Seit 13:05 Uhr Breitband
Samstag, 18.09.2021
 
Seit 13:05 Uhr Breitband

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 13.04.2015

ProgrammänderungZum Tod des Schriftstellers Günter Grass

Das Buch "Beim Häuten der Zwiebel" von Literaturnobelpreisträger Günter Grass. (dpa / picture alliance / Matthias Schrader)
Das Buch "Beim Häuten der Zwiebel" von Literaturnobelpreisträger Günter Grass. (dpa / picture alliance / Matthias Schrader)

Der Schriftsteller und Litertaturnobelpreisträger Günter Grass ist im Alter von 87 Jahren in einer Lübecker Klinik gestorben. Aus diesem Anlass hören Sie ein Gespräch, das Sigrid Wesener im Jahr 2006 mit dem Schriftsteller geführt hat.

Damals war gerade der autobiografische Band "Beim Häuten der Zwiebel" erschienen. Ein Buch der versuchten Erinnerung, das immer wieder Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verknüpft, und das für erhebliche Irritationen sorgte, hatte doch Grass darin erstmals von seiner Mitgliedschaft in der Waffen-SS geschrieben.

Lesung: Günter Grass liest aus seinem Erinnerungsband "Beim Häuten der Zwiebel"  

Mehr zum Thema:

Nachruf auf Günter Grass - Ein widerständiger und geliebter Autor
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 13.04.2015)

Erinnerung an Günter Grass - Die Wurzeln der engagierten Literatur
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 13.04.2015)

Zum Tode Günter Grass' - "Der Stuhl bleibt leer"
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 13.04.2015)

Johano Strasser über Günter Grass - "Ein kämpferischer Mensch "
(Deutschlandfunk, Interview, 13.04.2015)

Erinnerung an Günter Grass - "Er wird als politische Stimme fehlen"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 13.04.2015)

Nachruf - Günter Grass ist tot
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 13.04.2015)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

WeltraumbergbauAuf in die Tiefen des Universums!
Künstlerische Darstellung von Astronauten, die auf dem Mars nach Wasser bohren. (NASA)

Der Studiengang Weltraumbergbau erforscht die Ressourcen des Alls. Anfangs reine Utopie, gelingt es inzwischen, etwa Sauerstoff auf dem Mars zu produzieren. Die Erkenntnisse könnten auch helfen, irdische Probleme wie den Klimawandel zu lösen. Mehr

ZivilcourageWann wir uns für Mitmenschen einsetzen
Die Silhouette einer Batman-Legofigur hebt sich dunkel vor einem unscharfen Bildhintergrund ab. (Unsplash / Ali Kokab)

"Zivilcourage" hat einen guten Ruf: Man setzt sich ein gegen Ungerechtigkeiten. Allerdings wagen laut Forschungen im Ernstfall nur wenige einzugreifen. Und jüngst reklamieren auch die sogenannten "Querdenker" für sich, "Zivilcourage" zu zeigen. Zu Recht?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur