Seit 00:05 Uhr Klangkunst

Freitag, 22.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Klangkunst
Tagesprogramm Donnerstag, 5. Januar 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Splitter Music Festival (1/2)
Wabe und Ballhaus Ost, Berlin
Aufzeichnungen vom 24. - 27.11.2016
(Teil 2 am 12.01.2017)

Zeitgenössische "Orchester-Musik" außerhalb des repräsentativen Konzertsaals: das Berliner Splitter Orchester.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Regisseur Wieland Wagner geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Kathrin Oxen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Wovon wir reden, wenn wir von der Zukunft reden
Von Sascha Mamczak

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Paphos - Kulturhauptstadt an den Grenzen Europas
Gespräch mit Georgia Dötzer, künstlerische Leiterin von Paphos 2017

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Filme der Woche
"Passengers" und "The Happy Film"
Vorgestellt von Jörg Taszman

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Statt etwas oder der letzte Rank" von Martin Walser
Rezensiert von Jörg Magenau

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Visionär einer gerechteren Welt
Dr. Franz Radermacher, Professor für Informatik an der Universität Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung im Gespräch mit Susanne Führer

Franz-Josef Radermacher hat einen Traum: Die Vernunft setzt sich durch, bevor der Mensch seinen Lebensraum selbst zerstört. Da Radermacher ein Mann der Zahlen ist, hat er ausgerechnet, wie groß die Gefahr eines globalen Kollapses bis zum Jahr 2050 ist. Die Wahrscheinlichkeit beträgt 15 Prozent. Das Risiko, dass künftig maximal zehn Prozent der Menschen 80 Prozent besitzen und damit die Masse der Bevölkerung in schlimmsten Verhältnissen leben muss, beziffert er dreimal so hoch. Diese Zahlen haben den Mathematiker Radermacher zum Kämpfer für eine bessere Welt werden lassen. Seit mehreren Jahrzehnten hält der Informatikprofessor der Universität Ulm mindestens 200 Vorträge pro Jahr, in denen er der Politik- und Wirtschaftselite erklärt, warum Ungleichheit Leben zerstört und Nachhaltigkeit in die Praxis umgesetzt werden muss. Er leitet das Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung, sitzt in zahlreichen Gremien und war 2003 Mitinitiator des "Global Marschall Plans". In dieser Initiative haben sich viele namhafte Persönlichkeiten und Organisationen zusammengeschlossen, um Korrekturen bei der Entwicklung der Welt auf den Weg zu bringen.

Was ist seine größte Sorge für die Zukunft der Weltgemeinschaft? Wie reagiert die Wirtschafts- und Politikelite auf seine Änderungsvorschläge? Warum setzt er so auf die Vernunft des Menschen? Und was treibt ihn bei seiner Vision an?

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Die neue Rechte auf dem amerikanischen Buchmarkt
Gespräch mit Deborah Feldman, Secession Verlag für Literatur

Das Januar-Grau bunter machen: Friederike Tebbes Buch "Farbe verstehen"
Gespräch mit der Autorin

Komische Gedichte zum Neuen Jahr - Armer grüner Baum
Gespräch Holger Paetz, Kabarettist, Song-Poet und Schauspieler aus München

Buchkritik
"Philosophie des Meeres" von Gunter Scholtz
Rezensiert von Günther Wessel

Gesa Ufer liest Musik
"We The People" von A Tribe Called Quest

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

Die Sängerstimme: Ein sensibles Instrument
Gespräch mit Winnie Brückner, Sängerin, Stimmcoach und Mitglied des Vokalquartetts Niniwe

11:30 Musiktipps

11:35 Weltmusik

„Ein Mädchen auf Reisen“ - Das neue Album von Sängerin Christina Branco
Von Wolfgang Meyering

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Moderation: Katja Bigalke

Ahlbeck, Wolgast, Peenemünde
Wie Usedom zu Deutschlands AfD-Hochburg wurde
Von Silke Hasselmann

Usedom ist die zweitgrößte Ostsee-Insel Deutschlands. Es ist weithin bekannt für seine Kaiserbäder von Ahlbeck bis Zinnowitz und für das V2-Militärgebiet in Peenemünde. Geographisch betrachtet liegt der vorpommersche Tourismusmagnet am östlichen, also rechten Rand der Deutschlandkarte. Gesellschaftspolitisch scheint es neuerdings ähnlich zu sein, ging doch dort am 4. September 2016 jede dritte der abgegebenen Landtagswahl-Stimmen an die AfD - so viele wie in keinem anderen Wahlkreis. Warum? Was hat die Alternative für Deutschland auf Usedom richtig, was haben die anderen Parteien falsch gemacht?

