Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 29.06.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Schwetzinger Festspiele
    Kammermusiksaal, Schloss Schwetzingen
    Aufzeichnung vom 27.05.2017

    Rebecca Saunders
    "White" für Trompete solo
    "Caerulean" für Bassklarinette solo
    "To and fro" für Violine und Oboe
    "Fury" für Kontrabass solo
    Spieldosen "tutti"

    Ensemble Musikfabrik

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Christian Graf

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Kein Tag ohne Kino!
    Matthias Hanselmann im Gespräch mit Hans Ulrich "Pöni" Pönack

    Eine Legende geht: Hans-Ulrich Pönack, genannt "Pöni", ist der dienstälteste Filmkritiker im Deutschlandradio. Mit ungebändigter Leidenschaft fällt er seit nunmehr 48 Jahren sein unbestechliches Urteil. Nun geht der Film-Enthusiast. Aber nicht, ohne uns aus seinem Leben zu erzählen.

    Hans-Ulrich Pönack ist waschechter Berliner: Geboren 1946, Sohn einer Kartenabreißerin im Kino; schon als Kind sitzt er beim Filmvorführer und schaut alle Filme. Und er klappert die Ku‘damm-Kinos nach Filmprogrammen ab. Daraus wurde eine der größten Kinoprogramm-Sammlungen weltweit, mit über 10.000 Exemplaren. Seine ersten Kritiken schreibt er noch als Beamter der Bundesversicherungsanstalt. Am 27. November 1969 tritt er zum ersten Mal bei RIAS Berlin auf, einem der Vorgängersender von Deutschlandfunk Kultur; seither verging hier kaum eine Woche ohne "Pöni". Seine legendären Auftritte bei Sat1 wurden sehr erfolgreich persifliert - mittlerweile hat er eine eigene Fernsehsendung, "Pöni TV".
    Sein Motto: "Klare Sprache! Klare Meinung! Es gibt 450 Filme im Jahr, da blickt doch kein normaler Mensch durch. Die Leute wollen einen Wegweiser haben. Am Ende wollen sie wissen ´ja` oder ´nein`. Nichts ist schlimmer, als wenn du am Ende einer Kritik nicht weißt, wie der Kritiker der Film fand."

    Wie schafft er es, alljährlich über 400 Filme zu sehen?
    Warum mag er keine "roten Teppiche"?
    Und was macht er an einem Ort ohne Kino?

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Der Mops des Monats
    Von Hans von Trotha

    Die Rückeroberung eines Sehnsuchtsortes - Das Meer im Buch
    Von Eva Hepper

    Buchkritik: "Trump: Amerikas Wahl" von Alain Badiou
    Rezensiert von Svenja Flaßpöhler

    Aus den Listen: "Unorthodox" von Deborah Feldman
    Gespräch mit Carsten Hueck

    Florian Werner liest Musik:
    "Liebe ergibt keinen Sinn" von Andreas Dorau

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    Zwischen Kuration und Algorithmus-Auf der Suche nach dem perfekten Mix
    Von Friederike Schröder

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Micha Brumlik, em. Professor für Erziehungswissenschaften Universität Frankfurt
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Deutschland bei Nacht
    Moderation: Katja Bigalke

    Eulen
    Von Henry Bernhard

    Gegen die Lichtverschmutzung: Sternenpark Rhön
    Von Ludger Fittkau

    Die Nacht der Schnuppen
    Unterwegs am dunkesten Ort Deutschlands: Gülpe
    Von Gerhard Richter

    Nachtsichtgeräte und Co
    Waidgerechten Jagen mit technischen Hilfsmitteln
    Von Silke Hasselmann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Fußball-Poesie und Bananen-Heinz: Ror Wolf wird 85
    Gespräch mit Jochen Meissner

    Grimme-Nominierung für den "Wochenendrebell"
    Gespräch mit Mirco von Juterczenka, Blogger

    Filmfest Shanghai:
    Was sagt Fassbinder dem Wirtschaftswunder-ernüchterten China
    Von Anke Leweke

    Vorgespielt:
    In die Höhe gebaut - Blog 'n hood
    Vorgestellt von Marcus Richter

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Tim Wiese
    0 08 00.22 54 22 54

    'ZEIT LEO' Weltretter Wettbewerb
    Zu Gast sind die Preisträger, Schüler der Klasse 5d der Stormarnschule Ahrensburg

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Studiogast:
    Holly Macve, irische Sängerin

    Peter Perrett - einflussreichstes One-Hit-Wonder des New Wave
    Von Ralf Bei der Kellen

    FUGATO - 10 Fabeln und 1 Requiem von und mit Flüchtlingen
    Von Pia Pelzer

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Ellen Häring

    15 Räume auf 32 Quadratmetern - Wohnen in Hongkong
    Von Tobias Nagorny

    Vor 20 Jahren wurde Hongkong an China zurückgegeben
    Gespräch mit Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

    15 Räume auf 32 Quadratmetern -Wohnen in Hongkong
    An der Wohnsituation lässt sich in Hongkong die massive gesellschaftliche Ungleichheit ablesen. Die Verlierer der südchinesischen Finanzmetropole leben in kleinen Käfigen und Wohnboxen, die oft nicht größer als zwei Quadratmeter sind. Eine ganz andere Lebensrealität findet man hingegen auf einigen der vorgelagerten Inseln. Dort gibt es so viel Platz, dass sogar Wanderrouten entworfen werden. Der Trend aber geht zur Miniwohnung in der Stadt: Der Hongkonger Stararchitekt Gary Chang hat den „Domestic Transformer“ erfunden. Die 32 m²-Wohnung lässt sich durch Schieben, Rücken und Verstecken in über 15 Räume und Wohnszenarien transformieren.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Neue Belege für alte These: Bauernhofkinder sind gesünder
    Von Christine Westerhaus

    Auf die Füße kommt es an
    Von Elmar Krämer

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Lara Croft oder Mutter Theresa - wer bist DU?
    Forscher entwickeln Erklärungsmodelle, warum junge islamische Frauen sich radikalisieren
    Von Michaela Vieser

    Die einen wollen Gutes tun und vor Ort helfen, die anderen sind schlicht von der Gewalt fasziniert. Forscher versuchen Gegenstrategien zur Radikalisierung junger islamischer Frauen zu entwickeln.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Josef Suk
    Scherzo fantastique für Orchester op. 25

    Antonín Dvořák
    Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 h-Moll op. 104

    Johannes Brahms
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

    Alisa Weilerstein, Violoncello
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Vladimir Jurowski

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Moritz Behrendt

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Andrea Gerk

    Zum Auftakt: Kulturchefin im Bundespräsidialamt
    Gespräch mit Katharina Narbutovic

    Das kainkollektiv inszeniert Globe Opera Performance "Hagar" in den Kammerspielen Bochum
    Gespräch mit Stefan Keim

    Mateja Koleznik inszeniert "Tartuffe" am Münchener Residenztheater
    Gespräch mit Bernhard Doppler

    Kann Kunst die Welt retten? Die Frankfurter Schirn sucht Antworten
    Gespräch mit Rudolf Schmitz

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander