Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 08.06.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Kurzstrecke 74
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
    Produktion: Autorinnen und Autoren / Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 56'42
    (Wdh. v. 28.05.2018)

    Hörstücke aus der freien Szene: heute unter anderem mit einer preisgekrönten Studie aus Schleifen, Zirkeln und Loops, einem fußballerisch informierten Blick aufs postfaktische Zeitalter und einer Gruselfahrt mit dem Paternoster.

    Circular Thinking
    Von Marc Vernon und Jenn Mattinson

    Podolski - ein postfaktisches Mannschaftsepos
    Von Markus Collalti

    Pater Noster
    Von Julie Bräuning und Mirjam Wlodawer

    Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke.


    Informationen zur Einreichung unter: https://kurzstrecke.deutschlandradio.de

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 1225 Jahren: Die Wikinger überfallen das Inselkloster Lindisfarne vor der nordenglischen Küste

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastor Diederich Lüken
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten

    G7-Gipfel: Da waren’s nur noch sechs
    Von Jörg Himmelreich

    Der G7-Gipfel in Kanada müsste wohl eher „G1 vs. 6“ heißen: die USA unter Trumps nationalem Protektionismus gegen alle anderen. Wenn Europa in diesem Machtspiel nicht untergehen will, muss es sich endlich neu aufstellen meint Jörg Himmelreich. Und notiert die europäische Hausaufgabenliste.

    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Chancen und Voraussetzungen einer linken Sammlungsbewegung
    Gespräch mit Nils Minkmar, Journalist

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Neue Krimis

    "Run" von Douglas E. Winter
    Rezensiert von Sonja Hartl

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Musik muss bis an die Grenzen gehen"
    Matthias Hanselmann im Gespräch mit Heinz Holliger, Oboist

    "Cardiophonie", ein Stück, das dem Rhythmus des Herzens folgt, gehört zu seinen Kompositionen. Heinz Holliger ist vor allem als Oboist weltberühmt geworden, aber als Komponist und Dirigent hat er sich längst auch über die Grenzen seiner Heimat, der Schweiz, hinaus einen Namen gemacht. Seine Karriere begann 1959, als er im Alter von 20 Jahren den renommierten "Internationalen Oboenwettbewerb" in Genf gewann. Auch seine Liebe zum Komponieren hat er früh entdeckt und sorgt seitdem mit außergewöhnlichen Klangwerken für gespaltene Reaktionen beim Publikum. Sein kompromissloses Credo lautet: "Eine Kunst der Mitte ist uninteressant!" Holligers Themen führen an die Ränder der menschlichen Existenz, seine Kompositionen irritieren und überraschen - er arbeitet mit Naturklängen, mit alten Schweizer Dialekten und mit Gedichten.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Schöpferisches Chaos?
    Das intellektuelle Italien und die politische Krise
    Gespräch mit Maike Albarth

    Straßenkritik:
    "Selected Poetry" von Hugh MacDiarmid
    Von Maria Bonifer

    Das weiße Haus
    Zu Besuch in Thomas Manns Wohnhaus in Los Angeles
    Von Kerstin Zilm

    Buchkritik
    "Die Unruhigen" von Linn Ullmann
    Rezensiert von Carsten Hueck

    Lektüre der neuen Fußball-Bücher
    Gespräch mit der Autorin Wiebke Porombka

    "Buchhändlerin im Gespräch"
    Alexandra Messerschmidt - Buchhandlung am Markt in Hildburghausen (Thüringen)

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Techno im Kosovo - Revolte und Freiheit
    Von Nikola Marinkovic

    Das muss man gehört haben...oder auch nicht: Pop
    Von Carsten Rochow

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ralf Fücks, Zentrum Liberale Moderne
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    Auch in Sachsen-Anhalt: Sparkassen-Sterben auf dem Land
    Von Christoph D. Richter

    Rettet das Dorf - Eisenberg und Göllheim existieren auch digital und virtuell
    Von Anke Petermann

    Verloren im Aktengebirge: Eine bayerische Bamf-Beamtin berichtet
    Von Susanne Lettenbauer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Böhmermann's Struwwelpeter: Pädagogik im Millenial-Style?
    Gespräch mit Fabian Dietrich

    'Welt ohne Außen'
    Immersive Ausstellung im Martin-Gropius Bau, Berlin
    Gespräch mit Thomas Oberender, Intendant Berliner Festspiele

    Das Lesen der Anderen: Closure Comic Magazin
    Cord-Christian Casper, Redakteur

    Afrikasammlungsmusik: DJ Raph und das IWALEWA-Archiv
    Von Hartwig Vens

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Pinocchios Nase
    Warum wir nicht immer die Wahrheit sagen
    Von Stephanie Menge
    Moderation: Tim Wiese

    Wer kennt nicht Pinocchios verräterische Nase, die mit jeder Lüge länger wird? Eine Schreckensvorstellung! Denn eigentlich müssten wir alle mit solchen Riechern herumlaufen wie der hölzerne Junge aus Carlo Collodis Kinderbuch.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Get well soon
    Gespräch mit dem Musiker Konstantin Gropper

    Symposium „un/sounding gender“
    Veranstaltet vom Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien (ZtG) der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit Geschichte und Theorie der visuellen Kultur der Universität der Künste Berlin
    Gespräch mit Prof. Dr. Silvy Chakkalakal, Philosophische Fakultät, Institut für Europäische Ethnologie

    Techno im Kosovo - Revolte und Freiheit
    Von Nikola Marinkovic

    Das muss man gehört haben...oder auch nicht: Pop
    Von Carsten Rochow

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Wortwechsel

    Luxus gutes Wohnen. Sind bezahlbare Mieten für alle möglich?

    Darüber diskutieren:
    Ingeborg Esser, Geschäftsführerin vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, GdW
    Lukas Siebenkotten, Direktor des Deutschen Mieterbunds
    Klaus Mindrup, MdB, baupolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
    Christian Kühn, MdB, baupolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen

    Moderation: Birgit Kolkmann

    Der Preis-Boom bei Wohnungen hat inzwischen auch kleinere Städte erreicht. In Großstädten sind sowohl Mietwohnungen als auch Eigentumswohnungen selbst für Normalverdiener zunehmend unerschwinglich. So stiegen die Mieten beispielsweise in Berlin zwischen 2004 und 2017 um 73 Prozent; die Kaufpreise gar um sagenhafte 140 Prozent.
    Es wird zu viel spekuliert und zu wenig gebaut - jedenfalls nicht ausreichend erschwingliche Wohnungen. Aber es geht bei den Anforderungen an eine kluge, sozialverträgliche und nachhaltige Stadtplanung nicht nur um Quantität, sondern auch um Qualität. Der ehemalige Bundesbauminister Klaus Töpfer sagte es einmal so: "Geringe Distanzen und Mischung städtischer Funktionen sind eine wichtige Voraussetzung, um soziale Integration und gesellschaftliche Stabilität in den Städten zu gewährleisten.“
    Woran liegt es, dass die Preise für Mietraum so unverhältnismäßig steigen? Was ließe sich politisch dagegen tun? Was bringt etwa die in dieser Woche von der Bundesjustizministerin angekündigte Verschärfung bzw. Nachbesserung der bestehenden Mietpreisbremse? Ist finanzierbarer Wohnungsbau möglich?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Gerald Beyrodt

    Der Missbrauch und die Gräber - Jüdische Grabsteine in Erfurt
    Juden räumen ihre Friedhöfe nicht ab. Nach jüdischem Religionsverständnis sind sie für die Ewigkeit bestimmt.
    Von Henry Bernhard

    Hochstapler, notgedrungen
    Ein Dokumentarfilm erzählt die Geschichte des Regisseurs Michał Waszyński
    Von Jens Rosbach

    Zum Schabbat: 'Sim Shalom'
    Kantorin Sofia Falkovitch und das Kammerorchester 'Les illuminations'

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Digitale Mundpropaganda - die Welt der Booktuber
    Über die neue Subkultur des Lesens
    Von Jochen Rack
    (Wdh. v. 08.07.2016)

    Mit der etablierten Literaturszene haben Booktuber nicht viel zu tun. Was für sie zählt, ist die Authentizität ihres literarischen Geschmacks und ihres medialen Auftritts.

    Sie sind Teil einer wachsenden, inzwischen kaum noch überschaubaren Internet-Community, haben aber mit der etablierten Literaturkritik nicht viel zu tun. Viele der Bücher, die die Booktuber dem Publikum in ihren Videos ans Herz legen, kommen in den klassischen Literaturbeilagen nicht vor. Kann man die Booktuber als Emanzipationsbewegung ganz normaler Leser gegen die literarischen Eliten ansehen? Oder trifft der Vorwurf zu, dass sie die Literatur auf den Massengeschmack reduzieren? Jedenfalls gehören sie zu einer neuen literarischen Graswurzelkultur des Lesens ‚von unten’, die eine Freude an der Lektüre und am gemeinschaftlichen Austausch über Bücher kultiviert, wie sie einst zu klassischen Lese- und Bücherzirkeln gehörte. Was für sie zählt, ist die Authentizität ihres literarischen Geschmacks und ihres medialen Auftritts. Logisch, dass sich Verlage für diese neuen Distributoren interessieren.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Berwaldhallen, Stockholm
    Aufzeichnung vom 01.06.2018

    Frank Martin
    "Le vin herbé"
    Oratorium für Soli, Chor, Streicher und Klavier

    Johanna Winkel, Sopran
    Marcel Reijans, Counterrenor
    Love Derwinger, Klavier
    Schwedischer Rundfunkchor
    Mitglieder des Schwedischen Rundfunksinfonieorchesters
    Leitung: Peter Dijkstra

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    Virtuose Kammermusik
    Das Ensemble Tetrachord
    Von Sylvia Systermans

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Ersan Mondtag bringt Sibylle Bergs neues Stück "Wonderland AVE." ins Schauspiel Köln
    Gespräch mit Ulrike Gondorf

    Distanzlos: Immersive Kunst seit den 60er-Jahren. Ausstellung in Berlin
    Ausstellung im Martin Gropius Bau, Berlin
    (08.06. - 05.08.2018 )
    Von Simone Reber

    "Häusliche Gewalt" und andere Positionen
    #deep friday bei Wiener Festwochen
    Gespräch mit Reinhard Karger

    Schriftliches Kulturgut erhalten - aber wo sind die Leser?
    Von Arno Orzessek

    Kulturpresseschau
    Von Klaus Pokatzky