Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 30.08.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Darknet Poetry
    Von Lasse-Marc Riek und Tobias Schmitt
    Mit: Julia Kümmel, Laura Cisneros, Sebastian Scherer, Bernd Herzogenrath
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 50'20
    (Wdh. v. 06.07.2018)

    Zu Erkundungszwecken schicken zwei Klangkünstler selbstprogrammierte Bots ins Darknet. Die gesammelten Textfragmente speisen sie verschlüsselt in eine Klangkomposition ein, die die Parallelwelt in ihren verschiedenen Facetten hörbar macht.

    Jenseits der Suchmaschinen liegt das Darknet. Einerseits gilt es als die dunkle Seite des Internet - Kriminalität, Drogenhandel, Schattenwirtschaft. Anderseits steht es in Zeiten von Abhörskandalen und Whistleblowern für Anonymität und freien Zugang. Für ‚Darknet Poetry‘ ließen die beiden Autoren sogenannte Onion-Seiten von selbstprogrammierten Bots durchstöbern. Die gesammelten Textfragmente speisten sie verschlüsselt in eine Klangkomposition ein, die die Parallelwelt in ihren verschiedenen Facetten hörbar macht.

    Lasse Marc Riek, geboren 1975 in Bad Segeberg, ist Klangkünstler. Seine Arbeiten sind interdisziplinär und gehören sowohl der Bildenden Kunst als auch der Klangkunst an. Riek ist Mitbegründer des Labels ‚Gruenrekorder’ , das sich auf Soundscapes, Field Recordings und Elektroakustische Kompositionen konzentriert. Zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Hörfunkproduktionen. Für die Sendereihe Geräusch des Monats von DKultur schuf er die Reihe „Kalenderstücke“ (2010), außerdem für DKultur: „Rheinstrom“ (2012) und „Fluglärm über Hanau“ (2016). Für WDR 2017: „Anemoi“.

    Tobias Schmitt, geboren 1975 in Frankfurt am Main, arbeitet als Klangkünstler und Kurator. Zahlreiche Veröffentlichungen und Konzerte im In- und Ausland.

    Lasse-Marc Riek und Tobias Schmitt sind seit 2003 zudem als Klangkunst-Duo „Waldlust“ unterwegs.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Moderation: Katrin Wilke

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Kathrin Oxen, Berlin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Studie zur Auswärtigen Kulturpolitik: Was sagen die Praktiker?
    Gespräch mit Klaus Krischok, Goethe-Institut Johannesburg, Instituts- und Regionalleiter

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Neue Krimis

    "Klare Sache" von Denise Mina
    Rezensiert von Sonja Hartl

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft" von Armin Nassehi
    Rezensiert von Vera Linß

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Menschenrechtsaktivist Raul Krauthausen im Gespräch mit Britta Bürger

    Jeder zehnte Mensch in Deutschland ist behindert. Sehen tut man nur wenige - das will Raul Krauthausen ändern. Der Inklusionsaktivist und Gründer der "Sozialhelden" kämpft für mehr Selbstbestimmung: "Es gibt ein Menschenrecht auf Teilhabe."

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Lyriksommer:
    Das dichterische Werk von Saul Tschernichowski erstmals auf Deutsch
    Gespräch mit der Verlegerin Margitt Lehbert

    Zwischen Roman und Sachbuch
    Der norwegische Autor Espen Ytreberg

    Buchkritik:
    "Das Schöne, Schäbige, Schwankende" von Brigitte Kronauer

    Der Gröschatz
    Wie aus dem Banditen Henry Jaeger ein Schriftsteller wurde

    Lese-Empfehlungen aus dem Buchladen Bayerischer Platz in Berlin
    Mit Christiane Fritsch-Weith

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Heute startet das Musikfest Berlin
    Gespräch mit Winrich Hipp, Künstlerischer Leiter der Berliner Festspiele

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop

    Peter Maffay
    70. Geburtstag und neues Album "Jetzt"
    Gespräch mit dem Musikkritiker Jens Balzer

    Zurückgespult - Die Woche in der Musik

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Vor der Wahl in Sachsen - live aus Dresden
    Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Studio 9

    Vor der Wahl in Sachsen - live aus Dresden
    Moderation: Nana Brink und Korbinian Frenzel

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    "Hier spricht Edgar Wallace - was sagt uns das heute?"

    Hollywoodisierung des deutschen Films: Was die Wallace-Filme bewirkt haben
    Gespräch mit Christoph Draxtra, Hofbauer Kongress Filmfestival, Kurator, Filmhistoriker

    Zweite Schule für eine Schauspielerin: Brigitte Grothum erinnert sich ans Drehen
    Gespräch mit der Künstlerin

    Gegen die Idee einer Nationalkultur: Das Englandbild der 60er-Jahre
    Gespräch mit Bodo Mrozek, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Universität Potsdam

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    Demokratie ist weiblich
    Reaktionen auf gesellschaftliches Engagement
    Gespräch mit dem Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel

    Gast: Jacob Karlzon, schwedischer Pianist

    Das neue Album von Lana Del Ray

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop

    Zurückgespult - Die Woche in der Musik

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Wortwechsel

    Sparen zahlt sich (nicht) aus. Streit um die Schwarze Null im Haushalt und um Negativzinsen
    Es diskutieren:
    Anja Hajduk, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion
    Otto Fricke, haushaltspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
    Robert Muschalla, Wirtschaftshistoriker und Ausstellungskurator
    Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur des Verbraucher-Ratgebers Finanztip
    Moderation: Birgit Kolkmann

    Sparen wird zurzeit nicht belohnt sondern sogar bestraft. Schulden machen ist dagegen extrem billig. Trotzdem sparen viele Deutsche weiter. Die Politik debattiert über Sinn oder Unsinn eines Bundeshaushalts ohne neue Schulden. Sparen wir uns kaputt?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Gerald Beyrodt

    Konferenz zum jüdischen Feminismus in Berlin
    Von Kirsten Dietrich

    Touristenattaraktion oder Ärgernis?
    Seilbahn in Jerusalem
    Von Lissy Kaufmann

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Lyriksommer
    Die Poetisierung der Welt
    Zeitgenössische Dichterinnen und Dichter und die Romantik
    Von Uta Rüenauver

    „Die Welt muss poetisiert werden!“, forderten die Romantiker und erklärten den Dichter damit zum gottgleichen Schöpfer. Sie beklagten den Verlust der ursprünglichen Einheit zwischen Ich und Welt. Anstelle der Vernunft, die in der Aufklärung die Welt entzaubert und dem Menschen fremd gemacht hatte, setzten sie auf das absolute, poetische Ich. Es sollte mit der Dichtung eine Wirklichkeit schaffen, in der die Trennung zwischen Subjekt und Objekt in einer neuen Einheit aufgehoben ist. „Schläft ein Lied in allen Dingen“, heißt es in den berühmten Versen von Joseph von Eichendorff. Die Dichtung als eine die Grenzen von Vernunft und Bewusstsein sprengende Wahrnehmung und Schöpfung sollte diese Lieder aufwecken, um sie wieder hörbar zu machen: „… und die Welt hebt an zu singen, kennst Du nur das Zauberwort.“ Was sagen Dichterinnen und Dichter von heute zu diesem Absolutheitsanspruch der Poesie? Was bedeutet die Romantik, die die Dichtung zur wichtigsten Sache der Welt machte, für ihre eigene künstlerische Entwicklung?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Raritäten der Klaviermusik
    Schloss vor Husum
    Aufzeichnung vom 27.08.2019

    William Seymer
    "Sommarcroquiser" für Klavier op. 11

    Jean Sibelius / Leo Funtek
    Rakastava op. 14

    Jean Sibelius
    Bühnenmusik aus Shakespeares "The Tempest“ op. 109 (Ausschnitte)

    Jean Sibelius / Selim Palmgren
    "Säf, säf, susa" (Schilfrohr, säusle) für Klavier op. 36 Nr. 4

    Gustav Mahler / Ronald Stevenson
    Adagio aus der Sinfonie Nr. 10 für Klavier

    Gabriel Fauré
    Barcarolle Nr. 9 a-Moll op. 101
    Barcarolle Nr. 10 a-Moll op. 104 Nr.2
    Impromptu Nr. 5 fis-Moll op. 102

    Karol Szymanowski
    Métopes op. 29

    Gustave Samazeuilh
    Nocturne für Klavier

    Heitor Villa-Lobos
    "As três Marias" für Klavier

    Heitor Villa-Lobos / Ira Levin
    Toccata "O trenzinho do caipira" für Klavier, aus Bachianas brasileiras Nr. 2

    Roland Pöntinen, Klavier

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Klangplastik und Lichtorgel
    Mary Bauermeister und die Musik
    Von Sabine Fringes
    (Wdh. v. 07.09.2014)

    Als die Malerin Mary Bauermeister 1960 begann, in ihrem Atelier in der Kölner Lintgasse intermediale Konzerte zu veranstalten, sprach sich eines schnell herum. Es ließ sich nicht voraussehen, wie der Abend verlaufen würde, aber es würde großartig werden. Bald gingen John Cage, HG Helms, George Brecht, Nam June Paik, Joseph Beuys, Christo und Karlheinz Stockhausen bei der jungen Künstlerin ein und aus. Musik, Tanz, Lyrik, bildende Kunst - in Mary Bauermeisters Atelier begannen die Kunstformen, ineinander zu fließen. Eine künstlerische Bewegung entstand, die man später ‚Fluxus‘ nennen sollte. Am 7. September 2019 wird Mary Bauermeister 85 Jahre alt.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Johannes Nichelmann

    Venedig zeigt Polanskis "J'accuse ...!" -Proteste erwartet,heikle Entscheidung?
    Gespräch mit dem Filmkritiker Patrick Wellinski

    "Lear" plus Lotz: "Die Politiker"
    Sebastian Hartmann inszeniert am Deutschen Theater Berlin

    Die unbekannte Seite
    Matisse als Bildhauer im Kunsthaus Zürich
    Von Johannes Halder

    Gedenkabend mit Philipp Ruch beim Kunstfest Weimar
    Von Henry Bernhard

    Literarische Entdeckung
    Wie der Bandit Henry Jaeger zum Schriftsteller wurde
    Von Mario Scalla

    Kulturpresseschau
    Von Adelheid Wedel