Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 18.04.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Kurzstrecke 72
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
    Produktion: Autoren / Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 54'30
    (Wdh. v. 26.03.2018)

    Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor. In unserer aktuellen "Kurzstrecke" präsentieren wir unter anderem:

    Dämpferpüschel, Hammerstiel
    Von Frank Schültge

    Bestuystories
    Von Vivien Schütz

    Freier Fall
    Von Susanne Franzmeyer

    Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung"mit Julia Tieke

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Michael Groth

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 100 Jahren: Der französische Filmkritiker André Bazin geboren

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    "Traditionserlass" für das deutsche Geschichtsverständnis?
    Replik auf Stein/Zimmerman
    Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Herbert, Lehstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Uni Freiburg

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Ich male immer das gleiche Bild"
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit dem Maler Jonas Burgert

    Jahrelang lebte er in einer zum Atelier ausgebauten Doppelgarage am Rande des Existenzminimums, malte, fast ohne zu verkaufen oder auszustellen - das änderte sich von einem Tag auf den anderen, als zwei seiner Bilder auf einer Gruppenausstellung in Berlin-Kreuzberg von einem Hamburger Kurator entdeckt wurden: Plötzlich wollten alle seine großformatigen, in grellen Farben gemalten Menschen- und Tiergruppen haben, internationale Galeristen boten an, auf einen Schlag alles zu kaufen, was in seinem Atelier stand.

    Heute gehört Jonas Burgert zu den erfolgreichsten bildenden Künstlern Deutschlands, er stellt auf der ganzen Welt aus und erzielt hohe Summen für seine Arbeiten. Eigentlich, sagt er, male er immer das gleiche Bild. "An einem Punkt habe ich die Poren geöffnet, meine Ängste und Schwächen offenbar werden lassen und nur noch das gemalt, was ich wirklich zeigen will."

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Pionier der Négritude - Aimé Césaire und "Über den Kolonialismus"
    Gespräch mit der Romanistin Susanne Stemmler

    "Mein 68": Katja Lange-Müller erzählt
    Von Elke Schlinsog

    Buchkritik:
    "Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?" von Timo Blunck
    Rezensiert von Gerrit Bartels

    "Der ewige Gast" - wie ein Türke Deutscher werden wollte
    Gespräch mit Can Merey

    Straßenkritik:
    Uta-Maria Heim liest Markus Werner, "Die kalte Schulter"
    Von Katharina Borchardt

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    Der Echo und die Frauen
    Gespräch mit der Musikerin Bernadette La Hengst

    Wie der Soul nach Island kam
    Von Mike Herbstreuth

    Das muss man gehört haben...oder auch nicht
    Von Rainer Pöllmann

    11:45 Uhr
    Rubrik: Folk

    Folk aus der schwedischen Einsamkeit - Das Duo 'Systrami'
    Gespräch mit Wolfgang Meyering

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ijoma Mangold, Literaturchef 'Die Zeit'
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Susanne Arlt

    "Betonflut eindämmen"
    Volksbegehren gegen Flächenfraß in Bayern
    Von Lorenz Storch

    Landschaftsversiegelung im Rheingau:
    Immer mehr Weinberge gehen verloren
    Von Ludger Fittkau

    NRW: Sparkassen auf dem Land verschwinden:
    Beispiel Münsterland
    Von Petra Brönstrup

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    Von Pac-Man zum Pop: Computerspielemusik
    Von Melanie Fristsch

    Vorgespult: "Stronger", "Pawo" und "Ghost Stories"
    Von Christian Berndt

    Superheldentum startete hier:
    1000. Ausgabe von "Action Comics"
    Von Markus Dichmann

    Das Lesen der Anderen: Reportagen
    Gespräch mit Daniel Puntas, Chefredakteur des Magazins

    E-Sport goes Olympia
    Gespräch mit Hans Jagnow

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    u.a. Alle 25 Jahre Staubwischen
    Orgelputzen im Berliner Dom
    Von Sandra Voss
    Moderation: Ulrike Jährling

    Die große Sauerorgel im Berliner Dom ist in die Jahre gekommen. Abgesackte Prospektpfeifen, brüchiges Leder an den Bälgen, verschmutzte Holzoberflächen am Äußeren des Instrumentes. Da braucht es eine große Renovierungs- und Putzaktion. Im Januar wurde die Orgel eingerüstet. Jede Vertäfelung, jede kleinste Schnitzerei, jedes vergoldete Teil musste entstaubt werden. Nach dem Abstauben wurden die Pfeifen neu lackiert. Eine sehr aufwendige Arbeit. Doch nun spielt sie wieder, die große Berliner Domorgel.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Zu Gast im Studio: Peter von Poehl

    Die junge Musikszene Südlondons
    Von Robert Rotifer

    Wie der Soul nach Island kam
    Von Mike Herbstreuth

    Elektro-Talent mit Geist und Herz:
    Perel und ihr Debutalbum "Hermetica“
    Von Martin Risel

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    "Hart, aber fair“? - Norwegens restriktive Flüchtlingspolitik
    Von Michael Frantzen

    Moderation: Isabella Kolar

    Norwegens Mitte-Rechts-Regierung brüstet sich damit, dass das Land die schärfsten Flüchtlingsgesetze Europas hat. An der restriktiven Flüchtlingspolitik hat auch die Wahl im September 2017 nichts geändert. Auch den meisten der fünf Millionen Norweger ist nicht nach Solidarität und offenen Grenzen. Laut einer Umfrage unterstützen zwei von drei die restriktive Flüchtlingspolitik. Erna Solberg, die norwegische Premierministerin, nennt das immer "hart, aber fair“. Zahl der Asylbewerber 2015: 31.150. Und dann 2017: 3560. So niedrig war der Wert zuletzt Mitte der 90er Jahre. Kein Land Europas hat letztes Jahr beispielsweise so viele abgelehnte afghanische Asylbewerber an den Hindukusch zurückgeschickt.
    Von Michael Frantzen

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    "Jetzt beginnen die Wasserspiele" - spielerische Leichtigkeit vor `68
    Von Ralf Bei der Kellen

    Die Ruhestörer - 68er Filmdokus von A. Kluge und E. Reitz
    Von Laf Überland

    "Ungehorsam als Tugend" - Peter Brückner wieder gelesen
    Von Arno Orzessek

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Heidelberger Frühling - Neuland Lied (1/2)
    Stadthalle
    Aufzeichnung vom 12.04.2018
    (Teil 2 am 19.04.2018)

    Robert Schumann
    "Myrthen", Liederkreis op. 25 (Auswahl)
    Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63
    Drei Romanzen für Klarinette und Klavier op. 94

    Sebastian Currier
    "Verge" für Klarinette, Violine und Klavier

    Anna Stéphany, Mezzosopran
    Han Kim, Klarinette
    Tianwa Yang, Violine
    Gabriel Schwabe, Violoncello
    Nicholas Rimmer, Klavier
    Sholto Kynoch, Klavier

    "Neuland Lied" - ein "Binnenfestival" des Heidelberger Frühlings. Die Eröffnung des Themenschwerpunkts ist eine Schumanniade: Die beteiligten Künstler spielen sich jene Werke des Meisters vor, die ihnen die liebsten sind.

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Radio Elysée
    Ein Überblick aus 384 Metern über Normalnull
    Von Katharina Bihler
    Übersetzung ins Französische: Peggy Hamann
    Regie: Liquid Penguin Ensemble
    Mit: Annegret Leiner, Geoffroy Muller, Katharina Bihler, Elodie Brochier, Jan-Aiko zur Eck, Nicholas Williams, Gunter Cremer, Michael Hupperts und Julien Blondel
    Ton: Stefan Scheib, Katharina Bihler und Ingo Siegrist
    Produktion: LPE für den SR 2012
    Länge: 54'26

    Aus Geschichte und Zukunft zweier Raumfahrernationen.

    Die Deutschen nehmen alles zu schwer, die Franzosen leben viel zu leicht. Klischees und Stereotype sind fester Bestandteil der deutsch-französischen Freundschaft, die am 22. Januar 1963 im Pariser Elysée-Palast vertraglich fixiert wurde. Zu den Früchten dieses Vertrages gehören auch gemeinsame Weltraum-Projekte, die den Überblick erleichtern könnten, jedenfalls für das Liquid Penguin Ensemble.

    Liquid Penguin Ensemble, 1997 gegründet von Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) und Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken. Gemeinsam entwickeln sie Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Hörspiele u.a.: "Gras wachsen hören. Das biolingua Institut wird 100 Jahre alt" (SR 2007, Deutscher Hörspielpreis der ARD, ARD Online-Award 2008 und ARD Hörspiel des Monats Dezember 2007), "Bout du monde" (LPE für SR, Hörspiel des Jahres 2009), "Ickelsamers Alphabet" (LPE für SR/DKultur 2014, Hörspiel des Jahres und Hörspielpreis der Kriegsblinden), "Felicità - Akustische Vermessungen im Land des Glücks" (Produktion: LPE für SR/Deutschlandradio Kultur mit dem Goethe Institut Italien 2016) und "sola, sulan, seul. Wörter reisen" (LPE für SR/RB/SWR 2017). "Radio Elysée" war Hörspiel des Monats Dezember 2012.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Miriam Rossius

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    "Hakenkreuz-Debatte" Theater Konstanz
    Gespräch mit dem Intendanten Prof. Dr. Christoph Nix

    "Mit Unkraut verseucht"
    Ist die Hip Hop-Szene schädlich für die Gesellschaft?
    Gespräch mit Falk Schacht, Musiker und Journalist

    Auftakt Art Cologne
    Frauen am Kunstmarkt
    Gespräch mit der Autorin Susanne Luerweg

    Filme der Woche:
    "SPK-Komplex" und "The 15:17 to Paris"
    Von Patrick Wellinski

    Kubanische Kulturpolitik unter Raul Castro - eine Bilanz
    Von Peter B. Schumann

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek