Seit 11:05 Uhr Tonart

Freitag, 13.12.2019
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Freitag, 20. September 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Kurzstrecke 17
Feature, Hörspiel, Klangkunst
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Produktion: Autorenproduktion/Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 54’30
(Wdh. v. 26.08.2013)

Riechersonic
Von Thom Kubli und Bernd Krauß
Eine kurze Geschichte über den Umgang mit Information

Rally Café
Von Julia Tieke und Berit Schuck
Mit dem Minibus durch Alexandria

Ascenseur Tour Sapporo
Von Jules Wysocki
Mit dem Fahrstuhl zurück in die Kindheit

Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

Neue Autorenproduktionen zwischen Hörspiel, Feature und Klangkunst.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Mehr als ein Kritiker - Hat Marcel Reich-Ranicki Ihr Lesen beeinflusst?
Moderation: Birgit Kolkmann

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Club
Moderation: Andreas Müller

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: In Berlin wird die Ausstellung "Erster Deutscher Herbstsalon" eröffnet

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Wolf Fröhling

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

"Die Rente ist nicht sicher, aber ihre Arithmetik ist sicher ... kompliziert"
Von Matthias Greffrath

07:30 Kulturnachrichten

07:40 Alltag anders

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Frau Lonn wird arm -
Familienpflege als soziale Sackgasse
Von Elin Rosteck

1,7 Millionen Menschen in Deutschland pflegen zuhause eine oder einen Angehörigen. Mindestens. Sie schenken ihre Zeit, ihre Zuwendung, ihre Kraft und geraten dabei oftmals selbst in Schwierigkeiten. Dann nämlich, wenn sie ihren Beruf aufgeben müssen. Für die Zeit NACH der Familienpflege gibt es keine Versicherung und kein Konzept. Elin Rosteck hat eine Frau begleitet, die 7 Jahre lang ihre schwerstkranke Mutter gepflegt hat und nun, nach deren Tod, mit leeren Händen dasteht.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Rafal Blechacz
Letztes Konzert des Pianisten in Deutschland
am 22.9.13 in der Philharmonie Berlin
Von Arkadiusz Luba

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: In Berlin wird die Ausstellung "Erster Deutscher Herbstsalon" eröffnet

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

Chor der Woche

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Flechte, Farne, Moose -
Die Schätze der Botanischen Sammlung in München
Von Wolf-Sören Treusch

Es gibt Hobbys, die sind heute nahezu ausgestorben. Zum Beispiel das Botanisieren. Pflanzen sammeln, pressen und trocknen und aus den Fundstücken ein Herbar anlegen - im 19. Jahrhundert war das ein weitverbreiteter Zeitvertreib. Wer heute in Sammellaune durch die Wälder streift, der ist meist auf der Suche nach Pilzen - allerdings nicht fürs Herbar, sondern für die Pfanne. Und doch ist die Kunst des Pflanzensammelns noch nicht ganz verschwunden. In der Botanischen Staatssammlung München, einem der weltweit bedeutendsten Herbarien, ist diese Kunst jedenfalls ziemlich lebendig. In großen Rollschränken stapeln sich hier drei Millionen Belege zu Pflanzen, Pilzen, Moosen und Flechten. Das wirkt altmodisch. Doch für die biologische Forschung sind die Belege bis heute von enormer Bedeutung.

13:30 Uhr

Kakadu

Quasseltag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

14:50 Kolumne

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit »Shabbat«

Gebäude, Straßen und Gärten erzählen jüdische Geschichte
Das „Beit“ Projekt erstmals in Deutschland
Von Camilla Hildebrandt

So fremd und doch so nah
Juden und Muslime in Deutschland, Lamya Kaddor und Michael Rubinstein im Dialog
Von Miron Tenenberg

Der Mensch und Jude Reich-Ranicki - ein Nachruf
Von Matthias Bertsch

Schabbat: Kiddusch, Kantorin Roslyn Barak (USA)

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Wortwechsel

Deutschland vor der Wahl - der Blick von außen
Es diskutieren:
Erik Kirschbaum, Reuters, USA
Pascal Thibaut, Radio France Internationale, Frankreich
Flaminia Bussotti, Agenzia Nazionale Stampa Associata (ANSA), Italien
Rosalia Romaniec, freie Rundfunkjournalistin, Polen
Moderation: Heidrun Wimmersberg

Wenn in den USA ein neuer Präsident gewählt wird, warten die Deutschen gespannt auf das Ergebnis. Wenn die Sozialisten nach Jahren der Enthaltsamkeit in Frankreich die Macht übernehmen, ist das auch hierzulande ein Gesprächsthema. Aber welche Bedeutung hat die Bundestagswahl für unsere Nachbarn? Wenn am kommenden Sonntag gewählt wird, entscheiden die Bundesbürger auch über die Zukunft der anderen Europäer mit. Durch EU, Euro und Krise ist Deutschland aufs engste mit seinen Nachbarstaaten verbunden. Auch wenn diese Themen im Wahlkampf kaum eine Rolle gespielt haben. Gab es bundespolitische Themen, über die auch in Paris, Warschau, Washington oder Rom berichtet wurde? Haben es Merkel, Steinbrück und Co. überhaupt auf die Titelseiten internationaler Zeitungen geschafft? Was erwarten unsere Nachbarn von einer neuen Bundesregierung?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Silbermann Tage
Reinhardsgrimma, Freiberg, Glashütte
Aufzeichnungen vom 04., 07. und 14.09.2013

Johann Sebastian Bach
Concerto a-Moll BWV 593 für Orgel

Johann Gottfried Walther
Concerto c-Moll appr. all organo di Sign. Telemann

Hans Fagius, Orgel
Pratum Integrum Orchester Moskau
Leitung: Pavel Serbin

Lodovico Giustini di Pistoia
Suonata No.1 g-Moll

Carl Philipp Emanuel Bach
Sonata e-Moll Wq 59/1

Andreas Staier an Hammerflügel-Kopien von Cristofori und Silbermann

Klangexperimente um die Kunst der Fuge

Daniel Beilschmidt, Orgel von St. Marien Freiberg
Johannes Malfatti, Live-Elektronik

ca. 20.48 Konzertpause mit Nachrichten

Das Schaffen des genialen Orgelbaumeisters Gottfried Silbermann steht Anfang September wieder im Zentrum des kulturellen Lebens von Freiberg/Erzgebirge und Umgebung. Es sind in diesem Jahr die 20. Silbermann-Tage, die sich mit den Silbermann - Orgeln und barocken Kompositionen, aber auch mit modernen Sichtweisen und Erlebniswelten präsentieren. Integriert in das Festivalgeschehen findet der 11. Internationale Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb statt, der wieder zahlreiche Bewerber anlockt. Deutschlandradio Kultur gestaltet in Auswahl dreier Konzerte einen Abend von den Silbermann Tagen, die so facettenreich sind wie die Klangfarben einer guten Orgel.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2013
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Reihe 18 Plus!Jiyujin - Freier Mensch
Kei genießt das Leben als "Jiyujin", als freier Mensch. (© Andreas Hartmann)

Der 22-jährige Kei beschließt, alles hinzuschmeißen. Er reißt von zu Hause aus und lebt als „Jiyujin“ (freier Mensch) unter einer Brücke in Kyoto. Untermalt von Tschaikowsky aus seinem Discman flüchtet sich Kei in Traumwelten.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

LichtverschmutzungWeniger Licht kann mehr sein
Skyline und Messe in Frankfurt am Main bei Nacht: Bürohäuser mit leuchtenden Fenstern sowie hell erleuchtete Straßen (imago/ imagebroker/ Andreas Mechmann)

Draußen wird es immer früher dunkel, denn bald ist der kürzeste Tag des Jahres. Das wenige Licht mache depressiv, sagen manche. Die Biologin Annette Krop-Benesch sagt dagegen: Wir haben zu viel Licht. Manche Straßenlampe könnte nachts ausgeschaltet werden.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur