Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 25.07.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Lyriksommer
    Killer Road
    Von Soundwalk Collective
    Stimme: Patti Smith
    Autorenproduktion 2014
    Länge: 42‘09
    (Ursendung)

    Eine Meditation über den tragischen Tod von Sängerin und It-Girl Nico 1988 auf Ibiza. Die Komposition kreist um Nicos letzte Gedichte, denen Patti Smith ihre Stimme leiht.

    Nico, Mannequin, Superstar aus Andy Warhols Film 'Chelsea Girls', Sängerin und Femme Fatale: Schon zu Lebzeiten wird sie zur Legende. Ihre Biografie entzieht sich den Festschreibungen, führt in die Irre. Nico bleibt unfassbar. "To find a meaning for/The name, my name,/In the rain./My spinning on my name/In the rain, in the rain." (Nico) 1988 stirbt sie mit knapp 50 Jahren an einem Hirnschlag auf Ibiza. Das Soundwalk Collective hat ihre letzte Station besucht. Die Komposition verbindet ibizenkische Feldaufnahmen mit dem für Nico charakteristischen Instrument Harmonium und ihrem letzten Gedicht. Die Stimme dazu leiht Patti Smith."There's nothing more to sing about/Not now or when they carry me away/In the rain/My spinning on my name in the rain". (Nico)

    Das Soundwalk Collective ist ein internationaler Zusammenschluss der Künstler Stephan Crasneanscki, Simone Merli und Kamran Sadeghi. Das in Berlin und New York ansässige Kollektiv arbeitet häufig mit Fieldrecordings, charakteristischen Klängen von Gebäuden und Orten: Es entstehen narrative Performances, temporäre Klanginstallationen und akustische Reflexionen.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Eine Nachlese vom 24. TFF Rudolstadt
    Moderation: Olga Hochweis

    Im Osten geht die Sonne auf - und das auch in der heutigen Sendung. Denn aus der Türkei, aus der Ukraine, China und Russland kommen die Interpreten dieser Nacht, die allesamt live beim diesjährigen Tanz-und Folkfestival in Rudolstadt aufgetreten sind. Çiðdem Aslanund ihr Ensemble machen den Anfang mit Rembetiko und traditioneller griechischer wie türkischer Musik. Ab 2.05 Uhr folgt ein Mitschnitt der ukrainischen Kapelle „Vesely vuiky“, die mit der Attitüde einer
    Rock´n´ Roll-Band traditionelle ukrainische Musik präsentiert. Die Band DawangGang zählt Musiker aus China, Japan und Griechenland zu ihren Mitgliedern und wird ab 3.05 Uhr zu hören sein. Den Abschluss bildet dann ab 4.05 Uhr das russische Frauenquartett Iva Nova, das mit seinem „Ethno Extreme“ slawische Elemente mit elektronischen Beats vereint.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Pia Baumann
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Zentralrat der Muslime in Deutschland zu antisemitischen Demonstrationen
    Nurhan Soykan, Generalsekretärin des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD)

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Theater Nürnberg: Willibald Gluck zum 300. Geburtstag
    Premiere von Paris und Helena
    Dramma per musica in fünf Akten von Raniero de' Calzabigi
    Musik von Christoph Willibald Gluck

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Charles Frazier: Ins Dunkel hinein, aus dem Englischen von Anette Grube, Zsolnay Verlag 2014

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Mut zur Widerrede: Woher nehmen sie die Kraft ?
    Dr. Helga Hirsch, freie Journalistin

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    u.a.
    Faszinosum Westberlin. Wolfgang Müller, deutscher Künstler, Musiker (u. a. bei Die Tödliche Doris) und Autor

    Buchkritik: William Faulkner: Schall und Wahn

    Buchhändlergespräch: Ansgar Weber aus Leipzig

    Moderation: Jörg Magenau

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    u.a.

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht - Neu-Veröffentlichungen der Woche

    Das Nürnberger Klassik-Open-Air erwartet 100 000 Besucher

    Moderation: Axel Rahmlow

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Ute Welty und Dieter Kassel

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Förderung für Seiteneinsteiger - Übergangsklassen für Migrantenschüler in Bayern
    Von Bettina Weiz

    Willkommensklassen in Berlin für junge Flüchltinge
    Von Christina Rubarth

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    u.a.
    Wie klingt's? - Das Fahrrad im Stadtraum

    Fahrrad, Auto, Flaneur - wer siegt beim urbanen Dreikampf?

    Stinkefinger vom Spion - Höhen und Niederungen der Anti-NSA-Proteste

    We Traders - Tausche Krise gegen Stadt

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Maikäfer flieg, dein Vater ist im Krieg...
    Vor 100 Jahren begann der erste Weltkrieg
    Von Kati Obermann
    Moderation: Johannes Nichelmann

    "Jeder Schuss ein Russ, jeder Stoß ein Franzos!" - so dröhnt es im Sommer 1914 in Deutschland auf allen Straßen. Tausende junge Männer ziehen voller Begeisterung freiwillig in den Krieg. Noch vor Weihnachten werden sie zurück bei ihren Familien sein. Davon sind sie alle überzeugt. Doch aus dem geplanten Blitzkrieg wird ein grausamer Weltkrieg und auch das vierte Weihnachten verbringen die Soldaten im Schützengraben - an der Front. Was sie dort erleben, ist unbeschreiblich. Millionen Menschen sterben - und wer lebendig nach Hause zurück kehrt, hat oft Beine, Arme oder den Verstand verloren. Wie es zu dieser Katastrophe kommen konnte und wie die Menschen sie erlebt haben, erfahrt ihr beim "Kakadu".

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    u.a.
    Premierenkritik: In Bayreuth Wagner für Kinder "Lohengrin"

    Musiktipps

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: André Hatting und Marianne Allweiss

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Wortwechsel

    Gewalt im Nahen Osten - Ist Frieden zwischen Israelis und Palästinensern möglich?
    Es diskutieren:
    Khouloud Daibes, Botschafterin der diplomatischen Vertretung Palästinas in Deutschland
    Shimon Stein, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland
    Muriel Asseburg, Stiftung Wissenschaft und Politik
    Christian Wagner, Korrespondent der ARD in Tel Aviv
    Moderation: Oliver Thoma

    Tausende Raketen haben die Hamas und andere radikale Palästinenser Richtung Israel geschossen - die israelische Armee hat Kampflugzeuge und Panzer nach Gaza geschickt. Ein Ende der Kämpfe ist nicht absehbar. Auch weil es keinen Vermittler zu geben scheint, dem beide Seiten vertrauen. Vor allem an Israel steigt die öffentliche Kritik. Ist das gerechtfertigt? Oder zu einseitig? Ist der Konflikt überhaupt mit Waffengewalt zu lösen? Wer kann einen Waffenstillstand vermitteln? Wer hat welche Interessen? Und ist die angestrebte 2-Staaten-Lösung gescheitert?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Weltuntergang - Jüdisches Leben und Sterben im Ersten Weltkrieg
    Eine Sonderausstellung des Jüdischen Museums Wien über jüdische Soldaten in der österreichisch-ungarischen Armee während des Ersten Weltkrieges
    Von Thomas Klatt

    Rosch Chodesch - ein weiblicher Feiertag - Rosch Chodesch ist der Beginn eines Monats im jüdischen Kalender, der vor allem von Frauen mit besonderen Gebeten und Ritualen begangen wird
    Von Lissy Kaufmann

    Zum Schabbat spielen wir das Rosch-Chodesch-Gebet, wie es in der Synagoge am Schabbat vor Rosch Chodesch vorgetragen wird, zu hören ist eine historische Aufnahme aus den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit Kantor Israel Bakon.

    Moderation: Evelyn Bartolmai

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Lyriksommer
    "Kommt uns nicht mit Fertigem"
    Ein Lyrikabend in der Ostberliner Akademie der Künste und seine Folgen
    Von Johannes Kirsten
    (Wdh. v. 27.11.2012)

    Neue Lyrik als Statement für ein kritisches Lebensgefühl in der DDR

    Unter dem Titel „JUNGE LYRIK - unbekannt und unveröffentlicht“ fand im Dezember 1962 in der Akademie am Berliner Robert-Koch-Platz ein einmaliger Lyrikabend statt. Der Dichter Stephan Hermlin hatte ein gutes Jahr nach dem Mauerbau im Namen der DDR-Akademie der Künste junge Leute aufgerufen, unveröffentlichte Gedichte einzusenden. Dieser Abend wurde zur Initialzündung für eine Bewegung, die dieser Gattung in den folgenden Jahren eine ungeahnte Aufmerksamkeit einräumte und als Lyrikwelle in die Literaturgeschichte eingegangen ist. Aus einer überwältigenden Zuschriftenflut wählte Stephan Hermlin 63 Gedichte aus und lud die angehenden Dichter in die Akademie ein, darunter Rainer und Sarah Kirsch, Wolf Biermann und Volker Braun. Ein ganz neuer Ton hielt Einzug in diese altehrwürdige Institution und in die Literatur. Nach der Lesung eröffnete Hermlin eine Diskussion, die in den Archiven der Akademie aufbewahrt ist. Überraschend erscheinen Freizügigkeit und Leidenschaft, mit der hier gestritten wurde und die Akademie zum Ort öffentlichter Debatte machten, den sie bis zum Fall der Mauer vor 25 Jahren immer wieder beanspruchte. Dies blieb für einige Beteiligte nicht ohne Folgen, aber der Keim war gelegt und der Siegeszug der Autoren, von denen einige zu den bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikern zählen, nicht mehr aufzuhalten.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Ludwigsburger Schlossfestspiele
    Residenzschloss, Ordensaal
    Aufzeichnungen vom 29.05., 01. u. 22.06.2014

    Ludwig van Beethoven
    "Kakadu-Variationen" G-Dur op. 121 a

    Igor Levit, Klavier
    Ning Feng, Violine
    Maximilian Hornung, Violoncello

    Lieder von John Dowland

    Ian Bostridge, Tenor
    Elisabeth Kenny, Laute
    Ensemble Fretwork

    Rune T. Sørensen (Arr.)
    Skandinavische Volksmelodien

    David Orlowsky, Klarinette
    Danish String Quartet

    u.a.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit