Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 28.08.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    EnsembleGesellschaft
    Akademie der Künste, Berlin
    Aufzeichnung vom 27.04.2014

    Mark Barden
    "viscosity" (2014) für verstärktes Streichtrio (UA)

    Jagoda Szmytka
    "greetings from a doppelganger" (2013) für verstärktes Ensemble

    Annesley Black
    "Jenny’s last rock" (20012/13) für 9 Musiker

    ensemble mosaik

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Jörg Adamczak

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Wild und gewalttätig: Unser Bild vom Balkan
    Gespräch mit Alexander Korb, Historiker an der University of Leicester, Direktor des Stanley Burton Centre for Holocaust and Genocide Studies      

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Michael Köhlmeier: "Zwei Herren am Strand". Roman, Carl Hanser Verlag, München 2014
    Rezensiert von Vera Auffermann

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Spricht ein Diplomat auch mal Klartext?
    Gespräch mit Gunter Pleuger, Diplomat und Uni-Präsident

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Maike Albath

    u.a.
    Michael Köhlmeier über Zwei Herren am Strand

    Bruno Latour: Existenzweisen, Suhrkamp, Berlin, 2014
    Rezensiert von Michael Opitz

    Literaturtipps
    Von Gesa Ufer

    Mops des Monats
    Von Hans von Trotha

    Originalton: Schreiben und Musik
    Von Bodo Morshäuser

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    11:35 Uhr
    Weltmusik
  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Sonja Gerth und Oliver Thoma

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Nett zu Brecht
    Augsburg, Brecht und ein besonderes Verhältnis
    Von Ralf Hutter

    Brecht und Augsburg - keine uninteressante Frage. Augsburg und Brecht - da glühen die Synapsen. Lange, sehr lange war Brecht in seiner Geburtsstadt als Kommunist verschrien. Nun ist er, jedenfalls in Augsburg, everybody's darling, alle picken sich was heraus, selbst die CSU. Beispiel 1998, 100. Geburtstag des lange verstoßenen Sohnes der Stadt. Beispiel Ministerpräsident Edmund Stoiber, der erklärte, Brecht zähle zu den bedeutendsten bayerischen Literaten des Jahrhunderts. Das wussten vor Jahrzehnten schon einige Leute, die versucht hatten, in Augsburg was zu 'b.b.' zu machen und nie damit durchdrangen. Die Frage ist, ob sie nun zufrieden sind, wo er so eine Marke geworden ist … mit Brecht-Festival und anderem.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    u.a.
    Das Theater des Jahres wird gewählt
    Gespräch mit Susanne Burkhardt

    Comicverfilmungen als finanzieller Rettungsanker für Disney
    Gespräch mit Thomas Klein

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Patricia Pantel

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Ute Welty und Dieter Kassel

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Das Ego muß draußen bleiben - Yoga im Ashram in Neu Delhi
    Von Jürgen Webermann

    Der Elefant, der gerne wieder ein Tiger wär - Indien und sein neuer Premier
    Von Jürgen Webermann und Sandra Petersmann

    Moderation: Patrick Garber

    Der Elefant, der gerne wieder ein Tiger wär - Indien und sein neuer Premier
    Wie weit liegen Wunsch und Wirklichkeit in Indien auseinander, 100 Tage, nachdem Narendra Modi den Amtseid als Premierminister abgelegt hat? Modi gilt als exzellenter Wirtschaftspolitiker, schneller Entscheider und nicht korrupt. Aber kann er Indien wirklich aus der Krise führen?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    u.a.
    Lurch Community
    Von Magdalena Schmude

    Hot Zone wird real - Ebola und die Folgen
    Von Volkhart Wildermuth

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    'Das zweite Gehirn'
    Neue Perspektiven auf den menschlichen Darm
    Von Susanne Billig und Petra Geist

    Der Darm ist so etwas wie der neue Star der medizinischen Forschung: Wurde er lange nur als simpler Schlauch zur Beförderung von Nahrungsbrei betrachtet, spricht man heute von einer Art zweitem Gehirn.

    Der Darm ist so etwas wie der neue Star der medizinischen Forschung. Lange Zeit als simpler Schlauch zur Beförderung von Nahrungsbrei betrachtet, verbreitet sich heute ein neuer Blick auf das längste Organ des Menschen. Als zentrales Kommunikationsorgan steuert der Darm sekündlich Wechselwirkungen von Umwelt und Stoffwechsel, Nervensystem und Immunsystem. Dazu kommt die kaum vorstellbare Vielfalt von 1000 Milliarden Bakterien in mindestens 400 unterschiedliche Arten, die den Darm zu einem hochkomplexen Ökosystem machen und deren immense Bedeutung für die menschliche Gesundheit sich in ihren Details erst allmählich herausschält.

    Die Komplexität dieses Geschehens stellt die aktuelle Forschung allerdings vor eine Vielzahl offener Fragen: Was braucht das Ökosystem Darm, um optimal arbeiten zu können? Wie genau 'sprechen' Darmbakterien und Immunsystem miteinander? Wie mächtig ist sie wirklich, die Achse zwischen Denken und Darm? Schon heute sprechen manche Darm-Forscher von einem 'zweiten Gehirn'. Doch nimmt der Darm tatsächlich Einfluss auf unsere Stimmungen, auf unser Verhalten, unser Gedächtnis und können Fehlfunktionen gar psychische Krankheiten hervorrufen?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Davos Festival
    Hotel Schweizerhof
    Aufzeichnung vom 06.08.2014

    Bernd Alois Zimmermann
    Rheinische Kirmestänze für Blasorchester

    Salvatore Sciarrino
    Notturno Nr. 2 für Klavier

    Karl Amadeus Hartmann
    Tanzsuite für fünf Bläser

    ca. 20.45 Konzertpause
    darin: Geleitschutz für Musik - das neue Konzept des Davos-Festivals, ein Beitrag von Julia Kaiser

    Friedrich Gulda
    Konzert für Violoncello und Blasorchester

    Pablo Barragán, Klarinette
    Theo Plath, Fagott
    Lionel Pointet, Horn
    Nicolas Altstaedt, Violoncello
    Joonas Ahonen, Klavier
    Schweizer Armeespiel Blasorchester
    Leitung: Dalia Stasevska

    anschließend:

    Lucerne Festival
    Kultur- und Kongresszentrum Luzern
    Aufzeichnung vom 16.08.2014

    György Ligeti
    Concert Românesc
    Mysteries of the Macabre (eingerichtet von Elgar Howarth)

    Wolfgang Amadeus Mozart
    "Misera, dove son?" KV 369

    Mahler Chamber Orchestra
    Barbara Hannigan, Sopran und Leitung

  • 22:00 Uhr

    Chormusik

    'Singen für immer und ewig'
    Sjaella - Sechs Frauen a cappella
    Ein Porträt von Ruth Jarre

    Sie singen gemeinsam a cappella, seit sie zehn, elf, zwölf Jahre alt waren. Jetzt sind sie gerade mal knapp zehn Jahre älter, konzertieren deutschlandweit, haben beim Internationalen a-cappella-Wettbewerb in Leipzig den A-Cappella-Award 2014 gewonnen, beginnen ganz verschiedene Studienwege - und möchten immer weiter zusammen singen. Sjaella - komme was wolle.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marietta Schwarz

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.
    Ruhrtriennale: Lemi Ponifasio "I AM" in der Jahrhunderthalle Bochum
    Gespräch mit Christiane Enkeler

    Statt Duisburg nun Bochum: Gregor Schneiders neue Arbeit im Kunstmuseum

    Frische Perspektiven: Goethe-Medaillenträger im Gespräch in Weimar

    Richtig so: Das Maxim Gorki Theater Berlin ist "Theater des Jahres"

    Moderation: Sigrid Brinkmann