Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 30.03.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Lachen und Verstehen
    Carolin Naujocks im Gespräch mit dem Komponisten Michael Reudenbach

    Reudenbach versteht Komponieren als gesellschaftliche und politische Herausforderung. Seit Oktober unterrichtet er in Frankfurt am Main.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Christian Graf

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Christina-Maria Bammel
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    06:40 Uhr
    Aus den Feuilletons
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Homohalal - Vor der Premiere des Theaterstückes in Dresden
    Gespräch mit dem Autor Ibrahim Amir

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:07 Uhr

    Im Gespräch

    Auf den Spuren von Ebola
    Ulrike Timm im Gespräch mit Carl Giestorfer, Journalist und Dokumentarfilmer

    Es war die bislang größte Ebola-Epidemie, die seit der Entdeckung des Virus ausgebrochen ist. Vor allem die westafrikanischen Länder Liberia, Sierra Leone und Guinea waren betroffen. In Deutschland sorgten sich viele Menschen darum, dass das Virus hierher kommen könnte, oder dass freiwillige Helfer in den drei Ländern angesteckt würden. Der Dokumentarfilmer Carl Gierstorfer aber machte sich auf in die Gefahrenregion. Von Anfang an interessierte er sich für die umgekehrte Perspektive. Wie sehen die Menschen in Liberia die Epidemie, und welche Auswirkungen hat die Krankheit auf die Gesellschaft? Der studierte Biologe war schon häufiger für Dokumentationen in Afrika gewesen. Diesmal verbrachte er zwei Monate dort, um Helfer und Betroffene zu beobachten. Für seinen Film "Ebola: Das Virus überleben" erhält er morgen den Grimme Preis.
    Welche Erkenntnisse hat Gierstorfer mitgebracht?
    Was fasziniert ihn an seinen Filmprojekten von Bangladesch bis Uganda?
    Und warum würde er sein Leben aus dem Koffer niemals eintauschen?

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Aus den Listen: "Mutti baut ab" von Kester Schlenz
    Rezensiert von Susann El Kassar

    "Sie kam aus Mariupol": Als Zwangsarbeiterin in Nazi-Deutschland
    Gespräch mit der Autorin Natscha Wodin

    Buchkritik: "Falke. Biographie eines Räubers" von Helen Macdonald
    Von Susanne Billig

    Literaturtipps
    Von Tobias Wenzel

    Florian Werner liest Musik: "Cucumber" von Macka B

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Tarik Ahmia

    Die abstrakten Klanglandschaften des Australiers Hugo Race
    Von Arndt Peltner

    11:30 Uhr
    Musiktipps
    11:35 Uhr
    Weltmusik

    Orchestra Baobab - der Buena Vista Social Club Westafrikas
    Von Carsten Beyer

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • 13:30 Uhr

    Länderreport

    Moderation: Matthias Thiel

    Hamburger Hafen: Milliardengeschäft Kokainschmuggel
    Von Lena Gürtler, Christoph Heinzle und Benedikt Strunz

    Das Bundeskriminalamt schlägt Alarm: Kokain-Importen nach Westeuropa und damit auch nach Deutschland haben dramatisch zugenommen. Weltweit sind die Funde von geschmuggeltem Kokain in den letzten drei Jahren um 72 Prozent gestiegen. 576 beschlagnahmte Tonnen nur im vergangenen Jahr - das ist die größte Menge, die jemals vom BKA erfasst wurde. Die organisierten Banden haben immer mehr Fantasie und gehen in hohem Maß arbeitsteilig vor. Ein riesiges Problem für Polizei und Zoll: sie entdecken nur einen Bruchteil der importierten illegalen Drogen. Die Ermittlungen sind sehr aufwändig. Hinzu kommen fehlende Manpower und die Fahnder leiden unter mangelnder technischer Ausstattung. Die Unruhe bei Sicherheitsbehörden und Drogenexperten steigt. Denn das große Angebot trifft in Deutschland offenbar auf eine weiter wachsende Nachfrage der Konsumenten. Eine zentrale Rolle für den Schmuggel riesiger Kokain-Mengen spielt der Hamburger Hafen.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Daten, die Mitgefühl wecken: das Kunstprojekt "Aleppo in Berlin"
    Gespräch mit dem Künstler Hans Hack

    Mensch-Maschinen-Kino
    "Ghost in The Shell" und die Filmgeschichte des Cyborg
    Gespräch mit Enno Park, Publizist und Gründer von Cyborg Deutschland e.V.

    Experimentalfilm "Org": Terence Hill trifft Thomas Mann
    Gespräch mit Anke Leweke

    Urkomische Kunst
    Magazin-Collagen des rumänischen Künstlers Ion Bârlādeanu
    Von Robert Rotifer

    Schön oder schön bescheuert? Alicia Keys Nikab-Tweet
    Von Azadê Peşmen

    14:30 Uhr
    Kulturnachrichten

    Von Judith Velminski

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:00 Uhr
    Nachrichten für Kinder
    15:05 Uhr
    Quasseltag

    Streiche und Scherze zum ersten April - Was ist daran so schön?
    Moderation: Patricia Pantel
    0 08 00.22 54 22 54

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Traurige Lieder für traurige Zeiten
    Aimee Mann veröffentlicht „Mental Illness“
    Von Kerstin Poppendieck

    Y'akotos Album "Mermaid Blues":
    Eine Tour durch Kulturen und Genres
    Gespräch mit der Sängerin Jennifer Yaa Akoto Kieck

    Serie 1967 - Schaltjahr des Pop (Teil 4):
    Verjüngung, Ironisierung, Entfaltung - Innovationsgestus im Jahr 1967
    Von Till Lorenzen

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    17:30 Uhr
    Kulturnachrichten

    Von Judith Velminski

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Trumps Mauer - Grenzgeschichten zwischen den USA und Mexiko
    Von Nicole Markwald (ARD Los Angeles), Anne-Katrin Mellmann (ARD Mexiko) und Andreas Horchler (ARD Washington)
    Moderation: Margarete Wohlan

    Die Grenze zwischen Mexiko und den USA ist über 3000 Kilometer lang, von der Baja California am Pazifik bis zum Golf von Mexiko. Präsident Trump gewann die Wahl unter anderem mit dem Versprechen, illegale Immigration aus Lateinamerika mit einer Mauer zu stoppen. Während die Kultur an beiden Seiten der Grenze stark mittelamerikanisch geprägt ist, halten viele Menschen auf der US-Seite die Maßnahmen der neuen Regierung für angemessen. Schleuser auf der anderen Seite machen große Geschäfte mit Mittelamerikanern, die unbedingt in die USA wollen. Auf dem Weg durch Regionen, die von Drogenkartellen beherrscht werden, sterben Flüchtlinge. Selbst Anhänger des Präsidenten entlang der Grenze sagen: Dieses Vorhaben ist ein wirtschaftliches, kulturelles und gesellschaftliches Desaster.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

    Magazin
    Moderation: Eva Raisig

    Erdbeobachtung. Umweltsatelliten von Nasa und Esa arbeiten zusammen
    Von Dirk Asendorpf

    Erdbeobachtung - Minensuche aus der Luft
    Von Thomas Kalus

    19:30 Uhr
    Zeitfragen. Feature

    Orthese, Prothese, Exoskelett
    Technik für den Körper
    Von Elmar Krämer

    Kaputte Gelenke, amputierte Gliedmaßen - es gab eine Zeit, da führte all das zum Ende von freier Bewegung und natürlich auch sportlicher Aktivität. Heute sind sie eine der Herausforderungen für die Medizintechnik. Von Orthesen, die den Körper da stützen, wo er es selbst nicht mehr kann, über Prothesen, die auch dafür sorgen, dass beispielsweise der Olympiasieg über 1500 Meter im Jahr 2016 bei den Paralympics desselben Jahres gleich vier Mal unterboten wurde bis zum Exoskelett, das Querschnittsgelähmte wieder auf zwei Beinen laufen lassen soll und das im militärischen Bereich den Traum vom Supersoldaten auf eine neue Ebene hebt - technische Ersatz- oder Zusatzteile lassen den Menschen weiter funktionieren, wenn der Körper es allein nicht mehr schafft.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Live aus der Philharmonie Berlin

    Darius Milhaud
    "Scaramouche", Suite für zwei Klaviere op. 165b

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Konzert für zwei Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365

    ca. 20.45 Konzertpause

    Antonín Dvořák
    Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

    Khatia und Gvantsa Buniatishvili, Klavier
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Ivan Repusic

  • 22:00 Uhr

    Chormusik

    Vergil in der Musik der Renaissance
    Werke u.a. von Orlando di Lasso, Adrian Willaert und Josquin Desprez

    Ensemble de Labyrintho
    Leitung: Walter Testolin

  • 22:30 Uhr

    Studio 9 kompakt

    Themen des Tages
    Moderation: Hans-Joachim Wiese

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Susanne Kennedy inszeniert "Selbstmord-Schwestern" in München
    Gespräch mit Christoph Leibold

    Alvis Hermanis mischt "Parsifal" auf - in der Wiener Staatsoper
    Gespräch mit Reinhard Kager

    "Homohalal" von Ibrahim Amir in Dresden
    Gespräch mit Michael Laages

    Wieviel Vielfalt braucht das Land?
    Theaterdiskussion mit AfD-Beteiligung
    Von Stephan Schulz

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander

    23:30 Uhr
    Kulturnachrichten

    Von Jule Hoffmann