Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 22.09.2021

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Chormusik

    Wer sucht, der findet
    Die Komponistin Karin Rehnqvist über Tradition in der Moderne
    Moderation: Haino Rindler

    Man hat den Eindruck, ihre Musik sei nicht komponiert, sondern aus der Stimme geboren worden. Die 1957 in Stockholm geborene Komponistin Karin Rehnqvist gehört zur internationalen Chorprominenz, die erste Frau, die auf einen Kompositionslehrstuhl an der Königlichen Musikhochschule in Stockholm berufen wurde. Titel wie "I himmelen" oder "Light of Light" zeigen zum einen ihr Interesse an Natur und Tradition, zum anderen ist ihre Musiksprache kaum als avantgardistisch zu bezeichnen. Ihre Musik fließt, ist sangbar. Sie schöpft aus ihrer praktischen Erfahrung mit Chören, als Dirigentin und Komponistin. Wo liegen die nordischen Wurzeln des Chorgesangs, warum ist der skandinavische Einfluss auf die internationale Szene ungebrochen? Gibt es weibliche und männliche Elemente in der Musik, und wie kann man junge Komponistinnen und Komponisten ermutigen, mehr für Chor zu schreiben?
    Solche Fragen beantwortet Karin Rehnqvist, die auch auf der diesjährigen Chor.com Workshops zum Thema "Schwedische Chormusik" und "VocalLab" geben wird. Wir stellen sie und ihre Musik vor.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Kerstin Poppendieck

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Kathrin Oxen, Berlin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Extremwetter-Beobachter im Kampf gegen Starkregen, Hagel und Sturm
    Gespräch mit Andreas Kollmohr, Skywarn Deutschland e.V.

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Galeristin und Kunstsammlerin Helga de Alvear im Gespräch mit Tim Wiese

    Es hat lange gedauert. Aber nun hat Helga de Alvaer, eine der großen Kunstsammlerinnen, einen Ort für ihre 3000 Werke gefunden: im spanischen Caceres. Die inzwischen 85jährige Deutsche kam 1957 nach Madrid - der Liebe wegen. Mit dem neuen Museum verwirklicht sie ihren Traum.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    "Pflaumenregen" eine Familiengeschichte in Taiwan
    Gespräch mit Stephan Thome

    Buchkritik:
    "Der rote Jaguar“ von Miljenko Jergović
    Gespräch mit Roland Zschächner

    "Cassandra-Projekt" am Weltethos-Institut der Uni Tübingen
    Von Katharina Borchardt

    Straßenkritik:
    "Sweet occupation" von Lizzie Doron
    Von Cornelia Wegerhoff

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Heute startet das Reeperbahn-Festival
    Gespräch mit Alexander Schulz

    Bass'n'Art
    Klaus-Voormann-Ausstellung in Lüneburg
    Von Marlene Kukral

    Börsengang von Universal Music größter des Jahres
    Was befeuert den Erfolg?
    Gespräch mit Mischa Ehrhardt

    Zum Tod von Richard H.Kirk (Cabaret Voltaire)
    Von Mascha Drost

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
    Von Jan Tengeler

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ulrich Wickert, Journalist
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    Braucht NRW einen neuen Ministerpräsidenten?
    Mögliche Szenarien nach der Bundestagswahl
    Gespräch mit Felicitas Boeselager

    15 Jahre Deutsche Islamkonferenz - und wie weiter?
    Von Ita Niehaus

    Ost-West-Geschichten
    Zurück in "The middle of Nüscht"
    Von Niklas Ottersbach

    Landwirtschaft und Artenvielfalt
    "Ackern für den Feldhamster"
    Von Bastian Brandau

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Massimo Maio

    Dada für Musik, Elektro-Punk und Techno-Pionier
    Zum Tod von Richard H. Kirk
    Gespräch mit Mark Reeder

    "Vielfalt bedeutet Leben"
    Zum Start des Dokumenarfilms "Trans - I got Life"
    Gespräch mit Doris Metz

    Fundstück 219:
    Marina Swingers - Casualfornia
    Von Paul Paulun

    Extremismus für Kunst, Körper, Gender
    Genesis P-Orridges Memoiren "Nonbinary"
    Gespräch mit Hartwig Vens

    Liquiditätsprobleme in Babelsberg
    75 Jahre CCC - Status quo vadis, Filmstudios?
    Von Christian Berndt

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Mark Lanegans Autobiografie
    "Alles Dunkel dieser Welt"
    Gespräch mit Dirk Schneider

    Beyoncé, Jay-Z und Tiffany
    Musik als Soundtrack für Luxusprodukte
    Gespräch mit Sonja Eismann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
    Von Jan Tengeler

    Newcomer der Woche:
    Priya Ragu
    Von Joyce Lok-Teng Lee

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Isabella Kolar

    Türkische Jugend unter Druck
    Job und Freiheit verzweifelt gesucht
    Von Karin Senz

    Die Türkei hat eine sehr junge Bevölkerung, der Altersdurchschnitt liegt bei gut 30, in Deutschland dagegen bei knapp 45 Jahren. Viele haben allerdings zu kämpfen, zum einen wirtschaftlich. Im Alter zwischen 15-24 ist jede / jeder Vierte im Land arbeitslos. Besonders hart betroffen sind die Kurden-Gebiete im Südosten. In den touristischen Regionen gehen Jugendliche oft immer noch früh von der Schule ab, um Geld für die Familie zu verdienen. Andere kämpfen mit den politischen Zwängen, wie die Studenten an der renommierten Bosporus-Universität. Und dann gibt es natürlich auch noch junge Menschen, die voll hinter dem konservativen Kurs von Präsident Erdogan stehen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Diese Frau, das unbekannte Wesen
    DLF-Interview mit Angela Merkel 1991
    Gespräch mit Dietrich Möller

    Die Frau in der Politik
    30 Jahre Angela Merkel
    Von Simone Schmollack

    100 Jahre politischer Mord in Deutschland (6):
    Rechte Netzwerke
    Von Elke Kimmel

    Das letzte Wort hat Karlsruhe
    70 Jahre Bundesverfassungsgericht
    Von Annette Wilmes

    Zum KPD-Verbot, zur Gleichberechtigung von Mann und Frau, zur Sterbehilfe oder zum Klimaschutz - die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts waren in seinen 70 Jahren oft aufsehenerregend und wurden heißt diskutiert. Das Gericht - von der früheren Präsidentin Jutta Limbach mal als Bürgergericht und Machtfaktor bezeichnet - ist ein Verfassungsorgan: gleichrangig mit Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident und der Bundesregierung. Bei den Menschen hierzulande ist es nach wie vor beliebt, und international hat es Nachahmer gefunden. Aber es kommt auch immer wieder die Frage auf, ob das Bundesverfassungsgericht mitunter seine Grenzen der institutionellen Zuständigkeit überschreitet.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Rosetti im Ries
    Stadtkirche Bopfingen
    Aufzeichnung vom 18.09.2021

    Antonio Rosetti
    Sinfonie G-Dur

    Johann Matthias Sperger
    Konzert für Viola und Orchester D-Dur

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie A-Dur KV 201

    Georgy Kovalev, Viola
    Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
    Leitung: Johannes Moesus

  • 21:30 Uhr

    Alte Musik

    Im Licht der Sainte Chapelle
    Der Renaissance-Komponist Claudin de Sermisy
    Von Eva Blaskewitz

    Claudin de Sermisy war Kleriker an der Pariser Sainte-Chapelle und machte Karriere am Hof des glanzvollsten Fürsten der Renaissance, François Ier. Musikgeschichte schrieb er als einer der "Erfinder" der weltlichen Chanson, des ureigenen Genres der Renaissance-Musik in Frankreich.
    Eva Blaskewitz stellt den kaum bekannten Komponisten aus dem frühen 16. Jahrhunderts vor.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Hörspiel

    How dare you
    Echo einer Rede
    Von Norbert Lang
    Realisation: der Autor
    Produktion: BR 2020
    Länge: 51'28

    Vier Minuten, die in die Geschichte eingegangen sind: Greta Thunbergs wütender Appell 2019 vor dem UN-Klimagipfel in New York. Die O-Ton-Komposition gibt das Echo und den Kampf um die Deutungshoheit ihrer Worte wieder.

    „How dare you!“ - der wohl bekannteste Ausschnitt aus der Rede der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg vor dem UN-Klimagipfel in New York 2019. Die deutliche Botschaft an alle Anwesenden: Wie kann man glauben, dass man einfach weitermachen könne wie bisher? Ihr emotionaler Vortragsstil polarisierte und ihr Appell provozierte zahllose mediale Reaktionen von Aktivistinnen, Politikern, Schülerinnen, Wissenschaftlern, digitalen und analogen Medienmacherinnen und -machern. Für das Hörspiel wurden Ausschnitte aus Reden, Interviews, Talk-Formaten und Kommentaren zur UN-Rede gesampelt, moduliert, geschichtet, isoliert und zu einem vielstimmigen Gegenwartspanorama montiert. Wer hat die Deutungshoheit über die Zukunft auf unserer Erde?

    Norbert Lang, 1984 geboren, Radiomacher, Soundkünstler. Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis mit den Schwerpunkten Musik und Medien an der Universität Hildesheim. Schreibt Hörspiele, Features, Radioessays, Audiowalks, ist als Moderator tätig und komponiert Musik für Hörspiel, Tanz und Theater. Für Deutschlandfunk Kultur 2018 mit Sonya Schönberger das Feature: „André Müller - aus dem Kassettenarchiv eines radikalen Interviewers“.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    "Wohin gehören die afrikanischen Kunstschätze"
    Festakt im Humboldt Forum
    Gespräch mit Maria Ossowski

    Land mit Migrationshintergrund
    Steinmeiers Rede zum Humboldt Forum
    Von René Aguigah

    "Arise"
    Weltpremiere der neuen Friedrichstadtpalast-Revue
    Gespräch mit Elisabeth Nehring

    Tod, Trauer, Sterbehilfe
    Milo Rau widmet sich am NT Gent "Grief and Beauty"
    Gespräch mit Eberhard Spreng

    Filme der Woche:
    Toubab / Sunlight Night
    Gespräch mit Anke Leweke