit Jahren die Zähne aus. Gleiches gilt für Amazon. Auch hier haben tschechische Portale die Oberhand. Verantwortlich sind tschechische Eigenarten.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Winfried Sträter

u.a.
Maltesisch als europäische Literatursprache - der Schriftsteller Pierre Mejlak
Von Anette Selg

Der Bruch von 1789 - Warum die Französische Revolution eine Revolution war
Von Philipp Schnee

Griff nach den Sternen - Der Revolutionsbegriff und seine Geschichte
Von Anro Orzessek

19:30 Zeitfragen. Feature

Aufstand gegen Augstein
Sozialismus ante portas beim "Spiegel"
Von Raul Zelik

Der Studentenrevolte 1968 folgte die "Spiegel"-Revolte 1969 und der historische Kompromiss 1974: die Mitarbeiter-Mitbestimmung.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Konzert

Gewandhaus zu Leipzig, Mendelssohn-Saal
Aufzeichnung vom 02.11.2014

Antonín Dvořák
Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass G-Dur op. 77

Franz Schubert
Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass A-Dur D 667 ("Forellenquintett")

Christian Zacharias, Klavier
Alois Posch, Kontrabass
Leipziger Streichquartett:
Stefan Arzberger, Violine
Tilman Büning, Violine
Ivo Bauer, Viola
Matthias Moosdorf, Violoncello

25 Jahre - ein Vierteljahrhundert - fühlen sich wie eine kleine Ewigkeit an. Das Leipziger Streichquartett feiert Geburtstag! Über 2500 Konzerte in über 50 Ländern, fast 100 CDs, 5 ECHO-Klassik-Preise und, und, und … Wie kann man das feiern - ohne sich selbst zu feiern? Musik ist die Antwort! An zwei thematischen Wochenenden, jeweils im Oktober 2014 und 2015 am Leipziger Gewandhaus, mit Auftragswerken in Kooperation mit der Library of Congress in Washington, gemeinsam mit vielen Gästen und bekannten Festivals, in der Berliner Philharmonie, dem Auditorio Nacional in Madrid, dem Beethoven-Haus in Bonn, Mostly Mozart in New York und der Gedai Arts University in Tokyo.

21:30 Uhr

Hörspiel

20 Jahre Deutschlandradio
Alfred C. - Aus dem Leben eines Getreidehändlers
Von Hermann Bohlen
Regie: Judith Lorentz, Hermann Bohlen
Mit: Harald Halgardt, Hans Kahlert, Bettina Kurth, Otto Sander u.a.
Ton: Andreas Stoffels, Jean Szymczak
Produktion: DKultur/HR 2012
Länge: 56'02
(Wdh. v. 28.03.2012)

Alfred C., ein alter Getreidehändler, wird zum Leben wiedererweckt. Hermann Bohlen hat dem Toten die Zunge gelöst. Und bekam dafür 2012 den Deutschen Hörspielpreis der ARD.

Ein alter Getreidehändler wird zum Leben wiedererweckt. Alfred C. hat sein Leben lang alles gegeben, um dem Gemeinwesen zu dienen, hat mehrere Hundert Millionen Mark gespendet, eine Naturparkbewegung ins Leben gerufen und Wochenende für Wochenende in der Lüneburger Heide Bonbon-Papierchen gesammelt. Sein Bild findet sich auf allen Veröffentlichungen der Stiftung, die er gegründet hat, sein Name wird überall genannt. Aber wieso hört oder liest man nirgendwo einen Ausspruch von ihm, wieso ist nicht ein Trinkspruch übrig geblieben, wieso ist von seinen Schriften alles getilgt? Hermann Bohlen hat dem Toten die Zunge gelöst. 'Alfred C.' erhielt 2012 den Deutschen Hörspielpreis der ARD.

Hermann Bohlen, geboren 1963 in Celle, lebt als Autor und Produzent von Hörspielen in Berlin. Publikumspreis 'Lautsprecher' der Akademie der Künste Berlin für 'Prozedur 7.7.0.' (SFB 1996). Zuletzt für Deutschlandradio Kultur die Wurfsendungen: 'Feststellung des Allgemeinbefindens' (2013).

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Kerstin Hildebrandt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

u.a.
Zwischen Angst u. Mißtrauen: "Brachland"- UA in Jena von Dimitjij Gawrisch
Von Hartmut Krug

Filme der Woche: "Nightcrawler" und "Ruhet in Frieden"
Vorgestellt von Hans-Ulrich Pönack

"Altersglühen" - Speed-Dating für Senioren
Von Torsten Körner

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

November 2014
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Unsere Empfehlung heute

Iveta Apkalna in BerlinStimmen des Orgelozeans
Die Organistin Iveta Apkalna (Nils Vilnis/RSB)

Sie ist "die" Organistin in Europa derzeit - Iveta Apkalna. Die Künstlerin ist Titularorganistin der Hamburger Elbphilharmonie. Sie spielte jetzt mit der Kremerata Baltica eine Matinee im Berliner Konzerthaus, Schwerpunkt war Musik aus Lettland.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur