Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 18.02.2021

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Joseph Andrew Lake

    "Vyssan Lull" für Klarinette, Schlagzeug und Kontrabass (2014)
    Ensemble Etc

    "Epiphanous, Dim" für Violine, Violoncello und Klavier (2019)
    Hannah Weirich, Violine
    Dirk Wiethger, Violoncello
    Ulrich Löffler, Klavier

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Jörg Adamczak

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Stephan Karkowsky

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Diakon Paul Lang, Amöneburg
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Sehnsuchtsziel Weltall
    Zur Landung des US-Rovers "Perseverance" auf dem Mars
    Gespräch mit Insa Thiele-Eich, Meteorologin und Raumfahrt-Kandidatin

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Abhängigkeit" und "Jugend" von Tove Ditlevsen
    Rezension von Peter Urban-Halle

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Fotografin Julia Leeb im Gespräch mit Katrin Heise

    Ihre Bilder findet sie in den "toten Winkeln der Welt“, wo kaum jemand hinschaut. Die Fotojournalistin Julia Leeb arbeitet in Kriegs- und Krisenregionen. Sie dokumentiert Gewalt, findet aber auch Menschlichkeit - in Fotos "jenseits der Angst“.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    "Identitti"
    Der Roman zum postkolonialen Diskurs
    Gespräch mit Mithu Sanyal, Kulturwissenschaftlerin, Autorin

    Lockdown, Homeschooling
    Hörbuch „Immunbooster“ hilft durch Meditation und Yoga
    Von Elmar Krämer

    Buchkritik:
    "Multidirektionale Erinnerung" von Michael Rothberg
    Rezension von Jürgen Zimmerer

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    Zum Tod von Françoise Cactus
    Florian Werner liest Musik: "Hass-Satellit" von Stereo Total

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Zum Tod der Musikerin, Sängerin und Autorin Françoise Cactus
    "Unbekümmertheit, die nie banal war"
    Gespräch mit Wolfgang Müller

    Im hypnotischen Krautrockrausch
    Tindersticks und "Distractions"
    Von Dirk Schneider

    "Je t'aime moi non plus“
    Das Buch "Serge & Jane: Biographie einer Leidenschaft"
    Gespräch mit dem Autor Günter Krenn

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Tonia Mastrobuoni, Deutschlandkorrespondentin 'La Repubblica'
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Hamburg: Sternbrücke im Schanzenviertel
    Die Bahn bleibt stur, aber die Politik denkt um
    Von Axel Schröder

    Droht ein Superspreaderevent
    Showdown im besetzten Flensburger Bahnhofswald
    Von Johannes Kulms

    Kein Parteitag, kein Wahlkampf
    Rise and fall of Klimaliste Baden-Württemberg
    Von Katharina Thoms

    Kürzel auf dem Wahlzettel fehlt
    Klimaliste in Rheinland-Pfalz verlangt Korrektur vor Verwaltunsgericht Koblenz
    Gespräch mit Anke Petermann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Die Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"
    Wie funktioniert der "Drogenfilm" heute?
    Gespräch mit Jörg Böckern

    "Ex Drummer" - entsetzliche Musik von entsetzlichen Menschen?
    Gespräch mit Annette Walter

    Comic "Bella Ciao" von Baru
    Gespräch mit Katrin Doerksen

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Weg sind all die Europäer
    Matthew Herbert remixt sein Brexit-Album
    Gespräch mit dem Musiker

    Es wird wieder geschreddert
    Neues Album von Mogwai
    Gespräch mit Stuart Braithwaite, Singer-Songwriter, Gitarrist

    Regenwetter-Folk und elektronische Klanglandschaft
    "Grasscut" aus Brighton
    Von Oliver Schwesig

    Im hypnotischen Krautrockrausch
    Tindersticks und "Distractions"
    Von Dirk Schneider

    15:40 Uhr
    Live Session

    Homesession: Paul Plut, österreichischer Sänger, Musiker und Komponist

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Proteste in Myanmar
    Das Militär ist auf Konfrontationskurs
    Von Holger Senzel

    Die Bilder aus Myanmar zeigen Hunderttausende, die inzwischen auf die Straßen gehen, um gegen den Militärputsch vom 1. Februar zu protestieren. Das wäre der Tag der ersten Sitzung des neu gewählten Parlaments gewesen. Im November hatte die Nationale Liga für Demokratie (NLD) der De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi klar gewonnen. Die Militärführung erkennt das Ergebnis nicht an. Sie stoppt damit den Demokratisierungsprozess, ließ die Parteizentrale der NLD zerstören und Aung San Suu Kyi festnehmen. Gegen die Demonstranten geht das Militär mit Gummigeschossen und Wasserwerfern vor. Ein Dialog ist nicht in Sicht.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Martin Mair

    Lichtverschmutzung
    Wenn die Nacht zum Tag wird
    Von Sven Kochale

    Zwischen Labor und Bauklötzen
    Forscherinnen in der Corona-Pandemie
    Von Anneke Meyer

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Traumziel Mars
    Leben auf dem roten Planeten
    Von Dirk Lorenzen

    Im Frühjahr erreichen gleich drei Raumsonden den Mars. Eione soll im roten Sand aufsetzen und nach Spuren von Leben suchen. Welche Geheimnisse verbirgt der Planet?

    Die Faszination unseres Nachbarplaneten ist ungebrochen: Einst war der Mars wegen seiner blutroten Farbe als himmlisches Menetekel gefürchtet. Später hielten ihn die Menschen für eine Art Zwilling der Erde, bevölkert von den sprichwörtlichen grünen Männchen. Der Mars, der heute eine tödliche eisige Wüste ist, war einst tatsächlich ein lebensfreundlicher Ort mit Luft und Wasser. Womöglich tummeln sich noch heute Mikroben einige Meter tief im Marsboden. In den 2030er-Jahren könnten erstmals Menschen zum roten Planeten fliegen - und manche Raumfahrtfans träumen gar davon, die Mars-Ödnis in ein blühendes Paradies zu verwandeln, um dort eine Kolonie der Menschheit zu errichten.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Große Gilde, Riga
    Aufzeichnung vom 07.01.2021

    Dobrinka Tabakova
    "Orpheus' Komet" für Orchester

    Ludwig van Beethoven
    Romanze F-Dur op. 50 für Violine und Orchester

    Franz Liszt
    Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur S. 124

    Ģederts Ramans
    "Concerto Leggiero" für neun Jazz-Instrumente und Streichorchester
    (Ausschnitt)

    Raimonds Pauls
    Miniatur aus dem Klavierzyklus "Nachtfalter" (arrangiert für Klavier und Orchester von Jēkabs Jančevskis)

    Raimonds Pauls
    Orgel bei Nacht (arrangiert für Orgel, Klavier und Orchester von Anna Veismane)

    Camille Saint-Saëns
    Finale aus der Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 78 ("Orgelsinfonie")

    Elina Buksha, Violine
    Daumants Liepinš, Klavier
    Kārlis Vanags, Flöte
    Dāvis Jurka, Kristaps Lubovs, Saxofon
    Gatis Gorkuša, Trompete
    Laura Rozenberga, Posaune
    Edvīns Ozols, Kontrabass
    Artis Orubs, Schlagzeug
    Miķelis Dzenuška, Vibrafon
    Viktors Ritovs, Klavier
    Raimonds Pauls, Klavier
    Iveta Apkalna, Orgel
    Lettisches Nationales Symphonie-Orchester
    Leitung: Andris Poga

    Ein Gala-Konzert zum 25-jährigen Bestehen des Kulturprogramms des Lettischen Rundfunks mit vielen prominenten und ausgezeichneten Musikerinnen und Musikern.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Freispiel

    Schwerpunkt: Perfectly Queer
    The Revolution Will Be Injected
    Von Orlando de Boeykens, Tucké Royale und Hans Unstern
    Regie und Komposition: die Autoren
    Künstlerische Mitarbeit: Yayla Höpfl
    Ton und Technik: Martin Eichberg und Christoph Richter
    Ton der Liveaufnahmen: Volker Greve und Jaike Stambach
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
    Länge: 55'33

    Eine Text- und Soundmontage über Körper im Um- und Aufbruch, Liebe, freundschaftliche Verbundenheit und gefährliches Wissen über die westliche Ordnung.

    Die selbstbestimmte Injektion von Testosteron wirft eine ganze Reihe politischer Fragen auf da gesellschaftliche Machtverhältnisse mit Geschlechterkonzepten verknüpft sind. Die selbstbestimmte Einnahme von Testosteron vermag Konzepte von Geschlechtern in Theorie und Praxis tiefgreifend zu erschüttern und in neue Koordinatensysteme zu überführen.
    Ein Hörspiel mit Texten von Orlando de Boeykens, Tucké Royale und Hans Unstern sowie Packungsbeilagen einschlägiger Arzneimittel und neuen Songs. Außerdem mit Ausschnitten aus den autobiografischen Essays „Testosterone Files“ von Max Valerio Wolf, „Testo Junkie“ von Paul B. Preciado, „We both laughed in pleasure: The selected diaries of Lou Sullivan“ von Lou Sullivan sowie dem Roman „Stone Butch Blues“ und dem Sachbuch „Transgender Warriors“ von Leslie Feinberg.
    Hörspiel des Monats Mai 2020.

    Orlando de Boeykens, geboren in Detroit, USA, ist ein international gefragter Tubist. Er studierte an der University of Wisconsin-Madison und an der Yale School of Music. Seit 1990 lebt er in Deutschland und spielte u.a. mit Howard Johnson’s Gravity, Carla Bley, Giora Feidman, Robbie Williams, 17 Hippies, Dedication Orchestera (London) und der NDR Big Band. De Boeykens spielt auf Festivals in ganz Europa, war Solotubist beim neuen Sinfonieorchester Berlin und spielte beim „Circus Quantenschaum“ der Bremer Shakespeare Company mit. Seit 2012 ist er u.a. mit „The Great Hans Unstern Swindle“ unterwegs. Neben seinen aktuellen Engagements arbeitet Orlando de Boeykens als Coach und Dozent für Blechblasinstrumente.

    Tucké Royale, geboren in Quedlinburg, lebt in Berlin und arbeitet als Autor, Regisseur, Musiker und Schauspieler. Royale studierte Judaistik an der Freien Universität Berlin und Puppenspielkunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Seine Theaterstücke und -inszenierungen „TUCKÉ ROYALE“ und „ICH BEIßE MIR AUF DIE ZUNGE UND FRÜHSTÜCKE DEN BELAG, DEN MEINE RABENELTERN MIR HINTERLIEßEN“ und „MIT DOLORES HABT IHR NICHT GERECHNET“ wurden international gezeigt. Er drehte den Dokumentarfilm „Stonewall Uckermark“. Sein erster Spielfilm „Neubau“ kam im November 2020 in die Kinos.

    Hans Unstern macht Songs, Texte und Musikinstrumente in Berlin. 2010 erschien das CD-Debut „Kratz Dich Raus“, 2012 das Album „The Great Hans Unstern Swindle“ und der Lyrikband „Hanky Panky Know How“. 2020 erschien das Album „DIVEN“, aufgenommen mit selbstgebauten Harfen, in Zusammenarbeit mit Simon Bauer. Hans Unstern und Tucké Royale bilden gemeinsam mit dem Produzenten Black Cracker die BOIBAND und kollaborieren regelmäßig mit dem Regie-Duo Gintersdorfer/Klaßen.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Unboxing Hate Speech
    Konferenz sucht Strategien gegen digitalen Hass
    Gespräch mit Tímea Junghaus, Geschäftsführerin Europäisches Roma-Institut für Kunst und Kultur (ERIAC), Berlin

    Schwarze Trauer, weiße Trauer?
    Ausstellung in New York über Kunst und Trauer in Amerika
    Von Andreas Robertz

    Kunst auf Wunsch
    Hamburger "No Room"-Gallery versendet Gratis-Werke
    Von Axel Schröder