Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 14.02.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Entkernen und einkochen
    Das Berliner Ensemble Zeitkratzer
    Von Thomas Goetz

    Das 1997 von Reinhold Friedl gegründete Ensemble kultiviert Adaptionen und Neuinterpretationen unterschiedlicher Musik-Genres.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Andreas Müller

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck
    u.a. Gespräche und Berichte von den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Mensch.Maschine.Zukunft: Der neue Mensch als Gott aus der Maschine?
    Gespräch mit Yuval Harari, israelischer Historiker und Autor

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Kraft" von Jonas Lüscher
    Rezensiert von Gerrit Bartels

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Von den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin

    Als junger Karl Marx auf der Berlinale
    Britta Bürger im Gespräch mit August Diehl

    Er ist einer der intensivsten Schauspieler seiner Generation - und einer der international aktivsten. Noch während seiner Schauspielschulzeit feierte er erste Erfolge: auf der Theaterbühne unter Peter Zadek, auf der Leinwand in Hans-Christian Schmids Hacker-Thriller "23". Seine Karriere ging seither stetig bergauf. Mittlerweile hat er mit Hollywood-Größen wie Quentin Tarantino, Angelina Jolie und Terrence Malick zusammengearbeitet. Und feiert daneben weiterhin als Theaterschauspieler Erfolge - sei es als Prinz von Homburg an den Salzburger Festspielen, sei es als Hamlet am Burgtheater.

    Wie er den Spagat zwischen deutschem Theater und internationalen roten Teppichen schafft, und wie denjenigen zwischen Familienleben mit zwei kleinen Kindern und anstrengenden Drehs in aller Welt, darüber hat ihn Britta Bürger befragt - in der Audi-Lounge der Berlinale.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Liebesbriefsammlung: Schreiben Sie mir, oder ich sterbe..."
    Von Gerd Brendel

    Frauenjob Lektorin: Die Buchbranche diskutiert über Gleichstellung
    Gespräch mit Susanne Krones, Lektorin bei Luchterhand und Dozentin an der LMU München und Regensburg

    Originalton: Albert Ostermaier spaziert durch München (2)
    Von Andi Hörmann

    "Kunst mit Torte" von Thé Tjong-Khing, Moritz Verlag 2017
    Rezensiert von Eva Hepper

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    Monatelanger Machtkampf? Intellektuelle protestieren gegen Rumäniens Regierung
    Gespräch mit Dana Grigorcea, Schriftstellerin und Philologin

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Olga Hochweis

    Revolution of Sound. Tangerine Dream - Berlinale-Premiere
    Gespräch mit der Regisseurin Margarete Kreuzer

    Soundscout: Planetarium aus Köln
    Von Martin Risel

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: André Hatting
    u.a. Gespräche und Berichte von den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Berlin und seine Flughäfen:
    Rund zehn Jahre nach der Schließung: Was geht ab in Tempelhof
    Von Claudia van Laak

    Was wird aus dem Flughafen Tegel?
    Von Thomas Weinert

    Was geht ab in Tempelhof?
    Seit rund einem Jahrzehnt ist der ehemalige innerstädtische Airport geschlossen - und noch immer ist nicht endgültig geklärt, wie das attraktive Areal künftig genutzt werden soll. Derzeit tummeln sich erholungssuchende Berliner auf dem Gelände, während ein Teil der Flughafen-Hangars als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird.

    Was wird aus dem Flughafen Tegel?
    Wenn der BER eines Tages eröffnet ist, soll der Airport in Tegel geschlossen werden. Gegen die Schließung regt sich immer mehr Widerstand, nicht nur von den Oppositionsparteien FDP und CDU. Welche Argumente führen die Tegel-Freunde an? Wie argumentieren die Befürworter der Schließung? Was soll aus dem weitläufigen Flughafen-Gelände werden? Wie ist die Rechtslage?

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Frage des Tages:
    Zombie-Apokalypsen-Vorbereitung in Illinois: Was tun, wenn's nagt?
    Gespräch mit Hendrik Efert

    Toni Soprano goes Neukölln: die deutsche Serie „4 Blocks“
    Gespräch mit dem Regisseur Marvin Kren

    Gestalten! Die Leuchtreklamen und der Denkmalschutz
    Gespräch mit Nikolaus Bernau

    Das Lesen der Anderen: Das Wetter
    Gespräch mit dem Herausgeber Sascha Ehlert

    Von Beyoncé bis Missy Elliott:
    Wie Bühnenchoreografen den Pomp pimpen
    Gespräch mit Wiebke Hüster

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Kinotipp: Mein Leben als Zucchini
    Von Gabriela Grunwald

    Computerspieltipp
    Gespräch mit dem Experten Thomas Feibel

    Auf und ab: Reportage eines Parabelflugs
    Von Jens Krepela

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Jazz-Pianist, -Pionier und -Journalist: Zum Tod von Michael Naura
    Gespräch mit Michael Laages

    Soundscout: Planetarium aus Köln
    Von Martin Risel

    Das Riesenrad kurzschließen:
    Jens Lekmans Songs vom "magischen Alltag"

    Maler, Autor und begnadeter Folkrocker
    Gespräch mit Josh Ritter

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Live von den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin
    Moderation: Susanne Burg und Patrick Wellinski

    u.a.
    Das Thema der Stars bei der Berlinale: Donald Trump

    Fett, Filz und Fluxus - Veiel nähert sich "Beuys"
    Gespräch mit dem Regisseur Andres Veiel

    Wahl der Waffen: wie sich Filmschaffende in der Politik positionieren

  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Fluch und Segen - Ölförderung in Ecuador
    Von Burkhard Birke

    Correas Abschied - Präsidentschaftswahl in Ecuador
    Von Ivo Marusczyk

    Moderation: Isabella Kolar

    Correas Abschied - Präsidentschaftswahl in Ecuador
    In Ecuador geht die Amtszeit von Rafael Correa zu Ende. Der Linkspopulist regiert das Land seit 2007, teilweise mit autoritären Methoden. Doch das große Umkrempeln des Landes ist ausgeblieben - im Gegenteil. Correa, der immer gegen Freihandel gewettert hatte, trat zuletzt einem Freihandelsabkommen mit der EU bei. Am 19. Februar müssen die Wähler entscheiden, ob sie mit Correas Wunsch-Nachfolger Lenin Moreno weiterhin dem Weg der „Bürgerrevolution“ folgen, der gar nicht so revolutionär war. Oder ist Ecuador der nächste Dominostein, der von einer Linksregierung nach rechts kippt - wie zuvor Argentinien, Brasilien und Peru?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Saatguttauschbörsen: alte Sorten entdecken, tauschen, Vielfalt bewahren
    Von Alexandra Gerlach

    Forschungsbörse 2017: Meeresforscher in der Schule
    Von Anja Krieger

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Das Geschäft mit dem Nachwuchs
    Von Catalina Schröder

    Die Industrie rund ums Baby boomt: Pro Jahr setzt sie allein in Deutschland rund zehn Milliarden Euro um. Los geht das Geldausgeben für werdende Eltern schon Monate vor der Geburt. Mit Schwangerschaftstests zu teilweise horrenden Preisen, speziellen Yoga-Schwangerschaftskursen oder Geschenkboxen, die in Frauenarztpraxen überreicht werden. Damit versuchen die Firmen, Eltern schon möglichst früh an ihre jeweiligen Produkte zu binden. Häufig haben sie dabei leichtes Spiel, denn Neurowissenschaftler haben herausgefunden, dass sich durch die Hormonumstellung in der Schwangerschaft auch das Einkaufsverhalten der Frauen verändert und sie leichter gewillt sind, sich auf empfohlene Produkte einzulassen. Und die Industrie hat eine vielversprechende Zukunft vor sich: 2015 wurden 700000 Kinder in Deutschland geboren - Tendenz steigend.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Elbphilharmonie Hamburg
    Aufzeichnungen vom 15.01., 31.01. und 5.02.2017

    Maurice Ravel
    Tzigane - Rhapsodie für Violine und Orchester
    Patricia Kopatchinskaja, Violine
    NDR Elbphilharmonieorchester
    Leitung: Thomas Hengelbrock

    Sergej Rachmaninow
    Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43
    Behzod Abduraimov, Klavier
    NDR Elbphilharmonieorchester
    Leitung: Krzysztof Urbański

    Béla Bartók
    Musik für Saiteninstrumente, Schagzeug und Celesta
    Ensemble Resonanz
    Schlagquartett Köln
    Leitung: Emilio Pomàrico

    Felix Mendelssohn Bartholdy
    Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 »Lobgesang«
    Maria Bengtsson, Sopran I
    Hanna-Elisabeth Müller, Sopran II
    Alex Potter, Countertenor
    Pavol Breslik, Tenor
    Chor des Bayerischen Rundfunks
    NDR Chor
    NDR Elbphilharmonieorchester
    Leitung: Thomas Hengelbrock

    Querelen und Verzögerungen, Ärger und Schuldzuweisungen - statt knapp 100 Millionen hat sie weit über 800 Millionen Euro gekostet, sieben Jahre später als geplant ist sie fertig - und sie ist ein philharmonisches Wunderwerk geworden, beeindruckend in der Ansicht, faszinierend im Klang. Ab Januar wird musiziert in der Elbphilharmonie, das Konzertangebot in Hamburg wird sich über Nacht verdoppeln, man spielt damit in einer anderen Liga, Hamburg hat sich die Basis für den Metropolenstatus geschaffen.

    Die Elbphilharmonie ist schon jetzt ein neues Wahrzeichen der Hansestadt, sie wird ‚Beschleuniger‘ des Musiklebens und Magnet für die Musiker. „Dieser Ort wird Hamburg verändern!“, sagte der Architekt de Meuron während der Eröffnung. Man kann schon jetzt getrost zustimmen. Ein einzigartiger Bau, mit drei fantastisch klingenden Sälen, einer Orgel, die "alles kann" und von der lettischen Organistin Iveta Apkalna eingeweiht wird. Es ist eine grandiose Herausforderung, dieses Projekt zu bespielen und langfristig entsprechend Angebote zu machen, die auch bezahlbar sind. Es ist aber auch eine Chance, neues Publikum dauerhaft zu gewinnen. Das Ganze ist ein Abenteuer, eine Mission, auch ein großes Experiment. Man rauft sich zusammen, um den Klassikbetrieb neu zu ordnen, um ihm einen immensen Schub zu geben. Nach einem Monat Elbphilharmonie ziehen wir schon einmal eine Eröffnungsbilanz - und hoffen, dass auch danach kein Leerlauf entsteht, dass die Euphorie lange währen wird und die Hamburger stets volle Säle haben werden.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke
    u.a. 67. Internationale Filmfestspiele Berlin

    Berlinale-Kritik Wettbewerb:
    "Die andere Seite der Hoffnung" und "Beuys"
    Von Katja Nicodemus

    Berlinale: Wie das lokale Kino neu erfunden wird
    Gespräch mit Bernd Sobolla

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek