Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 29.08.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Musik als Praxis
    Die Musikästhetik von Ferdinand Zehentreiter
    Von Jim Igor Kallenberg

    Zehentreiters prozessuales Modell begegnet jüngst erschienenen Musikästhetiken und lässt herkömmliche Alternativen hinter sich.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: DJ Swingin' Swanee

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 120 Jahren: In Basel beginnt der erste Zionistische Weltkongress

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastor Diederich Lüken
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten

    Empörungsmaschinerie im Netz: Diskussionskultur auf Abwegen
    Von Liane Bednarz

    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    40 Jahre offizielle deutsche Charts - ein Spiegel der Gesellschaft?
    Gespräch mit Rainer Moritz, Leiter Literaturhaus Hamburg und Schlagerexperte

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Gabe der Könige" von Robin Hobb
    Rezensiert von Elena Gorgis

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Besser eine Ehe ohne Liebe als eine Scheidung ohne Geld
    Ulrike Timm im Gespräch mit Helene Klaar, Scheidungsänwältin

    Sie gilt als die bekannteste Scheidungsanwältin Österreichs: Helene Klaar. Und sie ist gefürchtet, denn sie hat den Anspruch, für ihre meist weiblichen Mandanten das Beste herauszuholen. Ihr Motto: "Wenn die Liebe weg ist, sollte wenigstens die Kasse stimmen.“ Da sie die Frauen in der Regel als die Verliererinnen der Scheidung sieht, hat sie die wichtigsten rechtlichen Fragen in ihrem "Scheidungs-Ratgeber für Frauen“ zusammengestellt. Für ihre "besonderen Verdienste um Frauen im Scheidungsfall" wurde sie 2004 mit dem Wiener Frauenpreis ausgezeichnet.
    Wie wurde sie zur bekanntesten Scheidungsanwältin ihres Landes?
    Welches sind die größten Fallen bei einer Scheidung?
    Und glaubt sie nach mehr als dreißig Berufsjahren noch an die Liebe?

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Magische Geschichten
    Roland Schimmelpfennig und sein zweiter Roman
    Gespräch mit demTheaterautor

    Buchkritik :
    "Das Skelett von A bis Z" von H. Cap, R. Martin und R. Vigourt
    Rezensiert von Susanne Billig

    Der lyrische Tageskommentar
    Von Lene Morgenstern

    Literaturtipps von Julia Eikmann

    Grande Nation der Literatur - Die Edelfedern von "Le Monde des livres"
    Von Dirk Fuhrig

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Musikfest Berlin
    Gespräch mit dem Künstlerischen Leiter Dr. Winrich Hopp

    Soundscout: Zimt aus Augsburg
    Von Martin Risel

    11:30 Uhr
    Musiktipps

    Und los gehts... neuer Chef, neue CD beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (DSO)
    Gespräch mit Rainer Pöllmann

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Dr. Paul Nolte, Historiker für Neuere und Zeit-Geschichte, Freie Universität Berlin
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Ärger mit dem Glücksspiel - Verwaltungsgerichte in Niedersachsen uneins
    Von Hilde Weeg

    Game Over: Verschärftes Berliner Spielhallengesetz zeigt Wirkung
    Von Dieter Nürnberger

    ABC Aktiv gegen Langzeitarbeitslosigkeit - Jobcenter Gelsenkirchen geht neue Wege
    Von Moritz Küpper

    Berlin Szenefrei: Messerschleiferei in Neukölln
    Von Philipp Eins

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Frage des Tages:
    Architektur-Interpretationen: Überall nur Brüste und Penisse?
    Gespräch mit Nikolaus Bernau

    Technovisionäre, Geldverbrenner, Autoren: The KLF sind zurück
    Gespräch mit Martin Böttcher

    Gestalten! Zäune
    Von Anette Schneider

    Das Lesen der Anderen: Spring Magazin
    #14 "yo future"
    Gespräch mit der Künstlerin Moki

    Fundstück 92: Augusto De Campos ‎- Tensão (Spannung)
    Von Paul Paulun

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Tim Wiese

    Die Lesecrew stellt Bücher mit Familiengeschichten vor
    Von Regina Voss

    Spieltipp: Monsterpups
    Von Sebastian Urbanczyk

    Musik-App: Kleiner Fuchs, Kinderlieder
    Von Dana Sindermann

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    "Classic Rock" für die Generation Youtube - die Band "The War on Drugs"
    Von Mathias Mauersberger

    Soundscout: Zimt aus Augsburg
    Von Martin Risel

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und André Hatting

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Erbe des 'Summer of love'
    Moderation: Margarete Wohlan

    USA: Älteste Hippiekommune der Welt
    Von Gabriele Riedle

    Auf Entzug? Kopenhagens Hippie-Kolonie Christiania
    Von Carsten Schmiester

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Gerhard Schröder

    Schlechte Chancen - Viele Hauptschüler finden keinen Ausbildungsplatz
    Von Stefan Maas

    Billige Arbeitskräfte - Warum viele Jugendliche die Ausbildung abbrechen
    Von Ludger Fittkau

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Wüstensand und Dieselruß
    Das Problem Feinstaub
    Von Annegret Faber
    (Wdh. v. 25.10.2016)

    Vulkanausbrüche, Sandstürme oder Waldbrände haben schon immer Staub aufgewirbelt. Ist die Angst vor Feinstaub unbegründet?

    Neuerdings reden alle über Feinstaub. Die einen mit Ehrfurcht, die anderen mit Verachtung: Das mit dem Feinstaub sei nur ein Gerücht. Krebs, Lungenkrankheiten und Herz-Kreislauf-Probleme durch diese winzig kleinen Teilchen, die wir niemals zu Gesicht bekommen und die schon immer da waren? Stimmt nicht ganz. Seit der Industrialisierung sind Hunderttausende neue Arten von Feinstaub in die Umwelt gelangt. Die meisten sind unbekannt, so wie auch ihre Wirkung auf die Gesundheit. Laut Berechnungen der WHO/OECD wurden für die Bundesrepublik Deutschland und das Jahr 2010 über 40 000 vorzeitige Sterbefälle durch Feinstaub ermittelt. Die daraus entstehenden Kosten für das Gesundheitssystem steigen jedes Jahr. In Europa stehen wir bei der Feinstaubbelastung in Augenhöhe mit Italien und liegen noch vor Polen, Frankreich und England. Annegret Faber sprach mit Wissenschaftlern, Autofahrern und denen, die etwas gegen Feinstaub tun und mehr als nur im Kaffeesatz lesen.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Young Euro Classic
    Konzerthaus Berlin
    Aufzeichnung vom 27.08.2017

    Mieczysław Weinberg
    Rhapsodie über moldawische Themen op. 47 Nr. 1

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Konzertarie "Ah, lo previdi! - Ah, t’invola - Deh, non varcar" KV 272
    Konzertarie "Bella mia fiamma, addio“ C-Dur KV 528

    George Enescu
    Pastorale für Kammerorchester
    (arr. Sabin Pautza, Deutsche Erstaufführung)

    Modest Mussorgskij
    "Bilder einer Ausstellung“, orchestriert von Maurice Ravel

    Valentina Nafornița, Sopran
    Moldovan National Youth Orchestra (Republik Moldau)
    Leitung: Gabriel Bebeselea

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Statt des lateinischen Singsangs verständlichere und wirksamere Kirchenstücke
    Johann Adam Hiller und Gottfried August Homilius
    Von Andreas Glöckner
    (Wdh. v. 20.05.2014)

    Der Thomaskantor Johann Adam Hiller stand mit dem Kreuzkantor Gottfried August Homilius in engem Kontakt; hatte Homilius seine Studienzeit doch auch in Leipzig verbracht und Hiller bei Homilius Unterricht genommen. Obwohl noch aus dem Kreis der Schüler und Enkelschüler von Johann Sebastian Bach stammend, haben beide hinsichtlich der Musik neue und andere Akzente gesetzt. Hiller fand Bachs Kompositionen „theils zu altmodisch, theils zu schwer“, die Werke seines Lehrers Homilius schätzte er hingegen außerordentlich. Mehr über die Richtungsänderung in der musikalischen Praxis an der Leiziger Thomasschule und Thomaskirche nach Bachs Tod erfahren Sie in der Sendung des Bachforschers Andreas Glöckner.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marietta Schwarz

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Ende einer "internationalen Familie": Zum Aus des Münchner Verlags A1
    Von Tobias Krone

    Echte Reibung:
    Warum das Thema "100 Jahre Kommunismus" in Weimar aufgeht
    Von Henry Bernhard

    Der lyrische Tageskommentar
    Von Lene Morgenstern

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel