Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 23.03.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Elisabeth Hahn

    Twitter-Konzerte, Notfallkonzerte auf Facebook, Quarantäne-Soirées: Viele freie Musiker*innen und Ensembles suchen in Zeiten von Corona neue Wege, ihr Publikum zu erreichen. Das Motto: #keepplaying. Einige dieser Ideen werden in der Tonart Nacht vorgestellt. Außerdem gibt es neue CDs von freischaffenden Musiker*innen, darunter auch drei sehr verschiedene Aufnahmen der Johannes-Passion. In der letzten Stunde dreht sich alles um die Klaviermusik von Viktor Ullmann.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Angelika Scholte-Reh, Kroppen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Andrea Gerk

    Psychosomatische Folgen der Corona-Pandemie
    Dr. med. Jonas Tesarz, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik, Privatdozent am Universitätsklinikum Heidelberg

    Das Coronavirus hat auch psychosoziale Folgen. Angstzustände, Depressionen, Schlafprobleme: Diese Folgen sind in China bereits sichtbar - was kommt in Deutschland auf uns zu, was beobachten wir bereits.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Über Abgründe lachen
    "Die beste Depression der Welt"
    Gespräch mit Helene Bockhorst, Comedienne und Journalistin

    Florian Werner liest Musik:
    "Conference of Trees"

    Buchkritik:
    "Spiegel und Licht" von Hilary Mantel
    Rezensiert von Sigrid Löffler

    Zimmer-Reisen
    "Mein Schlafanzug"
    Von Lutz Seiler

    Straßenkritik:
    "Tödlicher Irrtum" von Agatha Christie
    Von Claas Christophersen

    Autor*innen empfehlen Autor*innen:
    Amanda Lasker-Berlin empfiehlt Sarah Jäger

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag

    Was treiben Sie gerade?
    Gespräch mit der Siemens-Musikpreisträgerin Rebecca Saunders

    Corona:
    Aktionen und Reaktionen britischer Musikszene
    Von Natalie Klinger

    Saitensprünge
    Zum Tod des Geigers und Zeitzeugen Hellmut Stern
    Gespräch mit Rainer Pöllmann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
    Von Grit Friedrich

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Margarete Ackeren, Focus
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Alarmierende Zahl
    Neun Corona-Todesfälle in Würzburger Alten- und Pflegeheim
    Gespräch mit Tobias Krone

    Physiotherapie in Zeiten von Corona
    Von Thorsten Philipps

    Porträt Albrecht Broemme
    Der Mann, der das Corona-Not-Krankenhaus in Berlin baut
    Von Sebastian Engelbrecht

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Bundeskabinett beschließt gigantische Neuverschuldung
    Von Theo Geers

    Zimmerreisen in der Literatur - Zeit für ein Revival?
    Gespräch mit der Schriftstellerin Harriet Köhler

    Fundstück 173:
    Four Horsemen - Monotony
    Von Paul Paulun

    Ihre Sicht auf die Corona-Krise
    Gespräch mit Fritzi Brinkmann, 13 Jahre alt

    "Freud"
    Netflix startet Serie über den Psychoanalyse-Begründer
    Gespräch mit Pia Rauschenberger

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Nana Brink und Nicole Dittmer

    Fake News aus Russland zum Corona-Virus
    Was sind die Hintergründe?
    Gespräch mit Thielko Grieß

    "Imagine all the people"
    Welche Corona-Songs gehen viral, was spiegeln sie?
    Von Christoph Möller

    Meine Musik in Corona-Zeiten:
    The Cure "Seventeen Seconds"
    Von Martin Böttcher

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik
    Von Grit Friedrich

    Corona aktuell
    Blick auf die Zahlen
    Gespräch mit Martin Mair

    Mehr Beschwerden über Medien?
    Bericht des Presserats
    Gespräch mit Johannes Endres, designierter Sprecher des Presserats

    Soundscout:
    Carnival Kid aus Erfurt
    Von Kerstin Poppendieck

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Ellen Häring

    China, Singapur, Taiwan
    Erfolgreich im Kampf gegen das Corona-Virus
    Von Axel Dorloff, Lena Bodewein und Carina Rother

    In China kehrt langsam wieder öffentliches Leben zurück. Die Infektionszahlen sind deutlich zurückgegangen, nachdem rund drei Monate lang Stillstand herrschte. Taiwan ist es gelungen die Krise in den Griff zu bekommen, ohne das soziale Leben komplett einzufrieren. Dort funktioniert genauso wie in Singapur das „Contact Tracing“ perfekt, d.h. dass Aufspüren von Kontaktpersonen. Die Daten von Handys, Überwachungskameras und Kreditkartennutzung werden ausgewertet. Aber auch die hohen Testzahlen könnten der Grund sein für den Erfolg im Kampf gegen das Virus. Südkorea hat mit Drive-In-Tests über eine Viertel Million Bürger durchgecheckt.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Nicole Dittmer

    In der Krise gefragt: digitaler Unterricht
    und
    Wolkenwirrwarr - Schulcloud in Deutschland
    Von Manuel Waltz

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Die Welt und das Virus (1)
    Geschichten aus einer Woche Stillstand
    Von Johannes Nichelmann

    Immer mehr Regierungen auf der Welt setzen massive Maßnahmen durch, um ein Grassieren von Covid-19 einzudämmen. Geschlossene Grenzen, Quarantäne, Ausgangssperren. Schuldirektorin Francis aus Singapur lebt schon seit Wochen im Ausnahmezustand und schickt Care-Pakete mit Schutzmasken zu ihren Eltern nach Taiwan. Für Joe ist die geisterhafte Stille in seiner Heimatstadt Manila ungewohnt und kaum zu ertragen. Franziska bricht ihre Zelte in England ab, versucht, in ihre alte Heimat Österreich zu gelangen. Dort muss sie bei ihren Eltern einziehen. Beide sind über 60 Jahre alt. Charis aus Athen versorgt eine Freundin, die über Fieber klagt. In Italien backt Patricia Apfelkuchen für ihre Nachbarinnen. Yu aus Tokio erzählt von leeren Zügen, auch zur Rush Hour.

    Das ursprünglich vorgesehene Zeitfragen-Feature "Antisemitismus heute - Das schleichende Gift in Deutschland" senden wir am 26. März (Donnerstag), um 19:30 Uhr im Dlf Kultur.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Rudolstadt-Festival
    Konzertbühne Heinepark
    Aufzeichnung vom 07.07.2019

    Im Namen des Vaters
    Seun Kuti & Egypt 80
    Ein Feuerwerk des Afrobeat

    Moderation: Carsten Beyer

    Seun Kuti ist der jüngste Sohn des legendären Afrobeat-Pioniers Fela Kuti. Beim Tod seines Vaters im Jahr 1997 war Seun Kuti gerade mal 14 Jahre alt, trotzdem übernahm er ohne zu zögern die Rolle als Leadsänger von dessen Band Egypt 80. Seitdem hat Kuti fünf Alben aufgenommen, er ist mehrfach um die Welt getourt und er hat auch die politische Mission seines Vaters fortgeführt. In seinen Texten wendet sich der Musiker gegen Missstände in seinem Heimatland Nigeria und preist den Panafrikanismus als Weg aus der Ausbeutung und der politischen Unmündigkeit des Kontinents. Wir haben das Konzert von Seun Kuti und Band beim 29. Rudolstadt-Festival aufgezeichnet. Ein Feuerwerk des Afrobeat an der Saale!

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Wie ein Surfer auf Klangplatten
    Der Vibrafonist Lucas Dorado
    Von Katrin Wilke

    Schon vor Aufnahme seines Vibrafonstudiums hatte der gebürtige Schweizer diverse Musikausbildungsetappen passiert, mit seinem Vater, einem argentinischen Gitarristen, ein Album veröffentlicht und allerhand Live-Erfahrung gesammelt. In den fünf Studienjahren am Jazz Institut Berlin verfolgte der junge Vibrafonist seinen Weg kontinuierlich weiter. Am Ende seines Studiums stellt sich aber auch für Lucas Dorado die Frage: Wohin geht die Reise?

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Schnappschuss
    Nach dem Roman von Garry Disher
    Übersetzung: Peter Torberg
    Bearbeitung und Regie: Thomas Blockhaus
    Mit: Thomas Sarbacher, Nina Petri, Markus Scheumann, Christian Grashof, Alexander Radszun, Michaela Breit, Luzie Kurth, Therese Hämer, Andreas Grothgar, Martin Bross, Caroline Schreiber, Wolf-Dietrich Sprenger
    Ton: Günther Kasper
    Produktion: WDR 2006
    Länge: 54'05

    Auf einer einsamen Landstraße im australischen Outback wird Janine McQuarrie erschossen. Als Inspector Challis den Mord untersuchen will, stößt er auf ein Netz von Lügen. In Waterloo lässt sich niemand in die Karten blicken.

    Janine McQuarrie wurde auf einer einsamen Landstraße vor den Augen ihrer siebenjährigen Tochter erschossen. Als Detective Inspector Hal Challis den brutalen Mord untersuchen soll, werden seine Ermittlungen durch ein Gewirr von Lügen und Heimlichkeiten behindert. Als wenig hilfreich erweist sich, dass Janines Schwiegervater Challis’ Vorgesetzter bei der Polizei ist: Superintendent McQuarrie ist ein wichtigtuerischer Bürokrat und als Golfspieler und Rotarier auf vertrautem Fuß mit der besseren Gesellschaft der Peninsula. Und jeder in dieser besseren Gesellschaft von Waterloo hat etwas zu verbergen und etwas zu verlieren.

    Garry Disher, geboren 1949, wuchs im ländlichen Südaustralien auf und lebt heute in der Nähe von Melbourne. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten, international gefeierte Kriminalromane und Kinderbücher. Disher gewann zweimal den Deutschen Krimi Preis. Zuletzt erschien im Unionsverlag sein Kriminalroman „Kaltes Licht“ (2019). Weitere Hörspieladaption mit Detective Inspector Hal Challis: „Flugrausch“ (WDR 2006).

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Wie profitieren Kulturleute vom 50 Milliarden-Hilfsprogramm der Bundesregierung
    Gespräch mit Christiane Habermalz

    PEN gegen Begriff "soziale Distanz"
    Wie sehr prägen Wörter unser Denken?
    Gespräch mit Prof. Dr. Anatol Stefanowitsch, Professor für Sprachwissenschaften

    Psychoanalyse in Serie:
    Netflix startet "Freud"
    Von Pia Rauchenberger

    Was mich tröstet:
    Der Regisseur und Performer Patrick Wengenroth

    Kulturpresseschau
    Von Ulrike Timm