Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 05.02.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Jeder ist verdächtig!
    Der Patriot Act
    Von Martina Groß und Hanns-Christoph Koch
    Regie: die Autoren
    Mit: Marina Behnke, Wolfgang Condrus, Bettina Kurth, Joachim Schönfeld u.a.
    Ton: Bernd Friebel
    Produktion: DLR Berlin 2004
    Länge: 53‘02
    (Wdh. v. 27.10.2004)

    Nach dem 11. September 2001 schaffte sich die USA mit dem Patriot Act weitreichende Befugnisse, um die eigene Bevölkerung zu überwachen.

    Die USA nach dem 11. September 2001: Neben der Angst vor neuen terroristischen Anschlägen gab es plötzlich die Angst vor der eigenen Regierung. Mit dem Patriot Act schaffte diese sich weitreichende Befugnisse, um die eigene Bevölkerung zu überwachen. Von da an war jeder Bürger verdächtig. Vor dem Hintergrund der Veröffentlichungen Edward Snowdens scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen von damals zu bestätigen.

    Martina Groß, geboren 1963 in Berlin, Feature-Autorin. Zuletzt: "Das Wunder von Mondragón? - Die größte Industriegenossenschaft der Welt" (DLF 2013).

    Hanns-Christoph Koch, geboren 1950, arbeitet seit 1982 als Autor und Regisseur für TV und Hörfunk. Lebt in Frankfurt am Main.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Alice Schwarzer & Co - müssen Prominente Vorbild sein?
    Moderation: Joachim Scholl

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jürgen Liebing

    Vor gut einer Woche ist Pete Seeger im Alter von 94 Jahren gestorben. In allen Medien und auch an dieser Stelle ist er gewürdigt worden. Die Tonart mit Chansons und Balladen widmet sich ihm noch einmal und das in aller Ausführlichkeit. Er werden dabei nicht nur Lieder von und mit ihm erklingen, sondern auch gesungen von anderen. Pete Seeger und die Folgen, könnte das Motto lauten, denn der große Musiker hat viele jüngere beeinflusst und das auf sehr unterschiedliche Weise. Bob Dylan und Joan Baez, Judy Collins und Phil Ochs, Hannes Wader und Walter Mossmann, Bruce Springsteen und Guy Béart sowie viele andere werden in dieser Nacht bis 05.00 Uhr zu hören sein.

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Wismar: Das beliebteste Finanzamt Deutschlands: Warum?
    Von Peter Marx

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch
    08:20 Uhr
    Reportage

    Kapitalflucht - Kontrolle an der dt.-lux Grenze
    Von Tonia Koch

    Alice Schwarzer, André Schmitz, Theo Sommer, Uli Hoeness - zurzeit herrscht wieder allgemeines Staunen drüber, wie viele Deutsche ihr Geld nicht versteuern und sich nur durch massiven Druck dazu bekehren lassen, die Karten auf den Tisch zu legen. Der Ankauf von Steuer-CDs, aber auch die Ankündigung mancher Steuerparadiese, künftig das Bankgeheimnis zu lockern machen vielen Steuerhinterziehern Angst. Sie entscheiden sich zur Selbstanzeige, andere versuchen das Geld über die Grenze zu holen. Dort könnte aber eine Bargeldkontrolle des deutschen Zolls auf sie warten. Tonia Koch war in Luxemburg dabei.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    Gute Aussichten: Junge deutsche Fotografie 2013/2014 im Hamburger Haus der Photographie
    Von Knut Benzner

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:07 Uhr

    Die "andere Welt" Maidan - der verlorene öffentliche Raum in der Ukraine wird zurückerobert
    Gespräch mit Kateryna Mishchenko, Herausgeberin der Literaturzeitschrift "Prostory"

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Der amerikanische Schriftsteller William S. Burroughs geboren

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Leipziger Volkszeitung
    Gespräch mit Peter Korfmacher, Feuilletonchef

    10:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche
    "Robocop" und "Dallas Buyers Club", vorgestellt von Anke Leweke