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages:
Is Pink the new Black? Das Duell der Farben-Besitzer

Der Befehlston kommt zurück? Spracherkennung und Kommunikation
Gespräch mit Prof. Dr. Stephan Busemann, Principal Researcher DFKI GmbH, Language Technology Lab

Bezahlen statt Spielen-wie das Smartphone die Games-Kultur verändert
Gespräch mit Marcus Richter

Das Lesen der anderen: Monopol
Gespräch mit Elke Buhr

Im Keller II: Archivierung von Videokunst
Von Anke Petermann

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Moderation: Ulrike Jährling

Wenn ihr einen Wunsch frei hättet - welcher wäre das?
Gespräch mit Svenja Flaßpöhler

Wünsche hat man doch eigentlich immer im Leben. Weihnachten ist gerade vorbei, da gibt es sogar richtige Wunschzettel, und meistens geht es um Geschenke. Aber was kann man sich noch alles wünschen? Frieden, Gesundheit, Glück, Freundschaften - eigentlich alles. Doch woher kommt es eigentlich, dass Menschen sich etwas wünschen? Oder dass sie anderen Menschen etwas wünschen? Ruft an und quasselt mit Ryke und ihrem Studiogast Svenja Flaßpöhler über eure Wünsche und über das Wünschen im Allgemeinen. Vielleicht habt ihr ja auch einen Wunsch für das neue Jahr?
Telefonnummer: 0800 2254 2254

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

Datenreduktion: Ist das Smartphone Schuld am schlechten Klang?
Thomas Görne, Professor für Audiodesign und Audiosysteme, Leitung Tonlabor im Department Medientechnik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg

Trump im Weißen Haus: Kommt 2017 der musikalische Whitelash?
Von Klaus Walter

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:50 Typisch deutsch?

Hunde
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Eva Raisig

Zellforschung
Ausdauersport macht fit und hält jung
Von Lutz Reidt

Gute Vorsätze
Sind Neujahrswünsche zum Scheitern verurteilt?
Von Stephanie Kowalewski

Gute Vorsätze
Digital abspecken
Von Jörg Schieb

19:30 Zeitfragen. Feature

Ein Dorf auf dem Mond?
Forscher und Raumfahrer träumen von Großprojekten auf dem Erdtrabanten
Von Dirk Lorenzen

Schon in wenigen Jahren sollen wieder Menschen zum Mond fliegen. Manche Raumfahrtstrategen träumen gar von einer kleinen Siedlung auf dem Mond, als Nachfolgeprojekt der Internationalen Raumstation. Die ESA spricht schon vom Moon Village. Wissenschaftler wollen endlich herausbekommen, wie der Mond entstanden ist und welche Rolle er für die Entwicklung des Lebens auf der Erde gespielt hat. Fast ein halbes Jahrhundert nach den Apollo-Flügen erwacht die Mondforschung aus dem Dornröschenschlaf.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Zum ersten Todestag von Pierre Boulez

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 12.06.1964

Pierre Boulez
"Doubles" für Orchester

Arnold Schönberg
"Begleitmusik zu einer Lichtspielszene" op. 34

Igor Strawinsky
Vier Etüden für Orchester

Béla Bartók
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Sz 83

Daniel Barenboim, Klavier
Berliner Philharmoniker
Leitung: Pierre Boulez

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 05.06.2009

Béla Bartók
Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Maurice Ravel
Konzert für Klavier (linke Hand) und Orchester D-Dur

Pierre-Laurent Aimard, Klavier
Berliner Philharmoniker
Leitung: Pierre Boulez

Szenen einer langen Freundschaft: Pierre Boulez dirigiert die Berliner Philharmoniker.

22:00 Uhr

Chormusik

Luthers Lieder

Athesinus Consort Berlin
Leitung: Klaus-Martin Bresgott
Kammerchor Stuttgart
Leitung: Frieder Bernius

Produktion: Deutschlandradio Kultur / Carus 2016

35 Lieder hat Martin Luther geschrieben. Die Texte, und zu einigen Liedern auch die Melodie. 'Ein feste Burg ist unser Gott', 'Nun komm der Heiden Heiland' oder 'Vom Himmel hoch da komm ich her' gehören zu seinen bekanntesten Liedern. Zum Jubiläum '500 Jahre Reformation' sind diese Lieder nun erstmals alle auf einer Doppel-CD erschienen. Dabei sind Chorsätze vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart vertreten u.a. von Johann Eccard, Melchior Vulpius, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Reger, Frank Schwemmer und Jonathan R. Brell.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Sonja Gerth

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Kärnter Freiheit
Elfriede Jelineks "Wut" in Klagenfurt
Gespräch mit Bernhard Doppler

Alterswerk
Martin Walsers neuer Roman "Statt etwas oder der letzte Rank"
Gespräch mit Noemi Schneider

Bücherparnass
Lesesaal der Pariser Nationalbibliothek in neuem Glanz
Von Jürgen König

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Unsere Empfehlung heute

Robin Ticciati und das DSO BerlinFaust fährt zur Hölle
Porträt der Sängerin, die in die Kamera lächelt. (Karen Cargill / Nadine Boyd Photography)

Goethe fehlten zunächst die Worte, dann konnte er nicht mehr miterleben, wie Hector Berlioz seinen Faust komplett vertonte. Die Dramatische Legende "La Damnation de Faust" haben sich das DSO Berlin und Chefdirigent Robin Ticciati jetzt vorgenommen.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur