Seit 05:05 Uhr Studio 9
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 8. Dezember 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Urban Prayers
Hörspiel von Björn Bicker
Regie: der Autor
Mit: Wiebke Puls, Steven Scharf, Edmund Telgenkämper
Komposition: Pollyester
Ton: Gerhard Wicho
Produktion: BR 2014
Länge: 53’29

Globalisierung, Migration und der Verlust religiöser Bindungen haben unsere Städte verändert: eine Recherche im religiösen Leben Münchens.

Es spricht der Chor der Gläubigen, doch kaum fängt einer an zu reden, da fällt ihm der andere schon ins Wort. Der Chor findet keine gemeinsame Sprache, aber er kennt ein Gegenüber: die Ungläubigen. Globalisierung, Migration und der gleichzeitige Verlust religiöser Bindungen haben aus unseren Städten Orte der religiösen und weltanschaulichen Vielheit gemacht. Welche Kirchen, Gebetsräume oder Tempel besuchen die Gläubigen? Welche Sprache versteht ihr Gott? Denken die Menschen, dass ihr Glaube Privatsache ist? Welche Erwartungen haben sie an Demokratie und Rechtsstaat? Aus einer langen Recherche im religiösen Leben Münchens ist ein Text entstanden, der für die Vielstimmigkeit des urbanen religiösen Lebens einen ebenso poetischen wie politischen Resonanzraum schafft.

Björn Bicker, 1972 in Koblenz geboren. Autor, Dramaturg, Regisseur und Leiter von Theaterprojekten im öffentlichen Raum.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Die französische Bildhauerin Camille Claudel geboren

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Johanna Friese
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Sicherheit schaffen ohne Waffen
Von Andreas Rinke

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Kann Thomas Bachs Reform Olympia retten?
Gespräch mit
Wolfgang Maennig, 1988 Olympiasieger im Rudern, Professor für Wirtschaftspolitik, Universität Hamburg
und
Harald Schmidt, ehemaliger Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner Hürdenlauf

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Saisonbeginn an der Mailänder Scala mit "Fidelio" unter der Leitung von Daniel Barenboim
Von Franziska Stürz

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

Michael Tomasello "Naturgeschichte des menschlichen Denkens" aus dem Amerikanischen von Jürgen Schröder, Suhrkamp, Berlin 2014
Rezensiert von Wolfgang Schneider

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wie lebt es sich "Zweiheimisch"?
Gespräch mit Mely Kiyak, Schriftstellerin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

u.a.
Schluss mit der Konsenssoße. Die Zeitschrift Merkur streitet übers Streiten
Gespräch mit René Aguigah

Kathedralen unserer Zeit - von der Macht der Mythen in modernen Medien
Gespräch mit Sieglinde Geisel, Neue Züricher Zeitung

Adventskalender: "Boyhood" von Richard Linklater

Loya Shoneyin "Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi", aus dem Englischen von Susann Urban, Edition Büchergilde, Frankfurt 2014
Rezensiert von Birgit Koß

Straßenkritik: "Das achte Leben" von Nino Haratischwili

Hörbuchkritik:
"Die unendliche Geschichte" von Michael Ende

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

u.a.
Zum Ausklang des 1. Berliner Flamenco-Festivals

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

"Mythology" - das Debütalbum des Bassisten Matt Brewer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

u.a.
Halbzeitbilanz UN-Klimakonferenz

Tagung des IOC

Mediale Kriegsführung in Russland

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Wowereit geht
Von Claudia van Laak und Günter Hellmich

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

u.a.
Frage des Tages: Sprechen Sie zuhause mit Ihren Kindern hochdeutsch?

"Ich hab immer meine Frauenbewegung alleine gemacht" - zum Tod von Marie Marcks

Revolution und ihre Kinder
Launch von Multimedia-Projekt 25 Jahre Mauerfall

Soundpostkarte: Paul Steffler & Don Wherry - Ballycatters and Growlers

Pop-Kunst-Phänomen Chicks On Speed
Mehr als clever konfektionierte Platitüden?

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Patricia Pantel

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.
Drei Wochen Musikreise quer durch Ghana
Ein Reisebericht von Thorsten Bednarz

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Das serbische Hochwassergebiet Obrenovac - Angst vor dem Winter
Von Karla Engelhard

Deepwater Horizon - Auch nach vier Jahren ist nichts gut
Von Samuel Jackisch

Die Philippinen ein Jahr nach dem Zyklon - Immer noch Leben in Trümmern
Von Udo Schmidt

Moderation: Angelika Windloff

Die Philippinen ein Jahr nach dem Zyklon - Immer noch Leben in Trümmern
Im Spätherbst vergangenen Jahres fegte ein Wirbelsturm mit Tempo 300 über die Philippinen hinweg. Fast 8.000 Menschen kamen ums Leben, tausende wurden obdachlos. Der Wiederaufbau verläuft schleppend. Nur in den Orten, in denen Bürgermeister derselben Partei wie Präsident Aquino angehören, fließt das Geld schneller.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Moderation: Johannes Nichelmann

u.a.
Warum ist die Schulpflicht so streng? Projekt für Schulverweigerer...
Von Johannes Zuber

"Mein Kind geht nicht zur Schule" - Ein Vater erzählt...
Von Christoph Berg

19:30 Zeitfragen. Feature

Verbieten verbieten?
Warum wir Verbote brauchen - und warum wir sie dann trotzdem oft ignorieren
Von Frank Überall

Unser Leben wird - immer mehr? - von Verboten bestimmt: Rasen betreten, Fahrradfahren im Park, Rauchen in der Kneipe, Veggie-Day (angedacht). Mit kaum einem politischen Vorschlag kann man Menschen so sehr aufregen, wie mit dem Vorschlag eines neuen Verbotes. Brauchen wir Verbote aber wirklich? Und warum halten wir uns oft nicht daran? Und: Ist wirklich alles erlaubt, was nicht ausdrücklich verboten ist? Von Verboten und Verbietern mit Verstehern und Verzeihern.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Sendesaal Bremen
Aufzeichnung vom 26.10.2014

GoGo Penguin:
Chris Illingworth, Klavier
Nick Blacka, Bass
Rob Turner, Schlagzeug
Moderation: Matthias Wegner

Die englische Stadt Manchester entwickelt sich seit einigen Jahren zu einer bedeutenden Jazzstadt. Neben dem Trompeter Matthew Halsall und seinen vielfältigen Projekten belebt auch die Band „GoGoPenguin“ die pulsierende Szene mit Ausstrahlung auf ganz Europa. Ihr pulsierendes Debüt-Album vor zwei Jahren wurde frenetisch gefeiert. Sowohl der britische Sänger und Pianist Jamie Cullum, als auch die DJ- und Produzenten-Autorität Gilles Peterson sind große Fans von diesem Trio. Aus sehr nachvollziehbaren Gründen: Die drei Musiker von „GoGo Penguin“ verbindet ein telepathisches Zusammenspiel, basierend auf einer stabilen Rhythmik, tranceartigen Melodien und einem unwiderstehlichen Gesamtsound.
Inspirationsquellen von GoGoPenguin sind so unterschiedliche Bands, Künstler und Komponisten wie Aphex Twin, Four Tet, Arvo Pärt und Squarepusher. Entstanden ist hier aber mittlerweile eine völlig eigenständige Klangsprache. Im Rahmen ihrer ersten Deutschlandtour gaben die Briten in diesem Herbst auch ein begeisterndes Konzert im Sendesaal Bremen.

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Die Spur des Bienenfressers
Nach dem Roman von Nii Parkes
Aus dem Englischen von: Uta Goridis
Bearbeitung: Maria Franziska Schüller
Regie: Thomas Leutzbach
Mit: Walter Renneisen, Stefan Kaminski, Matthias Haase, Thomas Gimbel, Thomas Anzenhofer, Bruno Winzen, Martin Bross u.v.a.
Ton: Rike Wiebelitz
Produktion: WDR 2013
Länge: 54‘28

Sonokrom, ein Dorf in Ghana: Gerichtsmediziner Kayo, der Leiter einer forensischen Abteilung werden will, interessiert sich für Gewebespuren in der Hütte des Dorfältesten. Inspektor Donkor ist nicht an einer Aufklärung interessiert.

