Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 07.03.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Der Planet schlägt zurück
    Eine Lange Nacht vom Klima in der Literatur
    Von Jane Tversted und Martin Zähringer
    Regie: Beate Ziegs

    Klimawandel, Klimakrise, Klimakatastrophe? Wie man dieses Phänomen benennt, ist eine Frage von Perspektive und Betroffenheit, aber das Problem ist real und gewaltig. Es ist ein menschengemachtes Desaster. Und hier spielt die Literatur ihre Rolle: Im globalen Klimadrama sprechen die Gedichte von Patricia Smith mit der Stimme von Orkanen oder die von Mikael Vogel mit der von ausgestorbenen Tierarten, während die Zukunftsromane von Tore D. Hansen und Thomas Aiginger die Klimarettung in der Künstlichen Intelligenz oder bei Außerirdischen vermuten. Deutsche Ökothriller - seit ihrer Erfindung durch Dirk C. Fleck - interessieren sich eher für radikale Akteure. Realistische Epen oder Aktivistenromane über die Urwälder Amerikas von Annie Proulx, Richard Powers, T.C. Boyle beschreiben die Epochen der Zerstörung. Die Zeit ist immer Spielmacher in dieser Literatur. Mit den Fluten-Romanen von Jesmyn Ward und Zora Neale Hurston betrachten wir eine afroamerikanische Kulturgeschichte des Klimas, dessen Gewalten die Südstaaten und die Armen dort besonders hart treffen. Indessen bringen Ilija Trojanow oder Barbara Kingsolver neue Heldinnen und Helden auf die Bahn. In der ‚Langen Nacht‘ sprechen auch der renommierte Forscher Hans Joachim Schellnhuber und der englische Germanist Prof. Axel Goodbody zur Sache, die zum Menschheitsthema geworden ist.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Bruce Broughton
    "Young Sherlock Holmes" (Das Geheimnis des verborgenen Tempels)
    Sinfonia of London

    Henry Mancini
    "The Adventures of the Great Mouse Detective" (Basil, der große Mäusedetektiv)

    Richard Rodney Bennett
    "Murder on the Orient Express" (Mord im Orient-Express)
    Leitung: Marcus Dodds

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Music City USA: Chicago (2)
    Eine kleine Sozial- und Musikgeschichte der Stadt am Michigan See
    Jazz, Folk und Gospel - die Szene ändert sich
    Von Siegfried Schmidt-Joos
    RIAS Berlin 1978
    Vorgestellt von Michael Groth
    (Teil 3 am 04.04.2020)

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Axel Rahmlow

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Blick auf die Weltkarte
    Welche Faktoren beeinflussen die Corona-Verbreitung?
    Prof. Dr. Herbert Pfister, ehemaliger Direktor des Instituts für Virologie an der Universitätsklinik Köln

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Frauen verdienen mehr! - Wie schließen wir die Lohnlücke?

    Gäste: Uta Zech, Präsidentin des Dachverbandes "Business and Professionel Women Germany“ - und
    Dr. Peter Modler, Unternehmensberater und Autor
    Moderation: Gisela Steinhauer

    Live mit Hörern
    08 00 22 54 22 54
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de

    Am 08.03. ist Internationaler Frauentag, am 17.3. Equal Pay Day. Er erinnert daran, dass Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger verdienen als Männer. Umgerechnet 77 Arbeitstage - unbezahlt! Wie können wir die Lohnlücke schließen? Diskutieren Sie mit!

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Wer erhält den Preis der Leipziger Buchmesse für das beste Sachbuch?
    Die fünf Nominierten im Gespräch
    Moderation: Andrea Gerk und Christian Rabhansl
    Aufzeichnung aus dem Literarischen Colloquium Berlin vom 06.03.2020

    Am 12.03.2020 werden die Preise der Leipziger Buchmesse verliehen. Die fünf nominierten Sachbuchautorinnen und -autoren präsentieren ihre Bücher.

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Mika Bascha, Journalistin und Publizistin
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Katja Bigalke und Marcus Richter

    Das Virale und die Angst
    Mechanismen des Internets als Spiegel einer verunsicherten Gesellschaft
    Gespräch mit Prof. Dr. Rolf Nohr, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Institut für Medienforschung (IMF)

    Auf Lesbos wurden u.a. deutsche Journalisten zusammengeschlagen

    Podcastkritik:
    'The Other Latif' von Radiolab
    Von Carina Fron

    Medien und Meinungen
    Von Samira Quassil

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin

    Deutsche Ärzte Grenzenlos
    Migration und Medizin im Theater Münster

    Liebesleben
    Menschen über 65 sprechen am Bochumer Schauspielhaus über Sex

    Die geniale Stelle
    Florentina Holzinger über Schlingensiefs "Bambiland"

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Patrick Wellinski

    Hesse für die Generation TikTok: "Narziss und Goldmund"
    Gespräch mit Stefan Ruzowitzky

    Vorgespult:
    "Perfekte Kandidatin" / "Zu weit weg" / "Der Spion von nebenan"
    Von Christian Berndt

    Dokument eines Ausnahmezustands "For Sama"
    Gespräch mit Waad al-Kateab (Pseudonym) syrische Dokumentarfilmerin und Aktivistin

    La Verite - Familienaufstellung à la Française
    Gespräch mit Anke Leweke

    800 mal einsam
    Ein Tag im Leben von Edgar Reitz, Autor, Filmregisseur
    Gespräch mit Anna Hepp

    78 Stunden Frauenfilm
    Die "Women’s Weekend Film Challenge"
    Von Kerstin Zilm

    Top Five:
    Buisness-Frauen
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Martin Böttcher

    Selten so gelacht - warum das Lachen Konjunktur hat

    Glücklich kann man werden - ein Seminar für Anfänger

    Flüssiges Glück? Die gefährliche Partydroge „G“

    Der Glücksbringer - Lottoberater Lutz Trabalski

    Leben mit Dingen (1)
    Jan Bluthardts Fahrrad
    Von Katja Bigalke

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Axel Flemming

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Manuela Rousseau, Beiersdorf-Aufsichtsrätin, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

    Unter 10 Prozent der Vorstände deutscher Unternehmen sind Frauen. Damit das nicht so bleibt, muss sich einiges ändern, sagt Beiersdorf-Aufsichtsrätin Rousseau: Strukturen, Führungskulturen, Mentalitäten. Ohne die "Krücke" Quote funktioniert es nicht.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Fake Fabriken
    Der Profit mit Falschmeldungen
    Von Tom Schimmeck
    Regie: Nikolai von Koslowski
    Mit: Jens Harzer, Tilo Werner, Maria Scholz, Stephan Schad, Thor W. Müller, Katja Danowski, Jonas Minthe
    Ton: Tobias Falke und Sabine Kaufmann
    Produktion: NDR 2018
    Länge: 54'00

    Die Produktion von „Fake News“ floriert weltweit. Doch wie entstehen Falschmeldungen und wer profitiert davon? Feature-Autor Tom Schimmeck hat dazu in Washington und Moskau recherchiert.

    Die Produktion von Fake News floriert weltweit. Gelangweilte Teenager, Geschäftemacher und Geheimdienstler versuchen sich an der Herstellung möglichst Klick-trächtiger viral wirkender Falschmeldungen, um Stimmungen und Wahlen zu beeinflussen, Produkte zu vermarkten oder Anzeigenhonorare zu kassieren. Auch in der Politik sind - spätestens seit dem Siegeszug von Twitterkönig Trump - alternative Wahrheiten Trumpf. Russlands Trollfabriken und Propagandakanäle sind im Westen gefürchtet. Sie infizieren über Webseiten und soziale Medien viele Köpfe in aller Welt - ohne Faktencheck durch Qualitätsmedien.

    Tom Schimmeck, geboren 1959 in Hamburg, Mitgründer der taz und Redakteur bei Tempo, Spiegel, profil und Die Woche. Er ist Autor des Buches „Am besten Nichts Neues - Medien, Macht und Meinungsmache“, 2010. Seit 2004 produziert er vor allem Radio-Features und Hintergrundsendungen für ARD und Deutschlandfunk. Seine Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet: zuletzt mit dem DRK Medienpreis für „Kaputte Krieger“ (MDR 2018); das Stück „Fake-Fabriken. Der Profit mit den Falschmeldungen“ erhielt 2019 den RIAS-Medienpreis.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Hans Gál
    Concertino für Violine und Streichorchester op. 52
    Erez Ofer, Violine
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Frank Beermann
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

    19:30
    Live aus der Oper Heidelberg

    Hans Gál
    "Die heilige Ente - ein Spiel mit Göttern und Menschen"
    Oper in einem Vorspiel und drei Akten
    Libretto: Karl Michael von Levetzow und Leo Feld

    Mandarin - Ipča Ramanović
    Li - Carly Owen
    Kuli Yang - Winfrid Mikus
    Tänzerin - Hye-Sung Na
    Gaukler - James Homann
    Bonze - Wilfried Staber
    Haushofmeister - Joao Terleira
    Chor und Extrachor des Theaters und Orchesters Heidelberg
    Philharmonisches Orchester Heidelberg
    Leitung: Dietger Holm

    Ein Augenblick der Unachtsamkeit bringt den armen Kuli Yang in arge Bedrängnis. Während eines verbotenen Blicks auf Li, die Gattin des Mandarins, wird ihm die Ente gestohlen, die er bei Hofe abzuliefern hat. Yang droht die Todesstrafe, da gehen die Götter dazwischen und vertauschen die Häupter von Kuli und Mandarin. Dergestalt gelingt es Yang, sein Leben zu retten, die Liebe Lis zu genießen und restriktive Gesetze aufzuheben. Aber als er auch noch die Götter abschaffen will, wird es denen zu bunt! Sie heben den Tausch auf, dennoch wird nichts mehr so sein, wie es vorher war. Und wo ist eigentlich die Ente abgeblieben?

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Jazz-Titan
    Zum Tod des Pianisten McCoy Tyner
    Gespräch mit Oliver Schwesig

    Schwarze Magie
    Claudia Bauer inszeniert im Schauspiel Leipzig "Meister & Margarita"
    Gespräch mit Michael Laages

    Das ganze Haus bespielt
    Strauss-Oper "Ariadne auf Naxos" im Deutschen Nationaltheater Weimar
    Gespräch mit Uwe Friedrich

    „Clickworkers“
    In Stuttgart beschäftigt die Arbeit das junge "Ensemble Europa"
    Gespräch mit Christian Gampert

    Zum Internationalen Frauentag
    Wie können Künstlerinnen sichtbarer werden?
    Gespräch mit Julia Voss, Professorin an der Leuphaner Universität Lüneburg, Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Arno Orzessek