Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 06.10.2021

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Chormusik

    Chor.com
    Hannover Congress Centrum (HCC)
    Aufzeichnung vom 24.09.2021

    Eine starke Chorszene als gesellschaftlicher Player
    Die Kraft im Norden Europas

    Podiumsgespräch mit:
    Morten Schuldt-Jensen, Dirigent und Professor für Chorleitung an der Musikhochschule Freiburg
    Timo Nuoranne, Dirigent und Professor für Chorleitung an der Musikhochschule Düsseldorf
    Florian Benfer, Dirigent
    Moderation: Haino Rindler

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastor Olav Metz, Sellin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Psychologe und Trauma-Experte Andreas Maercker im Gespräch mit Ulrike Timm

    Er ist einer der führenden Wissenschaftler in der Traumaforschung. Andreas Maercker untersucht für die WHO, in welchen Fällen ein Trauma zur Krankheit wird. Jetzt hat er ein neues Buch geschrieben - über die psychologischen Taktiken der Stasi.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    "Leidenschaft Ozean"
    Buch gibt Einblicke in Arbeit eines Forschungstauchers
    Gespräch mit Uli Kunz

    "Der Duft der Kiefern"
    Graphic Novel von Bianca Schaalburg
    Von Regina Voss

    Buchkritik:
    "Kreisläufe" von Andrea Scrima
    Gespräch mit Anne Kohlick

    Straßenkritik:
    "Magical Mystery" von Sven Regener
    Von David Siebert

    "Ohne Geld kreist alles ums Geld“
    Projekt über das Autoren-Prekariat
    Gespräch mit Shida Bazyar

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Deutsches Symphony-Orchester Berlin spielt Gedenkkonzert in Babij Jar
    Gespräch mit Volker Michael

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
    Von Ulrich Habersetzer

    "Colourgrade"
    Tirzah und die Geister der Gegenwart
    Von Christoph Möller

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Nikolaus Blome, Journalist
    Moderation: Jana Münkel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Viele Berliner SPD-Bezirke wollen Rot-Grün-Rot - und was will Giffey?
    Von Claudia van Laak

    Konkurrenz für Grüne im Saarland
    Neue sozial-ökologische Liste
    Von Tonia Koch

    Punktabzug
    Gendern als Pflicht an der Uni München?
    Von Michael Watzke

    Liebhaber gesucht
    Ein Organist repariert alte Rühlmannorgeln in Sachsen-Anhalt
    Von Annette Schneider-Solis

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    Schirrmacher-Preis für Hassfigur der Silicon-Valley-Szene
    Wer ist Peter Thiel?
    Gespräch mit Timo Daum

    Nach antisemitischen Anfeindungen
    Hat sich ihre Blick auf Deutschland geändert?
    Gespräch mit Gil Ofarim

    Buchkritik:
    Assembling a Black Counter Culture von DeForrest Brown
    Gespräch mit Florian Sievers

    Corona-Ticker
    Von Christian Berndt

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Heute Abend wird in Berlin der "Preis für Popkultur" verliehen
    Gespräch mit Björn Döring

    Pulitzer-Preisträger und Avangardist Henry Threadgill mit neuem Album "Poof"
    Gespräch mit Wolfram Kampmann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
    Von Ulrich Habersetzer

    Buch, Podcast, Album von John Southworth
    Wie viel Ambition verträgt die Kunst?
    Von Dennis Kastrup

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Katja Bigalke

    "Wir brauchen Gewaltenteilung"
    Staatskrise in Tunesien
    Von Sarah Mersch

    Mehr als zwei Monate dauert die Staatskrise in Tunesien schon an. Ende Juli hatte Präsident Kais Saied die Macht an sich gerissen und regiert nun per Dekret. Die Verfassung hat er ausgehebelt, Fachleute sollen eine Neue entwerfen. Ende September hat er eine neue Premierministerin ernannt, die eine Regierung bilden soll. Najla Bouden Romdhan wäre damit die erste Regierungschefin in der Region. Doch politisch ist sie ein völlig unbeschriebenes Blatt. Wie es in Tunesien weitergeht ist daher nach wie vor völlig offen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Winfried Sträter

    Weltbilder und Deutungskämpfe
    Eindrücke vom Historikertag in München
    Gespräch mit Tobias Krone

    100 Jahre politischer Mord (8)
    Der Hindenburg-Mythos und die Dolchstoßlegende
    Von Elke Kimmel

    Literatur und Weltpolitik
    Die Rollenspiele des polnischen Schriftstellers Leopold Tyrmand
    Von Martin Sander

    Er kämpfte in Polen gegen die deutsche Besatzung, um dann mitten im Krieg als Kellner eines Luxushotels in Frankfurt am Main unterzutauchen. Er gab sich als Playboy und Snob, der im Nachkriegswarschau die Doppelmoral der Kommunisten verhöhnte. Er war ein polnischer Jude, der sich den Ideen der katholischen Kirche verschrieb. Schließlich schlüpfte er in die Rolle eines Dissidenten, der den Amerikanern der 68er-Bewegung seine persönliche Vorstellung von Freiheit verordnen wollte. So endete er als geschätzter Berater des US-Präsidenten Ronald Reagan. Der polnische Schriftsteller Leopold Tyrmand (1920- 1985) gehört zu den schillernsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. In Deutschland lernt man Tyrmand und seine Bücher gerade erst kennen.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Gedenkstätte Babyn Jar, Kiew
    Aufzeichnung vom Nachmittag

    Dmitrij Schostakowitsch
    Symphonie Nr. 13 b-Moll op. 113 "Babi Jar"

    Albert Dohmen, Bassbariton
    Herren des Städtischen Kammerchors Kiew
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Thomas Sanderling

    Zum 80. Jahrestag des deutschen Massakers an den Jüdinnen und Juden Kiews in der Schlucht von Babi Jar spielt das DSO Berlin die gleichnamige Sinfonie Dmitrij Schostakowitschs auf Texte Jewgenij Jewtuschenkos. Bei der Gedenkveranstaltung werden Überlebende anwesend sein wie auch mehrere Staatspräsidenten.

  • 21:30 Uhr

    Alte Musik

    Ein sächsischer Meistergeiger
    Johann Georg Pisendel
    Von Bernhard Schrammek

    Er war der Stargeiger seiner Zeit: Johann Georg Pisendel stand als Konzertmeister der berühmten Dresdner Hofkapelle vor und war in der europäischen Musikerszene bestens vernetzt. Befreundet war er unter anderem mit Antonio Vivaldi, Johann Friedrich Fasch und Johann Sebastian Bach. Sein hochvirtuoses Spiel begeisterte seine adligen Dienstherren ebenso wie seine Musikerkollegen. Etliche Instrumentalwerke sind von Pisendel erhalten geblieben, sie bezeugen die hohen technischen Qualitäten dieses Geigers.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Hörspiel

    Gute Onkels
    Von Falk Rößler
    Regie: der Autor
    Mit: dem Autor, Frank, René und Rocco, Christian Bangel, Michael Hiersche, Annika Pinske, Heike Rößler
    Ton und Technik: Alexander Brennecke, Andreas Stoffels und Eugenie Kleesattel
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
    Länge: 54'37

    Ein Autor porträtiert seine drei Onkel aus Frankfurt an der Oder. Wie ist der Wiedervereinigungsprozess mit all den ungeahnten Chancen und sozialen Erschütterungen für sie gelaufen? Eine Suche nach den Rissen der Nachwendebiografien, 30 Jahre später.

    „Meine drei Onkel kommen aus Frankfurt an der Oder. Sie waren 18 und 20 Jahre alt, als die Wende kam. Ihr Erwachsenenleben sollte gerade beginnen, da erlebten sie − wie alle Ostdeutschen − einen umgreifenden gesellschaftlichen Umbruch: Überzeugungen, Selbstverständlichkeiten und Zukunftspläne wurden auf den Prüfstand gestellt und mussten oftmals verworfen werden. Ungeahnte Möglichkeiten standen sozialen Verwerfungen gegenüber. Alles gleichzeitig. Mittlerweile sind über 30 Jahre vergangen, der Übergang ist vollzogen. Aber die Bruchlinien sind noch da. Höchste Zeit für meine Generation, ihnen auf den Grund zu gehen.“ (Falk Rößler)

    Falk Rößler, geboren 1983 in Frankfurt (Oder), Regisseur, Performer, Komponist und Musiker in den Bereichen Theater, Performance und Tanz. Er bewegt sich sowohl in der Freien Szene als auch im Stadt- und Staatstheaterbereich. Mit seiner Theatergruppe FUX (mit Nele Stuhler und Stephan Dorn) wurde er 2014 und 2016 als bester deutschsprachiger Nachwuchskünstler in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Theater heute“ nominiert. 2016 Ponto Performance Preis. Für Deutschlandfunk Kultur: „FUX GEWINNT 4/3“ (2017), „Witzig!“ (2021, zusammen mit Tino Kühn und Nils Weishaupt).

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Bestürzung - und dann?
    Nach Gil Ofarims Antisemitismusvorwürfen
    Gespräch mit Dr. Meron Mendel, Direktor des Bildungsstätte Anne Frank

    Künstler nach der Pandemie
    Kulturministerkonferenz berät über Hilfen
    Gespräch mit Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Kulturministerin

    Verdrängung?
    Das Kunsthaus Zürich und die umstrittene Bührle-Sammlung
    Gespräch mit Ellinor Landmann

    Filme der Woche:
    Titane / Hochwald
    Gespräch mit Anke Leweke

    Treffen im Dunkel
    Besuch beim Autor von " Das Buch der Nacht"
    Von Tobias Wenzel