Sonokrom, ein Dorf in Ghana, hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Hier spricht man noch die Sprache des Waldes, lebt mit den Geistern der Vorfahren. Als die Geliebte des Ministers das Dorf besucht, findet sie in der Hütte des Dorfältesten ein ›fleischliches Ding‹, voller Maden und Würmer. Menschliches Gewebe oder tierische Reste? Der Gerichtsmediziner Kayo soll das blutige Etwas untersuchen. Er, der an Übersinnliches nicht so recht glauben mag, freundet sich in Sonokrom mit dem Medizinmann und dem Jäger Yaw Poku an.

Nii Parkes, geboren 1974 in Großbritannien, wuchs in Ghana auf, schreibt Prosa und Lyrik und performt seine Texte auf den Bühnen von New York, London, Amsterdam und Paris. ›Die Spur des Bienenfressers‹ ist sein erster Roman.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Elke Durak

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimar Balzer

u.a.
Karikaturistin Marie Marcks gestorben - Gespräch mit Franziska Becker

Wie steht das Fritz-Bauer-Institut zu Fritz Bauer?
Gespräch mit Raphael Gross, Direktor des Leo Baeck Instituts in London (seit 2001), des Jüdischen Museums Frankfurt( seit 2006) und des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt am Main (seit 2007)

Modemacher mit Migrationshintergrund: Ausstellung im Migrationsmuseum Paris
Von Martina Zimmermann

150. Geburtstag von Camille Claudel - Eine Ikone im Schatten der Männer
Von Hartwig Tegeler

Adventskalender: "Boyhood" von Richard Linklater
Von Norbert Wassmund

Kulturpresseschau
Von Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

Januar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Ein Leben im Blick der SecuritateDie Akte Hanna
Notiz über die Beschattung von Helga Höfer durch die Securitate. (Quelle: Senta Höfer)

Die Rumäniendeutsche Helga Höfer arbeitete in Bukarest als Journalistin für den Bayerischen Rundfunk. Das machte sie interessant für den Geheimdienst. Über dreißig Jahre später öffnet ihre Tochter Senta Höfer die nun zugängliche Securitate-Akte.Mehr

Hörspiel: Drei Menschen und eine Ehe am Abgrundwing.suit
Ein Fallschirmspringer in freiem Fall. wing.suit - Dramatische Dreiecksgeschichte (EyeEm / Jonathan Murrish)

Marie und Florian, verheiratet, zwei Kinder, wohlsituiert, geben nach außen hin ein wunderbares Paar ab. Aber beide sind in ihren festgefahrenen Rollen nicht glücklich. Als Marie erkrankt, bricht die fragile Konstruktion ihrer Beziehung zusammen.Mehr

Musiker über das Älterwerden Never get old?
Rock am Ring 2012 (picture alliance / dpa / Thomas Frey)

Wie wird man im Musikgeschäft alt? Wie lebt es sich in einem Körper, der nicht verdrängen kann, dass er einmal jünger war? Was sind die Risiken und Nebenwirkungen von Liveauftritten, langen Tourneen und ständigem kreativen Output? Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Buch über Alexej NawalnyWas den Kremlkritiker antreibt
Eine drei Meter hohe Installation zeigt vor dem Brandenburger Tor einen "kleinen Alexej Nawalny", wie er den "übergroßen Wladimir Putin" tritt. Die Figur war Teil des Karnevalswagen des diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszugs, den die Aktivisten von „Freies Russland NRW“ nach Berlin brachten. Entworfen hat sie der Düsseldorfer Künstler J. Tilly. (picture alliance / dpa /Jörg Carstensen)

Wieso ist der Kremlkritiker Alexej Nawalny freiwillig nach Russland zurückgekehrt, obwohl ihm klar war, dass er inhaftiert werden könnte? Vor Ort könne er mehr bewirken als vom Ausland aus, sagt Politikwissenschaftler Jan Matti Dollbaum.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur