Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 17.06.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Mach es morgen
    Geschichten von Zauderern
    Von Susanne Franzmeyer
    Sprecherin und Regie: die Autorin
    Co-Regie: Lisbeth Jessen
    Ton: Peter Kainz
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
    Länge: 50’27
    (Wdh. v. 01.07.2009)

    Vom Kick durch Last-Minute-Abgaben bis hin zum Verfehlen wichtiger Lebensziele - Aufschieber aller Altersstufen und Berufsgruppen können davon ein Lied singen.

    "Wir kennen alle die Situation: Wir wollen früh um 9.00 Uhr am Schreibtisch sitzen und mit der Arbeit beginnen und befinden uns um 9.05 Uhr in der Küche und nachdem wir dort einen Joghurt gegessen haben, fangen wir an, den Abwasch zu machen", weiß Psychologe Hans-Werner Rückert. Er kennt die Ursachen für dieses Verhalten und berät Aufschieber, u.a. Studenten der FU Berlin. Vom Kick durch Last-Minute-Abgaben bis hin zum Verfehlen wichtiger Lebensziele - Aufschieber aller Altersstufen und Berufsgruppen können davon ein Lied singen. Das tut auch Sängerin Susius, deren Song 'Mach es morgen' als roter Faden durch das Feature leitet. Nach zehn Jahren Trödelei will sie endlich ihr Album herausbringen. Aber der wichtigste Song dafür wird und wird nicht fertig …

    Susanne Franzmeyer, geboren 1978 in Berlin, studierte Neuere deutsche Literatur, absolvierte die EBU Master School on Radio Features. Songwriterin, 2009 Debüt-Album. Mehrfach ausgezeichnete Feature- und Hörspielautorin. Zuletzt für DKultur: 'Flow - mein Leben im Fluss' (Autorenproduktion 2013).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Michael Groth

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Art Basel eröffnet mit Mediziner-Live-Kunst von Romeo Castellucci
    Von Christian Gampert

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Was erwartet Ihr Publikum bei einem "Verschwendungskonzert"?
    Matthias Hanselmann im Gespräch mit Rainald Grebe, Musiker

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Zum Tod von Harry Rowohlt
    Gespräch mit Hellmuth Karasek, Autor und Journalist

    Florian Werner liest Musik...:
    "Tanz mal drüber nach" von Ohrbooten

    "Verlust" von Paul Harding,
    aus dem Englischen von Silvia Morawetz,
    Luchterhand Literaturverlag München 2015
    Rezensiert von Edlegard Abenstein

    Straßenkritik: "Fifty Shades of Grey" von E. L. James

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    DINU LIPATTI TRIO Berlin mit Tango Legende Saul Cosentino
    Gespräch mit Saúl Cosentino, Pianist, Komponist und Arrangeur
    und Zsuzsa Bálint, Pianistin

    11:35 Uhr
    Tonart

    Meg Baird "Don't Weigh Down The Light"
    Von Fanny Tanck

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Ein musikalischer Streifzug durch die Domstadt - jenseits von Schunkeln und Alaaf
    Von Germo Robra
    Moderation: Julius Stucke

    Köln und Musik - da kommt vielen sicher sofort kölsches Liedgut in den Sinn, Karnevalsgesänge - Kölschrocker wie BAP oder die Bläck Fööss - vielleicht gar Männer, die Freundschaftsbandsammlungen anstelle von Armen haben. Bei Nicht-Kölnern oder wenigstens kölnaffinen Menschen entstehen da schnell Berührungsängste. Kölsch? Oh Gott. Komisches Bier, komische Musik, komisch freundliche Menschen. Der 'Länderreport' versucht die Berührungsängste abzubauen. Denn Köln & Kölsch kann mehr. Rappen und Reggae zum Beispiel. Mundart mal anders.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Christine Watty

    Neil Young und Donald Trump: Warum vertragen sich Poltik und Pop nicht?
    Gespräch mit Dirk Schneider

    Am Puls der Popkultur? Spex wird 35 - morgen erscheint das Geburtstagsheft
    Gespräch mit Bodo Mrozek, Pophistoriker

    Apokalypse in Schloss Roskow:
    Die Ausstellung Rohkunstbau beschäftigt sich mit dem Weltende
    Von Barbara Wiegand

    Vorgespult: "Trash", "Agnieszka", "Was heißt hier Ende"
    Von Christian Berndt

    "One day I went to *IDL"
    Premiere an der Akademie der Autodidakten
    Von Jürgen Stratmann

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    "Es ist so schön am Abend Bummeln zu gehen"
    Frech und flott - die Berliner Operette
    Von Heidi Mottl
    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Carsten Rochow

    Zwischen Disco und House - Galaxians aus Leeds
    Gespräch mit den Musikern
    Matt Woodward, Schlagzeug und
    Jed Skinner, Keyboard

    Noa besingt den Papst
    Das neue Album der israelischen Sängerin "Love Medicine"
    Gespräch mit Carsten Beyer

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    Bundestagsdebatte zur Palliativmedizin

    Ärztlich begleiteter Freitod - Performance "Ibsen.Gespenster"
    beim Impulse Theater Festival
    Gespräch mit Markus Schäfer, Regisseur & Performer

    Staatsoper Berlin bekommt neuen Intendanten

    Papst warnt vor Klimawandel und Umweltzerstörung

    Der Schauspieler Samuel L. Jackson - ein Porträt
    Von Susanne Burg

    Global Peace Index 2014: Europa ist am friedlichsten
    Von Jens-Peter Marquardt

    Krieg und Frieden: Neuer Kalter Krieg zwischen Russland und derNATO?
    Gespräch mit Prof. Dieter Senghaas, Politikwissenschaftler, Friedens- und Konfliktforschung Universität Bremen

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Fernsehsender Telesur - Propagandamaschineder venezolanischen Regierung
    Von Martin Polansky

    43 und noch Tausende mehr - Die Verschwundenen von Mexiko
    Von Anne Demmer

    Moderation: Isabella Kolar

    43 und noch Tausende mehr - Die Verschwundenen von Mexiko
    Bis heute sorgt das Verschwinden der 43 Studenten aus Ayotzinapa für Aufregung. Das Verbrechen, in das vermutlich die Drogenmafia, Polizisten und Politiker verstrickt sind, ist aber kein Einzelfall. Mehr als 26.000 Menschen sind seit 2006 in ganz Mexiko verschollen. Die Behörden verfügen über keine verlässlich Statistik. Bei der Aufklärung helfen sie kaum. Währenddessen machen sich die Angehörigen selbst auf die Suche: Nach versteckten Gräbern, nach Spuren der Geschwister, Kinder und Partner. Spurensuche mit Angehörigen in Guerrero, Coahuila und Mexiko.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Wie schreibt man die Geschichte des Internets? - eine Spurensuche
    Von Stephanie Rohde

    Militär oder Gegenkultur? Wer die Anfänge des Netzes prägte
    Von Jenny Genzmer

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Speziallager
    Buchenwald - oder: der lange Kampf um die richtige Erinnerung
    René Aguigah und Winfried Sträter im Gespräch mit
    Volkhard Knigge, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Gewandhaus Leipzig, Mendelssohn-Saal
    Aufzeichnung vom 10.06.2015

    Steffen Schleiermacher
    "Feuerwind - Hommage à Paul Klee" für Flöte, Schlagzeug und Klavier

    Stefano Scodanibbio
    "Ritorno a Cartagena" für Bassflöte solo

    Helmut Lachenmann
    "Interieur I" für einen Schlagzeugsolisten

    Nicolaus Richter de Vroe
    "Peridotit (Sequences) - Steinstück 2" für Klavier solo

    John Cage
    "Two" für Flöte und Klavier

    Steffen Schleiermacher
    "Tache - Hommage à Hans Hartung" für Flöte, Schlagzeug und Klavier

    Ralf Mielke, Flöte
    Stefan Stopora, Schlagzeug
    Steffen Schleiermacher, Klavier und Moderation

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Einmal Chile - und zurück?
    Sara M. Schüllers "Aus der Ferne - Drei Schwestern" als Hörspielproduktion
    Vorgestellt von Sylvia Rauer
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: 56'02
    (Wdh. v. 04.09.2013)

    Hörspielraum über die Entstehung des ersten Hörspiels von Sara M. Schüller, einer jungen Autorin mit baskisch-chilenisch-deutschen Wurzeln.

    Seit 1997 begleitet Sylvia Rauer mit ihren 'Hörspielräumen' den Entstehungsprozess herausragender Hörspielproduktionen von Deutschlandradio Kultur. Diesmal folgt sie dem Stück einer jungen Autorin mit spanisch-deutschen Wurzeln auf dem Weg zum Hörspiel. Sara M. Schüller lässt in ihrem Erstlingswerk Stimmen ihrer Vorfahren erklingen, die von Spanien nach Chile und von Chile nach Deutschland ausgewandert sind. Welche Auswirkungen hat die polyglotte Geschichte der chilenischen Großmütter auf ihr (heutiges) Leben? Die Regisseurin Anouschka Trocker geht diese Frage mit viel Gespür für eigensinnige alte Damen an und integriert die Zweisprachigkeit der Familie. Aus Aufnahmen während der Produktion, fertigen Szenen, Musik und Interviews mit den Künstlern entsteht im 'Hörspielraum' ein radiofones Making of.

    Sylvia Rauer, geboren 1959, lebt als Autorin und Regisseurin in Bonn. Letzte Hörspielräume für Deutschlandradio Kultur: 'Das fünfte Element. Susanne Amatoseros 'Voodoo Child' (2011) und 'Erzähl von Ruanda, Diogène Ntarindwas ’Personalausweis/Carte d'identité’ (2012).

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Pianist, Volkswirt, Kulturmanager:
    Matthias Schulz wird Opernintendant in Berlin
    Von Uwe Friedrich

    Filme der Woche:
    "Trash" und "City of McFarland"
    Mit Hans-Ulrich Pönack

    Apokalypse in Schloss Roskow
    Die Ausstellung Rohkunstbau beschäftigt sich mit dem Weltende
    Von Barbara Wiegand

    Mehr als nur eine Kunstmesse der Stars?
    Morgen beginnt die Art Basel
    Gespräch mit Ivo Wessel, Kunstsammler

    Kulturkampf in Israel
    Künstler protestieren gegen konservative Ministerin
    Von Christian Wagner