Seit 11:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 12.05.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Donnerstag, 31. Oktober 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Klangwerkstatt Berlin
Kunstquartier Bethanien
Aufzeichnung vom 3.11.12

Marielle Groeven:
Three Letters from Whalestoe (UA)
für Piccolo, Violine und Schlagzeug

Joanna Bailie
Artificial environments
für Klarinette, Violine, Viola, Violoncello, verstärktes Schlagzeug und Zuspiel

Katharina Miljcovic
Duo für Violine, Schlagzeug und Liveelektronik

Marc Garcia
Vitoria plastic trio

Evan Gardner
sonic voyeur II
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola und Violoncello

Ensemble Mosaik

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Alkohol Nein, danke - Wie schützen wir unsere Kinder vor Saufgelagen?
Moderation: Monika van Bebber

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Christian Graf

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der italienische Filmregisseur Federico Fellini gestorben

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Ulrike Greim

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Nobelpreis für ein Teilchen, das nicht weiter hilft
Von Alexander Unzicker

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Die fremde Hand in meinem Leben -
Behinderte mit persönlichem Assistenten
Von Gerhard Richter

Seit dem Erfolg der Komödie "Ziemlich beste Freunde" ist die die Betreuung Behinderter durch Assistenten bekannt geworden. In Deutschland beschäftigen rund 20.000 behinderte Menschen einen oder mehrere persönliche Assistenten. Sie helfen einem Behinderten durch den Alltag und nehmen ihm die Arbeiten ab, die er nicht kann, damit er das machen kann, waser kann. Dabei sollen die Assistenten dem Behinderten möglichst viel Eigenständigkeit ermöglichen. Oft ein Balanceakt für beide. Gerhard Richter hat Roland Walter und seine Assistenten beobachtet.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Rinaldo" von Georg Friedrich Händel
Opernpremiere am Staatstheater Mainz
Von Bernhard Doppler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der italienische Filmregisseur Federico Fellini gestorben

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Querfeldein
Heute mit falschem Käse statt diskriminierendem Schnitzel
Von Stefanie Müller-Frank u.a.

Das Zigeunerschnitzel darf seinen Namen nicht mehr tragen - zumindest in Kantinen der Stadt Hannover. Ganz unabhängig von der Frage, ob ein Schnitzel diskriminieren kann oder nicht, stellen wir in Frage, ob das neue Balkanschnitzel der Rathauskantine eine kulinarische Entdeckung erster Güte ist. Wir haben daher lieber wieder einmal in regionalen Kochbüchern gewühlt und den bayerischen Erdäpfelkas gefunden. Der diskriminiert nicht - aber er flunkert dafür: denn mit Käse hat er ähnlich wenig am Hut wie besagtes Schnitzel mit der Küche der Roma.

13:30 Uhr

Kakadu

Rauskriegtag für Kinder
u.a. faszinierende Meeresriesen: Wale
Von Ricarda Zunk
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Wege aus der Ernährungskrise in Afrika
Fairness - Der Weg zum Erfolg
Von Thomas Kruchem
Moderation: Angelika Windloff

Ausländische Agrarinvestoren in armen Ländern haben sich vielerorts den Ruf skrupelloser Landräuber erworben. Etliche Investoren im südlichen Afrika haben aber aus der Landgrabbing-Diskussion der letzten Jahre gelernt. Sie zeigen sich verantwortungsbewusst und einig in dem Ziel, der Hungerwirtschaft in der Region ein Ende zu machen: So sollen Agrargüter in erster Linie für den lokalen Bedarf produziert werden, kleinbäuerliche Landwirtschaft weiter entwickelt und die Ressourcen Land und Wasser nachhaltig genutzt werden.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Forschung und Gesellschaft

Die stillen Leiden (1/2)
Herpes - das unterschätzte Virus
Von Susanne Nessler
(Teil 2 am 07.11.2013)

Die verschiedenen Formen des Herpes-Virus zählen zu den häufigsten Krankheitserregern beim Menschen. Dennoch ist ihre genaue Wirkung auf das Nerven- und Immunsystem immer noch unklar.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Jazzfest Berlin 2013
Live aus dem Haus der Berliner Festspiele

Christian Scott Group:
Christian Scott, Trompete
Braxton Cook, Altsaxofon
Matthew Stevens, Piano
Lawrence Fields, Klavier
Christopher Funn, Bass
Cory Fonville, Schlagzeug

Joachim Kühn "Voodoosense" feat. Pharoah Sanders
Joachim Kühn, Piano
Majid Bekkas, Oud, Gesang
Ramon Lopez, Schlagzeug, Percussion
Kouassi Bessan Joseph, Percussion, Gesang
Abdessadek Bonnhar, Percussion, Gesang
Adama Dramé, Djembe
Pharoah Sanders, Saxofon
Moderation: Matthias Wegner

ca. 21.15 Konzertpause mit Nachrichten

Eröffnungsabend des legendären Berliner Jazzfestes mit dem Ausnahme-Trompeter Christian Scott und einer Begegnung des Pianisten Joachim Kühn mit afrikanischen Musikern und der Saxofon-Legende Pharoah Sanders.

„Stretch Music“ heißt bei Christian Scott die inszenierte Umarmung der vielen musikalischen Facetten seiner Heimat New Orleans. Damit hat sich der Trompeter einen Namen als Mittler zwischen einem Jahrhundert Jazz Tradition und den Erwartungen eines jugendlichen Publikums gemacht. Als Neffe des bekannten Saxofonisten Donald Harrison begeisterte er sich schon früh für den Jazz. Der umtriebige Newcomer gilt nicht nur als ein „junger Style Gott des Jazz“ („JazzTimes“), für ihn ist Politik genauso wichtig wie Ästhetik oder virtuose Trompetentechnik. So beschäftigt sich Scott, der sich auch nach zwei afrikanischen Städten „aTunde Adjuah“ nennt, in seinem gleichnamigen aktuellen Album mit seinen afrikanischen Wurzeln.
Mittel und südeuropäische Improvisationskunst, nordafrikanische Gnawa Musik, westafrikanische Griot Tradition und der soziale Cry der Post Coltrane Ära - all das kommt in Joachim Kühns Projekt „Gnawa Jazz Voodoo“ zusammen. Pharoah Sanders ist an der Seite von John Coltrane zum Star des New Thing aufgestiegen und hat nach dem Tod Coltranes dessen Botschaft im Brückenschlag zu anderen Kulturen weitergetragen. Der charismatische Musiker mit dem mächtigen Ton auf dem Tenorsaxofon schöpft in seinem Spiel aus spirituellen Quellen und afrikanischen Roots.

22:00 Uhr

Chormusik

"Ihr Musici, frisch auf!"
50 Jahre Hallenser Madrigalisten
Von Claus Fischer

In der Sendung werden u.a. Zeitzeugen zu Wort kommen, die von Anfang an mit den Hallenser Madrigalisten verbunden sind.

Die Hallenser Madrigalisten wurden 1963 am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von Siegfried Bimberg gegründet. Innerhalb weniger Jahre entwickelten sie sich zum führenden Vokalensemble in der DDR, machten zahlreiche Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen. Siegfried Bimbergs Nachfolger Andreas Göpfert konnte das hohe Niveau nicht nur halten, sondern führte den Chor durch die Wirren der politischen Wende. Unter seiner Ägide gewannen die Madrigalisten zahlreiche Preise, u.a. bei den Chorwettbewerben in in Marktoberdorf und Tolosa (Spanien).
Nach Helko Siede und Sebastian Reim übernahm Tobias Löbner 2010 die Leitung des Ensembles, das sich traditionsgemäß wie eine Schlange immer wieder "häutet", sprich verjüngt…
In der Sendung von Claus Fischer werden u.a. Zeitzeugen zu Wort kommen, die von Anfang an mit den Hallenser Madrigalisten verbunden sind.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2013
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Erdmann NeumeisterTelemanns Kantanten-Texter
Gemälde eines Mannes mit Pfarrerskutte und weißem Kragen. (IMAGO / epd)

Pfarrer Erdmann Neumeister schrieb jene Texte, die sein Freund Telemann für seine Kantaten benötigte. Es war Neumeisters Idee, die Texte nach italienischem Vorbild zu gestalten: mit sprechorientierten Rezitativen und Arien, die viel Platz für die Musik ließen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Joseph Beuys Inspirator und Öko-Vorreiter
Joseph Beuys lachend mit Hut und Anglerweste. In seiner Tasche steckt eine "Grünen"-Zeitung. Hinter ihm hängen Bilder an der Wand. (IMAGO / Everett Collection)

Auch an seinem 100. Geburtstag ist der Künstler Joseph Beuys umstritten: Den einen gibt er Inspiration, andere werfen ihm Nähe zu Nazi-Gedanken vor. In jedem Fall hat Beuys den Kunstbegriff erweitert und früh die Wichtigkeit ökologischen Denkens erkannt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur