Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 19.05.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Inside Piano und Electronics
    Die Pianistin Andrea Neumann
    Von Hans Rempel

    Die Innenklavierexpertin Andrea Neumann spielt mit Variation und Transformation herkömmlicher sowie der Schaffung neuartiger Klänge

    Immer auf der Suche nach dem speziellen Klangreiz - so könnte man die Haupttriebfeder Andrea Neumanns umreißen, in bislang unbegangene Territorien vorzustoßen. So entlockt sie zum Beispiel dem Innenraum des Klaviers Klänge und Geräusche, die mit dem herkömmlichen Spiel auf den Tasten in keiner Weise zu realisieren wären. Wohl hat dieses Spielen im Inneren des Instruments schon eine etwa 100 Jahre alte Tradition. Trotzdem versucht Neumann, diese alten Ansätze zu erweitern bzw. durch neue Alternativen zu ergänzen.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Lothar Jänichen

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Personalreferent Peter Kloss
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Klima - was unternehmen Unternehmen um es zu schützen?
    Gespräch mit Frank Marscheider-Weidemann, Technischer Chemiker für das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    heute+: wie war die erste Sendung?
    Von Michael Meyer

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie können Schüler Demokratie lernen?
    Katrin Heise im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Edelstein, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Teil einer Jugendbewegung - Die Tocotronic Chroniken
    Gespräch mit dem Autor und Journalisten Jens Balzer

    "Die Kunst der Benennung" von Michael Ohl
    Rezenisert von Susanne Billig

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenk

    Hörbuchkritik: "Die Quellen sprechen"
    Vorgestellt von Hartwig Tegeler

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Olga Hochweis

    Heute feiert Pete Townshend seinen 70. Geburtstag

    Deutsch-israelische Musikerbande: Idan Raichel und Andreas Scholl

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Eckweiler - das umgesiedelte Hunsrück-Dorf
    Von Anke Petermann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Frage des Tages: Wo bleiben die Monuments Men in Palmyra?
    Gespräch mit Harald Kujat, General a. D.

    Drohnen & Co. - wie Technik die Bühnenkunst verändert
    Anlässlich SHOWTECH-Messe
    Gespräch mit Gerfried Stocker, künstlerischer Geschäftsführer der Ars Electronica

    Kolumne: Foodporn - Fame und Angeberei mit Essen
    Von Gerd Brendel

    Nippes fürs Lenbachhaus! Hans-Peter Feldmanns "Laden" landet im Museum
    Von Susanne Lettenbauer

    Das Lesen der anderen: me.urban
    Gespräch mit Jochen Overbeck, Chefredakteur

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    u.a. Buchtipp: "Afrika, wie ist es da?"
    Von Gabriela Grunwald
    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Carsten Rochow

    "70 Jahre und kein bisschen leise" - Pete Townshend wird 70
    Gespräch mi Uwe Wohlmacher

    Diva Conchita! - Wien sucht Wurst-Nachfolge im ESC
    Von Martin Risel

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Angelika Windloff

    Bunt und vielfältig - Nashville ist zur Einwanderungsstadt geworden
    Von Martin Ganslmeier

    Amerikas heimliches Fukushima - Das Erbe des Uranbergbaus in South Dakota
    Von Andreas Horchler

    Leise Kontrolle in L.A. - Überwachungs-Socken für Alzheimer Patienten
    Von Katarina Wilhelm

    Amerikas heimliches Fukushima - Das Erbe des Uranbergbaus in South Dakota
    Das Land ist rohstoffreich und arm an Menschen. In den Black Hills in South Dakota wurde seit den 1950er Jahren Uran gefördert. Ausgebeutete Minen wurden fast nie versiegelt, strahlender Abraum nicht entsorgt. Die dort lebenden Sioux klagen seit vielen Jahren über zunehmende Krankheiten und fordern, dass die alten Minen endlich gesäubert werden. Aber Washington ist fern und reagiert kaum.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Rohstoffsicherheit für die deutsche Industrie
    Von Stefan Maas

    Korruption bei Rohstoffförderung - Regierung holt zum "Transparenz-Doppelschlag"
    Von Theo Geers

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Ressourcenfluch!
    Warum viele Länder trotz Rohstoffreichtum arm bleiben
    Von Jan Uwe Stahr

