Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 17.01.2022

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Philipp Quiring

    Als Saxofonistin gehört es für Asya Fateyeva dazu, nach Arrangements Ausschau zu halten oder sich Repertoire selbst umzuschreiben. Erst 1840 ist das Saxofon erfunden worden. In der Tonart spricht Fateyeva über die Zusammenarbeit mit dem Ensemble der "Berliner Lautten Compagney" - mit den Musikerinnen und Musikern hat sie sich zusammengetan, verschiedene Stücke von Henry Purcell durchgespielt und schließlich eine Auswahl getroffen. Ausschnitte aus Bühnenwerken, die auf dem Saxofon „auch funktionieren“, wie sie sagt. Sie hat darüber gesprochen, wo Grenzen solcher Bearbeitungen liegen, welche Rolle die historisch-informierte Aufführungspraxis zumindest für das Ensemble noch spielt, wenn sie mit ihrem Instrument dazu stößt und welchen Mehrwert solche Arrangements für das Saxofonrepertoire liefern.
    Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Chamber Orchestra of Europe. Das Orchester hat zum 40-jährigen Bestehen Aufnahmen veröffentlicht, die unter Nikolaus Harnoncourt entstanden sind: Werke von Haydn, Mozart, Beethoven und Brahms.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Stephan Karkowsky

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Psychiaterin und Autorin Melitta Breznik im Gespräch mit Britta Bürger
    (Wdh. v. 04.02.2021)

    Tagsüber Patienten behandeln, abends schreiben - so lebt Melitta Breznik. Die österreichische Psychiaterin arbeitet in der Schweiz. Sechs Romane hat sie bisher veröffentlicht, zuletzt ein Buch über das Sterben ihrer Mutter.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    "Creep". Blick ins dunkle Herz der Hypermoderne
    Gespräch mit Philipp Winkler

    Poesie und Politik
    Die kanadische Parlamentsdichterin Louise Bernice Halfe
    Von Peter Mücke

    Dichterin gesucht. Fördern und Fordern für Parlamentarier
    Von Manja Präkels

    Buchkritik:
    "Hundepark" von Sofi Oksanen
    Rezensiert von Irene Binal

    Straßenkritik:
    "Rule of Wolves: Thron aus Nacht und Silber" von Leigh Bardugo
    Von Andi Hörmann

    Hörbuch:
    “Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling
    Von Elmar Krämer

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Die Kreutzersonate von Leo Tolstoi
    Gespräch mit Gerd Wameling, Schauspieler

    Das Multi-Talent
    Der japanische Pianist und Komponist Ryūichi Sakamoto wird 70
    Gespräch mit Wolf Kampmann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Clubmusik
    Von Gesine Kühne

    11:45 Uhr
    Rubrik: Jazz

    Der Pianist Abdullah Ibrahim und "Solotude"
    Von Matthias Wegner

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Caroline Fetscher, Tagesspiegel
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Omikron-Hotspot Berlin - Was heißt das für die Infrastruktur
    Von Sebastian Engelbrecht

    Streitpunkt Verdichten
    Vom Umgang mit städtischem Raum in Berlin
    Von Thilo Schmidt

    Das WoHo in Berlin - ein Hochhaus aus Holz
    Von Wolf-Sören Treusch

    Jeans Made in Germany
    C&A will nachhaltiger produzieren
    Von Felicitas Boeselager

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Christine Watty

    Durch Limitierung zum Internethit?
    Der Hype um Wordle
    Gespräch mit Berit Glanz, Universität Greifswald

    Angry Young Blacks - Ausstellung in UK
    Gespräch mit Robert Rotifer

    Hängepartie! - Ausstellung in Ingolstadt über Konkrete Kunst & Corona
    Gespräch mit Stef Heidhues

    Fundstück 229:
    Gail Laughton - The Mayans 700 B.C.
    Von Paul Paulun

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    Viele Ideen, kein roter Faden
    FKA Twigs Album "Caprisongs"
    Gespräch mit Christoph Möller

    Frauen im Punk - Re-Release der Carambolage-Alben
    Gespräch mit Angela Olbrich

    Soundscout: Mayuko aus Mannheim und Berlin
    Von Martin Risel

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Clubmusik
    Von Gesine Kühne

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Katja Bigalke

    "Der Gottesdienst ist nun sehr lebendig“
    Neue Christen in Marokko
    Von Dunja Sadaqi

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Politik und Soziales - Magazin

    Corona-Krise - Krankenhäuser müssen Operationen verschieben
    Von Annabell Brockhues

    Ausstieg bis 2030 - Unrentable Kohle
    Von Ralf Hutter

    Tiere als Helfer
    Wie Esel, Schafe und Co. Therapien unterstützen
    Von Susanne Hoffmann

    Tiere kommen immer häufiger in sozialen, pädagogischen und therapeutischen Bereichen zum Einsatz. Denn gerade für Menschen mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen kann der Kontakt zu Tieren eine heilsame Wirkung haben. So schöpft Suchtpatient Max bei seinem Klinikaufenthalt neues Vertrauen durch die Eseldamen Lu und Greta. Das Schaf Hilde zaubert dem schwerstbehinderten Sam ein Lächeln ins Gesicht. Und Assistenzhund Amy sorgt dafür, dass die traumatisierte Nele im Alltag wieder mit weniger Angst unterwegs ist. Drei Geschichten darüber, was tierische Helfer bewirken können.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    WOMEX
    Frischer Wind aus Portugal

    Teatro Nacional S. João, Porto
    Aufzeichnung vom 29.10.2021

    Ayom:
    Alberto Becucci, Akkordeon
    Francesco Valente, Bass
    Jabu Morales, Gesang, Perkussion
    Ricardo Quinteria, Gitarre
    Timoteo Grignani, Perkussion
    Walter Martins, Perkussion

    Coliseu de Porto Ageas, Porto
    Aufzeichnung vom 28.10. 2021

    Bab l’Bluz:
    Brice Bottin, Guembri, Perkussion
    Hafid Zouaoui, Schlagzeug
    Jeìrôme Bartolome, Flöte, Perkussion
    Yousra Mansour, Gesang, Awisha, Perkussion

    Teatro Nacional S. João, Porto
    Aufzeichnung vom 30.10.2021

    Lina_Raül Refree:
    Lina, Stimme, Synthesizer
    Raül Refree, akustisches Klavier, Synthesizer

    Moderation: Carsten Beyer

    Die WOMEX ist Schaufenster und Treffpunkt für Bands der Weltmusikszene. Seit 1994 versammeln sich Musiker, Produzenten, Labelbetreiber und Konzertveranstalter jedes Jahr in einer anderen Stadt, um dort fünf Tage lang konzentriert neue Musik aus aller Welt anzuhören. Viele internationale Karrieren haben hier ihren Anfang genommen, daher sind die Konzert-Slots heiß begehrt. In der heutigen Sendung präsentiert Ihnen Carsten Beyer einige der spannendsten Bands der WOMEX, die vom 27.-31.10.2021 in der portugiesischen Hafenstadt Porto über die Bühne ging.

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Frauen gesucht
    Junge Dirigentinnen in der Ausbildung
    Von Miriam Stolzenwald

    Frauen sind für den Dirigierberuf genauso gut geeignet wie Männer. Heutzutage gibt es keine Zweifel mehr daran. Von einer gerechten paritätischen Verteilung der Geschlechter in diesem Berufsfeld kann man jedoch nicht sprechen, die Männer haben die Nase vorn. Dabei würden sich die Musikhochschulen mehr Frauen im Dirigierstudium wünschen. Zwar konnten Dirigierstudentinnen bereits namhafte Preise gewinnen und Karriere machen. Aber trotz größerer Offenheit den Frauen in diesem Beruf gegenüber, sind es immer noch wenige im Vergleich zu den männlichen Kollegen. Was sind die Hürden, die Frauen in diesem Studienfach noch überwinden müssen? Welche Verantwortung tragen dabei die Schulen und Musikschulen, die potenzielle Bewerberinnen auf ein Dirigierstudium vorbereiten? Und was hat sich in der Ausbildung und dem Berufsfeld Dirigentin in den letzten Jahren für Frauen verändert?

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Einer für alle
    Serjosha & Schultz (3/6)
    Von Oliver Bukowski
    Regie: Alexander Schuhmacher
    Mit: Nina Weniger, Franziska Troegner, Stefan Kaminski, David Czesienski, Michael Klobe, Monika Hessenberg, Michael Rotschopf
    Komposition: Tim Frühwirth
    Ton: Andreas Meinetsberger
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
    Länge: 51'47
    Teil 4 am 07.02.2022, 22.03 Uhr

    Serjosha & Schultz ermitteln in ihrem dritten Fall: Diesmal bekommt es das deutsch-deutsche Ermittlerinnen-Duo mit einer Reihe mysteriöser Selbstmorde zu tun. Alle verweisen auf den Politiker Brücke, der mitten im Wahlkampf steht.

    „Ein Tag wie Hängematte!“ Schultz, Kriminalbeamtin Ost, und ihre Kollegin Serjosha, Kriminalbeamtin West, haben ausnahmsweise nichts zu ermitteln. Nur Eugen Schneider, der Kriminalobermeister mit den Wortfindungsstörungen, glaubt nicht an die glasklaren Suizide. Warum hat die Drogentote auf dem Rummelplatz ebenso wie die Dame im Hotel einen Abschiedsbrief hinterlassen, der mitten im Wahlkampf einen Schatten auf den Spitzenkandidaten wirft? Und welches Ziel könnte ein Politiker wie Brücke damit verfolgen, sich in die Tragödien fremder Menschen einzumischen, die mit Parteien und Wahlkampfstrategien scheinbar nichts am Hut hatten? Serjosha und Schultz nehmen sich der beiden Unglücklichen an und verfolgen das Selbstmörderische in der Politik. Am Ende kommt selbst Serjoshas adelige Mutter samt hessischem Akzent zu ihrem ersten Ermittlungseinsatz.

    Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften und lebt als Autor in Berlin. Er schreibt Theaterstücke und Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er neben der 6-teiligen Krimi-Reihe „Serjosha & Schultz“ eine Vielzahl weiterer Kriminalhörspiele, z.B. „Abseits der Route“ (2012) „Primetime“ (2013) und zuletzt „Schwenkfutter“ (2016). 2020 wurde beim RBB seine Comedyserie „Warten auf’n Bus“ gesendet.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Freispruch für Tolu, Kavala-Prozess geht weiter
    Die Türkei in den Schlagzeilen
    Gespräch mit Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen

    Gebührendebatte zum 100. Jubiläum
    Regierung Johnson greift BBC an
    Von Christine Heuer

    "Le Tartuffe ou l'Hypocrite"
    Comédie Française feiert Molières 400. Geburtstag
    Gespräch mit Eberhard Spreng

    "The Circle": Kölner Ausstellung über die Mutter aller Formen im Design
    Von Nadja Baschek

    Gianna Nannini for President
    Aufruf für mehr Frauen in der italienischen Poltik
    Gespräch mit Maria Morese, Goethe Institut

    Wer hat Anne Frank verraten?
    Neue Erkenntnisse nach sechs Jahren Recherche
    Von Ludger Kazmierczak