Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 20.01.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Ausbrennen
    Songs von der Selbstverwertung oder Lieder für den Feierabend
    Hörspiel von Luise Voigt
    Regie: die Autorin
    Komposition: Björn SC Deigner
    Mit: Luise Voigt, Daniel Franz, Wolfram Sander, Sebastian Schimmel, Katharina Stephan
    Ton: Martin Vögele
    Produktion: SWR 2013
    Länge: 54’30

    Gut ausgebildet wählen junge Künstler kreative Berufe in der Kulturindustrie. Sie arbeiten bis zur Erschöpfung und leben von Gelegenheitsjobs.

    Die Performance-Gruppe HURRA singt und erzählt von der lustvollen Selbstausbeutung der Generation U 30. Gut ausgebildet, wählen junge Künstler kreative Berufe im Irgendwo der Kulturindustrie. Gearbeitet wird bis zur Erschöpfung, leben aber kann kaum einer davon, die Existenz sichern Gelegenheitsjobs. Kritisch reflektierte Menschen bilden dieses kreative Prekariat, sie folgen der Utopie eines sich selbst verwirklichenden Lebens und lassen sich ausbrennen. Und sie singen - denn irgendwie muss man die Life-Work-Balance ja halten.

    Luise Voigt, geboren 1985 in Nordhausen, Regisseurin, Performancekünstlerin, Autorin. 2005 Weimarer Hörspielpreis für ihr Erstlingswerk "Weltall Erde Mensch" der Kurzfassung des gleichnamigen Hörspiels (SWR 2012). Inzwischen inszeniert sie an Theatern und ist Sängerin und Texterin der Band LUXX.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Rentengeschenke - auf Kosten der Jüngeren?
    Moderation: Dieter Kassel

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Eine Welt Musik
    Moderation: Olga Hochweis

    Ein Konzert-Mitschnitt aus Mähren mit traditioneller Musik vom Hackbrett-Ensemble Solan und vom Brünner Radio-Orchester für Folklore-Instrumente steht im Mittelpunkt der Sendung - ergänzt durch aktuelle mährische Interpreten, die sich mit den Traditionen ihrer Region beschäftigt haben. Außerdem werden Neuerscheinungen von Frankreich bis zum Niger  vorgestellt: Von Norig, Aziza Brahim und Mamar Kassey. Und es geht um die American Songbirds - vier Musikerinnen aus Kanada und den USA, die bald gemeinsam auf Tournee gehen.

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch
    08:20 Uhr
    Reportage

    Kiezladen statt Discounter
    Eine ''Schlecker-Frau'' macht sich selbständig
    Von Heide Oestreich
    (Wdh. v. 19.01.2013)

    Heute vor zwei Jahren kam der Schock: Die Drogeriekette Schlecker gab die Insolvenz bekannt. Die Belegschaft erfuhr davon erst, als Kunden, die Radio gehört hatten, es im Laden erzählten. Die schwarz-gelbe Regierung lehnte eine Transfergesellschaft für die sprichwörtlich gewordenen „Schlecker-Frauen" ab - und überließ 23.400 Mitarbeiterinnen ihrem Schicksal: Es seien genug Arbeitsplätze vorhanden, der Arbeitsmarkt könne sie aufnehmen. Doch bis heute hat nur eine Minderheit eine neue Stelle gefunden. Einen anderen Weg nahm Claudia Jacobs, die zehn Jahre lang eine Schlecker-Filiale geleitet hatte: Sie eröffnete Claudias Kiezladen in dem Berliner Außenbezirk Lankwitz.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken
    Von Jochen Erdmenger

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Sharon Jones & The Dap-Kings "Give the people what they want"

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 20 Jahren: Der schottische Fußballspieler und -trainer Sir Matthew Busby gestorben

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Lothar Gorris, Der Spiegel, Ressortleiter Kultur

    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Neujahrskonzert
    Die Wiener Philharmoniker, Leitung: Daniel Barenboim

    10:33 Uhr
    Buchkritik

    Belletristik: Karl Ove Knausgard "Spielen", Luchterhand, München 2013

    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Zum Tod von Claudio Abbado
    Ein Nachruf von Michael Dasche

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:07 Uhr

    Weckruf für "Rosetta" - Kam das Leben auf der Erde aus dem All?
    Gespräch mit Florian Freistetter, Astronom und Wissenschaftsautor

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Große Freiheit oder harte Linie?
    Wie Hamburg mit Gefahrengebieten Innenpolitik betreibt. Eine Bilanz.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Infotag für Kinder
    Moderation: Ulrike Jährling

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    13 CD-Set The Beatles "The U.S. Albums und der erste US-Trip der Fab Four"

    14:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    13 CD-Set The Beatles "The U.S. Albums und der erste US-Trip der Fab Four"

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Das Kind als Glücks- oder als Wirtschaftsfaktor? Was politische Debatten über unser Familienbild verraten
    Gespräch mit Karin Jurczyk, Leiterin der Abteilung Familie und Familienpolitik am Deutschen Jugendinstitut München

    15:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Vor 125 Jahren wurde der US-amerikanische BluessängerLeadbelly geboren

    15:50 Uhr
    Debatte

    Manipulation beim ADAC: haben Sie noch Vertrauen in den ADAC?
    0 08 00.22 54 22 54
    debatte@deutschlandradiokultur.de

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    Karriere ist nicht alles: Männer brechen mit alten Mustern bei der Jobsuche
    Prof. Claas Triebel, Wirtschaftspsychologe an der Hochschule für angewandtes Management

    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Sachbücher:
    Tom Holert: Deadwood. diaphanes, Berlin, 2013, 128 Seiten, 10 Euro;
    Sarah Khan: Dr. House. Diaphanes, Berlin 2013, 112 Seiten, 10 Euro;
    Ekkehard Knörer: Battlestar Galactica, Diaphanes, Berlin 2013, 96 Seiten, 10 Euro

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Efterklang wollen sich trennen
    Die dänische Band kündigt ihr letztes Konzert an

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Das Wiener Kaffee Hawelka und: Paprika aus Ungarn, der Stolz einer Nation
    Von Karla Engelhard und Stephan Ozsváth

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

    SONDERSENDUNG ZUM TOD VON CLAUDIO ABBADO

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    u.a.

    Er wollte kein Maestro sein: Stardirigent Claudio Abbado ist tot
    Sabine Meyer, Klarinettistin, Prof. Musikhochschule Lübeck

    Kulturnachrichten

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Die nächste Sause oder endlich Geschäft?
    Vom neuen Boom der Internet-Start-ups
    Von Peter Podjavorsek

    Nach dem Platzen der Dotcom-Blase im Jahr 2000 schießen Internet-Unternehmen derzeit wieder wie Pilze aus dem Boden. In Berlin, dem neuen El-Dorado der Gründerszene, wird alle 20 Stunden ein neues Startup gegründet - befeuert von Medien, der Politik und von Geldgebern, die sich im Internet den Markt der Zukunft erhoffen. Doch wie tragfähig sind diese Geschäftsideen? Bisher hat kaum einer der Hoffnungsträger je schwarze Zahlen geschrieben und selbst Zalando hat noch keinen Euro Gewinn gemacht. Das zeigt ein Blick in die Bücher der gefeierten Kreativindustrie. Und über allem steht die Frage: Kann die digitale Wirtschaft die Abwanderung der industriellen Produktion wirklich kompensieren? Können wir - in Anlehnung an den ehemaligen Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf - „davon leben, dass wir uns gegenseitig filmen?“

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Im memoriam Claudio Abbado
    Philharmonie Berlin
    Aufzeichnung vom 27.01.2001

    Giuseppe Verdi
    Messa da Requiem

    Angela Gheorghiu, Sopran
    Daniela Barcellona, Alt
    Roberto Alagna, Tenor
    Julian Konstantinov, Bass
    Schwedischer Rundfunkchor
    Eric Ericson Kammerchor
    Orfeón Donostiarra
    Berliner Philharmoiker
    Leitung: Claudio Abbado

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • Ufos über Professor van Dusen
    Von Michael Koser
    Regie: Sylvia Rauer und Rainer Clute
    Mit: Friedrich W. Bauschulte, Klaus Herm, Ulrike Krumbiegel, Steffi Spira, Helmut Krauss u.a.
    Ton: Thomas Monnerjahn
    Produktion: DLR Berlin 1994
    Länge: 54'
    (Wdh. v. 05.04.1994)

    Hatch, Reporter der „Daily New Yorker“, wird in der Grizzly-Schlucht entführt. Professor van Dusen vermutet eine PR-Aktion.

    Juli 1902: Professor van Dusen und Hatch sind unterwegs zum Yellowstone Nationalpark. Im Zug lernt Chronist und Reporter Hutchinson Hatch die junge Witwe Louella Darby kennen. Sie berichtet von mysteriösen Luftschiffen, die man in der Nähe der Stadt Twin Peaks über der Grizzly-Schlucht gesehen habe. Van Dusen und Hatch wollen wissen, was es mit dem Phänomen auf sich hat und begeben sich in die Grizzly-Schlucht, in der nach Aussage des Sheriffs schon vier Menschen verschwunden sind. Hatch wird niedergeschlagen und entführt. Der berühmte Kriminologe ahnt, dass Hatch für die Täter von Interesse ist, weil er als Reporter für den Daily New Yorker arbeitet. So können sie mit ihrem Anliegen die Öffentlichkeit erreichen.

    Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, lebt in Bremen. Er schrieb über 100 Hörspiele und wurde mit "Professor van Dusen" bekannt (77 Folgen produziert von RIAS Berlin und DLR Berlin zwischen 1978-1999).

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.
    Nachruf auf den Meisterdirigenten Claudio Abbado
    Olaf Maninger, Solo-Cellist der Berliner Philharmoniker

    Aborigines als Soldaten im Ersten Weltkrieg: Beim Sydney-Festival 2014 wird ein kaum bekanntes Kapitel der Geschichte thematisiert

    Zauber Turbinenhalle - der Direktor der Tate Modern stellt seine Pläne vor