Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 29.05.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Heiliger Ernst und teuflischer Spaß
    ‘68 und die Neue Musik (4/4)
    Ende und Fortsetzung
    Von Werner Klüppelholz

    Die Veteranen blicken zurück: Was war gut, was blödsinnig, und was ist heute gut und blödsinnig?

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: DJ Swingin' Swanee

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 25 Jahren: In Solingen werden fünf Menschen Opfer eines ausländerfeindlichen Brandanschlags

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Leicht über schwere Stoffe schreiben
    Ulrike Timm im Gespräch mit Kirsten Boie, Kinderbuchautorin
    (Wdh. v. 02.11.2017)

    Schon als Fünfjährige schrieb sie kleine Texte auf Butterbrotpapier, als Schülerin las sie lieber Bücher, anstatt an die frische Luft zu gehen, und zum Schreiben kam sie eher aus Verlegenheit. Denn als Kirsten Boie 1983 ein Kind adoptieren wollte, verlangte das Jugendamt, dass sie ihren Lehrerinnenberuf aufgeben solle, um für das Kind da zu sein. Zuhause kam ihr dann die Idee, Geschichten zu schreiben. Ihr erstes Buch "Paule ist ein Glücksgriff" war ein Erfolg. Seitdem hat Kirsten Boie gut hundert Bücher für Kinder und Jugendliche geschrieben und Figuren wie den kleinen Ritter Trenk, die Kinder aus der Möwenstraße oder die Seeräubermoses erschaffen.

    Warum sie bis heute in ihrer Geburtsstadt Hamburg lebt, wie sie Bildungsarmut mit Lesen bekämpft und welche Begegnungen sie mit Aids-Waisen in Swasiland hat - darüber unterhält sich Ulrike Timm mit Kirsten Boie.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Schreib mal was mit Raumschiffen
    Annika Scheffel und ihr neuer Roman

    Meine Heimat ist die Literatur
    Die iranisch-französische Autorin Maryam Madjidi
    Von Dirk Fuhrig

    "Der Tempel der magischen Tiere. Drei Reisen" von Carl von Siemens
    Rezensiert von Günther Wessel

    Literaturtipps
    Von Mechthild Lanfermann

    Barbara Vinken liest ein Bild....

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Das rote Bayern
    Ein Hörbuch mit Musik von Hans Well

    Raketenstart
    Die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album von DOTA
    Gespräch mit Dota Kehr

    Das neue Album der portugiesischen Fadosängerin Mariza
    Gespräch mit Tilo Wagner

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Stefan Aust, Journalist und Autor
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Braunsbach zwei Jahre nach der Überschwemmungskatastrophe
    Von Uschi Götz

    "Daran ist der Ort zerbrochen" - Fischbeck fünf Jahre nach der Überflutung"
    Von Christoph Richter

    "Besser, der Unterricht fällt aus"? - Wenn Quereinsteiger Lehrer werden
    Von Vanja Budde

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    WM Songs: Schon immer kleinster gemeinsamer Nenner?
    Gespräch mit Gerrit Bartels

    Jazz-Musiker Wynton Marsalis holt zum Rundumschlag gegen Rapmusik aus
    Von Hartwig Vens

    Kurzkritik: "Patrick Melrose“
    Von Susanne Luerweg

    Gestalten! Homestager
    Von Matthias Finger

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Ulrike Jährling

    Die beste Klasse Deutschlands
    Kakadu-Reporterin Babette Braun berichtet von den KIKA-Aufnahmen

    Kakadu-Lesecrew
    Von Regina Voss

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Olivert Schwesig

    Mit neuem Album "Expectations" in Deutschland: Wild Child aus Texas

    "Dream House" - Das neue Album des Duos Âme
    Gespräch mit Frank Wiedemann und Kristian Beyer

    "Another place, another time"
    Das Comeback-Album von Jennifer Warnes
    Von Eric Leimann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Tourismusversus Tradition - DasSpiti-Tal im indischen Himalaya
    Von Nicole Graaf

    Moderation: Isabella Kolar

    Das Spiti-Tal im Himalaya liegt abgelegen im Grenzgebiet zwischen Indien und China. Bis Mitte der neunziger Jahre war das Gebiet aufgrund des Grenzkonflikts für Touristen geschlossen, und gilt heute immer noch als "restricted area", für die man eine spezielle Genehmigung braucht. Die Gegend ist geprägt vom tibetischen Buddhismus, der sich hier noch sehr gut in seiner ursprünglichen Form erhalten hat. Größtenteils leben die Menschen immer noch hauptsächlich vom Anbau von Gerste in den kurzen Sommern und der Viehzucht. Doch auch im Spiti-Tal zieht die Moderne ein, in Form von Smartphones, Solarstrom und inzwischen auch Touristen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Der Rechtsruck blieb aus, das Problem bleibt!
    Die Gewerkschaften nach den Betriebsratswahlen
    Von Caspar Dohmen

    Bei den Betriebsratswahlen blieb der Rechtsruck, den manche befürchtet und manche erhofft hatten, aus. Die "rechten Listen" blieben trotz der Wahlerfolge der AfD hinter den Erwartungen zurück. Entwarnung für die DGB-Gewerkschaften bedeutet dies nicht, vor allem da es auch in ihren Reihen autoritäre und fremdenfeindliche Tendenzen gibt. Manche Forderung und manche Vorstellung der neuen Listen ist sogar bei linken Gewerkschaftern anschlussfähig, etwa der Vorwurf des Co-Managements gegenüber Betriebsräten in Großkonzernen. Für IG Metall & Co gibt es einiges zu tun, um ihre Mitglieder auf dem tradierten antirechten Kurs zu halten. Als Gift wirkt vor allem die Zukunftsangst der Beschäftigten angesichts der Umbrüche in der Arbeitswelt.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Schwetzinger SWR Festspiele
    Schloss Schwetzingen, Mozartsaal
    Aufzeichnung vom 03.05.2018

    Frank Bridge
    "Two Old English Songs" (bearbeitet für Streichorchester)

    Benjamin Britten
    "Variations on a Theme of Frank Bridge" op. 10

    Zoltán Kodály
    "Marosszeki tancok" (bearbeitet von Sandor Veress)

    Béla Bartók
    Divertimento für Streichorchester

    Camerata Bern
    Violine und Leitung: Antje Weithaas

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    "Liebwertester Freund“ - "Bester Herr Landsmann“
    Carl Philipp Emanuel Bachs Geschäftsbriefe an seinen Verleger Johann Gottlob Immanuel Breitkopf
    Von Wolfram Enßlin

    In den letzten 20 Jahren seines Lebens zeichnete fast ausschließlich der Leipziger Musikverlag Breitkopf für den Druck bzw. die Publikation der Werke Carl Philipp Emanuel Bachs verantwortlich. Bach war insbesondere von dem von Johann Gottlob Immanuel Breitkopf weiterentwickelten Notentypendruck angetan. Die erhaltene Korrespondenz Bachs an seinen Verleger gibt sehr viel Auskunft über das Musikverlagswesen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, über die Musikdistribution, die Finanzierung des aufwendigen Herstellungsverfahrens sowie über Bachs Tätigkeit als Selbstverleger. Doch darüber hinaus geben die Briefe auch zutiefst Privates dieser beiden bedeutenden Musikpersönlichkeiten preis, deren Beziehung im Laufe der Jahre neben der geschäftlichen stets auch eine freundschaftliche Komponente enthielt.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marcus Pindur

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Elena Gorgis

    Vater der Moderne:
    Das MAK in Wien würdigt den Architekten Otto Wagner
    Von Carsten Probst

    Potsdamer Tanztage:
    Deutschlandpremiere von MONSTRES, ON NE DANSE PAS POUR RIEN
    Gespräch mit Elisabeth Nehring

    Morgen wird die belgische Regisseurin Agnes Varda 90
    Von Jörg Taszman

    "Elegie und Aufbruch":
    Ai Weiwei über Wanderarbeit in China beim poesiefestival
    Von Tboias Wenzel

    Kulturpresseschau
    Von Adelheid Wedel