Donnerstag, 12.12.2019
 
Tagesprogramm Montag, 19. Januar 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

BLOWBACK | DER AUFTRAG
Von Elodie Pascal
Regie: Elisabeth Putz
Mit: Maryam Zaree, Manfred Lehmann, Stefan Krause, Carmen Maja Antoni, Luise Lunow, Sabine Falkenberg, Martin Engler, Emily Cox, Friedhelm Ptok, Udo Schenk, Wolfgang Condrus u.v.a.
Ton: Bernd Friebel, Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
Länge: 50'42
(Ursendung)
(Wdh. am 26.01.2015)

2047: Auf der Erde sind die Süßwasserreserven verteilt. Die Geophysikerin, die ein letztes Vorkommen entdeckt hat, wurde entführt. Wer steckt dahinter?

Anschließend: Katrin Moll über das Hörgame

2047: Auf der Erde ist ein Kampf um die letzten Süßwasserreserven entbrannt, Wasser ist der wichtigste Rohstoff der Welt. Der ehemalige Agent Dereo Durand erhält den Auftrag, die Geophysikerin Josefine Emmanuel zu suchen. Ihre Spur verliert sich in einem Unterwasserhotel, das unterhalb der Plattform Sealand entstanden ist, einem Jahrzehnte alten ehemaligen Fürstentum. Dort eingetroffen, trifft Durand eine Journalistin, die herausfinden will, wem das Hotel gehört. Die beiden machen überraschende Entdeckungen. 'BLOWBACK' kann weitergespielt werden: Deutschlandradio Kultur hat die Hörgame-App 'BLOWBACK | DIE SUCHE' fürs Handy produziert, in dem der Hörer in einer 3D-Sound-Welt agieren kann. Infos unter http://blowback.deutschlandradiokultur.de

Elodie Pascal, 1982 in Orléans geboren, lebt in Paris. Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: 'La vie en vogue' (Hörspiel des Monats März 2013).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Uwe Golz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Der französische Ökonom und Soziologe Pierre-Joseph Proudhon gestorben

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Christina-Maria Bammel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Falsches Selbstbewusstsein führt zu Pegida
Von Klaus Hödl

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Fashion Week: Modetrends entstehen heute eher im Internet als auf der Straße
Gespräch mit dem Modejournalisten David Kurt Karl Roth, Gründer des Lifestyle-Blogs Dandydiary.com

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Pegida bei Günther Jauch
Von Arno Orzessek

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

"Die Schuld der anderen" von Gila Lustiger
Rezensiert von Carsten Hueck

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Darf ein Richter Politik machen?
Katrin Heise im Gespräch mit Wolfgang Neskovic, ehem. Richter am Bundesgerichtshof

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Maike Albath

Rechtefrei. Aus dem einen "kleinen Prinzen" werden viele
Gespräch mit dem Literaturkritiker Jörg Plath

Originalton: Postkarten aus Athen 1 - Begrüßungsrituale
Von Andreas Schäfer

Gila Lustiger über "Die Schuld der anderen"

Straßenkritik: "Eine wie Alaska" von John Green

"Kopfstand" von Aras Ören
Rezenisert von Katharina Döbler

Hörbuch: "Aufbau vor laufender Kamera" von Armin Maiwald
Von Ralf Bei der Kellen

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Sir Simon Rattle zum 60. Geburtstag
Gespräch mit dem Musikredakteur Olaf Wilhelmer

Auf den Fersen von Sun Ra:
Katrin Lemke und ihr „Heliocentric Orchestra“
Von Ralf Bei der Kellen

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

Auf den Fersen von Sun Ra: Katrin Lemke und ihr "Heliocentric Orchestra"
Von Ralf bei der Kellen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Radikalisierung von Jugendlichen - Was tun gegen Salafismus, Islamismus?
Von Ita Niehaus und Ludger Fittkau

Immer mehr junge Muslime schließen sich der radikalen, gewalttätigen Miliz Islamischer Staat an, ziehen z.B. in Syrien oder im Nordirak in den Krieg. " Zwar wird der radikal-islamische Fundamentalismus seit 9/11 verstärkt von Polizei und Verfassungsschutz bekämpft, Grundlagenforschung und Vorbeugung jedoch kommen deutlich zu kurz", kritisieren u.a. die Osnabrücker Islamexperten Rauf Ceylan und Michael Kiefer. Sie haben Ende vergangenen Jahres ein Buch über Salafismus und Radikalisierungsprävention veröffentlicht. Viele Eltern, Lehrer, Sozialpädagogen und auch Imame und Moscheegemeinden seien schlicht überfordert, wenn sie radikalisierten Jugendlichen begegneten. Lehrer etwa wissen nicht, wie sie im Unterricht verhindern können, dass ihre Schüler sich von radikalen Muslimen beeinflussen lassen. In Norddeutschland existieren nur wenige Hilfsangebote für Betroffene. In Bremen etwa das Beratungsnetzwerk KITAB. Auch die Prävention steckt noch in den Anfängen. Es gibt nur vereinzelt Projekte in der Jugend- und Gemeindearbeit. Ita Niehaus hat sich die Präventionsarbeit in Bremen angeschaut, berichtet darüber, wie eine Schule dort mit den Themen Salafismus und Dschihad umgeht und hat mit einer Aussteigerin gesprochen.

Nach Erkenntnissen der französischen Polizei haben sich mindesten zwei der islamistischen Attentäter von Paris im Gefängnis radikalisiert. Auch aus der Sicht deutscher Sicherheitsbehörden gelten Gefängnisse als möglicher Ort, an dem sich potentielle Täter radikalisieren. Weil zurzeit in Deutschland mehrere hundert Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche islamistische Gewalttäter laufen, rechnet das Hessische Justizministerium demnächst mit einer "Welle von Extremisten" in den Haftanstalten. Auf diese Gefangenen bereiten sich die Behörden vor - insbesondere mit mehr Personal in den Knästen. Ludger Fittkau berichtet über das Vorhaben der hessischen Landesregierung, ein bundesweites Netzwerk zur Salafismus-Prävention in den Gefängnissen zu initiieren.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

Frage des Tages:
Blowback - Eine Herausforderung für den Orientierungssinn?

YouGeHa - Youtuber machen mobil gegen Fremdenhass und Pegida

Mit System! 100 Jahre Design gegen das Chaos - Ausstellung in Köln

Das Lesen der anderen: Süddeutsche Zeitung

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Wie startet man 2015 eine Musikkarriere?
Die Band TÜSN im Interview

Wie rappt man auf finnisch?
Gespräch mit dem finnischen Musiker Tommy Lindgren

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Ute Welty und Dieter Kassel

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Von Quallensalaten und anderen Delikatessen:

Knackig und elastisch - Warum Chinesen gerne Qualle essen
Von Markus Rimmele

Intelligente Essstäbchen - Chinas neue Waffe gegen Umweltgifte
Von Ruth Kirchner

In einer kleinen Konditorei - Die Tortenqueen von Budapest
Von Karla Engelhard

Gluten Appetit - Ein Kaffeehaus für Allergiker in Wien
Von Anna Tillack

Omas Bester - In New York wird der Filterkaffee wieder per Hand aufgegossen
Von Kai Clement

Moderation: Angelika Windloff

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature

Gemeinschaftlich leben, bezahlbar wohnen?
Baugemeinschaften im Bewerbungsstress
Von Claas Christophersen und Norbert Zeeb

Immer häufiger gründen Städter Baugemeinschaften und entwickeln Konzepte für Bauprojekte, die das urbane Wohnen nicht bloß bezahlbar, sondern auch familienfreundlich, nachbarschaftlich und ökologisch nachhaltig machen sollen. Zwar gelten Baugemeinschaften, vor allem in den Reihen der Grünen sowie der SPD, als innovativ und zukunftsweisend, weil sie mit ihren Ideen, etwa für Gemeinschaftsgärten, gemeinsame Kinderbetreuung oder intelligente Energieversorgung, für neue sozial-integrative und ökologisch-nachhaltige Wohnformen sorgen. Dennoch handelt es sich bei den Förderungen für Baugemeinschaften um ein kaum genutztes Instrument städtischer Wohnungsbaupolitik, und die Vergabe der Grundstücke ist von einer übergroßen Bewerber-Anzahl hart umkämpft. Diese müssen außergewöhnlich engagiert sein, wenn sie sich durchsetzen und die oftmals langjährigen Verfahren erfolgreich bestehen wollen. Welche Bedeutung haben Baugemeinschaften für die Stadtentwicklung? Lohnt es sich eine Baugruppe zu gründen? Wird so tatsächlich günstiger Wohnraum geschaffen. Oder sind die Baugemeinschaften letztlich selbst Gentrifizierer?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Berns, Stockholm
Aufzeichnung vom 18.06.2014

