Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Dienstag, 20.04.2021
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Tagesprogramm Montag, 26. November 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Kurzstrecke 8
Feature, Hörspiel, Klangkunst
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Produktion: Autorenproduktion/DKultur 2012
Länge: 54’30

Letztermomentaufnahme
Von Maria Antonia Schmidt
unter Verwendung eines Textes von Anjo Schwarz
Viele Momente machen ein Leben aus – am Ende steht der letzte.

Fliehende Gärten
Von Bernadette Johnson
Experimentalbotanik für die Ohren

Sans Paroles
Von Kaye Mortley
Aus dem Leben eines Autisten

Erzählen mit Klängen, Rhythmus schaffen mit Worten – die Kurzstrecke mit neuen Autorenproduktionen aus aller Welt.

Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke
(Ursendung)
(Wiederholung am 19.12.2012)

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Piraten im Abwind – Ist die junge Partei bereits wieder am Ende?
Moderation: Dieter Kassel

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Thorsten Bednarz

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Auf ihrem Rückzug aus Russland erleidet die französische Armee in der Schlacht an der Beresina große Verluste

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Angelika Scholte-Reh

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Barack Obamas Verhältnis zum Judentum
Von Klaus Hödl

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Wenn der Sheriff zweimal klingelt
Zwangsräumung in den USA
Von Kerstin Zilm

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Christopher Lehmpfuhl"
Maler, Ausstellung in Alter Münze Berlin
Von Bettina Ritter

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Auf ihrem Rückzug aus Russland erleidet die französische Armee in der Schlacht an der Beresina große Verluste

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Thüringen versucht es - Die Forderungen der CDU-Ministerpräsidentin Lieberknecht
Von Blanka Weber

Auf die Agenda setzen! - Die Ministerpräsidentenkonferenz der ostdeutschen Länder hat Forderungen
Von Andreas Baum

Wenn die thüringische Ministerpräsidentin Christine Liebknecht im Dezember den Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz Ost übernimmt, wird sie mit Gegenwind rechnen müssen: Von der Frauenquote bis zur Ostförderung - bei den wichtigsten Themen auf der Agenda der Ost-Länder hat sie nicht nur ihre eigene Partei, die CDU, und eine Reihe von West-Ländern gegen sich, sondern auch die Kanzlerin. Dabei drängt die Zeit. Denn wenn nichts passiert, verlieren die ostdeutschen Länder ab 2014 ihren EU-Förderstatus. Das sollte eigentlich eine gute Nachricht sein, war die Förderung doch so erfolgreich, dass es im Osten Deutschlands im europäischen Vergleich kaum noch Problemregionen gibt. Dennoch wollen die Ministerpräsidenten der neuen Länder erwirken, dass Brüssel zumindest übergangsweise weiter Milliarden überweist - mit welchen Argumenten dies gelingen soll, und wie die Bundesregierung auf die eigene Seite bekommen werden soll, ist eines der Themen auf der Agenda der Ministerpräsidentenkonferenz Ost.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Tim Wiese

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Ill without bill - Wie US-Bürger ohne Krankenversicherung versorgt werden
Von Thomas Gerlach
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Wetten, dass …?
Agrarrohstoffe als Finanzprodukte
Von Caroline Nokel

Agrarrohstoffe sind begehrte Spekulationsobjekte, seit es zum Beispiel mit Immobilien nicht mehr so gut läuft. Nichtregierungsorganisationen werfen Banken, Versicherungen und Anlegern vor, damit die Nahrungsmittelpreise in die Höhe zu treiben. Der Faktor Spekulation sei gar nicht so einflussreich, halten Befürworter dagegen und es sei eben alles eine Sache von Angebot und Nachfrage. Schließlich stellt sich ja auch irgendwann eine Preissenkung ein. Doch bis dahin sind Menschen verhungert, Bauern insolvent und Böden verschachert. Dennoch wetten auch in Deutschland Anleger weiter auf den Preis von Weizen und Mais.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Mozart-Wochen-Eifel
Kirche St. Leodegar Niederehe
Aufzeichnung vom 10.11.2012

Franz Schubert
Ouvertüre c-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester D-Dur KV 218

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 48 ("Maria Theresia")

Byol Kang, Violine
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Leitung: Georg Mais

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Tief in der Nacht
Von Francis Durbridge
Aus dem Englischen von Max Faber
Hörspielbearbeitung: Caroline Walburg
Regie: Christoph Dietrich
Komposition: Martin Böttcher
Mit: Peter Fricke, Friedhelm Ptok, Erika Skrotzki, Hans Peter Hallwachs, Irm Herrmann u.a.
Ton: Holger König
Produktion: MDR 2000
Länge: 54‘03

Eine Flugzeugentführung, ein ahnungsloser Kurier und eine Morddrohung.

Hotelier Carl Houston ist auf dem Rückflug von einem Familienbesuch in Australien. Seinem Nachbarn, dem Schauspieler Ronnie Sheldon, erzählt er von seiner Liebe zu Koalabären. Danach überstürzen sich die Ereignisse: Die Maschine wird gekidnappt, zurück in London erwartet Scotland Yard den arglosen Hotelier und bedrängt ihn mit Fragen zu seiner Abreise aus Sidney. Und dann taucht auch noch Ronnie Sheldon bei Carl Houston auf und behauptet, jemand trachte nach dem Leben des Hoteliers.

Francis Durbridge (1912–1998) war 30 Jahre bei der BBC als Hörspielautor tätig und publizierte 35 Romane. Sein Durchbruch gelang 1938 mit der Figur des Paul Temple. Das Theaterstück ›Tief in der Nacht‹ wurde 1991 in London uraufgeführt.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

November 2012
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Weltraumschrott Hindernisse beim Flug ins All
Die künstlerische Darstellung zeigt die rund 750.000 Objekte mit einer Größe von mindestens einem Zentimeter Durchmesser, die Simulationen zufolge durchs All fliegen. Kaputte Satelliten, verlorenes Werkzeug, Trümmer oder Teile von alten Raketen –  das ist Weltraum-Müll. (dpa / TU Braunschweig )

Weltraumschrott wird zunehmend zur Gefahr für startende Raketen und Satelliten, warnt der grüne Europaabgeordnete Niklas Nienaß. Er fordert wirksame internationale Verpflichtungen, um Müll aus dem All zu entsorgen und zu recyceln. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur