Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 18.03.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Ankündigung der Wirklichkeit
    Der Komponist und Klangkünstler Georg Klein (*1964)
    Von Thomas Groetz

    Georg Kleins politisch-situative Klangkunst ist ein kritischer Kommentar zum Leben in der Kontrollgesellschaft.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Edathy schlägt zurück - Wurde seine Privatsphäre verletzt?
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Manuela Krause

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch
    08:20 Uhr
    Reportage

    Spieß umgedreht
    In Schweden stehen Sexkäufer am Pranger
    Von Christine Westerhaus

    Das Saarland fordert von der Bundesregierung eine möglichst schnelle Reform des Prostitutionsgesetzes. Das kleine Bundesland sieht sich überrannt von Franzosen, die ins vergleichsweise freizügige Deutschland zum Sex reisen. Deshalb hat das Saarland am vergangenen Freitag einen entsprechenden Antrag im Bundesrat eingebracht. Zur Debatte steht, ob der sogenannte "schwedische Weg" ein Modell für Deutschland sein könnte. In Schweden macht sich seit 1999 jeder strafbar, der für sexuelle Handlungen bezahlt. Bestraft werden nur die Freier, die Prostituierten selbst bleiben unbehelligt. Die Prostitution ist damit zwar nicht abgeschafft. Doch das Gesetz hat den Blick der Gesellschaft verändert. Christine Westerhaus war unterwegs in Göteborg.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    "The Act of Killing''
    Dokumentation von Joshua Oppenheimer über einen Massenmord in Indonesien auf arte
    TV-Tipp von Tim Schauen

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Der Schriftsteller Thaddäus Troll geboren

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Andreas Fanizadeh, Feuilleton-Chef der "taz"

    11:00 Uhr
    Nachrichten
  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Gespräche und Hürden - Die Suche nach atomaren Zwischen- und Endlagern
    Von Michael Watzke, Anke Petermann, Michael Brandt und Dietrich Mohaupt

    Der Zeitplan ist knapp: 26 Atommüll-Behälter muss Deutschland ab 2015 aus den Wiederaufarbeitungsanlagen in Sellafield und La Hague zurücknehmen. Und immer noch ist nicht ganz klar, wohin damit. Bis Mitte April wollen Bund und Länder die Lagerorte für die Castor-Behälter festlegen. Gerne nimmt kein Bundesland den hochradioaktiven Müll bei sich auf. Weil aber vor allem Niedersachsen mit Gorleben und der Zwischenlagerung stark vorbelastet war, sollen nun auch mal andere Bundesländer in die Bresche springen. Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Hessen haben ihre Bereitschaft schon signalisiert. Bayern hingegen lehnt kategorisch ab, obwohl auch hier eine Zwischenlagerung grundsätzlich in Frage käme.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag für Kinder
    Die Reifenpanne, das Wiedersehen und die Millionen Jahre dazwischen
    Von David Grossman
    Gelesen von Stefan Kaminski
    Ab 6 Jahren
    Produktion Jumbo 2013
    Moderation: Ulrike Jährling

    Hoch oben im Baum eines Safariparks erzählt Papa Gideon eine Geschichte.

    Durch eine Reifenpanne stecken Gideon und Papa im Safaripark fest. Aus Langeweile klettert Gideon einem Affen hinterher hoch hinauf in einen Baum. Irgendwann ist er so weit oben, dass er sich nicht mehr heruntertraut. Doch Papa klettert ihm nach und dann traut sich auch er nicht mehr herunter. Um die Zeit bis zu ihrer Rettung zu überbrücken, erzählt der Vater seinem Sohn eine Geschichte.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    20 Jahre Deutschlandradio: "Mozart verändert sich von Mal zu Mal"
    Gespräch mit Mitsuko Uchida, Pianistin

    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Mitsuko Uchida - Konzert für Klavier und Orchester Es-Dur KV 488 - Allegro assai

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Alban Gerhardt * Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin - Pfitzner * Cello Concertos

    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Angelika Klüssendorf "April", Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Sorry, my english isnot so… - Ex-Kronkolonie Hongkong verliert ihr Englisch
    Von Markus Rimmele

    Tigermama, nein Danke! - Kreativität und Innovation in China
    Von Ruth Kirchner
    Moderation: Isabella Kolar

    Tigermama, nein Danke! - Kreativität und Innovation in China
    China will weg vom Image der Werkbank der Welt hin zu mehr Innovation. Aber wie wird man innovativ und kreativ? Größter Hemmschuh, sagen Bildungsexperten, sei das chinesische Schulsystem, das mit sturer Paukerei und gewaltigem Prüfungsdruck schon Kindern Kreativität und Neugier austreibe. Manche Eltern suchen daher nach Alternativen zum Drill. Andere experimentieren - teilweise mit staatlicher Unterstützung - mit neuen Formen der Ideenfindung.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    Pressefreiheit in der Ukraine - zur Situation der Medien
    Gespräch mit Ivanna Kobernik, Journalistin

    Kulturnachrichten

    Massenmörder vor der Kamera
    Arte zeigt heute "The Act of Killing" - eine Dokumentation über einen Massenmord in Indonesien
    Gespräch mit Joshua Oppenheimer, Filmemacher

  • 19:30 Uhr

    Literatur

    Warum übersetzen?
    Das aktuelle Gespräch zum Preis der Leipziger Buchmesse
    Moderation: Kolja Mensing

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Große Gilde, Riga
    Aufzeichnung vom 21.02.2014

    Dmitrij Schostakowitsch
    Suite für Varieté-Orchester (Auszüge)

    Alfred Schnittke
    Concerto Grosso Nr. 2 für Violine, Violoncello und Orchester

    ca. 20.55 Konzertpause mit Nachrichten, anschließend: „Made in USSR“ - Inga Trost im Gespräch mit dem Dirigenten Olari Elts

    Dmitrij Schostakowitsch
    Sinfonie Nr. 10 in e-Moll op. 93

    Eva Bindere, Violine
    Kristina Blaumane, Violoncello
    Lettisches Nationales Sinfonieorchester
    Leitung: Olari Elts

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Musik für König und Bürger
    Der preußische Hofmusiker Johann Gottlieb Janitsch
    Von Bernhard Schrammek

    Vor rund 250 Jahren starb in Berlin der Hofmusiker Johann Gottlieb Janitsch. Aus Schlesien stammend, war er bereits 1736 in die Dienste des damaligen Kronprinzen Friedrich gelangt und begründete in Rheinsberg eine musikalische Akademie. Nach der Regierungsübernahme Friedrichs II. wechselte er nach Berlin und zählte fortan neben den Brüdern Graun, dem Flötisten Quantz und dem Cembalisten Carl Philipp Emanuel Bach zu den einflussreichsten Hofmusikern des Königs. Parallel engagierte er sich für ein bürgerliches Musikleben in Berlin und lud befreundete Instrumentalisten zum gemeinsamen Musizieren in seine Wohnung ein. Diese regelmäßigen Zusammenkünfte wurden zum Vorbild mehrerer privater Musikvereinigungen, die den Grundstein für das öffentliche Konzertleben in Berlin legten.

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage u.a.

    Pressefreiheit in der Ukraine
    Die Journalistin Ivanna Kobernik über die Situation der Medien in ihrem Heimatland

    Nach Pro-Putin-Äußerung
    München diskutiert erneut über designierten Chefdirigenten Valery Gergiev

    Kampf für sexuelle Minderheiten
    Alice Nkom aus Kamerun erhielt Menschenrechtspreis von Amnesty International

    Krieg und Frieden
    Mohamed El Baradeis Rede in der Dresdner Frauenkirche

    Vaterlandsverräter versus Bourgeois
    "Der Bruderkrieg" zwischen Heinrich und Thomas Mann im ersten Weltkrieg - eine Ausstellung im Lübecker Buddenbrookhaus (ab 21.3.)

    Aus den Feuilletons