Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 28.07.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Kurzstrecke 28
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Jan Rohlf, Barbara Gerland, Ingo Kottkamp
    Produktion: Autorenprod./DKultur 2014
    Länge: 54’30
    (Ursendung)
    Wiederholung am 13.08.2014

    Jahrestag auf der Parkbank
    Von Jonas Bolle und Simon Kuball
    Zwei junge Männer gleichen ihr Leben ab.

    Die Sammlung meines Onkels
    Von Johannes Kulms
    Kettensägen ohne Massaker

    Frog
    Von Owl yeah
    Aus dem Leben eines Froschs

    Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

    Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Eva Blaskewitz

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 50 Jahren: Die Fondation Marguerite et Aimé Maeght wird eröffnet

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Eröffnung Sommerliche Musiktage Hitzacker (am Wochenende)

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Sachbuch: Gabriel Zucman: Steueroasen - Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird
    Aus dem Französischen von Ulrike Bischoff
    Suhrkamp Verlag Berlin
    118 S., 14 Euro

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie machen Sie Bilder lebendig?
    Ulrike Timm im Gespräch mit dem deutschen Maler, Videokünstlerund Filmemacher Stefan Roloff

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    u.a.
    "Bei Regen im Saal" - Wilhelm Genazino über seinen neuen Roman

    Sachbuch: Hannah Ahlheim (Hrsg.) "Die Geschichte des Schlafs in der Moderne"

    Straßenkritik : "Weiße Nächte" von Fjodor Dostojewskij

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag

    "Godfather of P-Funk" in Deutschland - George Clinton & Parliament

    11:35 Uhr
    Tonart

    Das Epirus Quartet und die Grenzen des Jazz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Deutsche Rufe (4/8)
    "...die Fenster aufgestoßen"
    Von Thilo Schmidt
    (Wdh. v. 24.09.2009)
    (Teil 5 am 04.08.2014)

    Es war nicht nur die größte Wende-Demonstration, sondern auch die bunteste. Berlin, 4. November 1989, Alexanderplatz. Fünf Tage vor dem Mauerfall. Demonstranten überreichen Polizisten Blumen: Transparente und Plakate mit witzigen Sprüchen und ernsten Forderungen bestimmen das Bild. Stefan Heym beginnt seine Rede mit den Worten: „Es ist, als habe jemand die Fenster aufgestoßen …". Mitorganisiert hatte die Großdemonstration das Deutsche Theater. Die Sprüche, die Stimmung, die Erinnerung. Eine Dokumentation von Thilo Schmidt.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    u.a.
    Die leere Wand. 20 Jahre Kunstraub in der Frankfurter Schirn.

    Comic goes diversity - Eine Suche auf der Comic-Con in San Diego

    Stilkritik: Kommentare im Internet - der Fall BILD

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Tim Wiese

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Du bist, was Du hörst - Musiklabels als Wegweiser im digitalen Zeitalter

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Der lange Abschied vom großen Ganzen
    10 Jahre Web 2.0
    Von Philip Banse und Andrea Frey

    Als der erste Hype um das World Wide Web zur Jahrtausendwende in einem Börsencrash endete, trat das Internet in eine neue Phase: Das vielbesungene Web 2.0 ermöglichte grenzenlose Zusammenarbeit, erschloss die Intelligenz der Massen, gebar neue Geschäftsmodelle und versprach dabei auch noch mehr Demokratie. Dank Wikipedia, YouTube, Facebook und Blogs kann jeder weltweit Gehör finden; die Hierarchie der Welt wurde eingeebnet. Doch die komplett vernetzte Welt mit einem Meer voller Daten zieht Geschäftemacher an und ermöglicht staatliche Totalüberwachung. 10 Jahre Web 2.0. Philip Banse und Andrea Frey ziehen Bilanz.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    24. TFF Rudolstadt
    Heinepark, Rudolstadt
    Aufzeichnung vom 03.07.2014

    Water is Right
    Ein Rockmusik-Projekt für sauberes Trinkwasser
    Moderation: Holger Beythien

    Die Eröffnung des diesjährigen TFF Rudolstadt oblag einer Rock- und Reggae-Band um Frontmann Rolf Stahlofen, die mit ihren Konzerten die „Water is Right-Foundation“ unterstützt. 2011 von Rolf Stahlofen (einst Söhne Mannheims) gegründet und u.a. von der Udo-Lindenberg-Stiftung unterstützt, engagiert sich die Organisation für den freien Zugang zu sauberem Trinkwasser in der ganzen Welt. Dabei kommen auch neu entwickelte Geräte zur Wasseraufbereitung zum Einsatz. So kann die von einem deutschen Unternehmen gebaute und in Rudolstadt vorgestellte „WaterBox“ 2000 Menschen mit Trinkwasser versorgen und maximal 28.000 Liter Wasser pro Tag aufbereiten. Zusammen mit befreundeten Musikern wie etwa Soul-Sänger Flo Mega, Rapper Metaphysics aus Simbabwe oder Sänger und Gitarrist Gregor Meyle begeisterte Rolf Stahlofen mit seiner Benefiz-Band die Fans im abendlichen Heinepark.

  • Ost-West im Krimi-Doppelpack
    Vorgestellt von Clarisse Cossais
    Länge: 58'26

    Tatorte
    Von Joachim Böttcher
    Regie: Bernd Lau
    Mit: Arnold Marquis, Erhard Rinas, Mario Krömeke, Gernot Endemann
    Produktion: SWF 1971
    (24'37)

    Jan, Fredie und Max on the road again: Ihre kriminelle Tour führt sie von St. Pauli nach Heiligenhafen.

    Schweigegeld
    Von Barbara Neuhaus
    Regie: Joachim Witte
    Mit: Michael Narloch, Waltraud Kramm, Gerd Ehlers u.a.
    Produktion: Rundfunk der DDR 1977
    (26'48)

    Eine Kleinstadt in der DDR: Mario entdeckt das lukrative Geschäft mit geklauten Fahrrädern.

    Tatorte:
    Jan, Fredi und Max brechen ein, stehlen und hehlen, knacken Autos, verursachen Unfälle und sind meist schneller als die Polizei. Ihre kriminelle Tour führt sie von St. Pauli bis an die Ostsee nach Heiligenhafen.

    Zur Biografie des Autors ist uns nichts bekannt geworden.

    Schweigegeld:
    Daniel wird verletzt aufgefunden. Für den strengen Vater ist klar, der Junge ist selbst schuld, ein Rumtreiber. Was er nicht weiß: Daniels Bruder Mario, Vaters Lieblingssohn, ist in einer Bande, die Fahrräder klaut, sie dann umspritzt und wieder verkauft. Hat Daniel von den Geschäften des Bruders gewusst?

    Barbara Neuhaus, 1924 in Schlesien geboren, seit 1964 Autorin, Verfasserin zahlreicher Kriminalhörspiele.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit