Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 28.06.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    Literatur im Gespräch
    "Austerlitz"
    In Erinnerung an W. G. Sebald
    Von Sigried Wesener
    (Wdh. v. 18.05.2004)

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Holger Beythien

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Oliver Schwesig

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Buddhistische Gesellschaft

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • Die Entdeckung der Gelassenheit
    Eine Begegnung mit Meister Eckhart
    Von Vikarin Anne Bezzel
    Evangelische Kirche

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Klein aber doch groß oder: Wie der Berg zur Maus kam
    Volksmärchen aus Indien
    Ab 6 Jahren
    Sprecher: Anna M. Fitzi, Matthias Ponnier
    Produktion: Random House Audio 2002
    Moderation: Patricia Pantel

    Als einem weisen Mann eines Tages bei einem Spaziergang durch den Wald eine kleine Maus begegnet, ahnt er nicht, welch sonderbare Abenteuer ihm diese Begegnung bescheren würde.

    Einem weisen Mann fällt ein Mäuschen in den Schoß. Er nimmt es als seine Tochter an und zieht es groß. Und als die Maus ins heiratsfähige Alter kommt, wünscht sie sich das mächtigste Geschöpf der Erde zum Gatten. Sie möchte den mächtigen Berg heiraten. Dieser Wunsch ist selbst für den weisen Mann eine echte Herausforderung.

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Kinder anderswo
    Drei Jahre Amerika - jetzt reicht's!
    Von einer Familie, die wegging und wiederkam
    Von Maria Riederer
    Ab 8 Jahren
    Produktion: WDR 2014
    Länge: 47'19
    Moderation: Patricia Pantel

    Vor drei Jahren ging es los: Chiara war 13, Marie neun und Amelie gerade einmal sechs Jahre alt, als die Familie von Aachen nach Amerika zog: nach New Jersey, in die Nähe von New York. Die Vorfreude war groß, aber ein bisschen Angst war auch dabei, vor allem um Marie, die schwer behindert ist. Würde sie in Amerika die richtige Förderung bekommen und sich wohlfühlen? Und dann fing das Abenteuer an: Englisch reden, andere Sitten kennenlernen, alte Freunde vermissen, neue Freunde suchen und auf Reisen ein fremdes Land erkunden. Kaum zu glauben, dass drei Jahre so schnell vorbeigehen können, denn jetzt heißt es: "Wir kommen wieder nach Hause!" Oder ist das Zuhause inzwischen in New Jersey und nicht mehr in Aachen? Maria Riederer hat die Familie beim Wegziehen, während ihrer letzten Wochen in Amerika und bei ihrer Rückkehr nach Deutschland begleitet.

    Maria Riederer lebt bei Köln und arbeitet seit 1996 als freie Radiojournalistin für verschiedene, öffentlich rechtliche Rundfunkanstalten. Außerdem schreibt sie Audioführungen für Museen und Ausstellungen.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • Spaziergänge mit Prominenten
    Renate Schönfelder unterwegs mit dem Politiker Norbert Blüm durch Bonn

    Die Augen zu schmalen Schlitzen zusammengekniffen, ein verschmitztes, schelmisches Lächeln im Gesicht. So kennt man den Politiker Norbert Blüm. Aber auch leidenschaftlich mit hochrotem Kopf hinter dem Rednerpult stehend mit erhobenem Zeigefinger. Norbert Blüm war vermutlich der bedeutendste Sozialpolitiker der Bundesrepublik Deutschland. 16 Jahre lang, von 1982 bis 1998, war er Arbeitsminister unter Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl. Bis heute wettert der bald 80-Jährige gegen neoliberale Politik, auch in der eigenen Partei, der CDU. Er kämpfte leidenschaftlich für eine von Arbeitgebern und Arbeitnehmern paritätische Finanzierung der Sozialversicherung. Politik ohne Krawatte und mit offenem Hemdkragen war sein Stil. Er war und ist bis heute der Arbeiter, der gelernte Werkzeugmacher aus Rüsselsheim, der bodenständige Mann aus dem Volk. Heute ist er Botschafter der Kindernothilfe. Durch sein Studium und die vielen Jahre in der Politik ist Bonn nach Rüsselsheim zu seiner zweiten Heimat geworden.

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • Die nächste Revolution
    Wie sich Kuba verändert  
    Von Ellen Haering

    "Schnell noch nach Kuba, bevor Mc Donald’s kommt" - das denken sich derzeit viele und machen sich auf den Weg, das Relikt des real existierenden Sozialismus zu besuchen. Der legendäre Handschlag von Raul Castro und US-Präsident Obama hat dem Tourismus in Kuba neue Rekordzahlen beschert. Und nicht nur das: Kuba erlebt einen Prozess der Veränderung, der nicht mehr aufzuhalten ist. Die Kubaner dürfen sich in bestimmten Berufen selbstständig machen, sie dürfen reisen, Häuser und Autos kaufen und verkaufen und mit ausländischen Kooperationspartnern zusammenarbeiten. In der Kulturszene Havannas entstehen internationale Kunstprojekte, auf dem Land tauschen sich kubanische Öko-Bauern untereinander aus, bilden Netzwerke und versuchen sich im Ökotourismus. Trotz der Aufbruchsstimmung bleibt die Versorgungslage weiter extrem angespannt. Nur ein Ende des US-amerikanischen Embargos könnte dies ändern. Die Kubaner wünschen sich nichts sehnlicher als das. Aber sie sind auch skeptisch: folgt auf Mc Donald’s der Ausverkauf ihres Landes?

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: Stephanie Rohde

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Moderation: Kirsten Dietrich

    Erste Erfahrungen mit dem neuen Islam-Gesetz in Österreich
    Von Stefan May

    Was bewegt Muslime im Ramadan?
    Kirsten Dietrich spricht mit Nurhan Soykan, Sprecherin des Koordinierungsrates der Muslime in Deutschland

    Alles Prinzessinnen?
    Sikh-Frauen und die Gleichberechtigung
    Von Antje Stiebitz

    Lyrik und Liturgie
    Der Dichter und Pfarrer Christian Lehnert
    Von Étienne Roeder

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • Auf die Spitze getrieben!
    Paganinis 24 Capricci
    Moderation: Harald Eggebrecht

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    Thermik und Nervenkitzel
    Lautlos über die norddeutsche Tiefebene
    Von Tobias Nagorny

    Segelfliegen ist kein elitäres oder teures Hobby. Segelfliegen ist Sport - vor allem Teamsport. Auf dem Segelflugplatz Boberg, direkt vor den Toren Hamburgs, starten unzählige Hobbypiloten zu ihren Flügen über Norddeutschland. Zunächst geht es mit der Seilwinde im steilen Winkel Richtung Himmel. Auf 500 Metern Höhe wird das Flugzeug ausgeklinkt. Dann sucht der Sportpilot thermische Aufwinde, um sich höher und höher zu schrauben und schließlich das Gefühl zu genießen, lautlos, in einer Höhe von über 1500 Metern, über die norddeutsche Tiefebene zu gleiten. Das sportliche Angebot reicht vom Entspannungsflug nach Feierabend bis zum Wettkampf- und Segelkunstflug. Besonders bei den Langstreckenwettkämpfen sind Distanzen von bis zu 350 Kilometern keine Seltenheit. Eine große Herausforderung für den Piloten - mental wie körperlich. Damit das alles klappt, ist Teamgeist gefragt. Denn allein kommt man nicht in die Luft. Dafür braucht es Starthelfer, Windenfahrer, Fluglehrer und jede Menge helfende Hände.

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Kunststücke
    Genesis - Bildnerische Polyphonie.
    Nach Paul Klee: 'Pädagogisches Skizzenbuch'
    Von Nadja Schöning
    Komposition und Realisation: Nadja Schöning
    Mit: Max von Pufendorf, Evamaria Salcher, Konstantin Bühler, Barbara Becker
    Ton: Hermann Leppich
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015
    Länge: 54’17
    (Ursendung)

    Klees 'Pädagogisches Skizzenbuch' von 1925 ist ein komprimiertes Dokument seiner 'Bildnerischen Formlehre'. Im Hörstück übertragen in polyphone Klangbilder einer Genesis.

    Anschließend:
    "Der Maler Paul Klee“
    Von Carola Giedon-Welcker
    DLF 1964
    Länge: 28'05

    "Kunst verhält sich zur Schöpfung gleichnisartig. Die Freimachung der Elemente, die bildnerische Polyphonie, die Herstellung der Ruhe durch Bewegungsausgleich, hinter der Vieldeutigkeit steht ein letztes Geheimnis, und das Licht des Intellekts erlischt kläglich." (Paul Klee, 1879- 1940) Klees 'Pädagogisches Skizzenbuch' von 1925 ist ein komprimiertes Dokument seiner Bildnerischen Formlehre am Bauhaus Weimar 1921/22. Im Hörstück wird es zur dialogisch-bilderschaffenden Textebene. Inspiriert von den einzelnen Kapiteln, vom Punkt über die Linie zur Fläche, zum Mehrdimensionalen bis hin zur "unendlichen Bewegung" im spektralen Farbkreis, entstehen polyphone Klangbilder einer Genesis.

    Nadja Schöning, geboren 1975 in Köln, Medienkünstlerin, Regisseurin und Komponistin. Für Deutschlandradio Kultur (2008): '... or the Loves of Painting and Music, Soundpainting nach William Turner' (Hörspiel des Monats April 2008).

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Philharmonie Berlin
    Aufzeichnung vom 27.06.2015

    Ludwig van Beethoven
    Ouvertüre aus der Musik zu Goethes Trauerspiel "Egmont" op. 84

    Frédéric Chopin
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11

    Richard Strauss
    "Ein Heldenleben" Tondichtung für großes Orchester op. 40

    Jan Lisiecki, Klavier
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Tugan Sokhiev

  • "Da werde ich zum Klangvampir"
    Der Schriftsteller Dieter Kühn und die Musik
    Von Werner Klüppelholz

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Elena Gorgis

    Abschluss Hamburger Privattheatertage mit Monica-Bleibtreu-Preis

    München: Christiane Pohle inszeniert Debussys "Pelleas et Mélisande"
    Von Jörn Florian Fuchs

    "Kreise": ein Polizeiruf von Christian Petzold
    Gespräch mit Torsten Körner

    Kulturpressechau
    Von Tobias Wenzel