Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 05.12.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Alles wird nie erzählt
    Eine Lange Nacht über den amerikanischen Schriftsteller Henry James und seine berühmte Familie
    Von Manfred Bauschulte
    Regie: Burkhard Reinartz

    Die beiden Amerikaner Henry (1843-1916) und William (1842-1910) James haben die Dimensionen der menschlichen Erfahrung erkundet wie wenige. Gegenseitig angetrieben von erstaunlicher Produktivität wirkte der ältere Bruder, William, als Psychologe und Philosoph und der Jüngere, Henry James, als Essayist und Romancier. Die „Lange Nacht” erzählt von den leidvollen Dramen in ihrer Familie, von den Schrecken des amerikanischen Sezessionskrieges und den transatlantischen Abenteuern der Brüder. William James gilt heute als Begründer der Emotionspsychologie. Als Meister der indirekten Charakterisierung seiner Figuren war Henry James stilbildend für Autoren wie James Joyce oder John Dos Passos.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Ennio Morricone
    "Two Mules for Sister Sara" (Ein Fressen für die Geier)

    Georges Delerue
    "Steel Magnolias" (Magnolien aus Stahl)

    Rachel Portman
    "Used People" (Die Herbstzeitlosen)
    Leitung: David Snell

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Im Süden von Louisiana
    Die Geschichte der Cajun-Musik
    Von Barry Graves
    RIAS Berlin 1982
    Vorgestellt von Michael Groth

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Green Zero:
    Klimaneutral leben - Nur für die, die es sich leisten können?
    Gespräch mit Dirk Gratzel, PRECIRE Technologies GmbH

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Im düsteren Wald werden unsere Leiber hängen" von Ava Farmehri
    Rezensiert von Carsten Hueck

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Autofreie Innenstadt: Öko-Träumerei oder Zukunftsmodell?

    Gäste: Dr. Philine Gaffron, Mobilitätsforscherin an der Technischen Universität Hamburg -
    und Michael Reink, Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik beim Handelsverband Deutschland
    Moderation: Vladimir Balzer

    Live mit Hörern
    08 00 22 54 22 54
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de

    Autos raus aus der City? Kaum ein Verkehrsthema erhitzt die Gemüter derart wie diese Frage. Dabei ächzen die Innenstädte unter Stau, Schadstoffbelastung und Parkplatznot. Ist die autofreie City Träumerei oder Schlüssel für lebenswerte Städte?

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl

    Philosophin Bettina Stangneth: "Sexkultur" - Nachdenken über den Orgasmus
    Gespräch mit der Autorin

    Die besten Sachbücher rund ums Geld
    Gespräch mit Ursula Weindenfeld

    Moritz Riesewieck / Hans Block: „Die digitale Seele" - Unsterblich dank Hightech?

    Adventskalender 2020:
    "Rocky Beach" von Ch. Tauber und H. Wenzel
    Von Simone Buchholz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Dr. Martina Weyrauch, Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung
    Moderation: Julius Stucke

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Philip Banse

    Erdrückt Spotifys Marktmacht den Podcastmarkt?
    Gespräch mit Dirk von Gehlen

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Susanne Burkhardt

    "Corona-Passion"
    Nicolas Stemanns Texte aus dem Lockdown
    Gespräch mit Nicolas Stemann

    Im Zeichen der Solidarität
    Wie das DT-Ensemble freien Künstlern hilft
    Von Natalja Joselewitsch

    Die geniale Stelle:
    Simon Strauss über Jens Harzer als "Iwanow"

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Corona-Ticker:
    Die deutsche Animationsbranche
    Von Christian Berndt

    Weihnachtliche Gangster-Groteske
    Detlev Bucks "Wir können nicht anders"

    Der Gang in die Welt der Untoten
    Vampire, Zombies und Viren im Film
    Gespräch mit Prof. Dr. Elisabeth Bronfen

    Schillernde Porträts für mehr Toleranz
    Der Regisseur Ryan Murphy und "The Prom"
    Von Anna Wollner

    Verändert Hollywood den Blick auf den Nahen Osten?
    Der Film "Mosul"
    Gespräch mit Anke Leweke

    Top Five:
    Das Weihnachtswunder
    Von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Marietta Schwarz

    Eröffnungskolumne
    Von Björn Tschöpe

    Staubfänger als Schmuckstücke
    Schöner wohnen mit Sammlung
    Von Mandy Schielke

    Live on Tape:
    Schätze aus dem Schlamm - Mudlarking in der Themse
    Von Natalie Klinger

    Papas 100 Uhren
    Geschichte einer Erbschaft
    Gespräch mit Louise Brown

    Masken her!
    Eine Pandemie kommmt ins Museum
    Gespräch mit Alois Unterkircher

    Ja!Tapora
    Folge 7: Bäng

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Julius Stucke

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Wasserstoff - das neue Öl?
    Dr. Felix Matthes, Forschungskoordinator Energie- und Klimapolitik, Öko-Institut Berlin, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

    Man müsse den Hype um das Potential von Wasserstoff in der Klimapolitik relativieren, glaubt Felix Matthes vom Ökoinstitut. Aber der "Champagner" unter den Energieträgern wird, sinnvoll verwendet, eine wichtige Rolle im Energiemix der Zukunft haben.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Rückkehr nach Asprovalta
    Die Geschichte einer griechischen Gastarbeiterfamilie
    Von Rainer Schildberger
    Regie: Giuseppe Maio
    Mit: Luise Wolfram und dem Autor
    Ton: Martin Seelig
    Produktion: rbb 2019
    Länge: 51'19

    „Gastarbeiter“, wie man sie früher nannte, hatten oft den Plan, nach einigen Jahren in ihre Heimat zurückzukehren. Wenige haben ihn verwirklicht. Pavlos und seine Frau Anatoly schon - aber erst nach vierzig Jahren.

    1964 kommen Pavlos und seine Frau Anatoly als junge Gastarbeiter nach Deutschland. Der Plan: Wir machen das ein paar Jahre, sparen und kehren dann zurück. Aber der Plan geht nicht auf. Denn es gefällt ihnen im fremden Land, wo es Regeln gibt und Rechte und Aufstiegschancen. Sie bleiben. Auch wegen der Kinder, die irgendwann eigene Pläne haben. Erst nach über 40 Jahren kehren Pavlos und Anatoly zurück. Die Sehnsucht nach der Heimat war immer da. Aber hier merken sie, wie deutsch sie geworden sind. Sie vermissen die Ordnung. Neid schlägt ihnen entgegen, auch weil sie sichere Renten aus Deutschland beziehen. Geht doch zurück, wenn es euch nicht gefällt, sagen die Griechen. Doch Pavlos und Anatoly wissen sich zu helfen.

    Rainer Schildberger, 1958 in Berlin geboren, studierte Musik, Geschichte und Sport in Darmstadt, Berlin und Los Angeles. Seit 1994 Feature- und Hörspielautor. Schreibt auch Romane und Erzählungen. Für Deutschlandfunk Kultur u.a.: „Fuchtel und ich“ (Deutschlandfunk 2018), „Ingredients of Democracy“ (RBB/Deutschlandfunk 2016), „Die Tauben vom Hauptbahnhof“ (Deutschlandfunk 2015) und „Das Katastrophenspiel“ (NDR/Deutschlandfunk 2012). Er lebt in Berlin.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Theater an der Wien
    Aufzeichnung der Premiere am 16.09.2020

    Ruggero Leoncavallo
    Zazà - commedia lirica in vier Akten
    Libretto vom Komponisten unter Mitarbeit von Carlo Zangarini nach dem gleichnamigen Schauspiel von Pierre Berton und Charles Simon

    Zazà - Svetlana Aksenova, Sopran
    Anaide, ihre Mutter - Enkelejda Shkosa, Mezzosopran
    Floriana, Varietésängerin - Dorothea Herbert, Sopran
    Natalia, Zazàs Freundin - Juliette Mars, Mezzosopran
    Milio Dufresne - Nikolai Schukoff, Tenor
    Madame Dufresne, seine Frau - Dorothea Herbert, Sopran
    Totò Dufresne, ihre Tochter - Vittoria Antonuzzo
    Cascart, Varietésänger - Christopher Maltman, Bariton
    Bussy, Journalist - Tobias Greenhalgh, Bariton
    Curtois, Theaterdirektor - Paul Schweinester, Tenor
    u.a.

    Arnold Schönberg Chor
    ORF Radio-Symphonieorchester Wien
    Leitung: Stefan Soltész

  • Claude Debussy
    Olivier Messiaen
    György Ligeti
    Werke für zwei Klaviere

    Irmela Roelcke, Klavier
    Axel Gremmelspacher, Klavier

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Theresa Henning: "Der Beginn einer neuen Welt"
    Uraufführung in Hannover
    Gespräch mit Barbara Behrendt

    30 Jahre später
    Der Mord an Amadeu Antonio und die Folgen
    Gespräch mit Sabine Seyb

    Heimat: Idylle oder Jenseitsort?
    Tagung am Einsteinforum Potsdam
    Von Gerd Brendel

    Schock für Architekten
    Sparpläne an der Uni Hannover
    Gespräch mit Hilde Léon

    Im Zeichen der Solidarität
    Wie das DT-Ensemble freien Künstlern hilft
    Von Natalja Joselewitsch

    Reihe: Fest und Frei gemeinsam:
    Kultur und Solidarität - 6 Stuttgart
    Von Katharina Thoms