Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 28.12.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Kurzstrecke 45
    Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
    Produktion: Autorenprod./DKultur 2015
    Länge: 54’30
    (Ursendung)

    Interviews mit schießenden Mädchen
    Von Lena Demke
    Weddinger Schüler und das Radio

    Der Schneekugelmacher
    Von Claudia Weber
    Sie hat sich das alles anders vorgestellt

    Schall und Rauch
    Von Sebastian Peter
    Bevor die Glocken klingen, muss man sie gießen

    Außerdem: Neues aus der 'Wurfsendung' mit Julia Tieke

    Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Eva Blaskewitz

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Schöner schuften
    Wurde Arbeit härter, seit sie mit Gefühl verknüpft ist?
    Gespräch mit der Historikerin Sabine Donauer

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Sachbuch
    Markus Gabriel: Ich ist nicht Gehirn
    Rezensiert von Thorsten Jantschek

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Welchen Theaterskandal werden Sie nie vergessen?
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit der Schauspielerin Eva Mattes

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Barbara Wahlster

    Christian Benne über die Erfindung des Manuskriptes

    Hörbuch: "Deutsche Geschichte in 100 Objekten." von Hermann Schäfer
    Vorgestellt von Michael Opitz

    "Ein Traum von Schmetterlingen" von William Trevor
    Rezensiert von Jörg Magenau

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Hildegard Knef 90. Geburtstag
    Von Laf Überland

    11:35 Uhr
    Tonart

    Das Jazzjahr 2015 - ein Rückblick
    Von Jan Tengeler

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Zwischen Smart City und Digital Detox
    Berlin und die Digitalisierung
    Von Jenny Genzmer und Peter Kaiser

    In Berlin muss eine Firma womöglich ihr Geschäftsmodell überdenken. Das ist zwar keine Seltenheit. Besonders ist aber der Grund dafür: Ihr ist nämlich die Handelsware ausgegangen: Es geht um Termine auf dem Bürgeramt. Davon gibt es mittlerweile nur noch so wenige, dass es sich offenbar nicht mehr lohnt, diese von der Berliner Homepage abzusaugen und weiterzuverkaufen - so funktionierte nämlich das Geschäftsmodell der Firma. Naturgemäß war der Berliner Senat nicht gerade begeistert von diesem Einfall, Terminsuchende dafür umso mehr….
    Die Situation in der Berliner Bürgerämtern ist auf jeden Fall fatal und nur eines von vielen Beispielen dafür wie Digitalisierung nicht geht. Trotzdem hält Berlin fest an dem ehrgeizigen Ziel sich als "Smart City" profilieren zu wollen. Während andere der Stadt entfliehen, um sich jenseits der digitalen Welt entgiften zu lassen. Beim Digital Detox

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Hate Speech: Brauchen wir eine "redaktionelle Gesellschaft"?
    Gespräch mit dem Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Pörksen

    Kulturnachrichten
    Von Michael Mellinger

    Der US-amerikanische Maler und Bildhauer Ellsworth Kelly ist tot
    Gespräch mit Carsten Porbst

    Tagebuch aus Aleppo VI: ZUHAUSE
    Von Julia Tieke

    Top Five - Die Mainstreamcharts
    Von Anna Wollner

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Ulrike Jährling

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Eine ehrliche Haut - Der Nikolaisaal in Potsdam
    Von Jutta Petermann

    "Noch immer die Alte" - Irmgard, die fiktive Schwester der Knef
    Gespräch mit Ulrich Heissig

    "Exklusiv in der Tonart": Bemerkenswerte Liveauftritte 2015

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Katrin Heise und Vladimir Balzer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Mehr Hinrichtungen - Die Lage der Menschenrechte im Iran
    Von Reinhard Baumgarten

    Eine Frage der Identität - Der verbotene Gesang der Frauen im Iran
    Von Reinhard Baumgarten

    Moderation: Isabella Kolar

    Eine Frage der Identität - Der verbotene Gesang der Frauen im Iran
    Nach der Revolution im Februar 1979 verboten die neuen Machthaber im Iran Musik Vor allem als westlich angesehene Musik traf der Bannstrahl. Noch rigoroser glaubten die geistlich-weltlichen Führer gegen Musik und Gesang von Frauen vorgehen zu müssen. Weiblicher Gesang wurde als unislamisch angesehen. Ein Verbot für Solo-Gesang für Frauen gilt bis heute. Doch die Zahl vor allem junger Frauen, die Gesangsunterricht nehmen nimmt in der Islamischen Republik stetig zu. Gesang wird von den Frauen dabei nicht in erster Linie als Akt des Widerstands gegen das religiöse Establishment gesehen, sondern als Weg der Selbstfindung erlebt. 