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Suzanne Vega: "Tales from the Realm of the Queen of Pentacles"

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Große Stadt, große Not?
    Die Bahnhofsmissionen in Berlin
    Von Verena Kemna

    Sie sind eine Anlaufstelle für Menschen in Not: Die Bahnhofsmissionen in Deutschland. Wer in die kleine Welt der Missionen eintaucht, kann einiges über den Zustand der Gesellschaft entdecken. Wie viel Not es gibt, wie viele Menschen täglich Hilfe brauchen, hier Hilfe bekommen, die ihnen anderswo verwehrt wird. Was entdeckt man in der Hauptstadt? Hier gibt es gleich drei Bahnhofsmissionen - am Zoologischen Garten, am Hauptbahnhof und am Ostbahnhof. Gilt hier 'große Stadt gleich große Not'? Wie unterscheiden sich die drei Bahnhofsmissionen in Berlin und warum?

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Musiktag für Kinder
    Klangohren-CD Test
    Von Rüdiger Bischoff
    Moderation: Johannes Nichelmann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:33 Uhr
    Buchkritik

    Buchempfehlung Februar
    Max Frisch: Aus dem Berliner Journal, Suhrkamp Verlag, Berlin 2014

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Tonausschnitt aus dem Film "The Commissioner of Sewery" von Klaus Maeck

    Mensch und Mythos: 100 Jahre William S. Burroughs
    Gespräch mit Klaus Maeck, Filmproduzent und Journalist

    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Besondere Aufnahmen aus 20 Jahren Deutschlandradio

    15:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche
    "Robocop" und "Dallas Buyers Club", vorgestellt von Anke Leweke

    15:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    William S.Burroughs großer Einfluss auf die Musik (zum 100.Geburtstag)

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    "Mitmachen" oder "klare Haltung beziehen" - wie unterschiedlich die Menschen in Ost- und Westdeutschland ihr soziales Engagement begründen
    Gespräch mit Michael Beetz, Soziologe an der Uni Jena

    16:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Tourbeginn und neues Album: Desirée Klaeukens "Wenn die Nacht den Tag verdeckt"

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Dieter "der Schreckliche" Bohlen, die Abrissbirne der deutschen Popmusik: eine Werkkritik

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Reich der Mitte zwischen Wolkenkratzern - Chinatown in New York
    Von Claudia Sarre

    Steinwüste mit bunten Oasen - Detroit zwischen Untergang und Neuanfang
    Von Andreas Horchler
    Moderation: Angelika Windloff

    Steinwüste mit bunten Oasen - Detroit zwischen Untergang und Neuanfang
    Im vergangenen Sommer meldete die amerikanische Autostadt Detroit Insolvenz an. Es war die größte kommunale Pleite in der US-Geschichte. Die Gründe waren klar: Über 18 Milliarden Dollar Schulden in einer Stadt, die von zwei Millionen Einwohnern auf unter 700.000 geschrumpft ist. Daneben gab es Korruption im Rathaus, Armut, Drogen und Gewalt. Aber jetzt leuchten zumindest ein paar Ecken der Stadt wieder.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    "geradezu momentan": Die älteste Akademie für Bildende Künste in Europa - die Dresdner Kunstakademie - feiert ihr 250-jähriges Bestehen
    Gespräch mit Matthias Flügge, Rektor der Kunstakademie

    Kulturnachrichten

    Kulturtipp

  • 19:30 Uhr

    Zeitreisen

    Zu den Bedingungen der Postmoderne
    Wie Jean-François Lyotard die Wissenschaften zu befreien glaubte
    Von Walter van Rossum

    Im Jahr 1979 veröffentlichte der französische Philosoph Jean-François Lyotard ein Buch, dem eine verblüffende Karriere bevorstand: 'Das postmoderne Wissen'.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Begegnungen mit musikalischen Zeitzeugen - der Dirigent Stanisław Skrowaczewski (1/5)
    Lemberg, Warschau und Paris - Heimat Europa und zweimalige Flucht

    Anton Bruckner
    7. Sinfonie, daraus: Adagio
    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Jascha Horenstein

    Stanisław Skrowaczewski
    Präludium und Fuge für Orchester
    Sinfonieorchester der Schlesischen Philharmonie Kattowitz
    Leitung: Stanisław Skrowaczewski

    Józef Elsner
    Sinfonie C-Dur op. 11 (Ausschnitt)
    Orchester der Warschauer Philharmonie
    Leitung: Stanisław Skrowaczewski

    Maurice Ohana
    Livres des Prodiges (Ausschnitt)
    Orchestre Nationale de France
    Leitung: Stanisław Skrowaczewski

    Piotr Perkowski
    Uwertura Warszawska
    Sinfonieorchester der Schlesischen Philharmonie Stalinogród (Kattowitz)
    Leitung: Stanisław Skrowaczewski

    Johann Sebastian Bach/Stanisław Skrowaczewski
    Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
    BBC Symphony Orchestra
    Leitung: Leonard Slatkin
    (Teil 2 am 12.02.2014)

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Dust Devils.
    Oder: Katze aus dem Sack
    Von Marietta Schröder
    Regie: Alexander Schuhmacher
    Mit: Maria Hartmann, Leslie Malton, Holly-Jane Rahlens u.a.
    Ton: Jean Szymczak
    Produktion: DLR Berlin 2004
    Länge: 44’43
    (Wdh. v. 12.03.2004)

    Von ihrer Halbschwester hatte Monika 40 Jahre lang nichts gewusst. In Bisbee/Arizona sucht sie nach ihrer Familiengeschichte.

    Anschließend:
    Der Geist aus Hamiltons Fach
    Von Moritz Rinke
    In Kooperation mit dem TT-Stückemarkt der Berliner Festspiele 2013
    Länge: 9'06

    Bisbee/Arizona: Die heiße Luft wirbelt Staubspiralen in den Himmel. Monika aus Deutschland besucht hier jedes Jahr ihre Halbschwester, von deren Existenz sie 40 Jahre lang nichts gewusst hatte. Vier Freundinnen und Ramzi, ihren Lebensgefährten, hat Monika um sich versammelt, um endlich das Theaterstück zu inszenieren, das ihre Familiengeschichte erzählt. Ein Leben geprägt durch Krieg und Nachkriegszeit. Auch die Freunde in Bisbee haben jeweils eine Geschichte. Ramzis Mutter floh von der Westbank nach Amerika, Angela floh aus der Enge des deutschen Elternhauses in die Ehe mit einem Amerikaner. Sie alle blieben irgendwie in Bisbee hängen, um ein neues Leben zu beginnen. Jetzt spielen sie Theater. Und bei den Proben zu Monikas Stück bricht ihre Vergangenheit wieder auf.

    Marietta Schröder (1957-2013) arbeitete als Schriftstellerin, Übersetzerin, Gestalttherapeutin und Reiki-Meisterin. Sie schrieb Kurzgeschichten, Lyrik, Song-Texte und Hörspiele (zuletzt "Heimgehen", SWR 2009). Marietta Schröder starb am 28. Juni 2013 in Saarbrücken.

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    "geradezu momentan". Die älteste Akademie für Bildende Künste in Europa - die Dresdner Kunstakademie - feiert ihr 250-jähriges Bestehen
    Gespräch mit Matthias Flügge, Rektor der Kunstakademie

    Filme der Woche: "Meine Schwestern" und "Und Äktschn!", vorgestellt von Hannelore Heider

    Call me Burroughs - zum 100. Geburtstag von William S.
    Michael Farin, Autor, Verleger und Hörspielmacher

    Eine Messe für die Jungen und Wilden - Die Art Rotterdam beginnt morgen
    Ingo Arend, Kunstkritiker

    Von der "Gentrifizierung" eines Künstlerviertels: Eine Ausstellung zu "Esprit Montmartre. Bohème in Paris um 1900" in der Schirn Frankfurt (7.2. - 1.6.)

    Aus den Feuilletons