Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 10.03.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Du schöner Fluss mit deiner Flut
    Eine Lange Nacht entlang der Elbe
    Von Katharina Palm
    Regie: Klaus-Michael Klingsporn

    Als sich die russischen und amerikanischen Soldaten auf der zerstörten Elbbrücke in Torgau die Hand reichten, ging das Foto dieses Handschlags um die Welt. Es symbolisierte das Ende des Zweiten Weltkrieges. Der Friede währte nicht lange, der Kalte Krieg sollte bald beginnen und auch in diesem sollte die Elbe eine wichtige Rolle spielen. Die Elbe wurde zum innerdeutschen Grenzfluss. Auf die 'Aktion Ungeziefer‘ 1952, folgte im Sperrgebiet die 'Aktion Kornblume‘ 1961. Für die betroffenen Menschen noch heute eine schmerzvolle Erinnerung. Da das Elbufer während des Kalten Krieges zum Umfeld einer fast undurchdringlichen Staatsgrenze gehörte, konnte sich wiederum die Natur ungehindert entwickeln. Heute ist dieser Abschnitt der Mittel-Elbe als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt. Gleich mehrere Stätten auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes finden sich an der Elbe: das Gartenreich Dessau-Wörlitz mit seinen vielen Schlössern, Dessau mit seinem Bauhaus und die Lutherstadt Wittenberg. Eine der mächtigsten Festungen Europas liegt im Elbsandsteingebirge an der Elbe, die Festung Königstein mit ihrer über 800-jährigen Geschichte. Eine 'Lange Nacht‘ über eine aufregende Flusslandschaft, ihre Schönheiten, ihre Gefahren und ihre Geheimnisse.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Moderation: Vincent Neumann

    im Gespräch mit "Game of Thrones"-Komponist Ramin Djawadi

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Drahtlos aus Königs Wusterhausen - Als die Langwelle entdeckt wurde
    Aus der Kinderstube des Rundfunks in Deutschland
    DLF 1973

    Vorgestellt von Michael Groth

    Der 29. Oktober 1923 gilt als Geburtsstunde des Rundfunks in Deutschland. Aus dem Vox-Haus in Berlin wurde die 'Funkstunde’ ausgestrahlt, die erste Unterhaltungssendung. Radioexperimente über die Langwelle gab es schon seit Ende 1920 - aus dem nahen Königs Wusterhausen wurde damals ein Weihnachtskonzert der Postbeamten übertragen.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastoralreferentin Johanna Vering
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Unter Druck: Die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
    Stefan Raue, Intendant des Deutschlandradios
    Moderation: Klaus Pokatzky

    Dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk weht derzeit ein starker Wind entgegen. Da ist vom "Staatsrundfunk" die Rede und von "Lügenpresse", von "Zwangsgebühren" für einen aufgeblähten und trägen Bürokratieapparat in Zeiten des Internets. Aber es gibt auch eine Gegenbewegung, wie der Ausgang der "No Billag"-Abstimmung in der Schweiz zeigt. Dort hatten sich 71,6 Prozent der Wähler gegen die Abschaffung der Rundfunkgebühren - und damit für den Erhalt des öffentlich-finanzierten Senders - ausgesprochen.
    "Wir müssen darstellen, was wir eigentlich machen; wofür wir das Geld, das wir vom Beitragszahler in Deutschland bekommen, nutzen", sagt Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue. "Wichtig ist, dass die Menschen der Meinung sind, dass wir das Geld wert sind, was sie uns jeden Monat geben."

    Deshalb stellt sich Stefan Raue heute bei "Im Gespräch" den Fragen der Hörerinnen und Hörer.
    Er ist von 9 Uhr 05 bis 11 Uhr zu Gast bei Klaus Pokatzky. Beteiligungsmöglichkeiten gibt es per Telefon: 0800 2254 2254, per E-Mail: gespraech@deutschlandfunkkultur.de - sowie auf Facebook und Twitter.
    Im Anschluss an die Live-Sendung steht Stefan Raue zum Chat auf Facebook bereit.

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl

    Michael Sontheimer, Peter Wensierski:
    Berlin. Stadt der Revolte
    Gespräch mit den Autoren

    Landolf Scherzer:
    Buenos Días, Kuba.
    Reise durch ein Land im Umbruch
    Gespräch mit dem Autor

    Buchkritik:
    Atlas der erfundenen Orte von Edward Brooke-Hitching
    Rezensiert von Ulrike Guérot

    Marc Engelhardt:
    Weltgemeinschaft am Abgrund.
    Warum wir eine starke UNO brauchen
    Gespräch mit dem Autor

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  
    Moderation: Nana Brink

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Vera Linß

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur

    Echt jetzt! Über Ironie im Netz und die Frage, ob wir sie überwinden sollten
    Gespräch mit dem Künstler Johannes Hedinger

    "Der Roman ist der Strang des Bewusstseins, der alle Datenpunkte verbindet"
    Von Vera Linß und Joshua Cohen

    Reportage vom Internet Freedom Festival
    Von Jenny Genzmer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Ein Meister des Schweigens:
    Harry Dean Stanton in seinem letzten Film "Lucky"
    Gespräch mit dem Regisseur John Lynch

    Vorgespult "Maria Magdalena", "Rückenwind von vorn" und "The Florida Project"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Goldjunge für den Wettermacher:
    Gerd Nefzer über seinen Oscar

    Der Rausch der Macht:
    Robert Schwentkes "Der Hauptmann"
    Gespräch mit dem Filmregisseur und Drehbuchautor

    Netflix statt große Leinwand:
    Warum "Auslöschung" bei uns nicht ins Kino kommt
    Von Andreas Kötzing

    Russlands Schattenseiten:
    Andrey Zvyagintsev und sein Film "Loveless"
    Von Jörg Taszman

    Top Five:
    Bilder einer Frau - Maria Magdalena im Film
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Martin Böttcher

    Urban-Gardening mit dem Terra Preta-Klo
    Von Jürgen Stratmann

    "Es dreht sich alles um die Erde" - japanische Keramik
    Von Ina Plodroch

    Mit Maschinengewehr durch den Staub - Krieg spielen in Israel
    Von Franziska Knupper

    Schlamm oder Wüste - Landschaften im Klimawandel
    Gespräch mit Prof. Wolfgang Lucht, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V (PIK)

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Nana Brink

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Vom Niedergang der Volksparteien - über Politik in der Spätmoderne
    Der Soziologe Andreas Reckwitz stellt sich den Fragen von Thorsten Jantschek

    Die Sozialdemokraten dümpeln in Deutschland bei Umfragewerten von 15 %. Und in Italien haben sie gerade eine krachende Wahlniederlage erlitten. Auch die anderen „konservativen“ Parteien binden das Volk nicht so, dass man von Volksparteien sprechen kann. Die Zeit der Volksparteien scheint vorbei. Welche Ursachen sind für diese Entwicklungen verantwortlich? Der Soziologe Andreas Reckwitz diagnostiziert einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel, weg vom Allgemeinen, hin zum Besonderen, zur Suche nach einem besonderen Lebensstil, besonderen Qualifikationen im Arbeitsmarkt, besonderen Lebensentwürfen. Dieses Streben hat - zusammen mit vielen sozialökonomischen Faktoren - eine neue global denkende Mittelschicht entstehen lassen, die auch massiv die politischen Diskurse mit ihren im Grunde genommen liberalen Themen prägt. Themen, die quer zu den klassischen Links-Rechts-Unterscheidungen stehen. Im Gespräch mit Thorsten Jantschek vermisst Andreas Reckwitz einen Strukturwandel in der politischen Öffentlichkeit.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    André Müller
    Aus dem Kassettenarchiv eines radikalen Interviewers
    Von Sonya Schönberger und Norbert Lang
    Regie: die Autoren
    Mit: Anne Ratte-Polle
    Musik: Norbert Lang u.a.
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 54'09
    (Ursendung)

    Vor allem in der ZEIT führte André Müller legendäre, oft von Skandalen begleitete Interviews mit Prominenten. Was treibt ihn an?

    Quälend und provokant waren die Fragen des Journalisten André Müller. Manche Gesprächspartner brachen Interviews ab oder prozessierten gegen ihn. Anderen entlockte er unerwartete Einsichten über Einsamkeit, Zweifel und Tod. Zu seiner Kunst des Fragens sagte Müller, der sich auf seine Gesprächspartner wie kein zweiter vorbereitete: „Ich habe in den Interviews immer die Erfahrung gemacht, dass ich mehr zu sagen habe als diese Leute”. Als er 2011 starb, hinterließ er ein umfangreiches Kassettenarchiv mit Tonaufnahmen der Interviews. Eine Archivrecherche.

    Sonya Schönberger studierte Ethnologie und Experimentelle Mediengestaltung und lebt als bildende Künstlerin in Berlin. Für das HAU Hebbel am Ufer schrieb und produzierte sie 2016 zusammen mit der pakistanischen Künstlerin Shahana Rajani den Audiowalk "I would always dream of my house - Stories of Displacement". 2017 produzierte sie für das Nationaltheater Litauen das Theaterstück "Vokietuka" über die Wolfskinder aus Ostpreußen.

    Norbert Lang studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit den Schwerpunkten Musik und Medien. Er lebt und arbeitet als freier Rundfunkautor und Musiker in Berlin. Er konzipierte 2014 das "Hörspiel im Aufnahmezustand" für den Bayrischen Rundfunk und 2013 ebendort das Hörspiel
    "Das Timbre des Denkens", gemeinsam mit Arno Böhler und l'ocelle mare.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Aalto Theater Essen
    Aufzeichnung vom 24.02.2018

    Heinrich Marschner
    "Hans Heiling", Romantische Oper in einem Vorspiel und drei Akten
    Libretto: Eduard Devrient

    Rebecca Teem, Sopran - Die Königin der Erdgeister
    Heiko Trinsinger, Bariton - Hans Heiling, ihr Sohn
    Jessica Muirhead, Sopran - Anna, seine Braut
    Bettina Ranch, Alt - Gertrude, ihre Mutter
    Jeffey Dowd,Tenor - Konrad, burggräflicher Leibschütz
    Karel Martin Ludvik, Bass - Stephan, ein Schmied
    Chor des Theaters Essen
    Essener Philharmoniker
    Leitung: Frank Beermann

  • César Cui
    Suite Nr. 2 (Fassung für Klavier zu vier Händen)
    Zwölf Miniaturen für Klavier op. 20
    Sechs Miniaturen für Klavier op. 39

    Maria Ivanova, Klavier
    Alexander Zagarinsky, Klavier

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Freiwillig dement:
    Luk Perceval und die Liebesvisionen eines Bibliothekars
    Gespräch mit Reinhard Kager

    Vivaldi-Remix: neue Choreographie des Briten David Dawson in Dresden
    Gespräch mit Wiebke Hüster

    Geschichtsaufarbeitung im Theater: Polnische Bühnen erinnern an Märzunruhen
    Von Martin Sander

    Prima la musica? Symposion Oper und Film in Berlin

    "1968: Geschichte kann man schon machen, aber ..."
    Theater-Uraufführung in Augsburg

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Tobias Wenzel