Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 09.09.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Nichts ist erledigt
    Eine Lange Nacht mit dem Künstler Klaus Staeck
    Moderation: Rainer Burchardt
    Regie: Monika Künzel

    Er begann seine künstlerische Laufbahn mit Holzschnitten; doch bekannt, geliebt und gehasst wurde er für seine feinsinnigen zumeist ironisch-polemischen Plakate und Poster. Kritisiert wurde er von den 68ern, gehasst besonders von den konservativen Erben der Nach-Adenauerzeit, die ihn wegen der bis zur Kenntlichkeit entlarvenden Polemiken reihenweise vor Gericht brachten. Da waren sie bei dem Volljuristen, Grafiker, Verleger, Designer und ehemaligen Präsidenten der Akademie der Künste Professor Klaus Staeck gerade an den Richtigen geraten. Von den vielen Prozessen hat er bis heute keinen verloren. Mit seinen grafischen ‚Staeckbriefen‘ hat der Sozialdemokrat auch nicht die etablierte Politik der Ära Brandt/Schmidt verschont. Die ‚Lange Nacht’ beleuchtet das vielschichtige Leben dieses Künstlers, der im kommenden Jahr 80 Jahre alt wird.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Moderation: Vincent Neumann

    Zum 60. Geburtstag von Hans Zimmer, Deutschlands erfolgreichstem Hollywood-Export.

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Interview der Woche mit Franz Josef Strauß
    Von Henning Frank
    Deutschlandfunk 1987

    Chronik einer Eskalation
    Zur Absage des Honecker-Besuches in Bonn
    Von Karl Wilhelm Fricke, Peter Joachim Lapp, Gisela Schütze und Eckart Bethke
    Deutschlandfunk 1983

    Honecker in Bonn
    Bilanz eines Arbeitsbesuches
    Von Karl Wilhelm Fricke, Henning von Löwis und Klaus Peters
    Deutschlandfunk 1987

    Vorgestellt von Michael Groth

    Deutschlandpolitik in den 80er-Jahren. Der erste Versuch einer Reise Erich Honeckers nach Bonn endete in einem Zerwürfnis. Der zweite Versuch am 07.09.1987 gelang. Bonn wie Ostberlin bezeichneten den Besuch des Generalsekretärs in der Bundesrepublik als Erfolg.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Katrin Heise

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:20 Uhr
    Kommentar der Woche

    Flüchtlingspolitik - Europa in der Sackgasse

    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    #freedeniz: Journalisten richten offenen Brief an Präsident Erdogan
    Gespräch mit Lea Deuber, Chinakorrespondentin der Wirtschaftswoche

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Hauptstadt" von Robert Menasse
    Rezensiert von Ursula März

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Nahrungsergänzungsmittel - sinnvoll oder Geldschneiderei?
    Prof. Dr. Diana Rubin, Oberärztin für Gastroenterologie und Diabetologie am Vivantes Humboldt-Klinikum in Berlin
    Angela Clausen, Ernährungsexpertin bei der Verbraucherzentrale NRW
    Moderation: Klaus Pokatzky

    Telefonnummer 008 00.22 54 22 54
    Email unter gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie auf Facebook und Twitter

    Die Vitamin C-Tablette zum Frühstück, vor dem Sport ein Magnesiumdrink, regelmäßig Vitamin D für die Knochen und Ginko fürs Gehirn: Für viele Menschen gehören Nahrungsergänzungsmittel zum Alltag. Jeder Dritte in Deutschland nimmt solche Kapseln oder Pulver zu sich; pro Jahr werden mehr als eine Milliarde Euro dafür ausgegeben. Man will sich ja schließlich etwas Gutes tun. Aber ist das tatsächlich der Fall? Was bringen die unzähligen Vitamin- und Mineralstoffprodukte, die ganze Supermarktregale füllen und auch in Apotheken werbewirksam angepriesen werden? Brauchen wir sie, um gesund zu bleiben - können sie uns schlimmstenfalls sogar schaden?

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl

    Claus Leggewie:
    Europa zuerst!
    Eine Unabhängigkeitserklärung
    Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Prof. Claus Leggewie

    Buchkritik: "Die Erfindung von "1968" von Martin Stallmann
    Rezensiert von Philipp Schnee

    Buchkritik: "Die Angstmacher. 1968 und die Neue Rechte" von Thomas Wagner
    Rezensiert von Florian Felix Weyh

    Bernd Ulrich:
    Guten Morgen, Abendland
    Der Westen am Beginn einer neuen Epoche
    Gespräch mit dem Autor

    Lesomat. Wir wählen Bücher! Korbinian Frenzel stimmt für Matthias Brandt
    Von Elke Schlinsog

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Vera Linß

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Katja Bigalke und Martin Böttcher

    Digitale Gegenöffentlichkeit? - Medien in Nordkorea
    Gespräch mit Martin Lessenthin, Vorstands- und Pressesprecher Int. Gesellschaft für Menschenrechte

    "Cyborganize" - Verbinden uns die Maschinen oder überwältigen sie uns?
    Gespräch mit Amber Case, Cyborg Anthropologin

    IFA: Wie verändern smart homes unsere Partnerschaften?
    von Matthias Finger

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Janis El-Bira

    Fluten, Spielen, Hungern:
    Dramatiker Thomas Köck über seine "Klimatrilogie"

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Live von den 74. Internationalen Filmfestspielen Venedig
    Moderation: Patrick Wellinski

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Vier Wände
    Moderation: Mandy Schielke

    Vom Einbauschrank zur Klappküche - das Stauraumwunder ist zurück
    Von Susanne Luerweg

    Die Welt im WG-Zimmer - das Konzept Co-Living
    Von Jürgen Stratmann

    Sehnsuchtsort Sommerhaus - warum Berliner einen Fluchtpunkt brauchen
    Von Katja Bigalke

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Welche Partei liken wir? - Politische Meinungsbildung im Netz
    Dr. Jürgen Pfeffer, Professor of Computational Social Science and Big Data an der Hochschule für Politik der TU München, stellt sich den Fragen von Susanne Führer.

    Ginge es nach der Anzahl der likes auf Facebook, dann würde die AfD die nächste Bundesregierung stellen; ihre Seite findet vorgeblich doppelt so viel Zuspruch wie die von CDU oder SPD. Doch sind solche Angaben wirklich aussagekräftig? Der Informatiker Jürgen Pfeffer meint: nur bedingt, denn weder seien sie repräsentativ, noch wisse man, ob hinter den digitalen Followern und Freunden tatsächlich Menschen steckten. Trotzdem zeigen sie Wirkung - ähnlich wie die Tweets Donald Trumps - weil Medien und Politiker häufig annehmen, sie würden das Verhalten vieler Menschen anzeigen. Forschungen Pfeffers und seiner Kollegen zeigen darüber hinaus, dass eine der Hauptwirkungen sozialer Netzwerke die Polarisierung der Meinungen ist. Wie bilden sich politische Meinungen? Welche Rolle spielen dabei die sozialen Medien? Wie wirksam sind Fakten?

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Die Alltäglichkeit des Unsichtbaren
    Junge Roma in Europa
    Von Elisabeth Putz
    Regie: die Autorin
    Mit: Christiane von Pölnitz, Gerti Drassl, Christian Erdt, Tino Hillebrand und Cosima Lehninger
    Ton: Martin Leitner
    Produktion: Deutschlandradio Kultur/ RBB/ ORF 2016
    Länge: 54'30
    (Wdh. v. 28.05.2016)

    "Soll ich lügen oder die Wahrheit sagen?" - ein Blick hinter die Klischeemauer.

    Die Mehrheit der Slowaken bezeichnet Roma als integrationsunwillig. Die Mehrheit der Roma ruft ins Mikrofon, Slowaken seien Rassisten. Zwei Randpositionen einer komplexen Materie. Die Mitte wird dabei oft vergessen. Und so kommen viele Journalisten nach Lunik IX in Košice, einem der größten Gettos Europas, um eine ‚Safari' zu machen. Sie bezahlen ein wenig Geld und Roma liefern Geschichten. Dieses Feature ist der Versuch, hinter die Klischeemauer zu blicken.

    Elisabeth Putz, geboren 1982 in St. Pölten, lebt als Autorin, Regisseurin und Journalistin in St. Pölten bei Wien. Parallel zu ihrem Feature entstand die audiovisuelle Ausstellung "Millionaires of time …", die von Mai bis Juli 2016 im Haus am Kleistpark in Berlin zu sehen war.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    BBC Proms
    Royal Albert Hall, London
    Aufzeichnung vom 28.08.2017

    Wolfgang Amadeus Mozart
    "La clemenza di Tito“, Opera seria in zwei Akten KV 621
    Libretto: Caterino Mazzolà nach Pietro Metastasio

    Robert Croft, Tenor - Tito Vespasiano
    Alice Coote, Sopran - Vitellia
    Joélle Harvey, Sopran - Servillia
    Anna Stéphany, Mezzosopran - Sesto
    Michele Losier, Mezzosopran - Annio
    Clive Bayley, Bass - Publio
    Glyndebourne Festival Opera Chorus
    Orchestra of the Age of Enlightenment
    Leitung: Robin Ticciati

  • Harald Genzmer
    Konzerte für Posaune, Klavier und Violoncello

    Jörgen van Rijen, Posaune
    Oliver Triendl, Klavier
    Patrick Demenga, Violoncello
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Ariane Matiakh

    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Der Goldene Löwe ist vergeben: IFF in Venedig endet
    Gespräch mit Anke Leweke und Patrick Wellsinski

    Good to talk. 48 Stunden talk Marathon über Kunst
    Gespräch mit Carsten Probst

    Kulturpresseschau-Wochenrückblick
    Von Ulrike Timm