Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 11.05.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Eclat Festival Neue Musik
    Theaterhaus Stuttgart
    Aufzeichnung vom 02./04.02.2017

    Sarah Nemtsov
    "OR. Towards" für sechs Singstimmen, sechs Instrumente, Objekte und Licht (2016)
    Neue Vocalsolisten Stuttgart
    Ensemble ascolta

    Elena Mendoza
    "Découpé" für Akkordeon solo (2016)
    Stefan Hussong, Akkordeon

    Nicolaus A. Huber
    "Entschwindungen" für gemischten Chor, Schlagzeug und Zuspielungen (2016)
    SWR Vokalensemble
    Markus Maier, Schlagzeug
    Christoph Wiedmann, Schlagzeug
    Leitung: Marcus Creed

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Uwe Wohlmacher

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Rainer Stuhlmann
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens" von Roman Ehrlich
    Rezensiert von Wolfgang Schneider

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Fast jeder Frau kann geholfen werden"
    Ulrike Tim im Gespräch mit Cornelia Strunz, Chirurgin, Leiterin Desert Flower Center am Berliner Krankenhaus Waldfriede

    Die Chirurgin Cornelia Strunz ist Ärztin aus Leidenschaft und auch ein bisschen aus familiärer Tradition. Seit knapp vier Jahren behandelt sie Frauen, die Opfer von Genitalverstümmelungen geworden sind. "Desert Flower Foundation" nennt sich die Stiftung, deren Generalsekretärin Strunz ist und mit deren Unterstützung im Berliner Krankenhaus Waldfriede rekonstruierende Operationen durchgeführt werden - mit sehr hoher Erfolgsquote: fast jeder Frau kann geholfen werden. Diese Ergebnisse und die Dankbarkeit der Operierten, die endlich wieder Frauen sein dürfen, geben Cornelia Strunz die Energie, mit ihrer Arbeit weiterzumachen und bei all den schweren Schicksalen nicht den Mut zu verlieren.

    Wie man als europäische Ärztin das Vertrauen afrikanischer Patientinnen gewinnt, was Berliner Philharmoniker zum Erfolg ihrer Stiftung beitragen und welche Schritte die Ärzte und Aktivisten zur Vermeidung weiterer Verstümmelungen unternehmen - das möchte Ulrike Timm von Cornelia Strunz erfahren.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Aus den Listen:
    "Der erste Stein" von Krzysztof Charamsa
    Gespräch mit Maike Albath

    'Die Poesie der Hörigkeit' von Lea Singer
    Mopsa Sternheim und Gottfried Benn - Obsession eines Lebens
    Gespräch mit der Autorin

    Buchkritik
    "Der Voyeur" von Gay Talese
    Rezensiert von Svenja Flaßpöhler

    Literaturtipps von Tobias Wenzek

    Florian Werner ...liest Musik:
    „Du, die anderen und ich“ von 'Das Paradies'

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Axel Rahmlow

    'Von Sängern und Mördern'
    Gespräch mit dem Filmegisseur Stafan Eberlein

    11:35 Uhr
    Weltmusik

    Die große Reise - über die 13. folkBaltica
    Gespräch mit Wolfgang Meyering

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Korbinian Frenzel

    Gast: Stefan Gosepath, Professor für Praktische Philosophie

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Global denken, lokal handeln - Fairtrade als Markenzeichen von Verwaltungen

    Fairtradestadt Dresden - Mehr als nur Öko-Kaffee
    Gespräch mit Dresdens Bürgermeisterin Eva Jähnigen

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Frage des Tages:
    Instrumentalisierte Blasphemie? Pokémon-Go-Spieler in Russland verurteilt
    Gespräch mit Thielko Grieß

    All die tollen Partys - rauschhafte Bilder vom Tonangelmann der Volksbühne
    Gespräch mit dem Fotografen William Minke und dem Schauspieler Martin Wuttke

    Mattin - Porträt des Agit-Improv-Musikers und documenta-Künstlers
    Von Hartwig Vens

    Being Faust - Enter Mephisto
    Game Design in Korea und Deutschland
    Gespräch mit Lee Peter

    Das Lesen der Anderen: libertine
    Gespräch mit Juliane Rump, Gründerin und Chefredakteurin des Frauenmagazins

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Tim Wiese
    08 00.22 54 22 54

    10 Jahre "Wir Kinder vom Kleistpark"

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    The Dorothy Project
    Diagrams neues Album mit einer 90-jährigen Innenarchitektin
    Von Achim Heppelmann

    Helene Fischer und die Mechanismen des Marktes
    Gespräch mit Martin Lücke, Hochschule Macromedia in Berlin

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und André Hatting

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Meine vier Eltern und ich - Co-Elternschaft in den Niederlanden
    Von Johannes Nichelmann

    Moderation: Isabella Kolar

    Co-Parenting wird in den Niederlanden immer beliebter. Über Dating-Portale treffen sich Menschen, die ein eigenes Kind haben wollen, aber aufgrund ihrer Sexualität oder ihres Single-Daseins noch nicht die Chance dazu gesehen haben. Finden sich Paare zusammen, wird ein Vertrag geschlossen, ähnlich eines Ehevertrags. Darin werden alle Eventualitäten - von Scheidung bis Todesfall - geklärt. Auch, wann wer das Kind bei sich haben wird. Um dies auch gesetzlich abzusichern soll es in den Niederlanden bald ein Co-Parenting-Gesetz geben.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    "Tote Mädchen lügen nicht" und die Romantisierung von Suizid?
    Von Constantin Hühn

    Rabenmütter gibt es nicht - Neue Familienbilder gegen alte Klischees
    Von Lydia Heller

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Theater Coburg
    Aufzeichnung vom 08.05.2017

    Felix Mendelssohn Bartholdy
    Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 "Reformations-Sinfonie"

    Karl Amadeus Hartmann
    "Miserae", Sinfonisches Poem

    Frank Martin
    Sechs Monologe aus "Jedermann" für Bariton und Orchester

    Peter Schöne, Bariton
    Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg
    Leitung: Roland Kluttig

    Die nordfränkische Stadt Coburg liegt eigentlich mitten im Reformationsland. Doch seit Ende der Monarchie gehört sie zu Bayern. Ihr Landestheater stiftet heute wichtige Identität im strukturschwachen ehemaligen Zonenrandgebiet. Und seit einigen Jahren erlebt gerade das Coburger Orchester einen hörbaren Aufschwung. In einem Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters am 8. Mai, dem Tag der Befreiung, stehen Bekenntniswerke im Mittelpunkt. GMD Roland Kluttig kombiniert Mendelssohn Bartholdys "Reformations-Sinfonie" mit Hartmanns Sinfonischer Dichtung "Miserae". Der Münchner Komponist hat damit bereits zu Beginn der NS-Herrschaft an die ersten Opfer erinnert und böse Ahnungen artikuliert. Sein Genfer Zeitgenosse Frank Martin schrieb kurze Zeit später sechs hochdramatische Monologe aus Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“. In Coburg singt Peter Schöne diese eindrucksvoll-düsteren Gesänge eines sterbenden reichen Mannes.

  • 22:00 Uhr

    Chormusik

    Shakespeare 21

    Chorwerke auf Texte von William Shakespeare
    von Sven Hagvil, Fabio Nieder, Frank Martin, Ralph Vaughan Williams u.a.

    Kammerchor Hannover
    Leitung: Stephan Doormann

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Von der 57. Biennale Venedig
    Moderation: Vladimir Balzer

    Im Raubtierkäfig: Anne Imhof bespielt den Deutschen Pavillon

    Zwischen Komik und Ernst: Erwin Wurm bespielt den Pavillon von Österreich

    Ein Aufreger? Warum Martin Roth den Pavillon von Aserbeidschan kuratiert

    Xavier Veilhan macht aus dem Französischen Pavillon ein Tonstudio

    The Mending Project: Der taiwanesische Künstler Lee Mingwei

    Udo Kittelmann kuratiert den Palazzo Ca' Corner della Regina
    Von Moritz Gaudlitz