Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 29.03.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    José Luis de Délas

    "Umbra Vitae" für Orchester"
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Arturo Tamayo

    "Concetti. Musica para Gesualdo di Venosa"
    Mitglieder des SWF-Sinfonieorchesters Baden-Baden
    Leitung: José Luis de Délas

    "Les paroles et l'air" für Orchester
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Leitung: Arturo Tamayo

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Carsten Rochow

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt:
    Vor 60 Jahren: Max Frischs Drama "Biedermann und die Brandstifter" wird uraufgeführt

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Facebooks Datenleck: Ein dystopischer Thriller ist Realität
    Gespräch mit dem Schriftsteller Marc Elsberg

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ulrike Timm im Gespräch mit Frank Wehrheim, Ex-Steuerfahnder in Hessen

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Aus den Listen:
    "Der Ernährungskompass" von Bas Kast
    Von Hans von Trotha

    Opfer - Begriff zwischen Mitleid, Anerkennung und Entwertung
    Gespräch mit Dr. Sonja Goltermann, Historikerin und Buchautorin

    "Im Stillen": Max Prosa tourt mit CD - und Buch
    Von Andi Hörmann

    Literaturtipps
    Von Regina Voss

    Sachbuch-Kritik:
    "Die Geschichte von Adam und Eva" von Stephen Greenblatt
    Rezensiert von Michael Opitz

    Gesa Ufer liest Musik:
    "Haubi" von Haiyti
    (Wdh. v. 25.01.2018)

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Das Opfer in der Oper
    Von Uwe Friedrich

    Das muss man gehört haben...oder auch nicht
    Von Claudia Gerth

    Brahms, in die Gegenwart gespiegelt
    Ein Konzertprojekt im Bremer Dom
    Gespräch mit dem Bremer Domkantor Tobias Gravenhorst

    In der Wüste von Marokko: Das Nomadenfestival von M’hamid
    Von Martina Zimmermann

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Dirk Kurbjuweit, stellv. Chefredakteur "Der Spiegel"
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Diktaturopfer mit Verfallsdatum?
    Recht auf Rehabilitierung endet 2019
    Von Silke Hasselmann

    Arbeit dank Agentur
    Warum im thüringischen Sonneberg so viele Flüchtlinge in Festanstellung sind
    Von Ernst-Ludwig von Aster

    Keine Arbeit ohne Nachfolger
    Kieler Familienbäckerei schließt nach 99 Jahren
    Von Johannes Kulms

    Arbeit dank Agentur
    "Wir finden einfach nicht genügend Mitarbeiter für unser Wachstum“, klagt PWG-Chef Christoph Renner. Das Unternehmen produziert Aluminiumteile, vor allem für die Automobilindustrie. 400 Mitarbeiter beschäftigt es im thüringischen Neuhaus-Schierschnitz. Aus Brandenburg hat es bereits - unterstützt vom Jobcenter - ein Dutzend Arbeiter in die Region gelockt. Seit vergangenem Jahr setzt man nun verstärkt auf Asylbewerber aus der Region. Vermittelt vom Jobcenter Sonneberg. Nach einer Probezeit bietet das Unternehmen den Interessierten die Festanstellung. Derzeit sind rund ein Dutzend anerkannte Asylbewerber im Unternehmen fest angestellt, sieben weitere in der Probezeit. In Sonneberg profitieren die Flüchtlinge von der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Jobcenter. Und seit einem Jahr ist der Landkreis bundesweiter Spitzenreiter bei der sogenannten Integrationsquote von Flüchtlingen.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Shanli Anwar

    Zum Thementag:
    Beleidigtheit und Opfertum sind zwei Paar Schuhe
    Gespräch mit der Autorin Anne Chebu

    "ISM Hexadome": 360 Grad Sound
    Von Esther Schelander

    Kindheit im Comic: "Lichtung" und "Das leere Gefäß"
    Von Jule Hoffmann

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Zum Thementag: Opfer
    Moderation: Fabian Schmitz
    08 00 22 54 22 54

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    "The Swan" - Das neue Album der Ex-Frontfrau von "Tok Tok Tok"
    Gespräch mit Tokunbo Akinro

    Von Rappern, die Verletzlichkeit und Schwäche zeigen
    Gespräch mit Fabian Wolff

    Das muss man gehört haben...oder auch nicht
    Von Claudia Gerth

    "Musik im Gespräch" am Karfreitag im Deutschlandfunk Kultur
    450 Jahre Staatskapelle Berlin
    Gespräch mit Stefan Lang

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:30 Uhr
    Chor der Woche

    Der Domchor Fulda

    Es ist ein beeindruckendes Erlebnis, wenn im Dom zu Fulda der Domchor mit seinen über einhundert Mitgliedern die großen chorsinfonischen Werke zur Ehre Gottes anstimmt. Geistliche Musik ist Menschen ganz wichtig, glaubt Domkapellmeister Franz-Peter Huber. Sie gibt Halt und ein stückweit Lebenshilfe. Die zum Teil über tausend Jahre alten Texte von Psalmen sind heute noch so aktuell, wie zur Zeit ihrer Entstehung. Und diese Texte, diese Musik mit dem Hobby des Singens zu verbinden, gibt Besuchern und Akteuren viel Kraft, sagt Huber.

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Teure Almosen, unmündige Opfer - Afrikaner gegen Entwicklungshilfe
    Von Linda Staude

    Moderation: Ellen Häring

    Krisen, Kriege, Katastrophen - in den Augen der Welt ist Afrika das ewige Opfer. Unfähig, sich selbst zu helfen und deshalb auf das Mitleid der so genannten entwickelten Länder angewiesen. Die Menschen auf dem afrikanischen Kontinent haben dieses Image gründlich satt. Sie wollen als gleichberechtigte Partner anerkannt und nicht als permanente Almosenempfänger betrachtet werden. Experten sagen, dass die Billionen Dollar Entwicklungshilfe seit der Unabhängigkeit der afrikanischen Staaten nicht genutzt hat, sondern geschadet: Korrupte Regierungen bleiben mit Hilfe der Gelder aus dem Westen an der Macht. Sie vernachlässigen ihre Aufgaben, weil irgendeine NGO ihnen die Arbeit schon abnehmen wird. Und am schlimmsten: Die Empfänger der Hilfsgelder verlieren jede Eigeninitiative. Sie werden, was sie weder sind noch sein wollen: unmündige Opfer.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Gegenwart lesen
    Deutsche - Opfer?
    Die Kulturwissenschaftler Aleida Assmann und Jan Assmann im Gespräch mit René Aguigah (1/2)
    (Teil 2 am 30.03.2018 um 13.05 Uhr)

    Seit 1968 sind Aleida und Jan Assmann miteinander verheiratet. Sie Literaturwissenschaftlerin, er Ägyptologe, haben sie nicht nur fünf Jahrzehnte miteinander gelebt, sondern auch in der Öffentlichkeit gelehrt, gedacht, geforscht und geschrieben, jeder für sich und gemeinsam. Ein Gespräch in zwei Teilen: erst über die Neue Rechte, die Deutschen, den Islam und die Juden, über echte und vermeintliche Opfer. Dann über die Generation der 68er, übers Erinnern und Vergessen und die Frage, wie Kinder den Blick beeinflussen.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal
    Aufzeichnung vom 14.03.2018

    Gerhard Frommel
    Rhapsodische Streichermusik

    Wolfgang Jacobi
    Musik für Streicher

    Walter Braunfels
    Sinfonie für Streicher

    Kammersymphonie Berlin
    Leitung: Jürgen Bruns

  • 22:00 Uhr

    Chormusik

    Tenebrae
    Geistliche Vokalmusik aus Mittelalter, Renaissance und Gegenwart

    Ensemble amarcord

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Zum Thementag:
    Du Opfer! Wir Opfer! Über Beleidigte und Geschädigte im Theater
    Gespräch mit der Theaterregisseurin Simone Ayivi

    Sebastian Hartmann inszeniert in Dresden "Erniedrigte und Beleidigte"
    Von Bernd Dopller

    Immersive Architektur für Klang- und Videokunst: ISM Hexadome
    Von Esther Schelander