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    "Isch over!"
    Der politische Jahresrückblick 2015
    Von Constanze Lehmann
    (Wdh. am 31.12.2015, 13.05)

    Was für ein Jahr! Den Deutschen geht es gut, vielen sogar sehr gut. Doch die Kriege in der Welt und die ungelösten Fragen Europas holen uns 2015 dramatisch ein. Politisches Handeln ist gefragt, jenseits diplomatischer Langstreckenläufe. Im Sommer noch streicht die Kanzlerin einem Kind das die Abschiebung fürchtet übers Haar, und erklärt: Politik kann manchmal hart sein. Dem folgt wenig später ein überraschendes: "Wir schaffen das!". Begeisterung, Kritik und Konfusionen löst dieser Motivationsspruch Merkels aus. Während die Parteien aufgeregt ihre Linien suchen, packen Tausende Ehrenamtliche an. Nur die Pegida-Bewegung hat da noch Zeit, den ersten Jahrestag ihrer Gründung grölend zu feiern. Im Windschatten der Flüchtlingsströme gerät fast aus dem Blick, was sonst noch in Deutschland passiert: bei der AfD, beim DFB, bei VW, bei der Deutschen Bank … Wie haben diese zwölf Monate Deutschland verändert? Und was machen eigentlich diese aufmüpfigen Griechen, denen der deutsche Finanzminister mit dem eiskalten Lächeln einer schwäbischen Hausfrau noch im Februar gedroht hatte: "Isch over!"

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Jazzfest Berlin
    Haus der Berliner Festspiele
    Aufzeichnung vom 07.11.2015

    Charles Lloyd "Wild Man Dance Project"
    Charles Lloyd, Saxofon
    Gerald Clayton, Klavier
    Joe Sanders, Bass
    Eric Harland, Schlagzeug
    Sokratis Sinopolulos, Lyra
    Miklos Lukacs, Cimbalom
    Moderation: Matthias Wegner

  • Blindband
    Von Gilbert Adair
    Aus dem Englischen von Thomas Schlachter
    Bearbeitung: Klaus Arriens
    Regie: Angeli Backhausen
    Mit: Hans Peter Hallwachs, Heinrich Giskes, Peter Nottmeier, Andreas Fröhlich
    Ton: Gertrud Melcher
    Produktion: WDR 2000
    Länge: 54’22

    Autor Paul Reader, exzentrisch, cholerisch und blind, stellt Sekretär John Ryder ein. Der tödlich endende Kampf um Macht und unbewältigte Vergangenheit beginnt.

    Ein Schriftsteller verliert nach einem Unfall sein Augenlicht. Der einst gefeierte Literat fürchtet nichts mehr als dunkle Räume und geschlossene Türen. Getrieben von einer geradezu grotesken Furcht vor der Enge der Finsternis, sucht er nach einem Weg, endlich wieder etwas aufs Papier zu bringen. Er annonciert. Wie muss ein Gehilfe beschaffen sein, der dem mürrischen und reizbaren Dichter seine Augen und seine Hände leiht? Was entsteht, wenn der eine sieht und der andere denkt? Zwei Männer sitzen sich gegenüber, der eine redet, der andere tippt.

    Gilbert Adair (1944-2011), britischer Schriftsteller und Kolumnist, wurde vor allem durch seine Kriminalromane bekannt. In deutscher Sprache erschienen u.a. 'Blindband' 1999, 'Der Schlüssel zum Turm' 2000, 'Träumer' 2003, 'Und dann gab’s keinen mehr' 2008.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Anke Schaefer

    "Hard Edge" - zum Tod des US-amerikanischen Künstlers Ellsworth Kelly
    Gespräch mit Ulrich Wilmes, Hauptkurator Haus der Kunst München

    "Für Hilde" - deutsche Musiker interpertieren "die Knef" neu
    Von Roland Biswurm

    Wer hat Angst vor TTIP?
    Kaum einer versteht die Pläne - aber alle sind dagegen
    Von Laf Überland

    Weichenstellungen für die Zukunft: Rückblick auf das Tanzjahr 2015
    Von Elisabeth Nehring

    Kulturpresseschau
    Von Paul Stännder