Seit 01:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 15.04.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Montag, 19. November 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

50 Aktenkilometer
Hörspiel von Rimini Protokoll
Regie: Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel
Mit: Salomea Genin, Mario Röllig, Barbara Stephanowa, Günther Jeschonnek, Hans-Dieter Schütt
Ton: Hermann Leppich, Bernd Friebel
Auftragsproduktion für DKultur 2011
Länge: 54’
(Wiederholung vom 19.12.2011)

Rimini Protokoll ziehen Stasi-Akten aus den Archiven in die Gegenwart – Observierende und Observierte lesen und kommentieren ihre staatlich geführten Tagebücher.

Mehr als 50 Kilometer Akten lagern im zentralen Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde. Protokolle über Handlungen, Begegnungen, Gespräche. Aus diesem Material entwickeln Rimini Protokoll ein Hörspiel, in dem sich ehemals Observierende und Observierte ihren Akten nähern. Sie vertiefen sich in »Sachstandsberichte«, abgefangene Briefe, nie gesehene Fotos. Sie lachen, sind irritiert oder angewidert, versteifen sich in Rechtfertigungen oder wundern sich über dieses parallel zu ihrem eigenen Leben geführte staatliche Tagebuch.

Rimini Protokoll (Helgard Haug (geb. 1969), Stefan Kaegi (geb. 1972), Daniel Wetzel (geb. 1969) entwickelten für ›Radioortung – Hörspiele für Selbstläufer‹ ein akustisches Netz von 125 Aufnahmen in Berlin, das für Handynutzer an den jeweiligen ›Tatorten‹ abhörbar ist. Dafür 2012 eine Honorary Mention der Ars Electronica/Hybrid Art.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Leben mit dem Tod: Was verbinden Sie damit?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Jewish Inspiration
Moderation: Olga Hochweis

Jüdische Inspiration wirkt aktuell im großen internationalen Kontext: von der Zusammenarbeit der mongolischen Sängerin Urna mit der polnischen Klezmergruppe Kroke bis hin zu den Tel Aviv Sessions von Idan Raichel mit Vieux Farka Touré aus Mali. Weniger exotisch klingt die jüngste Kooperation zwischen der Klezmergruppe Melech Mechaya aus Portugal mit der Fado-Sängerin Misia. Die dänische Truppe Klezmofobia hat mit Dragi Sestic einen bosnischen Produzenten für Roma-Musik, wie überhaupt der Balkan vor allem für junge osteuropäische Bands eine zentrale Rolle spielt. Dazu mehr in der zweiten Stunde der Sendung mit Interpreten wie Klezmafour und dem Quartet Klezmer Trio. Um tradionelle Sounds sol es dann ebenso gehen wie um moderne Stilhybride mit Elektronik, wie etwa bei Jewdyssee oder den Jewrhythmics. In der dritten Stunde erklingt dann Musik von Noa, die bis Anfang Dezember auf einer Deutschland-Tournee ist und die Deutschlandradio Kultur als Medienpartner begleitet. Die israelische Sängerin hat auf dem Israeli Songbook mit Liedern der 1920-70er Jahre dem Kulturgut ihrer Heimat ein Denkmal gesetzt.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der Hamburger Senat schließt einen Pachtvertrag mit den Hausbesetzern in der Hafenstraße

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Thomas Broch

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Pädagogischer Ungehorsam
Von Michael Felten

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Tauchen für die Wissenschaft – Studenten unterziehen sich Härtetest
Von Dietrich Mohaupt

Tauchen - das ist für die meisten ein schönes Hobby in warmen Gewässern, irgendwo weit weg zwischen Korallenriffen. Berufstaucher hingegen - sei es in der Industrie oder in der Forschung - haben einen harten Job, denn sie müssen abtauchen, wo man sie braucht - egal wie kalt und verdreckt das Wasser sein mag. Beliebt ist der Beruf dennoch: An der Uni Kiel werden Studenten zu wissenschaftlichen Tauchern ausgebildet, und der Andrang ist enorm. Es handelt sich überwiegend um Forschung im Bereich der Meeresbiologie, aber auch Studenten anderer Fachrichtungen sind dabei. Dietrich Mohaupt hat Kursteilnehmer begleitet, die nach einem bestandenen Eignungstest ins Wasser gehen.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Die tibetische Sängerin Soname Yangchen auf Tour durch Deutschland
(Start am 20.11.12 in Osnabrück)
Tournee-Tipp von Jonathan Scheiner

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der Hamburger Senat schließt einen Pachtvertrag mit den Hausbesetzern in der Hafenstraße

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Stille Helden
Von Jens Rosbach

Als 1945 das ganze Ausmaß des Holocausts bekannt wurde, gaben sich die meisten Deutschen ahnungslos: Von der Judenvernichtung haben wir nichts gewusst, das konnte ja niemand ahnen - so die typische Reaktion des Durchschnittsbürgers. Doch heute ist klar, dass die Bevölkerung durchaus viel gesehen, viel gehört - und vor allem: stark mitgewirkt hat bei der Ausgrenzung, Diffamierung, Enteignung und Deportation ihrer jüdischen Nachbarn. Allerdings gab es Ausnahmen. Immer wieder halfen ganz normale Menschen heimlich den Verfolgten - nicht nur Prominente wie Oskar Schindler. Dass diese „stillen Helden" nicht vergessen werden - dafür setzt sich ein spezielles Berliner Geschichtsprojekt ein. Es handelt sich um eine kleine Gedenkstätte, die im nächsten Jahr ihr fünfjähriges Bestehen feiert. Jens Rosbach berichtet über die abenteuerlichen Rettungsgeschichten, die hier recherchiert und präsentiert werden.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Wiederentdeckung der Wildnis - Rohstoffboom in Nordschweden
Von Alexander Budde

Australien - Konflikt zwischen Ökologie und Ökonomie am Great Barrier Reef
Von Udo Schmidt
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Nicht tödlich – meistens
Neue Waffen für die Welt
Von Thomas Klug

Müssen Waffen eigentlich immer töten? Kann der Gegner nicht anders ausgeschaltet werden – vorübergehend und ohne sich selbst in Gefahr zu begeben? Bilder von martialisch auftretenden Polizisten und Soldaten sind nicht gerade sympathiefördernd – ein Grund mehr, über Waffen nachzudenken, die nicht gleich töten. Bundeswehr und Polizei sehen Bedarf, Forscher fühlen sich herausgefordert. So gehen Militär, Polizei, Wissenschaft und Rüstungsproduzenten eine Allianz ein, und das Bundes-Forschungsministerium spendiert Steuermillionen. Zivile Forschung oder Forschung für die Rüstung – die Grenzen sind in der Tat mitunter sehr schwer zu ziehen, zumal noch eine andere Frage auftaucht: Ab wann ist eine Waffe eigentlich eine Waffe?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Martinů -Festtage Basel
Gare du Nord
Eröffnungskonzert
Aufzeichnung vom 17.11.2012

Maurice Ravel
Sonate

Jörg Widmann
Duos aus Heft 2

Bohuslav Martinů
Duo Nr. 1

Joseph Haydn
Duo in C-Dur

Bohuslav Martinů
Duo Nr. 2

Renaud Capuçon, Violine
Gautier Capuçon, Violoncello

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Nur über meine Leiche
Von Francis Durbridge
Aus dem Englischen von Marianne de Barde
Regie: Hans Quest
Mit: Marianne Simon, Jürgen Goslar, Marianne Mosa, Hans Mahnke u.a.
Produktion: SDR 1962
Länge: 47’15

Ein Hörspielklassiker zum 100. Geburtstag des Autors.

Auf ihrer Fahrt in den Urlaub geraten die Schauspieler John und Sheila Nelson in dichten Nebel. Sie verlieren die Orientierung und halten vor einem einsamen Haus. Auf Hilfe hoffend, öffnen sie die nicht verschlossene Tür der Villa. Im Wohnzimmer finden John und Sheila einen Toten. Den Hausbesitzer, Professor Aberley, entdecken sie beim Orgelspiel im Musiksalon. Aberley kennt den Toten nicht, doch Dr. Clifford, Aberleys herbeigerufener Freund, glaubt, dass es sich um einen von der Polizei gesuchten Einbrecher handelt. Als Inspektor Dawson endlich eintrifft, hat Clifford schon viel Arbeit für ihn erledigt.

Francis Durbridge (1912– 1998) war 30 Jahre bei der BBC als Hörspielautor tätig und publizierte 35 Romane. Sein Durchbruch gelang 1938 mit der Figur des Paul Temple. Das Theaterstück "Tief in der Nacht" wurde 1991 in London uraufgeführt.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

November 2012
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Soziologe über CoronaprotesteFeindbild Staat
Ein Polizist bewacht eine Gruppe Demonstranten der Querdenker. (picture alliance /dpa / Andreas Gora)

Teile der Berliner Coronaprotestbewegung sollen durch den Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft werden. Über die Demos hat der Soziologe Sebastian Koos geforscht. Auch viele Menschen aus dem bürgerlichen Lager hätten sich radikalisiert.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Kunstzentrum ZIMMT in LeipzigEintauchen in den Sound
Paul Hauptmeier (Mitte) und Martin Recker (rechts) vom Kunstzentrum ZIMMT in Leipzig bei einer Klangperformance. (Nina Buttendorf)

Auch in Krisenzeiten gibt es Aufbruch: Das Zentrum für immersive Medienkunst, Musik und Technologie (ZIMMT) eröffnet in Leipzig. Zum Start gibt es ein digitales Festival. Mitbegründer Paul Hauptmeier kündigt besondere Klangerlebnisse an.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur