Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 20.08.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Der Fall M
    Ein Stück über ein gefundenes Diktiergerät
    Von Stella Luncke und Josef Maria Schäfers
    Ton und Regie: die Autoren
    Mit: Mariel Jana Supka, Christian Wittmann
    Produktion: SWR 2013
    Länge: 53‘49

    Ein Diktiergerät mit einer Mikrokassette. Darauf erzählt ein Mann von einer rätselhaften Frau, die er nur M nennt. Ein Stück über Analyse und Spekulation, Neugier und Mutmaßung.

    Ein Diktiergerät mit einer Mikrokassette. Ein kurioser Fund mit einer seltsamen Aufnahme: Ein Mann erzählt von einer rätselhaften Frau, die er nur M nennt. Angeblich arbeitet sie undercover für die Polizei. Aber wie und warum? Soldatin in Israel soll sie gewesen sein und Immobilienmaklerin und irgendwie mit der Mafia verbandelt. Kann man das glauben? Auf jeden Fall kann man Experten zur Tonbandkassette befragen: Patholinguisten, Psychologen und Forensiker, Toningenieure und eine Drehbuchautorin versuchen hinter das Geheimnis der Aufnahme zu kommen. 'Der Fall M' ist ein Stück über Analyse und Spekulation, über Neugier und Mutmaßung.

    Stella Luncke und Josef Maria Schäfers schreiben und produzieren Hörspiele und Features. Zuletzt: 'Protestieren für Fortgeschrittene - Eine Probestunde' (DKultur 2012).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Tarik Ahmia

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Die Digitale Agenda der Bundesregierung
    Gespräch mit Prof.Dr.Jeanette Hofmann, Leiterin der Projektgruppe "Politikfeld Internet" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Ausstellung Olafur Eliasson im Louisiana Museum
    Gespräch mit Catrin Lorch, Feuilletonredaktion Süddeutsche Zeitung

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Leitfaden für britische Soldaten in Deutschland 1944
    Rezensiert von Pieke Biermann

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Holocaust-Drama, Komödie, "Tatort" - Wie schreibt man ein gutes Drehbuch?
    Gespräch mit Andreas Pflüger, Drehbuchautor

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    u.a.
    Der öffentliche Autor - Die Selbstinszenierung von Schriftstellern
    Gespräch mit Carolin John-Wenndorf, Literatur- und Medienwissenschaftlerin

    Richard Powers: Orfeo. Roman. Aus dem Englischen von Manfred Allíe. S. Fischer Verlag, 2014
    Rezensiert von Wolfgang Schneider

    Straßenkritik: Mikael Niemi, Populärmusik aus Vitulla
    Von Gerrit Stratmann

    Big Data - Neue Sachbücher zum Thema
    Vorgestellt von Vera Linß

    Originalton: Der Strand von Gaza
    Von Stefan Weidner

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    u.a.
    Alte deutsche Volkslieder im Remix - Die CD "VagabundenSuite" mit dem Trio Tschi
    Von Vincent Neumann

    11:35 Uhr
    Tonart

    Britische Folk-Klassiker jetzt akustisch: Richard Thompson
    Von Uwe Golz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Katja Schlesinger

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Nordrhein-Westfalen. Das Magazin
    Von Thorsten Poppe, Thomas Kalus, Barbara Schmidt-Mattern und Horst-Joachim Kupka

    In unserem Ländermagazin Nordrhein-Westfalen beschäftigen wir uns unter anderem mit maroden Brücken und einem Pannentunnel. Ein Großteil der fast 40.000 Brücken auf Autobahnen und Bundesstraßen sind älter als 40 Jahre, fast ein Fünftel müsste eigentlich sofort saniert werden. Dazu zählen in Nordrhein-Westfalen vor allem die Brücken aus den 60er und 70er Jahren. Auf Deutschlands meist befahrenem Autobahnring mussten die Planer nun zügig entscheiden, ob Sanierung oder Neubau - gilt doch die Leverkusener Brücke an der A1, A3, A57, und A59 als meist befahrene Autobahnbrücke der Republik. Ein Nadelöhr über den Rhein für halb Europa, die als Sinnbild maroder Brücken in Deutschland fungiert. Ein Beispiel für eine verkehrstechnische Fehlplanung ist der berüchtigte Pannentunnel der A 1 auf Höhe von Köln-Lövenich, offiziell Schallschutzeinhausung genannt. Ursprünglich als Lärmschutzmaßnahme für 2000 Anwohner geplant, hat sich der Tunnel nicht nur wegen der Kostenexplosion als Fehlplanung entpuppt, sondern auch wegen der vielen Pannen.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    u.a.
    Frage des Tages: Sollte das IS-Enthauptungsvideo gezeigt werden?
    Gespräch mit Christian Nitsche

    Vorgespult : "Night moves", "Die langen hellen Tage" und "Sag nicht, wer Du bist"
    Vorgestellt von Noemi Schneider

    Imre Kertesz Auszeichnung sorgt für politischen Protest
    Von Stephan Ozsvath

    Pop und Avantgarde: Gibt´s das noch?
    Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Hecken, Herausgeber der Zeitschricht "Pop" und Germanist an der Uni Siegen

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    „Verträumt und zugedeckt - Geschichten und Lieder aus der Nacht"
    Der Jugendkompositionswettbewerb Dresden
    Von Magdalene Melchers
    Moderation: Ulrike Jährling

    Musik hören kann jeder, doch ein Stück zu komponieren will gelernt sein. In der Schule stehen Schreiben und Rechnen auf dem Stundenplan, doch Noten schreiben und Musik erfinden kommt kaum vor. In der Komponistenklasse in Dresden lernen Mädchen und Jungen  das erforderliche Handwerkzeug, um ihre Ideen in Musik zu verwandeln.  Seit Jahrzehnten arbeiten Berufsmusiker mit komponierenden Kindern gemeinsam und führen die Musikstücke in Konzerten auf. In diesem Jahr gab es einen Jugendkompositionswettbewerb und die acht Siegerstücke werden in einem Konzert  vom Kinderchor des Mitteldeutschen Rundfunks präsentiert, unter der Überschrift: „Verträumt und zugedeckt - Geschichten und Lieder aus der Nacht“.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Olga Hochweis

    u.a.
    Schräge Töne mit Tradition - Heute beginnt das Berlin Atonal Festival
    Von Laf Überland

    Berlin Atonal Festival - Das Auftaktkonzert und mehr Modernes
    Gespräch mit Roland Diry, Geschäftsführer des Ensembles Modern

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Dreckigste Stadt der Welt - Neu-Delhis trauriger Rekord
    Von Sebastian Hesse

    "I Paid a Bribe" - Indien kämpft mit App gegen Korruption
    Von Lukas Grasberger

    Moderation: Andre Zantow

    "I Paid a Bribe" - Indien kämpft mit App gegen Korruption
    In Indien geht wenig voran ohne Schmiergeld. Mit einer Smartphone-App hat eine neue Nichtregierungsorganisation nun den Kampf gegen die Korruption eröffnet. Bürger können über "I Paid a Bribe" melden, wo und von wem Bestechungsgelder verlangt werden. Über 25.000 Meldungen sind schon eingegangen, einige korrupte Beamte entlassen. Auch im Parlament sitzt mittlerweile eine Anti-Korruptionspartei.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Genosse Bürger
    Metamorphosen einer Idee gemeinschaftlichen Wirtschaftens
    Von Tobias Barth
    (Wdh. v. 21.11.2012)

    Sie gilt als linkes Projekt, wurde ideologisch vereinnahmt und ist eine bürgerliche Antwort auf den Kapitalismus: die Genossenschaft.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Begegnungen mit Helmut Lachenmann (6/7)
    "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"
    Rainer Pöllmann im Gespräch mit Helmut Lachenmann
    (Teil 7 am 27.08.2014)

    In sieben Folgen spricht Lachenmann über seine künstlerische Entwicklung, seine Ästhetik und seine Erlebnisse mit Musikern und Institutionen.

    Helmut Lachenmann, geboren 1935 in Stuttgart, ist einer der berühmtesten und wirkungsmächtigsten Komponisten der Gegenwart. Mit seiner differenzierten Klangwelt und mit einem konsequent die Gesellschaft herausfordernden Kunstbegriff wurde er zum Vorbild für eine ganze Generation von Komponisten und Kulturschaffenden. Seine Musik steht in der Tradition abendländischer Musikgeschichte und unterzieht diese zugleich einer kritischen Reflexion. Im Zentrum steht dabei Freiheit der Kunst von inneren wie äußeren Zwängen. In den 1970er Jahren noch heftig angefeindet, ist Lachenmann seit vielen Jahren schon ein weithin verehrter Komponist. In sieben Folgen spricht Lachenmann über seine künstlerische Entwicklung, seine Ästhetik und seine Erlebnisse mit Musikern und Institutionen.

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Hörspielraum
    Das fünfte Element
    Susanne Amatoseros "Voodoo Child" als Hörspielproduktion
    Von Sylvia Rauer
    Regie: die Autorin
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
    Länge: 54'44
    (Wdh. v. 21.09.2011)

    Ein radiophones „Making of“ zum Hörspiel „Voodoo Child“, Sylvia Rauer montiert Aufnahmen während der Hörspielarbeit im Studio, Musik und Interviews.

    Mit ihren 'Hörspielraum'-Projekten begleitet Sylvia Rauer seit Jahren immer wieder besondere Hörspielproduktionen. 2011 folgte sie Susanne Amatosero in eine geräuschmusikalische Zwischenwelt, die den Bogen zwischen Banalität und Zauber des Alltags schlägt. Zwei Tonmeister, ein Komponist und die Schauspieler gehen mit Susanne Amatosero, Autorin und Regisseurin in einer Person, auf die spannende Klangreise durch Text, Sprache, Geräusch und Musik. Aus Aufnahmen während der Produktion, fertigen Szenen, Musik und Interviews mit den Künstlern entsteht im 'Hörspielraum' ein radiofones Making of - zur Sendung am 27.08.2014, 21.33 Uhr.

    Sylvia Rauer, geboren 1959, arbeitet seit 1980 für den Rundfunk, lebt als Autorin und Regisseurin in Bonn. Deutschlandradio Kultur produzierte zuletzt: 'Erzähl von Ruanda!' (2012) und 'Einmal Chile - und zurück?' (2013).

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Jürgen Liebing

    u.a.
    "Music for 18 musicians": Steve Reich zum Auftakt des Berliner Atonal Festivals
    Von Tobi Müller

    Umstrittene Ehrung: Imre Kertesz erhielt den höchsten ungarischen Staatspreis
    Von Stephan Osvath

    Filme der Woche: "Sag nicht, wer Du bist" und "Die langen hellen Tage"
    Vorgestellt von Anke Leweke

    Digitale Stiche: Markus Brunettis Kirchen und Kathedralen im Kölner MAK
    Gespräch mit dem Fotografen Markus Brunetti

    Riverbed: Olafur Eliasson verwandelt das Louisiana-Museum in eine Landschaft
    Von Simone Reber

    Kompromiss nach langem Ringen: Ende des Arbeitskampfs an der New Yorker Met
    Von Kai Clement

    Kulturpresseschau
    Von Adelheid Wedel