Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 19.07.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    "Alle Welt schlüpft unter, bloß ich nicht"
    Victor Klemperers Nachkriegstagebücher (3/4)
    September 1945
    Gelesen von Gerry Wolf
    (Wdh. v. 05.09.1996)
    (Teil 4 am 26.07.2015)

    Es scheint wie im Märchen, als Eva und Victor Klemperer das zerstörte Dresden verlassen und zu ihrem Haus in Dölzschen hinaufsteigen. Sie haben überlebt: die Erniedrigungen, den Terror, den Verrat, das 'Judenhaus'. Victor Klemperer erhofft einen Neubeginn für sich und für Deutschland. Er stürzt sich in die Arbeit. Dazu gehört die Bewältigung der Vergangenheit. Manchem Bekannten stellt Klemperer einen Persilschein aus, andere weist er ab. Die Verhältnisse sind chaotisch, aber sie ordnen sich, manchmal erstaunlich schnell. In Dresden beginnt ein Tauziehen um die Machtpositionen. Dann wird es schon im Herbst empfindlich kalt. Die Sorge um Brennmaterial und Lebensmittel lässt wenig Zeit für wissenschaftliche Arbeiten. Klemperer führt sein Tagebuch weiter. Es erzählt von seiner Zerrissenheit, den großen Hoffnungen und der nicht minder großen Skepsis, und vom Alten im Neuanfang. 70 Jahre nach Kriegsende sendet Deutschlandradio Kultur an vier Sonntagen im Juli Lesungen aus Victor Klemperers Aufzeichnungen aus den ersten Monaten nach dem Ende der Nazi-Herrschaft.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jörg Adamczak

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Martin Böttcher

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Muslim-Liga

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • Glücksbringer Glaube
    Macht Gott uns glücklich?
    Von Sabrina Becker
    Katholische Kirche

    Sie sollen glücklicher und stressresistenter sein: Menschen, die an Gott glauben. Weil sie ein stabileres Beziehungsnetz haben, das sie durch Höhen und Tiefen ihres Lebens trägt, und eine Hoffnung, die über den Tod hinausreicht. So sagen es zumindest wissenschaftliche Studien. Doch was bedeutet das im Alltag? Sind Priester und Ordensleute glücklicher als alle anderen? Und wie funktioniert eigentlich das Glück durch den Glauben?

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Nicobobinus (3/8)
    "Piraten"
    Von Terry Jones
    Ab 6 Jahren
    Produktion: WDR/DLR 1996
    (Teil 4 am 26.07.2015)
    Moderation: Paulus Müller

    Nicobobinus und seine Freundin Rosie erleben auf ihrer Reise ins Land der Drachen die unglaublichsten Abenteuer. Eine humorvolle fantastische Kinderhörspielserie in acht Teilen.

    Piraten, die sich als Mönche ausgeben, entern das Schiff, auf dem Nicobobinus und Rosi gefangen sind. In einem entlegenen Kloster wollen die "Mönche" Nicobobinus verhungern lassen und dann seine goldenen Füße in ihre Schatzkiste stecken.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Blanka, eine geraubte Prinzessin
    Von Mario Göpfert
    Nach einer Erzählung von Hans Fallada
    Ab 7 Jahren
    Regie: Manfred Täubert
    Komposition: Katrin Pfeiffer
    Mit: Kristof-Mathias Lau, Renate Pick, Rainer Büttner, Gerhard Murche, Georg Helge, Horst Hamann u.a.
    Produktion: Rundfunk der DDR 1989
    Länge: 40'20
    (Wdh. v. 02.01.2005)
    Moderation: Paulus Müller

    Ein Kalb wird geboren und nur Alwert erkennt, dass es eine verzauberte Prinzessin ist.

    Auf einem Bauernhof wird ein Kalb geboren. Das ist eigentlich nichts Besonderes, aber das Kalb trägt auf der Stirn einen weißen Fleck, der die Form einer Krone hat. Alwert, der Sohn des Bauern, erkennt als einziger, dass das Kälbchen eine verzauberte Prinzessin ist. Liebevoll hütet er einen Sommer lang die herangewachsene Kuh, ihr erzählt er all seine Geheimnisse und - da ist er sich ganz sicher - sie versteht ihn. Durch eine Entführung rettet er Blanka vor dem Verkauf an den Metzger und versteckt sie an einem See. Mit aller Kraft kämpft Alwert um seine wunderbare Freundin.

    Mario Göpfert, geboren 1957, Schriftsetzerausbildung, danach Studium am Institut für Literatur in Leipzig. Lebt als freier Autor in Dresden und schreibt seit 1984 Hörspiele und Kurzgeschichten für Kinder, u.a. 2014 die Kinderhörspielbearbeitung "Sonnenglut und Wüstenpferd".

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Moderation: Matthias Hanselmann
    sonntagmorgen@deutschlandradio.de

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wenn der Makler dreimal klingelt
    Berlin Schöneweide kurz vor seiner Entdeckung
    Von Maximilian Klein

    Die verfallenen Industrieruinen und vielen Brachen wecken Erinnerungen an das Nachwende-Berlin: Schöneweide am südlichen Spreeufer. Von den Berlinern wird es naserümpfend als "Schweineöde" bezeichnet. Wenn Touristen hierher kommen, haben sie sich meistens verirrt. Und doch ist es zu einem Geheimtipp in der Hauptstadt geworden. Die Mieten sind niedrig, die Wohnungen groß und Berlin ist hier noch nicht hip. Alt- und Neubauten wechseln sich am Ufer der Spree ab. Wie lange wird es noch dauern, bis Makler hier edle Wohnanlagen aus dem Boden stampfen? Erste Szenebars versuchen bereits jetzt ihr Glück. Das Studentenwohnheim bringt neue Impulse in den Stadtbezirk, der in Wahljahren noch immer mit auffällig vielen Plakaten von rechten Parteien bestückt wird. Schöneweide pendelt zwischen nicht mehr und noch nicht. Aber der Wandel hat längst begonnen.

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Kirsten Lemke

  • Stiller Freund
    Alkohol- und Medikamentenmissbrauch im Alter
    Von Svenja Pelzel

    Alte Menschen und Sucht - passt das zusammen? Leider ja, denn sowohl der Alkohol- als auch der Medikamentenmissbrauch nimmt bei Senioren zu, so warnt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen. Ein Drittel der betagten Alkoholiker beginnt erst im Alter zu trinken. Das Problem dabei: die Sucht wird häufig nicht entdeckt, weil die Menschen nicht mehr zur Arbeit müssen, Medikamente bei Senioren eher die Regel als die Ausnahme sind. So werden aus alten Menschen unbemerkt Süchtige, die in ihrer letzten Lebensphase nur noch einen Freund haben: den Alkohol. Svenja Pelzel hat in einer Suchtklinik Senioren getroffen, die heraus wollen aus dem Kreislauf.

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Kleine Leute, große Fragen: Was ist innere Schönheit?
    Von Ilka Lorenzen

    Philosophischer Wochenkommentar: Moralische und metaphysische Schuld - das Urteil im Gröning-Prozess ist gefallen
    Von Catherine Newmark

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Undercover im Gottesdienst
    "Diskretes Christentum" und die Scham
    Kirsten Dietrich spricht mit dem Theologen Kristian Fechtner

    Religiöser Wahn vor Golgatha - Das Jerusalem-Syndrom
    Von Peter Kaiser

    Das Wunder in der Schuhsohle - Kunst und religiöser Wahn
    Von Rocco Thiede

    Buy now, die later! Tod und Konsum
    Kirsten Dietrich spricht mit Ulrike Neurath, Kuratorin im Museum für Sepulkralkultur

    Moderation: Kirsten Dietrich

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • Unbewusst, höchste Lust
    "Tristan und Isolde" von Richard Wagner
    Gast: Marek Janowski
    Moderation: Uwe Friedrich

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen
    Mutig, modern, Makkabi
    Die jüdische Sportbewegung als Motor für Integration
    Von Ronny Blaschke

    Mehr als 2000 Athleten nehmen im Sommer 2015 an den Europäischen Makkabi-Spielen in Berlin teil: auf dem Olympia-Gelände, wo Hitler sein Regime bejubeln ließ. In ihren 37 deutschen Ortsvereinen leistet die Sportbewegung Makkabi seit bald 50 Jahren wichtige Integrations- und Netzwerkarbeit, vor allem für die Juden, die seit den 90er-Jahren aus Osteuropa nach Deutschland eingewandert sind. Ihre Mitglieder wollen sich nicht als Opfer oder Exoten abstempeln lassen. Sie sind für alle Religionen offen und werben für einen unverkrampften Blick auf die aufblühende jüdische Gemeinschaft.

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Ich muss auf einen Sprung weg
    Nach Erinnerungen und Korrespondenzen des Malers, Musikers und Lebenskünstlers Walter Spies
    Von Jean-Claude Kuner
    Regie: der Autor
    Komposition: Thomas Bächli
    Mit: Alexander Khuon, Maximilian v. Pufendorf, Almut Zilcher, Ulrich Matthes, Barbara Schnitzler, Eva Meckbach, Meike Droste u.a.
    Ton: Andreas Narr
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
    Länge: 88‘27
    (Wdh. v. 01.01.2010)

    Walter Spies (1895 - 1942), ein universalinteressierter Künstler. 1923 findet er sein 'Paradies' auf Bali. Sein Haus wird zum kulturellen Zentrum.

    Walter Spies (1895 - 1942), ein universalinteressierter, früher Aussteiger. Er hält sich in Künstlerkreisen in Dresden und Berlin auf, ist u.a. mit Oskar Kokoschka, mit Hans Jürgen von Wense befreundet, lebt mit dem Filmregisseur Friedrich W. Murnau zusammen. 1923 entflieht er dem 'Goldenen Käfig' und sucht sein Paradies auf Bali. Sein Haus wird zum kulturellen Zentrum für die Größen seiner Zeit, darunter Margaret Mead, Noël Coward und Charlie Chaplin. Die Schriftstellerin Vicki Baum widmet Spies den unvollendeten Roman 'Portrait of an Unknown'. Seine oft literarischen, humorvollen Briefe an Familie und Freunde erzählen von seiner Kreativität und Suche nach dem Glück.

    Jean-Claude Kuner, geboren 1954 in Basel, Theaterarbeit, Hörspiel- und Feature-Autor und Regisseur. 'Traumrollen' (DLF 2013) war Hörspiel des Jahres.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Gezeitenfestival - Kammermusikwoche
    St. Vincenz, Backemoor
    Aufzeichnung vom 18.07.2015

    Albert Dietrich/Robert Schumann/Johannes Brahms
    F-A-E-Sonate für Violine und Klavier

    Carl Reinecke
    Trio für Klarinette, Horn und Klavier B-Dur op. 274

    Joseph Joachim
    „Lindenrauschen“ op. 5/Nr. 1 aus "Drei Stücke" für Violine und Klavier

    Ferdinand David
    Lied H-Dur op. 30/Nr. 23 aus "Bunte Reihe" für Violine und Klavier
    Agitato c-Moll op. 36/Nr. 3 aus "Kammerstücke" für Violine und Klavier

    Johannes Brahms
    Trio für Violine, Waldhorn und Klavier Es-Dur op. 40

    Nicola Jürgensen, Klarinette
    Felix Klieser, Horn
    Ingolf Turban, Violine
    Florian Uhlig, Klavier

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Elena Gorgis

    Freshtorges "Kartoffelsalat": Youtubestar erobert (?) große Leinwand

    Neue Ausstellung entsteht: Jüdisches Museum Frankfurt für drei Jahre geschlossen

    Bilanz 12. Indisches Filmfestival Stuttgart