First Aid Kit
Moderation: Uwe Wohlmacher

Heimspiel für die schwedischen Folkpop-Schwestern

Bereits mit ihrem 2010 veröffentlichten, zu Hause in Schweden produzierten Debütalbum sorgten die beiden Schwestern Karen und Johanna Söderberg nicht nur national, sondern auch international für Furore. Darauf war nicht viel mehr als die glasklaren Stimmen der damals 17 und 20 Jahre alten Musikerinnen zu hören, die in ihren melancholischen Songs nur von wenigen akustischen Gitarren, weichen Keyboardlinien und dezenten Perkussionrhythmen begleitet wurden. Nicht viel später bereiste das Duo schon die halbe Welt und hinterließ überall nur begeisterte Kritiker und glückliche Fans. Im Laufe der letzten Jahre veränderte sich die Musik der Schwestern in Richtung USA und so war es keine Überraschung, dass das aktuelle Album dort auch produziert wurde. Eine gute Entscheidung, denn der glockenhelle, strahlende Harmoniegesang der Söderbergs passt wunderbar zum unkomplizierten und geradlinigen Country-Folk US-amerikanischer Prägung, wodurch den beiden Musikerinnen, ganz in der Tradition neuer Folk- und Countrymusik, eine ganz eigenständige Musikfarbe gelingt.

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Sokrates lässt grüßen!
Nach dem Roman 'Zahltag' von Petros Markaris
Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger
Bearbeitung und Regie: Christoph Dietrich
Mit: Matthias Brenner, Thomas Thieme, Markus Meyer, Max Volkert Martens, Carmen-Maja Antoni, Veit Schubert, Krista Birkner, Hansjürgen Hürrig, Markus Hoffmann, Oliver Trautwein u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 52‘11
(Ursendung)

Korassidis, Athener Starchirurg, stirbt nach einer Injektion Schierlingsgift. Auf seinem Rechner die Mail eines "Nationalen Steuereintreibers" namens Sokrates, der satte Nachzahlungen fordert.

Starchirurg Korassidis liegt zwischen den Gräbern auf dem antiken Kerameikos-Friedhof, gestorben nach einer Injektion Schierlingsgift. Kommissar Kostas Charitos nimmt die Ermittlungen auf. Der Chirurg hat in großem Stil Steuern hinterzogen. Die auf seinem Rechner eingegangene E-Mail eines "Nationalen Steuereintreibers" fordert satte Nachzahlungen: "Sollten Sie Ultimo überschreiten, wird anders abgerechnet. - Sokrates lässt grüßen!" Bald taucht ein zweites Opfer auf, wieder ein Steuersünder, auch er starb an Schierlingsgift. Mitten in der Staatskrise müssen sich auch Regierungsvertreter mit den Mordfällen auseinandersetzen.

Petros Markaris, 1937 in Istanbul geboren, studierte Volkswirtschaft, schreibt Theaterstücke, Kriminalromane und übersetzt deutsche Dramen ins Griechische. Bekannt machten ihn seine Romane um Kommissar Kostas Charitos. Zuletzt erschienen 'Zahltag' (dt. 2012) und 'Abrechnung' (dt. 2013).

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Hanns Ostermann

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderatoren: Andrea Gerk

Einziger Auftritt:
Michel Houellebecq bei der LitCologne in Köln

Mit System!
100 Jahre Design gegen das Chaos - Ausstellung in Köln

Theater im Kino:
Das Max Ophüls Festival eröffnet mit "Räuber"

Glitzer-Prolls:
Das südafrikanische Duo "Die Antwoord" - Tourstart in Köln

23:30 Kulturnachrichten

Januar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur