Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 07.02.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Unendlicher Spaß e. V.
    Aufzeichnungen einer verhinderten Faschingsprinzessin
    Von Elisabeth Veh
    Regie: Alexandra Distler
    Mit: Xenia Tiling und Heinz Peter
    Ton: Michael Krogmann
    Produktion: BR 2016
    Länge: 53'28

    Eine Welt, in der es Aufstiegschancen gibt und Arbeit für alle.

    Die Faschingsgesellschaft rangiert vor allem in den ländlichen Gegenden auf einer Ebene mit Freiwilliger Feuerwehr oder Fußballclub und ist dabei mehr als nur Spaß. Der Hofstaat um Prinzenpaar, Garde und Hofnarren, wie er jedes Jahr in Dörfern und Kleinstädten ausgerufen wird, erinnert an die Idee von einer perfekten Gemeinschaft. Engagement ist ebenso gefordert wie Fleiß und Durchhaltevermögen. Jeder kann etwas erreichen, wenn er nur lang genug dabei ist.

    Elisabeth Veh, geboren 1982 Lauingen. Studierte Politische Wissenschaft in München, arbeitete parallel bereits als Journalistin und arbeitet nach einem Volontariat beim BR seit 2011 als Autorin für Hörfunk und Fernsehen, unter anderem für PULS, das junge Programm des Bayerischen Rundfunks. Für ihre multimediale Feature-Sendung "Soll ich die Pille nehmen?" gewann sie den 4. Platz beim Kurt-Magnus-Preis 2014. Zuletzt: "Konrad Adenauer 50" (Mit Amelie Ernst, Andrea Halter, Jens Schellhass, rbb 2017).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Uwe Golz

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Stephan Karkowsky

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 120 Jahren: Der französische Schriftsteller Émile Zola wird wegen Verleumdung angeklagt

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastoralreferentin Maria-Anna Immerz
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Von Hitchcock bis Tarantino
    Wieviel Druck dürfen Regisseure ausüben?
    Von Angelina Maccarone

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Sammlerin des Hier und Jetzt
    Britta Bürger im Gespräch mit Julia Stoschek, Kunstsammlerin

    Julia Stoschek mag Kunst am liebsten frisch, gerne auch flüchtig. Die Leidenschaft der profilierten Sammlerin gilt der Medienkunst - Video-, Foto- oder computergenerierte Arbeiten zeitgenössischer Künstler. In der zeitbasierten Medienkunst erkennt sie den Herzschlag der Gegenwart. Julia Stoschek trägt Werke aus der ganzen Welt zusammen, bewahrt sie in ihrer Privatsammlung auf und stellt sie in Düsseldorf und Berlin aus. Sie war zudem Mitglied in der Ankaufskommission des MOMA in New York und hat mit darüber entscheiden, welche Kunstwerke das Museum erwirbt. Julia Stoschek ist auch abseits der Kunst eine Macherin: So ist sie Mitgesellschafterin eines Familienunternehmens, das weltweit Marktführer im Segment der Fahrzeugteile ist. Und als junge Frau war sie erfolgreiche Dressurreiterin.

    Britta Bürger will mit Julia Stoschek über das schauspielerische Talent von Elefanten sprechen und sie fragen, ob sie zwischen ihren ungezählten Aufgaben ab und an noch Zeit findet zu reiten.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Unbekannte Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch
    Gespräch mit Peter Graf, Verleger

    Die Torschreiberin vom Pariser Platz - Rasha Habal
    Von Vanessa Loewel

    Buchkritik:
    "Rotes Licht" von Maxim Kantor
    Gespräch mit Carsten Hueck

    Straßenkritik:
    "Der Steppenwolf" von Hermann Hesse
    Von Claas Christopherson

    Die Philosophie des Fahrradfahrens - unterwegs mit Friedhelm Rathjen
    Von Nadja Baschek

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Neues Album der Band Joan As Police Woman
    Von Jutta Petermann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
    Von Ruth Jarre

    11:45 Uhr
    Rubrik: Folk

    Das Puzzle europäischer Folklore - Dead Brothers aus Genf
    Gespräch mit dem Sänger der Band, Alain Croubalian

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Mariam Lau, politische Korrespondentin 'Die Zeit'
    Moderation: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    „Macht aus dem Staat Gurkensalat“
    Schüler aus Hessen zu Gast in Weimar
    Von Henry Bernhard

    Wolfsburg: Junge Flüchtlinge als Rettungsschwimmer
    Von Alexander Budde

    Kinderarmut in Nordrhein-Westfalen
    Von Doris Arp

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    "Syrian Metal Is War"
    Gespäch mit dem syrischen Filmemacher Monzer Darwish

    Fundstück 110:
    Richard Huelsenbeck - Ende der Welt
    Von Paul Paulun

    Vorgespult:
    "Wind River" / "Playing God" / "Dinky Sinky"
    Von Christian Berndt

    "Hass und Kommerz"
    Rechtsrock in Thüringen
    Von Henry Bernhard

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Moderation: Tim Wiese

    Klangohr CD-Test
    Von Rüdiger Bischoff

    Musikreise: Marokko
    Von Brigitte Jünger

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Newcomer der Woche:
    Sarah Klang - "Das traurigste Mädchen Schwedens"
    Gespräch mit der Musikerin

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
    Von Ruth Jarre

    Die Künstlerin Cupcakke - Radikal oder die neue Norm?
    Gespräch mit Jenni Zylka

    Ryan Lott von der Band Son Lux: "Das Klavier war immer mein Feind"
    Gespräch mit dem Musiker

    MGMT und ihr Album "Little Dark Age"
    Von Christoph Möller

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Killer in der Küche
    Drei Milliarden Menschen sind betroffen
    Von Thomas Kruchem
    Moderation: Andre Zantow

    Zu den häufigsten Ursachen für Atemwegserkrankungen in Entwicklungsländern zählen die Abgase aus der heimischen Küche. Schätzungen gehen von drei Milliarden Menschen aus, die tagtäglich Ruß und Qualm in ihrer Wohnung ausgesetzt sind. Oft wird mit Holz, Holzkohle, Ernteabfällen, Kerosin, Dung oder auch Plastikmüll geheizt. Das schadet nicht nur der Gesundheit, es trägt auch zur Erderwärmung bei und Wälder werden in großem Umfang gerodet. Es gibt Strategien und Technologien zur Bekämpfung, aber dafür muss ein globales Umdenken einsetzen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Ja, aber - das polnische Gesetz zum verbalen Umgang mit der NS-Lagergeschichte
    Von Margarete Wohlan

    Deutsch-polnische Verständigungsarbeit
    Die Entdeckung eines Bischofsgrabes
    Von Sebastian Engelbrecht

    Ein anderer Blick auf das Altern
    Impressionen aus einer Ausstellung in Wien
    Von Werner Bloch

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
    Radialsystem V, Berlin
    Aufzeichnung vom 20.01.2018

    Enno Poppe
    "Fleisch" für Saxofon, E-Gitarre und Drumset (Deutsche Erstaufführung)

    Ann Cleare
    "the square of yellow light that is your window" für Altsaxofon, E-Gitarre, Klavier und Schlagzeug

    Yair Klartag
    "Fragments of Profound Boredom" für Saxofon, Klavier und Schlagzeug

    Mark Barden
    "Witness" für E-Gitarre, Sopransaxofon, Perkussion, Klavier und Elektronik

    Ensemble Nikel:
    Yaron Deutsch, E-Gitarre
    Patrick Stadler, Saxofon
    Brian Archinal, Schlagzeug
    Antoine Françoise, Klavier

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Brecht-Zap-’98
    Von Alexander Schuhmacher und Nathalie Singer
    Musik: Fred Frith
    Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1998
    Länge: 48'46

    Gesammelte Geburtstagsgrüße zu Bertolt Brechts Geburtstag.

    Alexander Schuhmacher und Nathalie Singer zappen sich durch die Kulturprogramme zu Bertolt Brechts 100. Geburtstag rund um den 10. Februar 1998. Die aus 80 Stunden Sendematerial zusammengestellte Auswahl von 140 elektronischen Schnipseln geben sie im Studio dem Musiker Fred Frith auf die Kopfhörer, der live dazu den musikalischen Zusammenhang einspielt. Eine absurde, aber erhellende Collage.

    Alexander Schuhmacher, 1965 in Heidelberg geboren, war fester Regieassistent von Heinz von Cramer, bevor er 1993 seine erste Hörspielregie erhielt. Seitdem arbeitet er als Hörspielautor und Regisseur, erhielt zahlreiche Preise, u.a. den Civis-Preis (2003) und den Kurd-Laßwitz-Preis (2005), Hörbuch des Jahres (2008). Er inszenierte zahlreiche weitere Stücke für Deutschlandradio Kultur, darunter u.a.: "Das Tangotier" (2014), "Vulkan" (2013), "Alles Ausschalten" (DKultur/ORF 2011), "Tom Sawyers Abenteuer" (2010), "Huckleberry Finns Abenteuer" (2010), viele Kriminalhörspiele und Wurfsendungen. Alexander Schuhmacher lebt an der Elbe zwischen Hamburg und Berlin.

    Nathalie Singer, geboren 1969 in München, Professorin für Experimentelles Radio und seit April 2017 auch Vizepräsidentin im Präsidium der Bauhaus-Universität Weimar. Studierte in Berlin und Paris Musik-, Kommunikationswissenschaften und Psychologie. Kompositionskurse für elektroakustische Musik bei der Groupe de Recherches Musicales (GRM) in Paris und bei Beatriz Ferreyra. Seit 1995 freie Hörspiel- und Featureautorin, Komponistin, Regisseurin und Produzentin für den Rundfunk. Arbeitete auch als Redakteurin im Deutschlandradio Kultur: Hörspielwerkstatt/Klangkunst (2002), Hörspiel/Freispiel (2003), Projektleitung Wurfsendung (2004-2007). Für die Entwicklung des neuen Kurzhörspielformats Wurfsendung erhielt sie 2005 den RadioJournal Rundfunk Preis.

    Fred Frith, geboren 1949 in Heathfield, East Sussex. Britischer Komponist, Improvisator, Multi-Instrumentalist (Gitarre, Violine, Bassgitarre, Third-Bridge-Gitarre, Klavier, Xylophon, Stimme). Hochschullehrer im Music Department am Mills College in Kalifornien und an Hochschule für Musik in Basel. Neben Kompositionen für Ballett, Film und Theater schrieb er u.a. für das Rova Saxophone Quartet, das ARTE Quartett, das Ensemble Modern ("Traffic Continues") und das Arditti Quartett.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    "Stirbt Freiheit mit Sicherheit?" Hessen diskutiert den Datenschutz
    Gespräch mit Ludger Fittkau

    "Heimat" wird Teil des Innenministeriums - ein Einwurf
    Glosse von Klaus Pokatzky

    Sand fürs Getriebe
    Das Folkwangmuseum in Essen würdigt Klaus Staeck zum 80.
    Von Michael Köhler

    Filme der Woche:
    "The woman who left" und "Dinky Sinky"
    Von Anke Leweke

    Erstmals außerhalb Deutschlands:
    "Inventur - Art in Germany" in Cambridge
    Von Jürgen Kalwa

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek