Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 04.05.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Wirtschaftskomödie
    Die Kontrakte des Kaufmanns 4
    Schlechte Nachrede: Und jetzt?
    Hörspiel von Elfriede Jelinek
    Regie: Leonhard Koppelmann
    Mit: Martin Bross, Robert Dölle, Ekkehard Freye, Hans Kremer, Jonas Minthe, Wolfgang Pregler, Wiebke Puls, Götz Schulte, Johannes Silberschneider
    Ton: Josuel Theegarten
    Produktion: BR/Deutschlandradio Kultur 2015
    Länge: 53‘41
    (Teil 5 am 11.05.2015; weiterer Teil: 18.05.2015)

    Jelineks „Wirtschaftskomödie“ ist ein Sprachspiel, in dem Anleger, Unternehmer und Banker zu Wort kommen und doch die Sprache der Hauptakteur ist.

    Kurz vor der Premiere von 'Die Kontrakte des Kaufmanns' 2009 ergänzte Elfriede Jelinek den Epilog 'Schlechte Nachrede: Und jetzt?'. "Mir kommt die Wirtschaft (die zu den schwierigsten Gebieten überhaupt gehört) immer wie ein Mobile vor, beim geringsten Berühren, ja nur einem Atemzug, gerät das feine Gestänge, geraten die Fäden, an denen wir unten zappelnd hängen (was wir nicht wissen, wir glauben ja, dass wir das Rad drehen), in Bewegung, und man weiß nie, wo sie wieder zur Ruhe kommen, die Fäden. Da sind so viele Parameter, dass man sie im Grunde nicht fassen kann. Ich sehe überall nur Fehler, weil sich nichts von diesen Parametern festmachen und bestimmen lässt. Die einen glauben an Keynes, die anderen an Hayek, die dritten an jemand anderen, manche schon wieder an Karl Marx." (Elfriede Jelinek)

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Mascha Drost

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Marianne Allweiss

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Lernen aus der Geschichte: Deutsche Vertriebene 1945 und Asylsuchende heute
    Gespräch mit Prof. Jochen Oltmer, Professor für Neueste Geschichte am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Das Gallery Weekend in Berlin
    Von Carsten Porbst

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Vogelwoche: Wie klingt es, wenn Sie mit den Vögeln reden?
    Katrin Heise im Gespräch mit Uwe Westphal, Vogelkenner und Stimmenimitator

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Maike Albath

    Love Letter Convention: Die deutsche Messe für Liebesromane tagt in Berlin
    Von Mechthild Lanfermann

    Ein deutscher Schriftsteller in Montpellier - Unterwegs mit Ulrich Zieger
    Gespräch mit Peter Urban-Halle

    "Der Fuchs und Dr. Shimamura" von Christine Wunnicke
    Rezensiert von Katrin Schumacher

    Originalton: Through my eyes - Amos Oz über Deutschland
    Von Carsten Hueck

    Straßenkritik: "Prime cut" von Alan Carter

    Hörbuch: "Exit" von Hugh Howey, Osterwold Audio 2015
    Vorgestellt von Brigitte Neumann

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    Zum Auftakt der Vogelwoche: "Vögel statt Synthesizer"
    Von Vincent Neumann

    Haußmanns Bach-Portrait kehrt nach Leipzig zurück
    Gespräch mit Claus Fischer

    11:35 Uhr
    Tonart

    "Jazz at Berlin Philharmonic" - eine Erfolgsgeschichte
    Von Johannes Kaiser

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Nach den Anschlägen. Zwischen Angst und Selbstbehauptung - Juden in Berlin
    Von Jens Rosbach

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Frage des Tages: Warum ist Ihre Kunst kriminell?
    Gespräch mit Amélie Deuflhard, Intendantin der Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH

    Monster - Eine kleine Typologie
    Von Laf Überland

    Fundstück 10: Invocation For Judgement Against And Destruction Of Rock Music
    Von Paul Paulun

    Top5 : Die Arthouse-Charts
    Von Hartwig Tegeler

    Polyglott unter Polyglotten: Anne Berger (8sprachig!) beim Polyglo-Treff

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Patricia Pantel

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Folkhouse? Das Duo Howling und sein Album "Sacred Grounds"

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Isabella Kolar

    Das Drama im Mittelmeer - Flüchtlingspolitik in Griechenland
    Gespräch mit Thomas Bormann

    Rettung oder Absturz ? - 100 Tage Syriza-Regierung in Griechenland
    Von Thomas Bormann

    Rettung oder Absturz ? - 100 Tage Syriza-Regierung in Griechenland
    Ende Januar feierten Millionen Griechen ihren neuen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras als Retter aus der Not. Doch heute werfen die griechischen Oppositionsparteien der Regierung vor, sie habe durch ihre extremen Forderungen Investoren verschreckt und somit die Wirtschaft noch tiefer in die Krise gestürzt. Die anfängliche Euphorie der griechischen Wähler über die neue, selbstbewusste Regierung ist denn auch schnell verflogen und der Angst vor einem drohenden "Grexit" gewichen. Trotz aller großen Versprechungen ist die Zukunft Griechenlands heute völlig unklar.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Kitaverdrängung in Berlin
    Von Wibke Bergemann

    Wo der Berliner Immobilienmarkt hohe Renditen verspricht, werden nicht nur Mieter mit niedrigen Einkommen verdrängt, sondern immer mehr auch Kindertagestätten. Einrichtungen stehen vor dem Aus, weil sie die Mieten nicht mehr zahlen können. Oder ihnen wird gleich gekündigt. Besonders in Stadtteilen wie Kreuzberg und Neukölln häufen sich die Fälle. Sind die kleinen, selbstverwalteten Kitas ein Auslaufmodell?

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Die Privilegierten
    Über Sonderrechte für die Amtskirchen
    Von Gaby Mayr

    Anfang 2015 erreichten die Kirchenaustritte neue Rekordmarken. Trotz stetig sinkender Mitgliederzahlen genießen die Amtskirchen weiterhin zahlreiche Privilegien. Kirchliche KiTas, Schulen und Krankenhäuser werden größtenteils aus öffentlichen Mitteln finanziert, aber die Kirchen bestimmen über Moralvorstellungen und Kirchenmitgliedschaft ihrer Angestellten. Vor über 200 Jahren wurde kirchlicher Grundbesitz enteignet, aber bis heute zahlt die öffentliche Hand Entschädigungen. Der Staat und die Banken ziehen für die Amtskirchen die Mitgliedsbeiträge ein. Und die katholische Kirche betreibt im Auftrag des Staates Bildungs- und Sozialeinrichtungen, obwohl sie in ihrer innerkirchlichen Organisation massiv gegen das Diskriminierungsverbot des Grundgesetzes verstößt, wonach Männer und Frauen gleichberechtigt sind.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Mau-Club, Rostock
    Aufzeichnung vom 18.03.2015

    "By the Rule"-Tour 2015
    Mick Flannery & Band

    Moderation: Holger Beythien

    Die melancholischen Songs des irischen Singer/Songwriters.

    Als Mick Flannerys viertes Studioalbum 'By The Rule' im vergangenen Jahr auf Anhieb die irischen Charts toppte, ahnte noch niemand, dass der irische Singer/Songwriter die dazugehörige Clubtour aus privaten Gründen absagen musste. Umso erfreulicher für seine Fans, dass Flannery die Tour im März dieses Jahres nachholen konnte. Denn seit seinem Debütalbum 'Evening Train' (2007) hat sich der 1983 geborene Musiker mit seinen feinsinnigen, melancholischen Liedern national wie international eine feste Fangemeinde erspielt. Dabei lehnt sich Mick Flannery ästhetisch an seine großen Vorbilder Tom Waits, Leonard Cohen und Kurt Cobain an. Und die tiefe Verehrung für Johnny Cash hatte den damaligen Studenten und Newcomer 2004 ins Country-Mekka nach Nashville/Tennessee zum International Songwriting Competition geführt. Dass er den renommierten Wettbewerb in zwei Kategorien als erster irischer Künstler überhaupt gewann (in der Jury saß auch Tom Waits!), gilt als Startschuss der beeindruckenden Karriere Mick Flannerys. Elf Jahre und vier Soloalben später prägt der inzwischen vielfach preisgekrönte Musiker zusammen mit Kollegen wie Glen Hansard oder James Vincent McMorrow eine neue, jüngere Generation bedeutender irischer Singer/Songwriter.

  • Hinkel
    Von Susanne Ayoub
    Regie: Andrea Getto
    Komposition: Sabine Worthmann
    Mit: Eva Mayer, Alexander Ebeert, Sabina Trooger, Pippa Galli, Philipp Hochmair
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
    Länge: 54‘07
    (Wdh. v. 05.05.2014)

    Der große Krieg ist zu Ende, Hunger und Elend in der Stadt. Auf der Straße ein Mädchen, das Baby in ihrem Arm ist tot. Polizist Karas nimmt sie zur Vernehmung mit.

    Ende des Krieges, Ruinen, Hunger und Elend in der Stadt. Auf der Straße ein Mädchen, ein totes Baby im Arm. Polizist Karas nimmt sie zur Vernehmung mit. Sie nennt sich Ili, besitzt keine Papiere und erzählt von einem Keller, in dem sie Unterschlupf fand. Dort hauste Anna, die für Tschick anschaffen ging. Ili sollte das Kind ausfahren, wenn Anna von einem Mann besucht wurde. Karas versucht herauszufinden, was mit dem Baby passiert ist und ob Ili wirklich die ist, für die sie sich ausgibt.

    Susanne Ayoub, geboren in Bagdad, studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Filmemacherin, Schriftstellerin, Journalistin; beim ORF (Radio) arbeitet sie als Dramaturgin und Regisseurin. Zuletzt entstand das Feature: 'Prinzessin Vucobrancovics - Die drei Leben der Elisabeth Thury' (ORF/DLF 2014).

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Hanns Ostermann

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    "Bauformen des Erzählens" - zum Tod des Germanisten Eberhard Lämmert
    Von Marcel Lepper

    Neue Texte für die Bühne - der Theatertreffen-Stückemarkt
    Von Anke Schaefer

    Kulturpresseschau
    Von Hans von Trotha