    Rohstoffreich und trotzdem arm: Für viele Entwicklungsländer hat sich ihr Reichtum an natürlichen Ressourcen bisher mehr als Fluch denn als Segen erwiesen. Korruption ist im Öl-, Gas- und Bergbausektor allgegenwärtig. Vor allem in afrikanischen Ländern sind Rohstoffe häufig eine Quelle von gewaltsamen Konflikten und dienen vor allem deren Finanzierung. Aber auch großen Industrienationen wie zum Beispiel Russland bescheren reiche Rohstoffvorkommen wirtschaftliche und politische Probleme. Die Frage, mit der sich Wissenschaftler, Politiker und Entwicklungshilfeorganisationen inzwischen intensiv beschäftigen, lautet: Wie hebt man den Ressourcenfluch auf?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Rosengarten Mannheim
    Aufzeichnung vom 12.05.2015

    Tomi Räisänen
    "Theia" für Orchester (Uraufführung)

    Edvard Grieg
    Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16

    Jean Sibelius
    Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

    Yulianna Avdeeva, Klavier
    Orchester des Nationaltheaters Mannheim
    Leitung: Pietari Inkinen

    Das Programm ist ein nordischer Dreisprung: junger finnischer Komponist trifft auf einen Kollegen - Korrespondenz wird durch das überaus populäre Klavierkonzert eines norwegischen Klassikers hergestellt. Musik von Tomi Räisänen wird den Abend eröffnen, der vom Orchester des Nationaltheaters eine Carte blanche erhalten hat. Der Auftrag: ein überschaubares Stück, das aufhorchen lässt. Räisänen gilt als geheimnisvoll-archaischer Tonsetzer und hat in den vergangenen Jahren europaweit 'abgeräumt'. Mittendrin spielt Yulianna Avdeeva das 'a-Moll-Klavierkonzert' von Edvard Grieg. Eine junge Pianistin mit einem berauschend klaren Anschlag, die dem Bekannten neuen Geist einhauchen wird. Die 'Fünfte' von Sibelius am Schluss ist Referenz an den Jubilar und einfach grandiose Literatur: "Als ob unser Herrgott Mosaikstücke aus dem Boden des Himmels heruntergeworfen und dann mich gebeten hätte, herauszufinden, was für ein Muster dort gewesen ist!" Das ist O-Ton Sibelius, klingt wie eine mystische Offenbarung und trifft seine Art zu komponieren sehr gut.

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    "Abends hörte ich Vivaldi"
    Johann Friedrich Armand von Uffenbach (1687-1769) erkundet Venedig
    Von Georg Beck

    "Charmirt" hat es ihn nicht, aber ungemein "surprenirt", überrascht. Auf seiner großen Kavalierstour trifft der Frankfurter Patrizier, Architekt und Hobbylautenist Johann Friedrich Armand von Uffenbach in Venedig auch auf Antonio Vivaldi, den Priester mit dem roten Haarschopf, den Opernentrepeneur, den Komponisten, den Virtuosen vor allem. Uffenbachs Beschreibungen dieses Violinvortrags, "dergleichen unmöglich jemals gespielt worden", gehören zu den frühesten Zeugnissen dieser musikalischen Eruption. Den Anhänger einer Verstandesaufklärung, der Wert darauf legt, die Leidenschaften unter Kontrolle zu haben, hat dieses Spiel enorm "erschrecket". Wie es ihm überhaupt eine arge Zumutung gewesen ist, das ganze Kolorit dieser Stadt, die er zur Karnevalszeit 1715 durchstreift und bedrohlich hineingerät in das "Lärmen, Schwärmen, Tanzen", in Massenschlägereien samt Tierhetzen mit öffentlichem Ochsenköpfen. "Alles daran war venetianisch oder schweinisch" vertraut er seinem Tagebuch an. Ausnahme: die Architektur, die vielen Gemälde und dieser Vivaldi - "inimitabel", unnachahmlich.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Jörg Degenhardt

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Charlie-Hebdo-Zeichner Luz hört auf: Fehlende Inspiration und Desinteresse
    Von Ursula Welter

    Kultur-Abriss: Opfert Rom sein architektonisch bedeutendes EUR-Museums-Viertel?
    Von Thomas Migge

    "Die Revolution des Auges"
    Von Sasha Verna

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek